Anzeige Anzeige
modellflug-xxl.com   www.balsabar.de
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 40

Thema: Lasercut Firmengründung

  1. #16
    User
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    Allmersbach i.T.
    Beiträge
    17.000
    Blog-Einträge
    245
    Daumen erhalten
    653
    Daumen vergeben
    2.256
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Anderl Beitrag anzeigen
    Holz Modelle sind nicht mehr nur kein Mainstream mehr, sie sind out!
    Schau doch mal in die Modellflieger Zeitschriften. Grüße
    aha...
    die Modellzeitschriften sind gaaanz sicher der Spiegel der Modellfliegerwelt..., der Copter-Hersteller ist der Spezialist für Holz...

    @Yvonne: du bist hier leider in der falschen Nische gelandet, bei "Flugmodellbau allgemein, oder Retro" wären deine Fragen besser aufgehoben. Es gibt durchaus Firmen die in diesem Segment bestehen.Wenn ich es richtig verstehe habt Ihr selbst auch ein paar Ideen und wollt hier nur noch zusätzliche.

    Der "Normal" Bürger braucht zum Beispiel zu Ostern: Hasen, zu Weihnachten Weihnachtsmänner, etc...
    Frohe Ostern, Gruss Hans ... Dekorbögen Carrera ASW 17 klein, gross, ASW 19, Lift, Loft, Favorit, Trico, Passat, Optimus ... BLOG Luftraum
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    26.10.2008
    Ort
    Pommesland
    Beiträge
    344
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Böse Gründerstimmung?

    Mein Gott, was für eine Gründerstimmung hier. Geht nicht, Holz baut eh keiner mehr, auf die Nase fallen, bringt kein Geld, etc.... Was soll den das? Wollt ihr alle Briefträger werden und auf die Rente warten?

    Yvonne, es gibt kein fertiges Rezept, man kann aber aus allem etwas machen. Mann (Frau) muss nur den Willen haben, sein Ziel zu erreichen. Dazu gehört aber auch das richtige Produkt, zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort, für den richtigen Preis.

    Firmen wie Woodwings, Fräsfritz, Decker-Planes, Weiershäuser, und viele mehr zeigen, daß es geht. Egal was die Jungs hier über Holzbau sagen. Es darf nur kein me-too-Produkt sein. Lieber ein richtiges tolles Produkt statt Masse, alle oben genannten Firmen haben so angefangen.

    Setz euch hin, macht ein vernünftiges "Brainstorming", sucht nach der Lücke. Die gibt es immer, man muss sie nur finden. Schreibt alles auf und vergesst vor allem Dinge wie "geht nicht", "kann ich nicht", "gibt es schon", "find ich nicht gut ", etc.... (Es gibt auch ausreichend Literatur zu diesem Thema)

    Lasst Euch bitte den Spass am Neuanfang nicht nehmen, ich wünsche Euch jedenfalls viel, viel Glück.

    René
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    02.09.2007
    Ort
    Drolshagen
    Beiträge
    52
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln Lasercut Firmengründung

    Hallo,
    ich finde euer Vorhaben eine gute Sache.
    So eine Sache ist mit Risiko verbunden, aber
    wäre Otto lilienthal oder die Brüder Wright kein Risiko eingegangen,
    hätten wir jetzt keine Luftfahrt

    Wenn ihr ein paar Nischen findet, habt ihr bestimmt gute Chancen aus euerer Idee was
    zu machen.

    Bsp: Modellständer für eine leichte Montage,
    ein Schleppflugzeug im 2m Bereich (BSP: CNC-Telemaster)

    Denn würden bestimmt gerne viele bauen, wenn sie den als Bausatz kriegen würden oder
    ein ähnliches Modell.

    Ich drücke euch die Daumen, weil ich denke ist gibt trotz der genannten Hersteller/Anbieter immer noch genung Potenzial.

    Gruß Twin Astir
    Like it!

  4. #19
    User gesperrt
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    501
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich denke das Yvonne das ganze noch nicht gut genug durchdacht hat. Ein Lasercutter der 10mm schneidet und eine vernünftige Größe hat kostet zich tausend
    Euro. Dann wollen die meisten nichts zahlen. Dann bauen fast alle keine Holzmodelle mehr und die bauen haben entweder selbst eine CNC Fräse oder im Bekanntenkreis. Dann sich nur auf das fertigen von Bauteilen zu beschränken halte ich für überhaupt nicht rentabel. Ich denke schon wenn man einen Lasercutter besitzt kann man damit Geld verdienen aber wahrscheinlich nicht viel im Modellbaubereich als Fertiger von Teilen.

    Ich kann auch nicht verstehen wie die Leute hier jemanden raten können so was zu probieren und nicht besser sagen lass es sein das wird nichts. Weil wenn ich mir das durchlese was Yvonne geschrieben hat kommt mir es vor wie eine fixe Idee. Wer sich eine so teure Maschine kaufen will sollte einen Tip-Top Business Plan haben und genau wissen was er machen möchte.
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    29.04.2002
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    3.319
    Daumen erhalten
    123
    Daumen vergeben
    141
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Yvonne Beitrag anzeigen
    Ich habe im Rahmen meiner Arbeit die Möglichkeit, das zu tun. Da ich mich in absehbarer Zeit mit dieser Tätigkeit selbständig machen möchte....
    Liest sich so, als wäre es bereits jetzt techn. möglich, einen Absatzmarkt zu erschließen ? Ggf. mit Kostenbeteiligung bei Mitnutzung der Maschine, oder las ich das falsch?

    Den Mutmachern: Haftet Ihr auch dafür, wenn man/frau auf die Schnauze fällt ? Telemaster-Schlepper, wer braucht sowas, gibt es ja bereits mehrfach, und : Ist ja wohl nicht rechtefrei.....
    Oben sind ein paar Firmen genannt, die es angebl. alle geschafft haben: Da steckte ja wohl immer erstmal der Entwickler dahinter, und die CNC kam dann später, als die Kopierfräse nicht mehr aktuell war. Lenger hatte mit seinen Flächenbausätzen doch auch so angefangen.
    Für alles findet sich nunmal keine Marktlücke. Zumindest keine rentable.
    Ich habe vorgestern mal auf eine Seite geschmökert, Nurflügel - Horten. Bausatz für einen 1,20 m Nurflügel über 200 €. Sowas muss man zwar erstmal konstruieren und flugfertig serienreif entwickeln, aber, glaubst Du davon kann man rentabel eine Laserschneidmaschine betreiben? Das geht nur wenn man kaufmännisch nicht rechnen will.
    Ein Freund von mir hatte mal eine Nische gefunden, konnte feinmechanisch alles, die Garage war ein Maschinenpark, er baute u.a. Spezialteile in ca. 10er-Serien für Motorräder, später dann erstand er für echt wenig Geld eine Wasserstrahlschneidmaschine. Er dachte kaufmännisch und setzte auch einen Stundensatz für die Maschine an, der auskömmlich war. Er schnitt im Lohnauftrag für jemanden Bausätze.
    Durch die vielen Kleinfräser ist dieser Markt aber wohl sehr gesättigt, auch wenn manche gerne mal einen Holzbausatz in die Hand nähmen. Aber auch hier gibt es bereits wahnsinnig viel.
    Einen Tipp: Es gibt CAD-Pläne von irrsinnig vielen Modellen,gesammelt auf div. Webseiten ( ja, auch veröffentlicht), aber wohl nicht gewerblich rechtefrei. Ergründe doch mal ob ich bei Dir genau diese Teile schneiden lassen dürfte ( allerdings: Man muss da die Teile ja erst sortieren auf Werkstoffe, und dann zusammenlegen, Grundrisse raus, etc. etc. etc.). Diese Stunden wird bei Einzelstücken keiner zahlen, und Serie wie gesagt.
    Uli
    Milkafreund

    if ($ahnung == NULL) {read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; }
    Like it!

  6. #21
    User Avatar von GC
    Registriert seit
    12.06.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.859
    Daumen erhalten
    298
    Daumen vergeben
    112
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Yvonne,

    ich finde Deine Idee und Deine unternehmerische Einstellung sehr gut!

    Weiterhin spricht für Dich, dass Du offensichtlich viel Liebe zu Deinem Vorhaben hast und nicht gleich nach einem halben Jahr Millionär sein willst (sprich, dass es Dir nicht nur ums Geldverdienen geht).

    In Deutschland ist das leider so, wenn jemand eine gute Idee hat, dass gleich viele aufstehen und 1000 Gründe haben, warum das nicht gehen kann. Früher hat mal jemand zu Henry Ford gesagt, dass sich Autos nicht durchsetzen werden, weil die Apotheken nur geringe Mengen Benzin auf Lager haben.

    Mich wundert nur, dass nicht vorgeschlagen wurde, dass Du erst einmal einen Buchhaltungskurs belegen müsstest und das ganze mit einem Steuerberater durchsprechen solltest (als könne der Steuerberater Dir die unternehmerische Einschätzung abnehmen).

    Das Problem mit den Plastikteilen lässt sich relativ leicht lösen: Entweder stellt ihr Flieger her, die keine speziellen Plastikteile benötigen oder ihr macht eine Kooperation mit einer Firma, die entsprechende Teile fertigt.

    Ich würde jetzt das Haupt-Augenmerk darauf richten, für wen ihr was herstellen möchtet und wie groß die Nachfrage sein könnte. Spontan fallen mir ohne Anspruch auf Vollständigkeit folgende Zielgruppen ein:

    1. Kinder. Sie sollen nicht nur am iPhone sitzen. Schau mal hier ab Beitrag #90 und die leuchtenden Augen der Kinder. Entgegen vieler Vorurteile sind auch Mädchen sehr begeistert. Dies ist ein riesiger Markt, der früher von Graupner mit dem Kleinen Uhu sehr profitabel bedient wurde, also einen Massenprodukt:
    http://www.rc-network.de/forum/showt...light=sinsheim

    2. Schulen für Modellbau AGs - so was haben viele Schulen.

    3. Nachbau alter Modelle (Vorsicht mit dem ehemaligen Hersteller abstimmen). Dieser Retro Markt ist vom Preis höher aber auch wesentlich kleiner und hier bist Du nicht die Erste.

    4. Anfertigung nach Pflichtenheft: Hochpreisig, sehr kleiner Markt.

    5. Innovative oder andersartige Modelle: Tandems, Enten, Nuris etc. Hier müssen neue Ideen geboten werden.

    6. Es gibt noch viel mehr.


    Und nun wünsche ich Dir noch das erforderliche Quäntchen Glück zu Deiner positiven Einstellung.
    Fliegergruß Gerhard
    Es gibt drei Steigerungen für Narren: 1. Fastnachter, 2. Datenschützer, 3. Politiker in der englischen Regierung
    Like it!

  7. #22
    User Avatar von DirkL
    Registriert seit
    19.06.2002
    Ort
    Oberotterbach
    Beiträge
    2.818
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    483
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GC Beitrag anzeigen
    Früher hat mal jemand zu Henry Ford gesagt, dass sich Autos nicht durchsetzen werden, weil die Apotheken nur geringe Mengen Benzin auf Lager haben.
    Der Herr Ford hatte damals ja etwas entwicklet was es noch nicht gab, Fräsdienstleister gibt es jedoch viele. Was allerdings nicht heißt, dass es nicht funktionieren könnte Wie gesagt, Businessplan schreiben, Investoren abklapper oder aber auch mal bei der Handwerkskammer vorstellen. So merkt man schnell ob man richtig unterwegs ist oder nicht.


    Gruß
    Dirk
    Like it!

  8. #23
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    7.003
    Daumen erhalten
    106
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    die Maschinengröße an den Modellbausätze auszurichten ist zu kurzsichtig gedacht.

    Denn mit Modellbausätzen für Direktvermarktung wirst Du die Maschine
    - nicht auslasten können
    - nicht abbezahlen können.

    D.gh. es rechnet sich nur, wenn Du andere, lukrativere Aufträge hast und dann in freien Zeiten die Maschine mit solchen Sachen zusätzlich auslasten kannst.

    Nimm Dir mal einen verfügbaren Baukasten (z.B. ein RES Modell) und kalkuliere für welche Kosten Du ihn herstellen könntest (Materialkosten und Maschinenstundenkosten).
    Dann ziehe diese Kosten und nochmal ein paar Euro für Reklamationen von dem Verkaufspreis ab und teile die Differenz durch die geschätzten Arbeitsstunden und Du hast deinen erzielbaren Stundenlohn.
    Nach meinen Erfahrungen wird der nicht weit über dem Mindeststundenlohn liegen und wenn es nachher blöd läuft sogar drunter.

    Leider ist Geiz immer noch bei vielen Geil und sie kaufen lieber einen billigen, schlechter gefrästen Bausatz als ein Lasercutsatz. D.h. über Qualität wirst Du nur eine geringfügig bis gar keinen höheren Preis am Markt erzielen können.

    Gruß
    Hans
    Like it!

  9. #24
    User Avatar von GC
    Registriert seit
    12.06.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.859
    Daumen erhalten
    298
    Daumen vergeben
    112
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Dirk,
    ob Bill Gates damals einen Bussiness-Plan GESCHRIEBEN hat? Hier braucht man immer Papier ...
    Investoren sind rar geworden und ob die Handwerkskammer hierzu etwas sagen kann, wage ich zu bezweifeln.
    Früher gab es mal nicht-zurückzahlbare Existenzgründerzuschüsse. Prüfe diese Möglichkeit einmal.

    @Hans,
    ich gebe Hans Recht und bis man über Qualität einen höheren Preis erzielen kann, das kann etwas dauern, bis sich die Qualität rumgesprochen hat.
    Fliegergruß Gerhard
    Es gibt drei Steigerungen für Narren: 1. Fastnachter, 2. Datenschützer, 3. Politiker in der englischen Regierung
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    16.09.2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    575
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GC Beitrag anzeigen
    ...
    In Deutschland ist das leider so, wenn jemand eine gute Idee hat, dass gleich viele aufstehen und 1000 Gründe haben, warum das nicht gehen kann. ...

    Das mag wohl sein, aber hier sehe ich das nicht. Ich glaube noch nicht mal das das ein deutsches Thema ist. Überall gibt es Zustimmer und Skeptiker. Als angehende Selbstständige muß man selber bewerten welcher Feedback für einen wichtig/richtig ist.

    Hier war die Fragestellung "ich will eine Firma gründen", das bedeutet für mich das jemand davon leben will. Die Info das das am Anfang noch nicht geplant ist kam erst später. Und zwischen einer Firma gründen und einen Lasercutter als Nebeneinkunft ist halt schon ein Unterschied.

    Das heute nicht mehr mit Holz gebaut wird sehe ich übrigens auch nicht. Baue selber auch gerade ein RES Modell. Der Baukasten war perfekt gefräst und alles dabei (auch CFK, usw) was benötigt wird. Ich habe auch gerne bezahlt was verlangt wurde, aber kann mir nicht vorstellen das jemand von den paar Baukästen leben kann.
    Aber es wird immer einen Markt geben für Holzmodelle, es ist aber wirklich nichts neues und darüber sollte man sich halt schon im klaren sein. Nur zu sagen, ja mach, super, beste Idee die ich heute gehört habe, mach dir nur keine Gedanken warum es nicht gehen könnte, usw. hilft jemanden der Quereinsteiger ist wenig.

    Andreas
    Like it!

  11. #26
    User Avatar von DirkL
    Registriert seit
    19.06.2002
    Ort
    Oberotterbach
    Beiträge
    2.818
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    483
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GC Beitrag anzeigen
    @Dirk,
    ob Bill Gates damals einen Bussiness-Plan GESCHRIEBEN hat? Hier braucht man immer Papier ...
    Investoren sind rar geworden und ob die Handwerkskammer hierzu etwas sagen kann, wage ich zu bezweifeln.
    Früher gab es mal nicht-zurückzahlbare Existenzgründerzuschüsse. Prüfe diese Möglichkeit einmal.
    Bill Gates mit einem Gründer zu vergleichen der in eine Branche einsteigen will die schon existiert ist Schwachsinn. Meines Wissens war er sogar noch minderjährig als er seine erste Firma gegründet hat und hat etwas entwickelt was es noch nicht gab.

    Da ich eine Gründung hinter mir habe, übrigens ohne Businessplan, will ich mal behaupten das ich weis wovon ich spreche. Hat übrigens so funktioniert wie geplant, jedoch fertige ich mittlerweile, teils aus oben genannten Gründen, nicht mehr für privat. Bei mir betrug das Invest jedoch nur einen Bruchteil des hier erforderlichen Startkapitals. Wir reden in diesen Fall mal locker um rund 10k€. Da sollte man sich vorher Gedanken machen was man anstellt.

    Chinalaser in erforderlicher Größe und Leistung kosten inkl. Fracht ohne Zoll aktuell ab 8k. Vergleichbare Produkte europäischer Hersteller gibt es ab rund 20k.

    Wer sich mit einer Gründung befasst sollte einschlägige Stiftungen, Investoren und die Möglichkeiten der Kammern kennen. Auch die Banken sind bei einer Gründung eine gute Anlaufstelle.


    Schöne Grüße
    Dirk
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    04.10.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    632
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    194
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bill Gates' Produkt war MS-DOS. Das hatte er bereits weiterverkauft, da gehörte es ihm noch nicht einmal: Er kaufte es einem Programmierer ab.
    Gates bzw. Microsoft haben kaum etwas relevantes erfunden: Nicht Windows, nicht die Maus, nicht den PC, nicht Textverarbeitung oder Tabellenkalkulation. Und das Internet haben sie lange verschlafen, da musste sie erst Netscape drauf bringen, was sie darauf hin illegal zu beschädigen versuchten.

    Also: Nur Mut! Die besten Geschäftemacher sind gerade nicht die, die ein gutes Produkt entwickeln können, sondern die, die sich auf die Ausbeutung vorhandener Ideen verstehen.
    Gates Papa war Rechtsanwalt, das ist auch ne gute Basis, wenn man seinen eigentlichen, wesentlichen Erfolg einem Exklusivvertrag mit IBM verdankt.

    Der Rest geht dann so:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Embrace...and_Extinguish
    Like it!

  13. #28
    User Avatar von DirkL
    Registriert seit
    19.06.2002
    Ort
    Oberotterbach
    Beiträge
    2.818
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    483
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hat Gates nicht ein Programm zur Verkehrszählung oder -Steuerung entwickelt? Jedenfalls glaub ich kaum, dass es sowas damals, 70er?, schon gab. MS DOS kam viel, viel später und war sicherlich nicht seine erste Einnahmequelle.


    Gruß
    Dirk
    Like it!

  14. #29
    User Avatar von GC
    Registriert seit
    12.06.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.859
    Daumen erhalten
    298
    Daumen vergeben
    112
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von DirkL Beitrag anzeigen
    Hat Gates nicht ein Programm zur Verkehrszählung oder -Steuerung entwickelt? Jedenfalls glaub ich kaum, dass es sowas damals, 70er?, schon gab. MS DOS kam viel, viel später und war sicherlich nicht seine erste Einnahmequelle.


    Gruß
    Dirk
    MS Dos hat er gekauft von einem 3 Mann Unternehmen in Seattle für 12.000$. Hieß damals QDOS = Quick and dirty operating System. Die 3 Herren haben Jahre später zusammen 66mio$ Abfindung bekommen, damit sie stillhielten.

    Bill Gates hat auch nichts neues gemacht. Software gab es schon früher.


    Edouard, habe eben erst Deine Antwort gelesen - unsere Beiträge haben sich überschnitten.
    Fliegergruß Gerhard
    Es gibt drei Steigerungen für Narren: 1. Fastnachter, 2. Datenschützer, 3. Politiker in der englischen Regierung
    Like it!

  15. #30
    User Avatar von DirkL
    Registriert seit
    19.06.2002
    Ort
    Oberotterbach
    Beiträge
    2.818
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    483
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Gerhard,

    das ändert aber nichts an der Tatsache, dass MS DOS nicht sein erstes Produkt war. Woher er es bekam und unter welchen Umständen dies geschah ist doch total egal. Fakt ist, dass ein Kapital vorhanden war. Sonst hätte er auch das nicht kaufen können ... Geld hat er ja, wie auch immer, damit gemacht. Also ein Invest das sich gerechnet hat.

    Hier geht es prinzipiell um nichts anderes. Hier muss sich Yvonne nur sicher sein, dass es sich auch rechnet. Sonst waren die Ausgaben sinnlos. Und das ist das worauf ich in meinem ersten Beitrag hinweisen wollte. Nicht alles was man fräst oder schneidet findet ausreichend Kundschaft. Was allerdings nicht heißen soll, dass man besser keine eigene Firma gründen sollte. Nur zu, Konkurrenz belebt ja schließlich den Markt


    Gruß
    Dirk
    Like it!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bowlus Baby Albatross (lasercut)
    Von Siggi S. im Forum Scalemodellbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.2015, 18:48
  2. LaserCut Brushless-Regler taugen sie was?
    Von Behemoth im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 10:43
  3. Pitts CNC Lasercut 800mm Spannweite
    Von dkeil im Forum Elektroflug
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 18:07
  4. Suche Doppeldeckerbausatz in Lasercut-Qualität
    Von Uwe Gartmann im Forum Elektroflug
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.09.2006, 17:16

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •