Anzeige Anzeige
www.schuebeler-jets.de   www.ejets.at
Seite 38 von 38 ErsteErste ... 2829303132333435363738
Ergebnis 556 bis 561 von 561

Thema: ***Fantastic-Jets Walkaround SebArt Mini Avanti S mit DS51 AXI HDS ***

  1. #556
    User
    Registriert seit
    04.01.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    670
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Impeller zerlegt

    Heute hat's mit den Impeller zerlegt
    Beim Start Vollgas reingeschoben und als er volle Drehzahl hatte gab's einen Schlag und der Flieger sah so aus wie auf'm ersten Bild.

    Über die Ursache grübele ich noch. Der Antrieb hat bisher ca. 12-13 Flüge einwandfrei funktioniert. Der Impeller ist mit 45.000 U/min zwar genau am Limit, aber ich kann mir schwer vorstellen daß er sich einfach so zerlegt. Ich habe den Verdacht, daß er die Einlauflippe eingesaugt hat, von ihr kamen nämlich im Moment des Knalls Fetzen aus'm Schubrohr geflogen. Die Einlauflippe ist mit GfK-Klebeband befestigt, welches ich aber leider nur an den oberen 2/3 des Umfangs anbringen kann. Ich bekomme den Impeller mitsamt Schubrohr nur ohne Lippe reingeschoben und kann diese dann erst im Modell befestigen. Dann kommt man aber an das untere Drittel nicht mehr dran. Möglicherweise habe ich da die Saugkraft des Aggregates unterschätzt.

    Name:  Mini Avanti S Impeller Schaden 1.jpg
Hits: 531
Größe:  139,4 KB

    Name:  Mini Avanti S Impeller Schaden 2.jpg
Hits: 533
Größe:  101,9 KB
    Like it!

  2. #557
    User Avatar von tuxian
    Registriert seit
    30.05.2008
    Ort
    Waidhofen/Thaya
    Beiträge
    1.185
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich konnte meinen Einlauftrichter auch nicht anders fixieren, hatte aber den weißen von Jürgen von Fantastic Jets verwendet. Dieser hat mit dem Klebeband immer gut gehalten.

    Gruß
    Markus
    Sender: MZ-32 Land: Sebart Avanti S mit FT220, Black Horse Viperjet mit K70G, Sebart PC-12 XL, Black Horse L-39 Wasser: Icon A5 1,8m, PH Canadair
    Like it!

  3. #558
    User Avatar von cal
    Registriert seit
    19.07.2013
    Ort
    Bertschikon
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    10
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Freunde der kleinen Italienerin

    Meine Avanti hat inzwischen über 60 Flüge hinter sich (bei durchschnittlich gut sieben Minuten Flugzeit sind das doch schon 7 Flugstunden...). Ich fliege sie mit 8s/5Ah und elektrisch gebremsten Rädern (JP Hobby, 150g Zusatzgewicht für den Luxus). Damit liegt sie bei ca. 4.1kg Startgewicht.

    Sie fliegt wie auf Schienen und hängt (mit gegenüber der Anleitung wesentlich reduzierten Ausschlägen) sammtweich, wie ein grosser Jet, an den Knüppeln. Eine wirkliche Freude!

    Nun habe ich ihr vor 10 Tagen meine Möbius umgeschnallt. Heraus gekommen ist das hier:



    Viel Spass mit diesem tollen Flieger!


    Michi



    (Mehr Details und Bilder zu meiner Avanti gibts hier: https://modellflug.aeolus.ch/blog/tag/mini-avanti-s/)
    Like it!

  4. #559
    User
    Registriert seit
    03.10.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.879
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Befestigung Einlauflippe oder Einlauftrichter

    Hallo zusammen,

    die sichere Befestigung eines Einlaufringes oder Einlauftrichter ist halb so wild. Es geht eigentlich nur darum, den Ring daran zu hindern, dass er bedingt durch die Strömung und den Auftrieb der dabei entsteht, nach vorne wandert, sich quer stellt und angesaugt wird.

    Auf der oberen Seite, die in der Regel gut zugänglich ist, hat sich bis heute das Tesa Textilgewebeband bewährt, auf der unten liegenden Seite, die nur schwer, oder garnicht zu erreichen ist, sichere ich die Einlauflippen und Trichter seit Jahren mit einem Streifen Tesafilm auf der Innenseite.
    Dabei wird der Streifen über die gesamte Einlauflänge bis ca. 15-20 mm hinter die Rotorebene auf der Mantelinnenseite geklebt.

    Ist easy funktioniert und hält

    Ein Bild dazu:

    Name:  IMG_6191.jpg
Hits: 260
Größe:  115,3 KB


    Gruß Jürgen
    Like it!

  5. #560
    User
    Registriert seit
    04.01.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    670
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke, Jürgen. Hast du damit noch nie das Problem gehabt, daß der Tesa Streifen eingesaugt wird ?
    Ich habe es jetzt mit ziemlich viel Verfummelung geschafft, unten auch KLebeband anzubringen (durch die Öffnungen der Radausschnitte) und ich werde jetzt vor jedem Flug checken, daß das alles noch fest ist. Er fliegt mittlerweile wieder mit komplett neuem Impeller. Auch der Motor war nur noch Metall-Schrott. Die Lackschäden muss ich jetzt noch reparieren. Wahrscheinlich mit passender Folie.
    Like it!

  6. #561
    User
    Registriert seit
    03.10.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.879
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Befestigung Einlauflippe oder Einlauftrichter

    Zitat Zitat von AlexBonfire Beitrag anzeigen
    Danke, Jürgen. Hast du damit noch nie das Problem gehabt, daß der Tesa Streifen eingesaugt wird ?
    Hi,

    ich mache das seit Jahren so und auch wenn ich auf Kundenwunsch Antriebe in Modelle Installiere, wird es so gemacht. Vorher alles sauber machen und entfetten und den original Tesa verwenden, das hällt ewig.
    Die Strömung verläuft ja auch in Längsrichtung, die Kräfte die hier auf den Tesastreifen wirken sind gering.

    Bei deinem Rotorcrash bin ich mir nicht so sicher, das der Einlaufring die Ursache war, der Fan könnte auch was durchgesaugt haben.

    Gruß Jürgen
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 878
    Letzter Beitrag: 13.07.2018, 23:00
  2. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 16.04.2018, 09:23
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.10.2015, 19:56
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.02.2015, 14:11

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •