Anzeige 
Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 87

Thema: Messerschmitt 329, ein exotisches Aircombat Modell

  1. #1
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Messerschmitt 329, ein exotisches Aircombat Modell

    Die Messerschmitt 329 reizt mich aufgrund der schönen Form schon lange. Aufgrund der komplizierten Rumpfgeometrie habe ich den Baubeginn immer wieder herausgezögert. In meiner üblichen Styroporbauweise ist der tropfenförmige Rumpf nur mit grossen Schleifaufwand herstellbar. Ursprünglich wollte ich das Modell in 1:10 bauen, durch den Exoten Thread und der Tatsache dass ich inzwischen Besitzer einer guten CNC Portalfräse bin habe ich mich dazu entschlossen die Maschine in 1:12 zu bauen. Die Maschine wird eine Spannweite von 1458mm aufweisen, ein ganz schöner Koffer für ein Aircombat Modell......

    Zur Auslegung:

    Basis für die Konstruktion ist eine Dreiseitenansicht. An den errechneten Maßen wird nichts geändert, die Maschine ist groß genug, es dürfte schwierig werden die 1700 Gramm Grenze zu erreichen. Der komplett runde und tropfenförmige Rumpf wird in Spantenbauweise aufgebaut werden. Für den Bau ist eine Heling notwendig, ich habe mich dazu entschlossen die Spanten für den Bau auf ein 8mm Alurohr aufzufädeln. Die gesamte Spantenkonstruktion habe ich so verzahnt ausgelegt, dass sich die Einzelteile durch den Aufbau selbst korrekt rechtwinklig ausrichten und Fehler ausgeschlossen werden (hoffe ich jedenfalls). Das Spantengerüst wird dann klassisch mit 2,5mm Balsa beplankt (mache ich wieder mit dem Bügeleisen....... ) In dieser Bauweise habe ich bisher noch keinen Rumpf gebaut, mal sehen was so alles schief geht.....

    Durch die beiden Druckmotoren dürfte die 329 ein schöner Fingerhacker werden, ich werde daher eine Möglichkeit zum Start mit der Flitsche einbauen.

    Die Tragflächen werden in Styro-Balsa gebaut. Als Profil habe ich das HM50t gestrakt auf ein HM50 ausgewählt. Das habe ich mir einfach von der Auslegung von flybert abgeschaut, er hat die Messerschmitt mit über zwei Meter Spannweite gebaut: http://www.rc-network.de/forum/showt...schmitt-Me-329

    Die Flächen werden teilbar gebaut, das wird meine erste selbst gebaute Steckung.....

    Die Maschine ist inzwischen komplett durchkonstruiert, in den nächsten Tage geht es an das Fräsen der Rumpfteile. Ich bin gespannt ob mein Konzept so aufgeht.

    Drückt mir die Daumen!

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    15.10.2006
    Ort
    Schlangen
    Beiträge
    1.339
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,

    prima, dass Du den Flieger jetzt in 1:12 baust! Ich drücke Dir die Daumen.

    Gruß
    ewald
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Aktueller Konstruktionsstand

    Hier seht ihr den aktuellen Konstruktionsstand. Ich werde heute von den Frästeilen die CAM Dateien erstellen und auf die Fräse bringen.

    Name:  Fertiger Entwurf V1.jpg
Hits: 2285
Größe:  22,4 KB

    Die einzige Unbekannte ist noch die Dicke des Steckungsrohres, das muss ich erst noch wickeln.....

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Clausewitz. ....

    hat gesagt, dass kein Schlachtplan den ersten Feindkontakt überlebt. Nachdem die Fräse gestern Abend die ersten Teile gefertigt hat, habe ich die Rumpfspanten noch einmal überarbeitet. Die finalen Teile werden heute gefräst.
    Eins kann ich jetzt schon sagen, ich werde keine Probleme haben die RC Anlage und Akkus unter zu bringen, denn der Rumpf ist wirklich groß!

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sektionsbauweise

    Die Rumpfteile sind heute alle fertig geworden. Zunächst wurde der vordere Rumpfteil aufgebaut. Ich habe mich entschieden für den leichten Akkuwechsel eine große abnehmbare Haube zu bauen. Durch das Akkubrett und das Trennbrett für die Haube wird der Rumpfvorderteil auf dem Baubrett aufgebaut, es muss lediglich auf die Rechtwinkligkeit der einzelnen Spanten geachtet werden. Alle Teile wurden verzapft und werden mit Ponal Express verklebt.

    Name:  DSCN0996.JPG
Hits: 2187
Größe:  55,0 KB

    Name:  DSCN0997.JPG
Hits: 2212
Größe:  67,1 KB

    Während der Kleber anzieht werden die hinteren Rumpfspanten auf ein 10mm Aluminiumrohr aufgefädelt. Mit dem 5mm Balsateil für das Seitenruder wird der Abstand zwischen den Spanten eingestellt. Die Verklebung erfolgt wieder mit Ponal Express.

    Sobald der Kleber angezogen hat wird die vordere Sektion aufgefädelt und an den die hintere Sektion verklebt. Das alles darf jetzt über Nacht abbinden. Morgen werden zwei mit Nuten gefräste Seitenspanten eingeklebt, die die endgültige Ausrichtung der Spanten herstellen.

    Name:  DSCN0999.JPG
Hits: 2197
Größe:  74,0 KB

    Name:  DSCN1000.JPG
Hits: 2207
Größe:  55,8 KB

    In die restlichen Nuten werden ganz konventionell 5mm Balsaleisten eingeklebt. Fertig ist das Grundgerüst zum beplanken!

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Sanitz
    Beiträge
    324
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bin sehr gespannt wie es weiter geht. Sieht für meine Sichtweise sehr gut aus.

    Gruß
    Claus
    Hart ist hart und weich ist weich und immer weich ist auch hart.
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.362
    Daumen erhalten
    58
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Interessanter Flieger und dann auch noch in Holz, bin gespannt wie es weitergeht

    Die Maserung für das Seitenleitwerk ist etwas ungünstig, die sollte ausschließlich senkrecht nach oben gehen.

    Grüße, Timo
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kleine Zwangspause

    @Timo: Das mit der Maserung ist mir schon bewusst. ging aber aus technischen Gründen nicht anders....... Ich werde später das wirklich große Leitwerk evtl. mit einer Lage 48g Glasfaser belegen....

    Ich muss erst mal eine kleine Zwangspause einlegen und auf die Halterung für meine neue Spindel warten. Sonst überlebt meine Proxxon das Fräsen der nächsten Teile nicht weil einfach zu schwachbrünstig.....


    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.362
    Daumen erhalten
    58
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mach doch einfach einen oder zwei schmale Schlitze und setz ein Stückchen CfK-Rohr, -Stab, ... ein. Ist leichter und stabiler, du musst ja nur die Schwachstelle überbrücken, nicht das ganze SLW.

    Timo
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    1.998
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ...und mach hinten den spitzen Bürzel weg, hats ja nicht gegeben.
    Mfg
    Herbert
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Die Heckbewaffnung...

    ist dem schwachen Haushalt zum Opfer gefallen.... Keine Angst, kommt noch.

    Bei einem möglichen Prototypnachfolger werde ich auf jedem Fall noch mehr Erleichterungen in die Spanten einbringen. Heute habe ich die Ausrichtgurte eingeklebt und die Stabilität ist jetzt schon bombig.... Hoffentlich wird es keine Bleibombe, das Spantengerüst wiegt ganze 213 Gramm....... Das lasse ich mal der Tatsache geschuldet, dass es der erste Rumpf ist, den ich mit Teilen aus meiner Fräse baue. Mir fehlt in dieser Bauweise noch die Erfahrung. Ich meine aber, dass die 1700 Gramm Abfluggewicht machbar sind.

    Auf jedem Fall hat das Modell eine enorme Rumpfbreite. Morgen kommen die Balsagurte rein, die wiegen immer hin fast nichts....

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Langsam geht es weiter....

    Aufgrund anderer Aktivitäten hatte ich letzte Woche sehr wenig Zeit. Heute konnte ich die 5x5 Balsagurte einkleben. Damit sieht man die zukünftige Form des Rumpfes schon mal sehr schön. Ich habe mich dazu entschlossen den Rumpf mit 1,5mm Balsa zu beplanken. Dazu wird die Tage die Restekiste geplündert und die Beplankungsteile zugeschnitten. Damit das Verkleben keine Ewigkeit dauert, werde ich die Teile mit meiner Bügelmethode auf Spanten und Gurte aufbügeln. Zum leichteren Biegen werden die Teile auf der Außenseite angefeuchtet. Das mache ich indem ich die Teile mit der Außenseite auf ein feuchtes Handtuch lege.

    Name:  DSCN1011.JPG
Hits: 1968
Größe:  68,2 KB

    Name:  DSCN1012.JPG
Hits: 1964
Größe:  74,4 KB

    Damit meine stillen Mitleser einen Eindruck von der Größe des Rumpfes bekommen, habe ich mal einen 3S3300 Akku auf das Akkubrett gelegt.....

    Name:  DSCN1013.JPG
Hits: 1985
Größe:  79,5 KB

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Krise wegen der Steckung

    Ich habe zur Zeit eine echte Krise. Für die Steckung habe ich ein 12mm Carbonrohr vorgesehen, dass ich hier noch rumliegen habe. Logischerweise benötige ich eine Führungshülse dafür. Die habe ich nach der hier im Forum gefundenen Anleitung gewickelt und laminiert. Außen habe ich das Laminat fest mit Frischhaltefolie umwickelt. Wohl zu fest..... ich kann die Hülse zwar mit großem Kraftaufwand auf dem Rohr schieben, bekomme sie aber nicht runter gezogen! Wohl oder übel muss ich die Hülse wohl vorsichtig runterschneiden und eine neue mit wenige Pressdruck laminieren.....

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.147
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Och manno! Grad heute habe ich den Plan von Timos ME163 eingescannt und zum Basteln ausgedruckt (der Originalplan wandert bei mir immer in den Schrank), jetzt sehe ich hier was noch Heißeres?!
    Bitte bring es in der FMT (oder gar als kostenlosen Download)! Für weitere Unverschämtheiten muss ich erst noch etwas überlegen...!
    Wie verhält sich eigentlich das Profil im Schnellflug (weit über 150 km/h)?

    Mal im Ernst: tolles Modell, einfach lecker! Ich liebe Zweimots (die P38 und HE111 brauchen Unterstützung)! Gruß Bernhard
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard FMT....

    Hm, meint ihr wirklich dass sich das lohnt???

    Ich werde mal Kontakt aufnehen mal sehen was die sagen.....

    Ich habe noch mal mit Ranis simuliert, den Strak lasse ich weg, ich nehme nur das HM50T (so wie Herbert). Die errechnete Gamma Verteilung sieht perfekt aus, in jedem Geschwindigkeitsbereich. Nach dem mit vorliegenden Daten kann ich auch die Schränkung weglassen, der Flügel fliegt bei 30km/h absolut stabil.

    Bei meinen bisherigen Nurflüglern habe ich nie eine Verwindung eingebaut.....

    Erst mal muss die Mühle fliegen, dann sehen wir weiter.....

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Messerschmitt Me 329
    Von fly-bert im Forum Nurflügel
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.04.2018, 13:51
  2. Bauthread Aircombat Messerschmitt Bf 110
    Von Paratwa im Forum Aircombat
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 12.03.2014, 20:11
  3. Hobbyking Mini Messerschmitt Bf 109 Aircombat tauglich?
    Von Rollfeldraser im Forum Aircombat
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 19:31

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •