Anzeige Anzeige
www.ejets.at   www.fantastic-jets.com
Seite 8 von 41 ErsteErste 123456789101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 106 bis 120 von 606

Thema: ***Fantastic-Jets Walkaround SebArt Mini Avanti S mit DS51 AXI HDS ***

  1. #106
    User
    Registriert seit
    03.10.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.994
    Daumen erhalten
    63
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi zusammen,

    das mit dem Aufbau des Modells ist doch wirklich kein Thema
    Man braucht wie bei vielen anderen Modellen mit elektrischen Fahrwerken auch,
    lediglich einen Servotester und einen Akku von 4,8-6,0 Volt.
    Dort steckt man die Mechaniken zusammen oder einzeln an und dreht am Poti bis das Fahrwerk
    in die gewünschte Position gefahren ist. Beim Avanti ist keine Elektronik im Fahrwerk, daher muss man den
    zweipoligen Servostecker (BEC Stecker) einfach nur umdrehen um die Pole zu vertauschen, wenn man
    in die andere Richtung fahren will....

    Und einen Modellständer (egal welcher) sollte doch bei jedem
    Piloten im Hangar sein

    Gruß Jürgen
    Like it!

  2. #107
    User
    Registriert seit
    02.06.2007
    Ort
    Lörrach
    Beiträge
    273
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Funktioniert einwandfrei 👍🏻
    Gruß,
    Michael.
    Like it!

  3. #108
    User
    Registriert seit
    04.01.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    695
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Peter Kruse Beitrag anzeigen
    Hi Michael,
    man muss die beiden Pole umpolen. Mit nem Schalter gehts nicht.
    Peter
    Das umpolen geht selbstverständlich auch mit einem zweipoligen Schalter...
    Like it!

  4. #109
    User
    Registriert seit
    15.11.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    92
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Verwendet jemand den Open Duct Trichter?
    Wie passe ich den am Besten an, dass er reinpasst?
    Habt ihr im Bereich der Impeller Verschraubung eine Aussparung reingefräst?

    Mfg Dom
    Like it!

  5. #110
    User
    Registriert seit
    03.10.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.994
    Daumen erhalten
    63
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Einlauftrichter für 90 mm HDS und Jetfan

    Zitat Zitat von FlyingDom Beitrag anzeigen
    Verwendet jemand den Open Duct Trichter?
    Wie passe ich den am Besten an, dass er reinpasst?
    Habt ihr im Bereich der Impeller Verschraubung eine Aussparung reingefräst?

    Mfg Dom
    Hallo Dom,

    Du musst lediglich den Aussendurchmesser anpassen, man muss nichts ausschneiden, ausser im Bereich der Räder. Den immpeller so weit wie möglich vorne befestigen, dann kann man sogar die
    Radausschnitte am Rumpfboden ein Stück weit überbrücken, im Serienmodell wurden ja die Radschächte leider weggelassen.
    Sollte dann ungefähr so aussehen:

    Name:  IMG_0842.jpg
Hits: 2656
Größe:  75,1 KB

    Gruß Jürgen
    Like it!

  6. #111
    User
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    40
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Elektrische Fahrwerke

    Hallo Gemeinde,
    ich habe da mal eine Frage.
    Nachdem nun mein Avanti fast fertig ist stelle ich fest das zumindest mein Bugfahrwerk in beiden Endpositionen erheblich Mengen Strom zieht.
    Ich habe ein HV System installiert und das Fahrwerk über einen Servo V Limter von Emcotec geschützt nachdem Jürgen mitgeteil hat das seine Fahrwerke bei 7,2 Volt sich in Rauch verabschiedet haben.
    An meiner MC- 24 habe ich schon den Servoweg auf 50% reduziert leider ohne Erfolg.
    Liegt es evtl. an einer Einstellung oder muss ich die Fahrwerke ausbauen und überprüfen.
    Wer hat Erfahrungen.
    Update, selbst bei ausgebautem Bugfahrwerk wird der Motor des Fahrwerks warm er scheint nicht in die Endposition zu fahren, obwohl optisch der Messingbolzen in dieser Endposition zu sein scheint werde das Teil heute Abend mal zerlegen, dann berichten.

    Danke



    Lowrider
    Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert,
    wird die Stimme eines Experten sein,dersagt: Das ist technisch unmöglich.
    Like it!

  7. #112
    User
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    40
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von J.G Beitrag anzeigen
    Hallo Dom,

    Du musst lediglich den Aussendurchmesser anpassen, man muss nichts ausschneiden, ausser im Bereich der Räder. Den immpeller so weit wie möglich vorne befestigen, dann kann man sogar die
    Radausschnitte am Rumpfboden ein Stück weit überbrücken, im Serienmodell wurden ja die Radschächte leider weggelassen.
    Sollte dann ungefähr so aussehen:

    Name:  IMG_0842.jpg
Hits: 2656
Größe:  75,1 KB

    Gruß Jürgen
    Also ich habe die Radschächte mit einem Styropor Formteil abgedeckt da wir einen Rasenplatz haben und ich einfach nicht wollte das der Impeller Rasen und anderen Dreck "sauber" kleinschreddert.
    Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert,
    wird die Stimme eines Experten sein,dersagt: Das ist technisch unmöglich.
    Like it!

  8. #113
    User
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    40
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Lowrider1957 Beitrag anzeigen
    Hallo Gemeinde,
    ich habe da mal eine Frage.
    Nachdem nun mein Avanti fast fertig ist stelle ich fest das zumindest mein Bugfahrwerk in beiden Endpositionen erheblich Mengen Strom zieht.
    Ich habe ein HV System installiert und das Fahrwerk über einen Servo V Limter von Emcotec geschützt nachdem Jürgen mitgeteil hat das seine Fahrwerke bei 7,2 Volt sich in Rauch verabschiedet haben.
    An meiner MC- 24 habe ich schon den Servoweg auf 50% reduziert leider ohne Erfolg.
    Liegt es evtl. an einer Einstellung oder muss ich die Fahrwerke ausbauen und überprüfen.
    Wer hat Erfahrungen.
    Update, selbst bei ausgebautem Bugfahrwerk wird der Motor des Fahrwerks warm er scheint nicht in die Endposition zu fahren, obwohl optisch der Messingbolzen in dieser Endposition zu sein scheint werde das Teil heute Abend mal zerlegen, dann berichten.

    Danke



    Lowrider
    So habe mal ein Amperemeter zwischengeschaltet jedes Fahrwerk ob Bugrad oder Hauptfahrwerk zieht in jeder Endposition etwa 0,6 Ampere. Sollte man das Fahrwerk an den Flugakku anschliessen??? Spaß beiseite da kann doch was nicht stimmen wie schaltet der Motor ab ich habe keine Schalter gefunden, wenn ich den Fahrwerksmotor ausbaue und dann schalte per Sender läuft er endlos.
    Wer kann helfen.

    Danke

    Lowrider
    Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert,
    wird die Stimme eines Experten sein,dersagt: Das ist technisch unmöglich.
    Like it!

  9. #114
    User
    Registriert seit
    28.01.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    801
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln Fahrwerke

    Da kann irgend etwas nicht stimmen. Wenn die Endposition erreicht ist, erhöht sich die Stromaufnahme und die Elektronik im Sequencerteil soll abstellen und für die andere Richtung umpolen. So hab ich es jedenfalls verstanden. Brummt denn der Motor, als wenn er nicht abstellen kann?

    Gruß
    Peter
    Like it!

  10. #115
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    3.160
    Daumen erhalten
    358
    Daumen vergeben
    218
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Lowrider1957 Beitrag anzeigen
    ... An meiner MC- 24 habe ich schon den Servoweg auf 50% reduziert leider ohne Erfolg ...
    Worin liegt der Sinn dieser 50% Reduzierung. Meines Wissens sollen die Wege für EZFW eher auf 120-140% gestellt werden. Dürfte ein Zusammenspiel zwischen unterschiedlichen Fernsteuerungen und FW-Elektronik sein bzw. um die jeweiligen Schaltschwellen zu erreichen.
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  11. #116
    User
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    40
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fahrwerksprobleme Mini Avanti

    Hallo Gemeinde,
    ich habe gestern abend mal experimentiert, also bei mir laufen alle Fahrwerke auf Anschalg und ziehen Strom in der jeweiligen Endstellung, die Reduktion auf 50% war nicht richtig. Ich habe mit Sebart gestern Abend ausführlich korrespondiert er schickt mir eine neue Steuerung, mal sehen ob das was bringt.
    Die Fahrwerke selbst sind in Ordnung.


    Melde mich wenn ich sie habe.




    Lowrider
    Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert,
    wird die Stimme eines Experten sein,dersagt: Das ist technisch unmöglich.
    Like it!

  12. #117
    User
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    40
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hps Beitrag anzeigen
    Worin liegt der Sinn dieser 50% Reduzierung. Meines Wissens sollen die Wege für EZFW eher auf 120-140% gestellt werden. Dürfte ein Zusammenspiel zwischen unterschiedlichen Fernsteuerungen und FW-Elektronik sein bzw. um die jeweiligen Schaltschwellen zu erreichen.
    Da bin ich nicht sicher mit der Schaltwelle, der ein und ausfahr Impuls wird ja einwandfrei gegeben nur in der Endpostion schaltet die Sebart Steuerung die Motoren nicht ab.

    Aber sie brummen nicht sondern ticken nur ganz leise wenn man genau hinhört. Bei mir in der Werkstatt läuft ein Radio da habe ich das sehr lange überhört.

    So nochmal einen Versuch gemacht mit 150% bleibt gleich, wie ist es bei euch mit den Anzeigen. Bleiben in der jeweiligen Endstellung die Leds an , also rot oder blau oder sind sie aus.
    Bei mir brennen sie jeweils durch.
    Wer kann mir da helfen.

    Danke


    Lowrider
    Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert,
    wird die Stimme eines Experten sein,dersagt: Das ist technisch unmöglich.
    Like it!

  13. #118
    User
    Registriert seit
    15.11.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    92
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von J.G Beitrag anzeigen
    Hallo Dom,

    Du musst lediglich den Aussendurchmesser anpassen, man muss nichts ausschneiden, ausser im Bereich der Räder. Den immpeller so weit wie möglich vorne befestigen, dann kann man sogar die
    Radausschnitte am Rumpfboden ein Stück weit überbrücken, im Serienmodell wurden ja die Radschächte leider weggelassen.
    Sollte dann ungefähr so aussehen:

    Name:  IMG_0842.jpg
Hits: 2656
Größe:  75,1 KB

    Gruß Jürgen
    Danke für die Info. Werde mich am Wochenende dranmachen. Wetterbericht verheißt sowieso nix gutes...

    Bezüglich dem Staub & Dreck ansaugen & schreddern; wieso nicht ein feines Netz vorspannen?

    MfG Dom
    Like it!

  14. #119
    User
    Registriert seit
    03.10.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.994
    Daumen erhalten
    63
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von FlyingDom Beitrag anzeigen
    Danke für die Info. Werde mich am Wochenende dranmachen. Wetterbericht verheißt sowieso nix gutes...

    Bezüglich dem Staub & Dreck ansaugen & schreddern; wieso nicht ein feines Netz vorspannen?

    MfG Dom
    Hi Dom,

    so viel Dreck ist das nicht, die Räder laufen ja nicht direkt unter den Öffnungen, Abhilfe schafft natürlich ein feines Gitter vor dem Fan. Gibt auch einige Piloten der Szene, die das schon erfolgreich so machen,
    anscheinend ist auch kein Leistungsverlust zu bemerken

    Gruß Jürgen
    Like it!

  15. #120
    User
    Registriert seit
    03.10.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.994
    Daumen erhalten
    63
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fahrwerkstüren fixiert

    Hallo zusammen,

    wie schon mal angekündigt, hatte ich bei der ersten Mini Avanti nach einiger Zeit im Praxisbetrieb die Fahrwerkstüren im geschlossenen Zustand fixiert und dann Öffnungen in die
    Fahrwerksklappen geschnitten und so zusätzlich noch ein paar Gramm Gewicht gespart und für mehr Alltagstauglichkeit gesorgt. Leider hat die Mini Avanti dann das Zeitliche gesegnet bevor ich den Umbau
    dokumentieren konnte. Jetzt ist die neue fast flugfertig und ich kann die Bilder an dieser Stelle noch nachliefern

    Urzustand mit beweglichen Fahrwerkstüren:

    Name:  IMG_2960.jpg
Hits: 2267
Größe:  99,8 KB

    Nach dem Dremeleisatz:

    Name:  IMG_2961.jpg
Hits: 2284
Größe:  108,6 KB

    Alle Anlenkungen und Sperrholzteile auf der Innenseite wurden entfernt, Servos ebenfalls

    Name:  IMG_2962.jpg
Hits: 2259
Größe:  95,4 KB

    Beide Türen mit Klebeband verbunden und die Ausschnitte grob festgelegt und angezeichnet

    Name:  IMG_2963.jpg
Hits: 2268
Größe:  191,8 KB

    Name:  IMG_2964.jpg
Hits: 2262
Größe:  196,8 KB

    Probieren ob's passt und vorsichtig nacharbeiten

    Name:  IMG_2965.jpg
Hits: 2276
Größe:  71,7 KB

    Name:  IMG_2966.jpg
Hits: 2273
Größe:  103,8 KB

    Name:  IMG_2967.jpg
Hits: 2271
Größe:  107,3 KB

    Name:  IMG_2968.jpg
Hits: 2264
Größe:  59,0 KB

    Danach Feinarbeit bis es so aussieht, es wird nur so viel Material entfernt wie unbedingt nötig,
    aber das Fahrwerksbein soll sich natürlich auch nicht mit den Türen verklemmen können, war ja der Sinn der Übung hier Abhilfe zu schaffen

    Name:  IMG_2972.jpg
Hits: 2262
Größe:  200,6 KB

    Name:  IMG_2976.jpg
Hits: 2257
Größe:  105,7 KB

    Da das Fahrwerk im eingefahrenen Zustand keine Verdrehsicherung hat und es testweise dazu geführt hat, dass es an der Fahrwerkstür hängenbleibt,
    wenn es sich im Rumpf zur Seite neigt, musste eine Lösung her.
    Also die beiden Madenschrauben die das Fahrwerk am Verbindungsstift fixieren, gegen zwei M3x12 Schrauben ersetzt, die dann zur Zwangsstabilisierung in
    Verbindung mit zwei kleinen Anschlagkissen aus 5 mm Moosgummi sorgen. Problem gelöst

    Name:  IMG_2982.jpg
Hits: 2264
Größe:  224,4 KB

    Name:  IMG_2984.jpg
Hits: 2256
Größe:  109,2 KB

    Name:  IMG_2986.jpg
Hits: 2262
Größe:  111,2 KB

    Name:  IMG_2987.jpg
Hits: 2285
Größe:  116,2 KB

    Mit Tesa werden dann die überarbeiteten Türen am Rumpf befestigt, ist fast nicht zu sehen und bei Bedarf schnell wieder entfernt.
    Von der Seite betrachtet, ist trotz des Ausschnittes das Bugrad selbst im eingefahrenen Zustand nicht zu sehen.
    Klar ist es nicht ganz so schön wie mit den beweglichen Türen, aber ich finde es erträglich

    Name:  IMG_3001.jpg
Hits: 2248
Größe:  38,3 KB

    Name:  IMG_3002.jpg
Hits: 2240
Größe:  45,3 KB

    Operation beendet

    Später mehr

    Gruß Jürgen
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 897
    Letzter Beitrag: 16.10.2019, 19:24
  2. Antworten: 131
    Letzter Beitrag: 26.02.2019, 12:16
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.10.2015, 19:56
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.02.2015, 14:11

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •