Anzeige Anzeige
www.graupner.de   www.kuestenflieger.de
Seite 1 von 16 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 234

Thema: Elektro-RES Modelle, Umbau und Ausrüstung

  1. #1
    User
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Eschborn
    Beiträge
    203
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Elektro-RES Modelle, Umbau und Ausrüstung

    Ich eröffne diese Thema für Beiträge rund um Fragen zu Antrieb, Servos, Loggern, und Umbauten von RES Seglern zu Elektroseglern.
    Die RES Klasse hat einigen Zuspruch in den letzten Jahren, und die Zahl der E-Segler die auf RES Modellen basieren steigt.
    Ich beginne hier mit meinem Umbau eines Pures zum E-Segler. Der Pures von Josef Gergetz ist eines der erfolgreichsten RES Modelle in der letzten Saison. Mit einem behutsamen Umbau kann hier ein genau so gut fliegendes Elektromodell entstehen.
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Eschborn
    Beiträge
    203
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Es geht los

    Hallo,

    von Josef Gergetz habe ich auf "special order" einen Rumpfbausatz für den Pures bekommen. Das war einer der ersten "Facelift" Rümpfe, mit einem neuen Heckrohr. Dieses macht der Sepp nicht mehr selbst, es ist aber bei ihm in der Boutique für kleines Geld zu bekommen. Der Übergang von der Rumpfkeule zum Heckrohr ist jetzt viel eleganter gestaltet, da der Durchmesser sich von 15mm auf 12mm reduziert hat. Und so sieht der Satz aus.

    Name:  DSC02666_k.jpg
Hits: 5548
Größe:  99,5 KB

    Ich hatte mir vorgenommen möglichst wenig an der Original-Konstruktion zu ändern, daher habe ich einen Antrieb gesucht der in den schmalen Rumpf passt. Einen Getriebeantrieb wollte ich aber nicht verwenden da das i.d.R. einiges teurer wird.
    Im RCN gab es den Tipp auf einen Torcster Brushless Blue A2225/19-1350. Der 22er Aussenläufer wiegt 32g und kann bis 10A belastet werden. Ich habe ihn bei Natterer Modellbau bestellt, der Einfachheit halber auch gleich einen Torcster 12A Regler und einen 3S600 Lipo mit dazu. Das Ganze kommt auf unter 60€.

    Die Luftschraube ist eine 8x4 Cam Carbon

    So habe ich mir die Aufteilung im Rumpf vorgestellt.
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Eschborn
    Beiträge
    203
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die vorbereiteten Seitenteile zeigen wie wenig geändert werden muss. Die 1mm Aufdopplungen haben vorne im Original Ausfräsungen, daher wurden sie dort getrennt und ein Stück 1mm Sperrholz aufgeklebt. Im Motorbereich kamen 10mm Dreikantleisten dran. Die wurden einfach gerade aufgeklebt und nur an der Ecke wo sie am Aufdoppler anliegen etwas abgeschliffen. Damit liegen sie am Motorspant an. Der besteht aus 5mm Sperrholz, das ist zwar oversized gibt aber eine schöne Klebefläche die ohne weitere Verstärkung hält.
    Das Servobrettchen ist für 10mm Servos vorbereitet. Da der Rumpf innen nur 23mm hat müssen die sehr schmal sein. Seitlich versetzt damit sich die Hebel bei Vollausschlag nicht berühren, und das Servobrett ist auch 2mm aufgedoppelt damit nach unten etwas mehr Luft bleibt. Hier müssen die Kabel vom Regler noch durch.
    Angehängte Grafiken    
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Eschborn
    Beiträge
    203
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So sieht das Ganze dann beim Aufbau aus. Ich habe vorn etwas gemogelt und den Motorspant 24mm breit gemacht, trotzdem musste ich wegen dem Seitenzug innen etwas abschleifen damit sich die Glocke drehen kann. Dann einfach oben und unten die Überstände der Dreikantleisten abgeschnitten und die Schnauze in einem schönen Bogen nach vorne hin im Radius geschliffen.
    Angehängte Grafiken    
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Eschborn
    Beiträge
    203
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nach dem Beplanken der Ober- und Unterseite die Ecken gerade nach hinten weggezogen und dann schön verrundet.
    Den Deckel musste ich natürlich etwas länger machen, ich habe auch 3mm längs statt 2mm Balsa verwendet. Das waren aber auch schon alle Änderungen zum Segler.
    Angehängte Grafiken     
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Eschborn
    Beiträge
    203
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bespannt und montiert sieht der Vogel dann so aus.
    Gewicht 498 g. Der Segler hat bei mir 440 g. Ich habe noch 4g Blei am Heckrohr, man könnte also auch einen leichteren Akku nehmen. Bei dem Gewicht ist das aber nicht nötig denke ich.
    Mit dem Spinner/Luftschraube bin ich noch nicht zufrieden, da muss noch etwas eleganteres her. Die riesen Aluteile sehen nicht grad ansprechend aus.
    Auf dem letzten Bild hat noch der Altis V4 Logger seinen Platz gefunden, damit ist für E-RES Wettbewerbe alles drin.

    Und wie er fliegt? Na wie ein Pures eben! Wenn ein Maulwurf nen Furz lässt reicht das für 0,2 Höhenmeter.

    Schönen Gruß
    Jörg
    Angehängte Grafiken     
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von Volvo
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.268
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi
    Für HaNo-Res wird es einen Motorrumpf geben so das Motoren bis 28 mm reinpassen

    Norbert
    Mein Verein http://www.modellflug-re.de/links.html
    Horten H12, abzugeben,
    Zeichnungen /Konstruktionen in 2D/ 3 D auf Anfrage, Fräsarbeiten für Spanten/Rippen
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    1.014
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kleiner Tipp

    Hi,

    hab mir mal einen Miles, der in die Kategorie fällt, elektrifiziert. Mit einen kleinen Roxxy ging da wahrlich die Post ab. Ich empfehle dir, beim Senderprogrammieren unbedingt die Möglichkeit offen zu lassen, mit Halbgas zu fliegen. Ich selbe hatte einen 3 Stufen Schalter mit 50 und 100% (wenn ich mich recht entsinne) Motorleistung geproggt. 100% ging dann nur oben. Ich hatte Steigraten von mind 75°. Für ein Holzmodell echt fett.
    Oder warst du schon erfolgreich fliegen?

    Spinnerfrage: Hatte im Miles einen HM - Leichtspinner verbaut. Ist wesentlich leichter als der von RFM, den du drauf hast.

    Ansonsten war ich kurz davor mir einen Pures zuzulegen und genau da selbe zu tun wie du. Aber aufgehoben ist nicht aufgeschoben. . .

    André
    Wenn du einen "Dummen" schickst, kann kein "Schlauer" wiederkommen.
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Volvo
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.268
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi
    so die Frästeile sind von der Fräse für den HaNo-Res Motorrumpf

    Norbert
    Name:  comp_res105_0790.jpg
Hits: 5340
Größe:  198,1 KB
    Mein Verein http://www.modellflug-re.de/links.html
    Horten H12, abzugeben,
    Zeichnungen /Konstruktionen in 2D/ 3 D auf Anfrage, Fräsarbeiten für Spanten/Rippen
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von plastikmann
    Registriert seit
    16.04.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    7.301
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    92
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Picares wird nicht umgebaut, einfach der alternative Frontspant verbaut und das alternative Servobrett verbaut, fertig.

    Spinner und Mittelstücke betreffend bin ich anderweitig vorbelastet... wenn ich was passendes will hol ich mir nix von der Stange, stehen mir alle zu weit ab, bissel Versatz schadet nie
    Zumal, 28mm Mittelstücke wachsen nicht grad an den Bäumen

    Zur Ausrüstung sonst, seh ichs auch eher alternativ... ich mag den kleinen A10. 3s450 oder 2s600 sollte vollkommen ausreichen.
    Aber letzten Endes Nebensache, wenn nach Zeit X und/oder bei Höhe y der Antrieb aus ist. Der Energiebedarf bis dahin ist zweitrangig, ich glaube da wird sowieso nie jemand den Akku leer nudeln.

    Name:  test.jpg
Hits: 5194
Größe:  11,7 KB
    inaktiv
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.175
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Jörg,

    von mir war seinerzeit der Tip mit dem Torcster Motor, ich fliege den auch in nem kleinen Segler, aber mit 2mm Goldsteckern. Pass auf mit deinem Ackustecker (du verwendest nen BEC Stecker - heißt der so?). Beim Segler läuft das Teil ja mit Vollast. Als ich meine Akro-Magnum mit Pichler Nano Red draußen geflogen habe - ein paar Minuten mehr oder weniger Vollgas; ich denke der zieht dann so rund 9 Ampere - wurde der Stecker kanllheiß. Will sagen: die sind nicht für besonders hohe Ströme ausgelegt und wäre schade, wenn der Pures deswegen crashed (falls deine Empfängerstromversorgung aus dem 3 S erfolgt).
    Die Stecker sind oft an den kleinen LIpos und werden viel benutzt - meistens aber in der Halle, in der man ja fast nie vollgas (oder nur kurz fliegt).

    Viele Grüße

    Uli
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Eschborn
    Beiträge
    203
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard BEC Stecker

    Hallo Uli,

    danke für die Warnung. Ich hatte was von 10A Belastbarkeit im Kopf, aber nach einigem gegoogel scheint das nicht so ganz zu passen. Bei einigen Quellen stand was von 3A Dauer und 5A max., andere sagen 8A "Impuls". Na ja, ich frag mich bloß wie die Hersteller drauf kommen das System an Akkus zu basteln die viel mehr Strom können.
    Im Pures sind es ja immer nur 25 - 30 Sekunden, aber ein gutes Gefühl habe ich nicht mehr. Mir gefällt nur kein anderes System so gut, die 2mm Goldstecker sind ziemlich lang.

    Gruß
    Jörg
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    01.02.2011
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    240
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Jörg,
    ich würde über die JST Stecker keine 10 A drüberlassen.

    Der Nessel hat z.B. auch kurze 2 mm Stecker/Buchsen. Zusammengesteckt sind die 15 mm lang.
    Für die paar mm mehr Platzbedarf bekommst aber auch ein paar Ampere mehr Sicherheit.

    Wenn Du mal eine übersichtliche Web-Seite sehen willst
    http://www.nessel-elektronik.de/Gold...l#2-mm-GOLDI-S

    Gruß
    Sepp
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.175
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Jörg,

    kannst auch mal googeln nach Dean Goldstecker - kurz, belastbar, verpolungssicher.

    Viele Grüße

    Uli
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    11.06.2002
    Ort
    Waldbronn
    Beiträge
    214
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard PicaR.E.S. Evo Elektro

    Hallo zusammen,

    den PicaR.E.S. Evo kann man ganz wunderbar ebenfalls auf Elektro umrüsten. Mit dem empfohlenen Hacker A10-7L + 4.4:1 und einem kleinen 3s 450 mAh kann man auf 475 g Abfluggewicht kommen (Segler laut Hersteller-Webseite ab 450 g). Und wenn man die Servos sinnvoll platziert, kann man auch noch den Hochstarthaken verwenden, um bei RES-Wettbewerben (dann ohne Luftschraubenblätter) mitzufliegen.

    viele Grüße,
    Achim
    Like it!

Seite 1 von 16 1234567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. RES-Modelle
    Von Marcus M im Forum RES
    Antworten: 939
    Letzter Beitrag: 17.06.2017, 21:05

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •