Anzeige Anzeige
www.hoelleinshop.com   aero-naut.de
Seite 2 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 120

Thema: Sukhoi 31 Scale 3D von Hyperion

  1. #16
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    10.636
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    142
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motordom

    Durch Rückwandmontage wird auf dem Motordom (33,7 g) der Motor befestigt.

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 032.jpg
Hits: 5498
Größe:  54,5 KB
    Like it!

  2. #17
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    10.636
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    142
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kabinenhaube

    So kommt die Kabinenhaube (48,3 g) sicher verpackt aus der Schachtel. Es sind keinerlei Arbeiten an der Haube notwendig. Sie ist sauber lackiert und wird über 4 Magnetpaare gehalten.

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 033.jpg
Hits: 4904
Größe:  54,5 KB

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 034.jpg
Hits: 4822
Größe:  52,9 KB
    Geändert von Gerhard_Hanssmann (08.08.2006 um 17:56 Uhr)
    Like it!

  3. #18
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    10.636
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    142
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Cowling

    Die Cowling ( 62,4 g) ist in GFK-Bauweise ausgeführt und sauber, dreifarbig hochglanzlackiert.

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 036.jpg
Hits: 4822
Größe:  48,0 KB

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 038.jpg
Hits: 4791
Größe:  51,4 KB

    Eine Befestigung des Motors über einen CFK-Spant in der Cowling ist machbar.
    Like it!

  4. #19
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    10.636
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    142
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fahrwerk, Flächenverbinder

    Das Duraluminiumfahrwerk hat eine Masse von 31,9 g. Der CFK-Flächenverbinder ist an der Oberfläche rund geschliffen und hat die Maße: D = 11 mm, l = 455 mm. Seine Masse beträgt 16,7 g.

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 042.jpg
Hits: 4817
Größe:  45,8 KB
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    10.636
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    142
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kleinteile

    Hochwertige Kleinteile (39,9 g) wie Leichträder, Seilzüge, Ruderanschlüsse, GFK-Ruderhörner usw. ergänzen den komplett ausgestatteten Baukasten.

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 040.jpg
Hits: 4807
Größe:  62,9 KB


    Die Massen aller Baugruppen und Kleinteile summieren sich zu 627 g auf.
    Like it!

  6. #21
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    10.636
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    142
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Abzugsbilder

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 039.jpg
Hits: 4782
Größe:  56,7 KB
    Like it!

  7. #22
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    10.636
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    142
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Antriebseinheit

    Motor: Z 3019-12
    Regler: Hyperion 50A BEC
    Akku: 3s1p Litestorm 2100 mAh
    Luftschraube: AE CC 12 x 6,5 mit 52 mm Meyerklemmmittelstück und 50 mm Spinner.

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 006.jpg
Hits: 4857
Größe:  57,5 KB

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 044.jpg
Hits: 4739
Größe:  50,6 KB

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 046.jpg
Hits: 6219
Größe:  49,7 KB
    Like it!

  8. #23
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    10.636
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    142
    0 Nicht erlaubt!

    Standard RC-Ausstattung

    Auf allen Rudern werden HS 65 Servos verwendet. Die Servos sind mit 11 g leicht, schnell, stellgenau und kräftig. Als Empfänger wird ein Sexta verwendet.

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 047.jpg
Hits: 4729
Größe:  57,8 KB
    Like it!

  9. #24
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    10.636
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    142
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die SU-31 25e von Hyperion und die >>Extra von Extreme Flight<< sind von der Konstruktion sehr ähnlich und in der Bauausführung vergleichbar gut gebaut. Es verwundert daher nicht, dass die Modelle aus der gleichen fernöstlichen Produktionsstätte und dem gleichen Konstrukteur kommen.

    Zitat Extreme Flight:
    "The Hyperion line is built in the same factory as our aircraft and our construction techniques trickle into the models of other companies. Their aircraft are designed by the factory engineers who are exposed to our construction techniques and this no doubt influences their own design work."

    >>Quelle<<
    Like it!

  10. #25
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    10.636
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    142
    0 Nicht erlaubt!

    Standard 1. Bauschritt: Querrudereinbau/ Servoeinbau

    Die Mitte der Fliesscharniere wird angezeichnet. Sie werden bis zu ihrer Mitte in die Schlitze der Tragfläche geschoben und mit Sekundenkleber von beiden Seiten verklebt. Warten, bis der Sekundenkleber wirklich trocken ist. Das Querruder auf die Fliesscharniere schieben. Darauf achten, dass alle Fliesscharniere in den Schlitzen sind und der Abstand des Querruders zur Flächenendleiste ca. 0,9 mm beträgt. Der gleichmäßige Abstand wird mit einem 0,9 mm dicken Holzstück kontrolliert. Auf der Querruderseite werden die Fliesscharniere von beiden Seiten verklebt. Nach dem Trocknen, kontrollieren, ob alle Verklebungen sicher halten.

    Auch seitlich muss zwischen dem Querruder und der Tragfläche ein Abstand von ca. 1 mm vorhanden sein, damit der maximale Querruderausschlag genügend groß wird.

    Das passgenaue GFK-Ruderhorn wird im Bereich der Klebefläche angeschliffen und mit Sekundenkleber verklebt.

    Mit einem scharfen Messer wird die Bespannung beim Querruderschacht entfernt.
    Für die HS 65 Servos muss der Servoschacht ca. 2 mm verlängert werden. Es ist vorteilhaft, wenn der Servoarm zur Nasenleiste zeigt, denn dann ist das Querrudergestänge (1,2 mm Federstahldraht) länger. Damit bleibt der Winkel zwischen dem Querrudergestänge und der Rumpflängsachse bei großen Ausschlägen kleiner als bei kurzem Gestänge.
    Die Anlenkung ist kraftschlüssig und spielfrei. Das Querruderende lässt sich nur um das minimale Spiel des Servogetriebes von ca.+/- 0,5 mm hin-und herbewegen.

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 049.jpg
Hits: 4625
Größe:  38,8 KB


    Die Querruderservos sind selbststeckend mit dem Empfänger verbunden.

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 051.jpg
Hits: 4620
Größe:  45,8 KB

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 053.jpg
Hits: 4604
Größe:  65,0 KB
    Like it!

  11. #26
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    10.636
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    142
    0 Nicht erlaubt!

    Standard 2. Bauschritt: Einbau des Höhenleitwerks

    Vorbereitungen für das Verkleben der Dämpfungsflosse:

    Bei der Dämpfungsflosse des Höhenleitwerks wird im Bereich der Rumpfklebestellen die Folie vorsichtig entfernt, ohne das Holz dabei zu verletzen.
    Die Folie dazu in der Mitte auftrennen und beim Hochziehen nach aussen gegen die scharfe Klinge eines Rassiermessers, das sich an der Schneidestelle befindet, drücken.


    Die Fliesscharniere werden in den Höhenruderhälften mit Sekundenkleber verklebt.

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 064.jpg
Hits: 4580
Größe:  45,2 KB


    Vor dem Verkleben der Dämpfungsflosse mit dem Rumpf wird die Parallelität der Dämpfungsflosse zur Fläche durch Peilen kontrolliert. Eventuell muss an der Rumpfaussparung für die Dämpfungsflosse etwas nachgearbeitet werden, bis die Fläche parallel zum Höhenleitwerk ist.

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 066.jpg
Hits: 4577
Größe:  42,2 KB


    Mit einem scharfen Messer wird die Folie über dem Höhenruderservoschacht entfernt. Für die HS 65 Servos muss der Servoschacht ca. 2 mm verlängert werden.
    Like it!

  12. #27
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    10.636
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    142
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Höhenruderhälften werden zur Aufnahme des Höhenruderverbinders aus 2 mm Rundstahl vorbereitet. Dazu wird ein 2,5 mm Loch in das Höhenruder gebohrt und eine ca. 2,5 mm breite Rille mit dem Balsamesser geschnitten.

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 071.jpg
Hits: 4552
Größe:  48,2 KB


    Kontrolle, ob alles passt.

    Name:  SU-31 scale, 3D Hyperion 070.jpg
Hits: 4570
Größe:  46,3 KB
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    08.12.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.488
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Mal wieder ein schöner Baubericht, Gerhard!

    Sag mal, hab ich da was überlesen? Wie werden die Höhenruder im Normalfall laut Baukasten /-anleitung verbunden?

    Das Seitenleitwerk wird einseitig angeschlagen, oder ist die unterschiedliche Höhenruder-Aussparung ein Fehlerchen?

    Gruß,
    Alex
    Für die Masse zu genial,
    doch die'ist sowieso egal !
    Like it!

  14. #29
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    10.636
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    142
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von AAAB507

    Das Seitenleitwerk wird einseitig angeschlagen, oder ist die unterschiedliche Höhenruder-Aussparung ein Fehlerchen?

    Gruß,
    Alex

    Ja, Fehlerchen.

    Der Stahl-u-Bügel ist nach Bauanleitung die Verbindung der beiden Höhenruderhälften. So realisiere ich das auch.
    Das Seitenruder wird über Seilzuganlenkung realisiert.
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    08.12.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.488
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hmm. Aber nicht vorgebohrt? Find ich irgendwie etwas enttäuschend, der Rest schaut ja wirklich gut aus! Ein guter Kumpel hat neulich erst die 1,85er Yak fertig gemacht (- da werd' ich auch noch einen kleinen "Bericht" drüber reinstellen ), die war eigentlich echt gut. Und die anderen Bauberichte zeigten ja im Grunde auch keiner wirklichen "Schwächen"...
    (gut, sind Kleinigkeiten, aber etwas schade!)

    Alex
    Für die Masse zu genial,
    doch die'ist sowieso egal !
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Edge 540 Hyperion ARF scale and 3D von Hyperion
    Von Gerhard_Hanssmann im Forum Elektroflug
    Antworten: 664
    Letzter Beitrag: 15.10.2012, 13:27
  2. Extra 260 ARF, 40 e, scale und 3D von Hyperion
    Von Gerhard_Hanssmann im Forum Elektroflug
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 21:11
  3. Big YAK 54 ARF Super Scale von Hyperion 185 cm
    Von Gerhard_Hanssmann im Forum Elektroflug
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 08:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •