Anzeige 
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Nano QX FPV "Tuning"

Baum-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    User
    Registriert seit
    04.05.2007
    Ort
    Hürth
    Beiträge
    47
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Nano QX FPV "Tuning"

    Hi,

    ich hab mir als einstieg in die FPV-fliegerei einen Nano QX FPV gegönnt.
    Einen normale Nano QX fliege ich schon einige Zeit. Mit dem Normalen fliege ich so zwischen 4 und 6 Minuten je nach dem wie wild ich fliege ;-)

    Mit dem FPV kam ich aber gerade mal auf 3:40 Minuten. Bestenfalls!
    Das war indiskutabel, da musste was getan werden. Der größte Unterschied lag im Gewicht. Wiegt der normale 18g so kommt der FPV auf 22g.
    Mein erster Versuch war alles überflüssige weg zu schneiden. Die "Stoßstangen", und die Akkuhalterung fielen als erstes weg. Das brachte aber gerade mal etwas über ein halbes Gramm
    Nagut, der erste Probeflug zeigte, selbst zehntel Gramm bringen schon etwas. So kam ich schon auf 4 Minuten bevor der Akku abschaltete.
    Allerdings kann ich diese Maßnahme keinem empfehlen. Durch das Wegschneiden der Akkubügel, wird der Rahmen extrem instabil und er fliegt nicht mehr so sauber wie vorher.
    Jetzt ging ich ans eingemachte! Die Motoren wurden direkt an die Platine gelötet, der Stecker zwischen Akkustecker, Platine und Kammera wurde entfernt und das Kabel von der Kammera gegen dünneren Lackrdaht getauscht. Resultat: wieder 1Gramm weg. Der Gummi-Rahmen war aber immer noch ein Problem. Zum Glück kenne ich einen Fräser, der CFK-Teile fräsen kann. Also los gehts. Erster Versuch, ein CFK-Rahmen mit 0,8mm Dicke. Gewicht 1,6 Gramm Original wiegt 3,5 Gramm. Stabiel aber zu elastich. Es gab so starke vibrationen, das er noch nicht mal abhob.
    Zweiter Versuch Ein CFK Material mit Schaumkern bestehend aus zwei mal 0.3mm CFK und 3mm Hartschaum. Gewicht 1,3 Gramm und einiges steifer.
    Der Flugversuch folgte und war vielversprechend jetzt hatte ich aber ein ganz anderes Problem. Der Kopter wurde von einem unangenehmen extrem hohen Pfeifen / Quitschen begleitet. Das lag wol daran, das die Motoren direkt mit dem CFK-Rahmen verbunden wahren.
    Rahmen nr. 3 muste her. Dieses mal mit 7mm statt 6mm Bohrungen für die Motoren. Die hab ich das mit Gummischlauch eingesetzt.

    Fazit: Er wiegt jetzt 2 Gramm weniger was sich nach nicht viel anhört, aber jetzt fliege ich mindestens 5 minuten mit den original Akkus. Und das viel Präziser als mit dem original Rahmen. Wenn ich dann auch noch stärkere Akkus nehme (SLS Xtron) komme ich auf über 7 Minuten Flugzeit!


    Gruß Dirk
    Angehängte Grafiken    
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. MC-32 Alu Tuning Schiebedrehregler "SD1" und "SD2"
    Von Modellsport Schweighofer im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.08.2012, 13:17
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.04.2011, 00:08

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •