Anzeige 
Seite 5 von 68 ErsteErste 12345678910111213141555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 1017

Thema: Baubericht Whirli 6

  1. #61
    User
    Registriert seit
    19.03.2008
    Ort
    Der isch am Hang!
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    super sauberer Baubericht. Hut ab Ihr geht gut ab!
    Habe seit ein paar Tagen auch einen Whirli 6 in der Werkstatt liegen.
    Muss noch eine beleidigte Fläche reparieren, den Arbeitsplatz aufräumen
    und dann geht's los. Freu mich drauf!
    Gruß Thorsten
    Nur Fliegen ist schöner!
    Like it!

  2. #62
    User
    Registriert seit
    26.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    167
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Dieter,

    ich habe auch gerade meinen Whirli 6 fertiggestellt.
    Ich habe hinten ca 3-4cm abgesägt, vielleicht finde ich das Reststück noch in der Tonne, dann kann ich es genau sagen.
    Die Länge ergibt sich aus der in der Anleitung beschriebenen Position fürs HLW. Dann noch 1cm Abstand zwischen HLW und SLW draufrechnen und die Länge, wie weit du das SLW auf den Rumpf steckst.
    Da ich leider doch relativ viel Blei in der Nase habe (ergibt sich vielleicht durch das mit Schrauben befestigte HLW), würde ich beim nächsten vielleicht noch etwas mehr kürzen. Jan Henning gibt ja einen gewissen Bereich an in dem das HLW sitzen darf.

    Gruß
    Robin
    Like it!

  3. #63
    User
    Registriert seit
    28.06.2009
    Ort
    Kleinpaschleben
    Beiträge
    397
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    also ich hab von der endleiste flügel bis slw nasenleiste 520mm
    geht super
    was sich biegt des bricht nicht :P
    Like it!

  4. #64
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    542
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bevor die Servoschächte verschlossen werden, habe ich noch ringsum dünnes Balsa zwischen Servo und Schaum geklemmt, um mögliches Ruderspiel durch sich im Schacht bewegende Servos zu vermeiden.

    Name:  IMG_1973.jpg
Hits: 3354
Größe:  104,3 KB

    erst kam der Schaum raus, jetzt kommt er wieder rein

    Name:  IMG_1974.jpg
Hits: 3357
Größe:  97,0 KB

    Dann wird der Schaum bündig verschliffen

    Name:  IMG_1977.jpg
Hits: 3336
Größe:  55,6 KB

    Zum Schluss ein wenig Kosmetik. Das ausgeschnittene Kohleplättchen kommt wieder an seine angestammte Stelle, wird mit Prittstifft auf dem Schaum fixiert, bündig angedrückt(das Depron gibt gerne etwas nach) und mit Tesaband gesichert.

    Name:  IMG_1979.jpg
Hits: 3350
Größe:  104,6 KB

    Heute kam dann auch der Wurfstift von PCM an.

    Name:  IMG_1984.jpg
Hits: 3341
Größe:  62,4 KB

    Ich bin mir noch unsicher bei dieser Wurfstiftposition. Sie ist so ja deutlich weiter hinten als vorgesehen. Was haltet Ihr davon?

    Regelkonform ist das Ganze jedenfalls.

    Name:  IMG_1983.jpg
Hits: 3338
Größe:  65,6 KB
    Gruß Dieter.
    Like it!

  5. #65
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.400
    Daumen erhalten
    52
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Dieter
    In dem Bereich liegt das Spread Tow doppelt aber die Senkrechte Knickverstärkung liegt weiter vorn.
    Gruß Jan Henning
    Like it!

  6. #66
    User
    Registriert seit
    14.05.2002
    Ort
    Porta Westfalica
    Beiträge
    3.763
    Daumen erhalten
    95
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dieter, mach den Wurfstift weiter nach vorn, da hinten
    wird er Dir über kurz oder lang den Flügel abknicken !!

    Ungefähr dorthin, wo auf dem Bild der Zollstock drüberliegt.
    Dort ggf. den Flügel aussen ein bisschen anfeilen, damit die Flucht
    des Pins zur Rumpfachse passt. Richtwert: ca. 1 mm Vorspur (also
    vorderer Rand des Pins 1 mm zum Rumpf gedreht)

    Entfetten, anschleifen bis Fasern sichtbar werden (den Pin innen auch !),
    mit Uhu Endfest 300 aufkleben. Verklebung nach 12 Std. Vorhärtung
    nochmal mind. 6 Std. auf die Heizung.

    Gruß
    Peer
    .....bisschen tiefer kannste noch !
    Like it!

  7. #67
    User
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Im Herzen der Wetterau
    Beiträge
    604
    Daumen erhalten
    141
    Daumen vergeben
    659
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Peer Beitrag anzeigen
    mit Uhu Endfest 300 aufkleben.
    Geht dafür auch normales 24h-Harz (in meinem Fall konkret: Harz L und Härter L von R&G)?
    Viele Grüße, Mike
    Wenn man nicht praktisch fliegt, dann fliegt man praktisch nicht. -- UweH
    Like it!

  8. #68
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    542
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Peer Beitrag anzeigen
    Dieter, mach den Wurfstift weiter nach vorn, da hinten
    wird er Dir über kurz oder lang den Flügel abknicken !!

    Ungefähr dorthin, wo auf dem Bild der Zollstock drüberliegt.
    Dort ggf. den Flügel aussen ein bisschen anfeilen, damit die Flucht
    des Pins zur Rumpfachse passt. Richtwert: ca. 1 mm Vorspur (also
    vorderer Rand des Pins 1 mm zum Rumpf gedreht)

    Entfetten, anschleifen bis Fasern sichtbar werden (den Pin innen auch !),
    mit Uhu Endfest 300 aufkleben. Verklebung nach 12 Std. Vorhärtung
    nochmal mind. 6 Std. auf die Heizung.

    Gruß
    Peer
    besten Dank Peer, das war sehr hilfreich!

    btw: zunächst hatte ich ja gar keine Lust zu so einem Baubericht. Mike fragte mich und ich antwortete ihm, ich sei zu faul. durch die Kommentare und Tipps der Kollegen lernt man hier allerdings unheimlich viel dazu. und es wird einem auch klar, welche Bausünden man schon begangen hat. ein großes Dankeschön auch an die Betreiber von RCN. ich muss die Bilder jetzt nicht erst durch ein Verkleinerungsprogramm jagen, bevor ich sie posten kann. Das war sehr mühsam und hat mich von weiteren bebilderten Beiträgen hier oft abgehalten.
    Gruß Dieter.
    Like it!

  9. #69
    User
    Registriert seit
    26.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    167
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier mal ein Bild von meinem Whirli.
    Gestern war ich das zweite Mal los. Ich bin ja F3K-Neuling, dementsprechend muss ich diesen Schleuderwurf noch reichlich üben...
    An der Abstimmung muss ich sicher auch noch feilen, trotzdem hat es schon richtig Spaß gemacht
    Name:  20150306_155421.jpg
Hits: 3284
Größe:  136,8 KB

    Gruß
    Robin
    Like it!

  10. #70
    User
    Registriert seit
    18.09.2012
    Ort
    Graz/Österreich
    Beiträge
    329
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hebelverhältnisse QR

    @airfish27
    Dieter, sehr sauber wie baust!
    Ich baue auch gerade ein paar DES427 mit Überkreuz-Anlenkung in eine Fläche ein, und werde auch das innerste Loch am Servohebel verwenden. Um bei 2x45 Grad Servoausschlag auf insgesamt 60 Grad Ausschlag am QR zu kommen sollte der QR Hebel nach meiner Rechnung 6mm lang sein. In deinem Post #60 sieht der QR Hebel länger aus. Wie lange ist der und welche Ausschläge bekommst du damit zusammen?

    Grüße, Georg

    @Robin: Gratuliere zum schönen Whirli! schreib doch mal mehr über deine Flugeindrücke!
    Zur Starttechnik schau dir mal in Youtube die DLG launch clinic part 1&2 an.
    Like it!

  11. #71
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    542
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von surfgeorge1 Beitrag anzeigen
    @airfish27
    Dieter, sehr sauber wie baust!
    Ich baue auch gerade ein paar DES427 mit Überkreuz-Anlenkung in eine Fläche ein, und werde auch das innerste Loch am Servohebel verwenden. Um bei 2x45 Grad Servoausschlag auf insgesamt 60 Grad Ausschlag am QR zu kommen sollte der QR Hebel nach meiner Rechnung 6mm lang sein. In deinem Post #60 sieht der QR Hebel länger aus. Wie lange ist der und welche Ausschläge bekommst du damit zusammen?

    Grüße, Georg

    @Robin: Gratuliere zum schönen Whirli! schreib doch mal mehr über deine Flugeindrücke!
    Zur Starttechnik schau dir mal in Youtube die DLG launch clinic part 1&2 an.
    Danke Georg, freut mich.

    Die Hebellänge der Ruderhörner beträgt 7,8 mm. Das sind die von Jan-Henning vorgesehenen Ruderhörner. Das reicht für 45 Grad nach unten und 20 mm nach oben, gemessen an der Flächenwurzel des Whirlis. Hierzu habe ich aber die möglichen Servoausschläge am Sender voll aufgedreht. Es dürfte ein Servoweg von 120 Grad möglich sein. Eine Untersetzung von 1:2 dürfte die Grenze des sinnvoll Möglichen sein, wenn Du einen ordentlichen Klappenausschlag nach unten für die Bremse erzielen willst.
    Gruß Dieter.
    Like it!

  12. #72
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    542
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    nächster Schritt:
    Befestigungslöcher im Rumpf bohren und schneiden.
    An den markierten Stellen hat Jan-Henning Aluplättchen eingebaut.
    Begonnen habe ich mit dem vorderen Befestigungsloch. Ich habe es stufenweise auf 3,5 mm aufgebohrt und dann mit einem 4 x 0,7 Gewindebohrer ein Gewinde eingeschnitten.

    Name:  IMG_1985.jpg
Hits: 3198
Größe:  78,0 KB

    Name:  IMG_1987.jpg
Hits: 3214
Größe:  70,0 KB

    Name:  IMG_1988.jpg
Hits: 3200
Größe:  75,7 KB

    Mit einem 8 mm Bohrer habe ich den Senkkopf in den Hardpoint der Fläche eingelassen.

    Name:  IMG_1991.jpg
Hits: 3203
Größe:  91,8 KB
    Gruß Dieter.
    Like it!

  13. #73
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    542
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hinteres Befestigungsloch

    zunächst die Fläche aufgeschraubt und zum Rumpfende hin vermessen

    Name:  IMG_1994.jpg
Hits: 3199
Größe:  76,8 KB

    dann durch das bereits vorhandene hintere Loch der Fläche die zweite Bohrung im Rumpf anfertigen

    Name:  IMG_1992.jpg
Hits: 3204
Größe:  62,3 KB

    so siehst dann fertig aus

    Name:  IMG_1996.jpg
Hits: 3209
Größe:  111,9 KB
    Gruß Dieter.
    Like it!

  14. #74
    User
    Registriert seit
    12.09.2012
    Ort
    Fronreute
    Beiträge
    97
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Dieter,

    ich habe mal eine Frage zum Senken der Schrauben in den Hardpoint. Wenn du die Senkung erst nach dem Aufbringen der CFK Flächenverbindung machst hast du ja keine Verbindung zwischen Schrauben und Aussenhülle der Fläche. Die Schraube hält ja nur den Hardpoint. Kann sich dieser nicht vom CFK Gewebe lösen?
    Ich habe bei meinem Topsky extra vor der Verbindung die Senkung eingebracht und danach in die Senkung rein laminiert. Dabei habe ich die Schrauben gewachst und ganz leicht eingedreht. Somit sind diese später beim festdrehen auch mit der Hülle verbunden. Der Aufwand ist vielleicht größer aber ich denke die Kräfte werden hier besser an die Hülle übertragen.

    Gruß Andi
    Like it!

  15. #75
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    542
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andi,

    Das ist zweifellos besser, so wie du es gelöst hast. ich denke aber, dass dies nicht unbedingt notwendig ist. dir Hartpoint ist ja um einiges grösser als die Fläche des Senkkopfes. die Gefahr einer Delamination ist meiner Meinung nach sehr gering. dies ist bei meiner Whirli 5 Fläche, die ich gebaut habe, auch nach härtesten Belastungen nicht aufgetreten.
    Gruß Dieter.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Whirli 7
    Von trmk3 im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 04.12.2016, 21:37
  2. Whirli Fläche und Leitwerke
    Von Gast_22053 im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 13:29

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •