Anzeige Anzeige
www.f3x.de   flight-composites.com
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24

Thema: Wie wird ein Stützakku angeschlossen ?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    14.05.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    683
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Wie wird ein Stützakku angeschlossen ?

    Hallo !
    Meine frage ich hab einen Asw 17 mit 4 m Spw. Darin arbeitn 8 servos empfànger ist ein Gr24 hott Regler ein YGE 100.
    Jetzt hab ich den Regler am Empfänger angeschlossen unn an Bat. Hab ich einen 4zelligen enelop 2100mah dazu geschlossen kann ich das so lassen oder hab ich das jetzt falsch angeschlossen? Habt ihr vielleicht eine zeichnung falls meine variante jetzt falsch ist.

    Danke und Gruß Andi
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    1.142
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    65
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andi,

    wenn Du den Eneloop an einen anderen Steckplatz im Empfänger
    gesteckt hast, ist alles richtig.
    Christian
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    14.05.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    683
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo !
    Ja hab den regler an steckplatz 1 und den enelopp an Bat
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    La
    Beiträge
    1.805
    Daumen erhalten
    141
    Daumen vergeben
    95
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andi,

    da hast Du eher Glück gehabt daß dieses Regler BEC den Rückstrom vom Akku abkann und nicht abgeraucht ist. Oft muß man ein BEC mit zus. Akku mit einer Schottky Diode absichern.
    Am GR-24 Empfänger (den ich auch benutze) sind alle Strom Ein-und Ausgänge parallel, es ist also egal wo Du den Akku anschließt.
    Außerdem, wenn der Strom des Regler BEC höher ist als der Akku wird der Akku ständig vom BEC geladen.

    Da ich vor der gleichen Frage mit einem Graupner HV Regler stand siehe:

    http://www.rc-network.de/forum/showt...Schottky-Diode

    Da ist es genau beschrieben.

    Lieben Gruß, Til
    Echter Flugspass für Euch: www.migflight.de ...von uns
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    14.05.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    683
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Tillux!
    Nach langem lesen bin ich jetzt auch ned gescheiter...wie hast es jetzt du gemacht?
    Gruß Andi
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    554
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Je nach Ladestand des zus. Akkus und der Regler Ausgangsspannung kann es problematisch werden. Denn die werden auf diese Weise sozusagen kurzgeschlossen.


    Ich denke, dass es ratsam wäre vom Regler nur mit dem Signal und Minuspol am Empfänger anzuschließen. Die Stromversorgung des Empfängers und der Servos entweder direkt von einem "Stützakku" aus oder über ein eigenes BEC-Modul, so wie hier im Video bei ~1:14
    https://vimeo.com/90403700
    Alle Minuspole kann man als "Masse" ansehen, beim Pluspol muss man die verschiedenen Spannungen beachten.

    In meinem Tomcat wird der Empfänger und alle Servos über das blaue BEC-Modul mit 7,7V betrieben, die Reglerausgangsspannung ist 5 oder 5,5V, diese wird aber nicht genutzt. Es gibt keinen eigenen Stützakku sondern der Regler ist parallel zum externen BEC am Antriebsakku angeschlossen.
    Like it!

  7. #7
    User gesperrt
    Registriert seit
    03.09.2008
    Ort
    Möhlin - CH
    Beiträge
    3.614
    Daumen erhalten
    144
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Tillux Beitrag anzeigen
    da hast Du eher Glück gehabt daß dieses Regler BEC den Rückstrom vom Akku abkann und nicht abgeraucht ist.
    Nein, die YGE Regler sind ausdrücklich für den Betrieb mit einem Pufferakku zugelassen.
    Dann ist es so wie Andi das gemacht hat genau richtig.

    Allerdings sind nur wenige Regler dafür vorgesehen, darum ist eine Shottky Diode zur Entkopplung in vielen Fällen Sinnvoll.
    Bei einem 4 Zellen Eneloop ist aber nicht gleich damit zu rechnen, dass das BEC abraucht, solange die Spannung des BEC höher ist als jene des Pufferakkus.
    Allerdings versucht das BEC dann permanent die Spannung des Akkus anzuheben - also fliesst ein Ladestrom zum Akku. Das ist eine unnötige Belastung für das BEC die man verhindern sollte.

    Aber wie gesagt, beim YGE Regler ist das alles nicht relevant.

    Zitat Zitat von Tillux Beitrag anzeigen
    Am GR-24 Empfänger (den ich auch benutze) sind alle Strom Ein-und Ausgänge parallel, es ist also egal wo Du den Akku anschließt.
    Mir ist kein Empfänger bekannt in dem das nicht so ist, allerdings haben manchmal nicht alle Anschlüsse den gleichen Leiterquerschnitt auf der Platine. Da macht es dann Sinn den Batt Anschluss zu verwenden.

    Zitat Zitat von Tillux Beitrag anzeigen
    Außerdem, wenn der Strom des Regler BEC höher ist als der Akku wird der Akku ständig vom BEC geladen.
    Nein, wenn die SPANNUNG höher ist!

    Mathias
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von Erdie
    Registriert seit
    02.04.2013
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    1.036
    Daumen erhalten
    45
    Daumen vergeben
    63
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Man sollte allerdings bei der Verwendung einer Diode beachten, dass die Spannungs - / Stromquelle keine Rückströme mehr puffern kann. Positive Spannungsspitzen werden nicht mehr abgefangen und können den Empfänger gefährden z. b. durch Induktion der Servoantriebe. Deshalb ist in dem Fall empfohlen, einen Kondensator einzusetzen. Zumindest wenn der Stützakku nicht verwendet wird oder ebenfalls über eine Diode angeschlossen wird.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    1.142
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    65
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Andi,

    lass Dich nicht verrücktquatschen.

    Dein Regler kann's und gibt Strom mit 5,6 Volt an den Empfänger.
    Der volle Eneloop hat auch 5,6 Volt und bleibt somit immer voll.
    Eneloops haben nur eine geringe Selbstentladung und daher muss
    man sich keine Sorgen machen, dass das BEC durch laden des
    Eneloops zusätzlich belastet wird.
    Christian
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    14.05.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    683
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hy

    Okay mittlerweile blick ich mich ein wenig durch ...es steht auch in meiner beschreibung drinnen das das verwenden eines Pufferakkus erlaubt ist .

    Ich bedank mich bei euch für eure hilfe !

    Gruß Andi
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    20.04.2002
    Ort
    Obfelden
    Beiträge
    357
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es gibt dazu eine detaillierte Beschreibung bei Volker Klemm, es wird aufgezeigt welche Spannungseinstellung am BEC sinnvoll ist:

    http://www.sport-klemm.de/projekt01/...%20Elektro.pdf
    besten Gruss André
    Like it!

  12. #12
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    29.04.2002
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    3.311
    Daumen erhalten
    121
    Daumen vergeben
    136
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von zettl57 Beitrag anzeigen
    Andi,

    lass Dich nicht verrücktquatschen.

    Dein Regler kann's und gibt Strom nein, Spannung mit 5,6 Volt an den Empfänger.
    Uli
    Milkafreund

    if ($ahnung == NULL) {read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; }
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    05.01.2011
    Ort
    Zörbig
    Beiträge
    160
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von AndreCH Beitrag anzeigen
    Es gibt dazu eine detaillierte Beschreibung bei Volker Klemm, es wird aufgezeigt welche Spannungseinstellung am BEC sinnvoll ist:

    http://www.sport-klemm.de/projekt01/...%20Elektro.pdf
    Genau so mach ich das mit dem Pufferakku schon seit vielen Jahren und es funktioniert einwandfrei.Mein Sharp Wind hat so einen abgerauchten
    Steller überstanden.

    LG Beate
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    20.10.2012
    Ort
    Kreis Aalen
    Beiträge
    64
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Tillux Beitrag anzeigen
    Hallo Andi,

    ...
    Am GR-24 Empfänger (den ich auch benutze) sind alle Strom Ein-und Ausgänge parallel, es ist also egal wo Du den Akku anschließt.
    Außerdem, wenn der Strom des Regler BEC höher ist als der Akku wird der Akku ständig vom BEC geladen.
    ...

    http://www.rc-network.de/forum/showt...Schottky-Diode

    Da ist es genau beschrieben.

    Lieben Gruß, Til
    Theoretisch ist es egal wo man den Akku anschließt doch mit zunehmenden Strömen kann es Problematisch werden. Von Graupner ist der Steckplatz 11 und 12 vorgesehen. Ich vermute das da die Bahnen für höhere Ströme ausgelegt sind.

    Gruß Dominiks
    Gruß Dominik
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    14.05.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    683
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von AndreCH Beitrag anzeigen
    Es gibt dazu eine detaillierte Beschreibung bei Volker Klemm, es wird aufgezeigt welche Spannungseinstellung am BEC sinnvoll ist:

    http://www.sport-klemm.de/projekt01/...%20Elektro.pdf

    so wie ich das hier sehe bzw verstehe... kann man sich einfach zu seinen BEC dazu hängen und sollte halt auf gewiese sachen achten.

    so wie halt das das BEC auf 5,6-5,7V eingestellt sein soll und niemals über 6 Volt da sonst mehr als 1 A strom fließt und der Sicherheitsakku überladen wird.

    verstehe ich das so richtig ...oder liege ich da jetzt falsch .

    gruß Andi
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie wird ein Schulze-Regler mcf 43-75bo mit Optokoppler angeschlossen??
    Von powerheinz im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.09.2014, 18:34
  2. Wie wird ein Lipo entsorgt?
    Von Alwin im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.08.2014, 15:22
  3. Wie wird ein Regler eigentlich angesprochen?
    Von marjot im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 15:00
  4. Wie heiß wird ein Brushless
    Von Beginner im Forum Elektroflug
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 16:22
  5. Wie wird ein Steckkiel gebaut?
    Von mfgwst im Forum Sonstige Klassen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 19:05

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •