Anzeige 
cnc-modellbau.net
Seite 11 von 94 ErsteErste ... 2345678910111213141516171819202161 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 165 von 1403

Thema: Bau der CNC DIY-Fräse KIM

  1. #151
    User
    Registriert seit
    19.08.2013
    Ort
    Nordsee / Wilhelmshaven
    Beiträge
    286
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    23
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Alex,

    ich kann mich nur Hans anschließen, es gibt immer wieder die von sich meinen das Sie Halbgötter sind und die Weisheit mit Löffeln gefressen haben, also nicht beirren lassen und bei deinem Conzept bleiben.

    Gruß
    Uwe
    Qualität kann nicht durch Quantität ersetzt werden

    " I like Hirobo and JR Propo "
    Like it!

  2. #152
    User
    Registriert seit
    05.11.2008
    Ort
    Villingen-Schwenningen
    Beiträge
    1.055
    Daumen erhalten
    45
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Obstkuchen Beitrag anzeigen
    Ich sehe gerade, dass auf dem Foto auf der Startseite deiner Homepage Näherungsschalter in den HPL-Teilen verbaut sind.
    Wenn ich mich richtig an deine DXF-Files erinnere sind da keine Löcher dafür vorgesehen. Hast du dir da schon mal Gedanken gemacht, diese an den richtigen Stellen zu integrieren.
    Nein, das werde ich nicht. Die Elektronik habe ich frei gelassen. Viele bevorzugen Mikroschalter oder eine andere Einbauposition. Da es eine Sache von Sekunden ist einen 12mm-Bohrer anzusetzen kann das jeder selbst erledigen.

    Wenn du ein breiteres Portal baust, solltest du mit einer zweiten Antriebsspindel auf X planen.


    Gruß

    Alex
    Like it!

  3. #153
    User
    Registriert seit
    05.11.2008
    Ort
    Villingen-Schwenningen
    Beiträge
    1.055
    Daumen erhalten
    45
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    wurde jetzt per PM gefragt ob man die Maschine auf 2000mm Vergrößern kann. Um es kurz zu machen: Nein. So große Maschinen kosten ein vielfaches und das aus gutem Grund. Es wird von mir auch nur das eine Format geben, wer vergrößern/verkleinern möchte muß das in Eigenregie erledigen.

    Gruß

    Alex
    Like it!

  4. #154
    User
    Registriert seit
    01.05.2011
    Ort
    Marktleuthen
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Welche Antriebe?

    Habe den Beitrag nun schon die ganze Zeit unter Beobachtung und find die Bauart von Alex Super.
    Habe mir auch schon Den Frästeilesatz geordert und werde über den Winter so nach und nach diese Fräse aufbauen.

    Meine Frage zu der Steuerung:

    Benutzt ihr Controller mit Closed Loop System? Braucht man das für unseren Hobbybereich? In wieweit kann man dem verlieren von Schritten entgegenwirken?

    Gruß
    Like it!

  5. #155
    User
    Registriert seit
    23.04.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    243
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Alex,
    ich bin vor ein paar Tagen auf deine Fräse aufmerksam geworden.

    Das was du da konstruiert/gebaut hast entspricht genau dem, was ich auch gerne hätte:

    Ein für Modellbauer wie mich ausreichender Verfahrweg von 1000 x 400 x 100 mm (viele Fräsen haben "nur" 300 x 400 mm, was mir zu wenig ist.
    Müheloses bearbeiten von Holz, Kunststoff und Verbundstoffen (keine Metalle).

    Dann finde ich es super, dass du es hier öffentlich machst und uneigennützig die benötigten Unterlagen anbietest.

    Schade finde ich die Äußerungen von manchen Usern. Ihr macht hier zumindest die Stimmung kaputt. Mich ärgert das schon beim Lesen!


    Ich hab das Ganze jetzt mal anhand deiner Stückliste überschlagen:

    Aluprofile, Winkel, Nutsteine über MOTEDIS für insgesamt 181,66€
    Mechanik von DOLD für insgesamt 601,95€
    Lager, Kupplugen von MIXWARE für insgesamt 86,94€
    Sonstiges ???
    HPL Teile ??? ca. 150€

    Summe: 1020,55€ plus den Baumarktkram

    Brauche ich die Sachen von Sorrotec unbedingt?
    Du hast da ein Gehäuse (es geht ja auch ein altes vom PC), das Interface Pro mit Kabeln, den Elektrosatz (wofür?) und den Fräser (ich habe eine Proxxon) bestellt.

    Ich überlege ernsthaft, diese Fräse zu "bauen". Es kostet ja nur etwas Geld und Zeit. Die Mammutarbeit hast du ja schon gemacht.

    Würdest du mir dabei etwas Hilfe geben? Ich bekomme sicherlich Probleme.

    Viele Grüße und lass dich bitte nicht entmutigen,
    Julian
    Like it!

  6. #156
    User
    Registriert seit
    05.11.2008
    Ort
    Villingen-Schwenningen
    Beiträge
    1.055
    Daumen erhalten
    45
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Julian,

    natürlich kannst du auch ein altes PC-Gehäuse nehmen. In deiner Aufstellung fehlt aber noch die Elektronik komplett. Dein Proxxon ist als Handgerät ganz nett, zum CNC-Fräsen ist das Ding aber nicht gemacht. Kauf lieber gleich eine Kress und nicht erst wenn deine Proxxon nach kurzer Zeit verschlissen ist. Natürlich würde ich dir helfen. Das wird aber aller voraussicht nach nicht nötig sein, da hier in Kürze wohl noch einige mehr anfangen zu bauen und sich gegenseitig unterstützen werden.


    Gruß

    Alex
    Like it!

  7. #157
    User
    Registriert seit
    23.04.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    243
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    danke für den Hinweis mit der Elektrik.
    Ich bin da vorhin durcheinander gekommen, weil ich mich am 8mm Durchmesser aufgehalten habe und zwei Artikel verwechselt habe.


    Du hast diesen Artikel verlinkt:

    http://www.ebay.de/itm/3axis-Nema23-...item2c7ca66c15

    Beim "Breakout Board" verraten die aber kaum was.

    Kann ich auch dieses Board verwenden? Das sieht sehr viel einfacher von den Anschlüssen aus:

    http://www.ebay.de/itm/New-3-Axis-CN...item5af37b77b0


    Dann möchte ich wissen, ob ich die Fräse mit einem USB -> LPT Adapter betreiben kann oder ob ich noch einen Uralt PC mit dieser Schnittstelle brauche?


    Den Hinweis (Proxxon) nehme ich dankend zur Kenntnis. Ich hab dich jetzt so verstanden, dass ich ihn verwenden kann, aber nicht sollte.
    Zum Testen reicht er also, wenn ich klarkomme, kaufe ich neu.

    Wofür ist der Elektrosatz für EGH.ALU1 EKS.EGHALU1 von Sorrotec?

    Gruß,
    Julian
    Like it!

  8. #158
    User
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    18km südl. Lutherstadt Wittenberg - PLZ 06901
    Beiträge
    432
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,

    ich wollte mal wieder ein Update geben:
    Der erste Teilesatz ist ausgeliefert und wird sicher in den nächsten Tagen zusammen gebaut. - Wenn dann alles passt, werde ich in den nächsten Tagen die restlichen 6 Sätze ausfräsen.
    Allerdings sind die alle 6 schon bestellt und die erste Anfrage für einen weiteren Bausatz ist auch schon da.

    Da bei einer Bestellung weiterer HPL-Platten ja auch wieder Versand- und Zuschnittpauschalen anfallen (da ich Platten mit 1,3m x 3,05m nicht direkt aufgespannt bekomme, muß ich sie zerschnibbeln lassen...), möchte ich beim nächsten Mal wieder die gleiche Menge ordern, da diese Menge den geringsten Verschnitt hat. Dazu würde ich aber zunächst gern wieder 4 Vorbestellungen zusammen haben...

    Grüße Daniel.

    PS: @Alex
    Die Auswahl der Elektronik komplett offen zu lassen finde ich absolut OK, allerdings gibt es sicher einige (und ich hätte mich auch zu dieser Gruppe gezählt), die nichts gegen eine Empfehlung für einen Typ Endschalter oder Initiatoren einzuwenden hätten. - Vor allem, wenn in dem Zeichnungssatz (z.B. jeweils in einem extra Layer) entsprechende Ausfräsungen / Löcher / Bohrungen enthalten wären, die dann wahlweise mit gefräst oder eben auch weggelassen würden. - Damit bleibt die Flexibilität erhalten... - jeder kann sich entscheiden, ob er sein eigenes Süppchen kochen will oder lieber auf Bewährtes zurückgreifen will - und das auch je nach Geldbeutel...

    Außerdem muß ich mal los werden, daß ich begeistert war, die Teile nach dem Ausfräsen mal zusammen zu puzzeln - da war NULLL SPIEL in den Steckungen - alles fügte sich "saugend" zusammen. - Super Arbeit das... !
    LG Bruchi alias Daniel.
    CNC-Modellbau & Frässervice
    http://www.modellbau-mit-cnc.de
    Like it!

  9. #159
    User
    Registriert seit
    23.04.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    243
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bruchflieger Beitrag anzeigen
    PS: @Alex
    Die Auswahl der Elektronik komplett offen zu lassen finde ich absolut OK, allerdings gibt es sicher einige (und ich hätte mich auch zu dieser Gruppe gezählt), die nichts gegen eine Empfehlung für einen Typ Endschalter oder Initiatoren einzuwenden hätten. - Vor allem, wenn in dem Zeichnungssatz (z.B. jeweils in einem extra Layer) entsprechende Ausfräsungen / Löcher / Bohrungen enthalten wären, die dann wahlweise mit gefräst oder eben auch weggelassen würden. - Damit bleibt die Flexibilität erhalten... - jeder kann sich entscheiden, ob er sein eigenes Süppchen kochen will oder lieber auf Bewährtes zurückgreifen will - und das auch je nach Geldbeutel...


    Sehe ich genauso!
    Like it!

  10. #160
    User
    Registriert seit
    24.05.2010
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    298
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Julian,

    Steuerungen kann man schon bei ebay kaufen. Hierzulande giebt es aber auch shops mit günstigen Steuerungen.
    Die MDLCNC-Schrittmotorsteuerung wird z.B. oft verwendet. http://www.rc-letmathe.de/CNC-Technik/CNC-Elektronik.


    Gruß
    Rudi
    Like it!

  11. #161
    User
    Registriert seit
    23.04.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    243
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Rudi,

    mir ging es nicht um die Quelle, sondern darum, ob diese Steuerung kompatibel ist.

    Ich habe außerdem noch nicht verstanden, wie das mit der Spannungsversorgung funktioniert.
    Alex hat dieses Set in Gebrauch:

    http://www.ebay.de/itm/3axis-Nema23-...item2c7ca66c15

    Das Netzteil liefert 36V:
    PCPower supply 350Watts (36VDC/9.7A)

    Das Breakout Board hat 5V.
    Woher kommen die 5V?

    Sorry für die Fragen, ich bin da (auch) Neuling
    Like it!

  12. #162
    User
    Registriert seit
    24.05.2010
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    298
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dieses Set ist schon reichlich an Kraft. Wenn es bei Alex funktioniert wird es passen.
    Für die 5V brauchst du vermutlich noch ein extra Netzteil. Manche nehmen ein USB-Ladegerät.

    Gruß
    Rudi
    Like it!

  13. #163
    User
    Registriert seit
    05.11.2008
    Ort
    Villingen-Schwenningen
    Beiträge
    1.055
    Daumen erhalten
    45
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    eine Empfehlung habe ich ja schon gegeben. Ich habe für 200€ einen Komplettsatz incl. Breakoutboard und Netzteil in der Bucht gekauft. Im Zweifelsfall immer stärker dimensionieren, deswegen hab ich zu den Motoren mit der 8mm Welle und nicht zu denen mit 6,35mm geraten. Ich denke aber die würden auch gehen. Das Chinaboard geht wunderbar, hab ich auch benutzt bis ich es beim experimentieren mit den Induktionsschaltern gehimmelt habe. Das Board bei Sorotec hab ich mir gekauft weil ich die induktiven Näherungsschalter unbedingt ausprobieren wollte. Die 100€ kann man sich locker sparen wenn man Mikroschalter verwendet. (Die Sorotec-Maschinen haben z.B. standardmäßig Mikroschalter und das funktioniert wunderbar). Ob man einen Rechner mit LPT-Schnittstelle braucht hängt davon ab welche Steuerung man verwendet. Wenn man wie ich Linux benutzt, dann ja. Man kann als günstige Alternative aber auch Estlcam benutzen und mit einem Arduino über USB anschließen zumal man ja eh ein CAM braucht. Oder Eding-CNC oder Win-pcnc oder Planet CNC oder Mach 3 evtl. noch mit Smoothstepper oder, oder...Jeder soll verbauen was er für richtig hält. Weiter vorn hat ja schon jemand nach Closed-Loop gefragt, was ich für totalen Overkill halte, aber bitte, jeder so wie er mag. Die Ansprüche liegen z.T. himmelweit auseinander und daher ist auch die Wahl der Schalter und ihre Einbauposition offen. Das Bohren in HPL ist mit jedem Akkuschrauber total easy und in Sekunden erledigt. Man muß eh am ende Löcher bohren für Notaus, Schleppketten, Verteilerkästen, Kabelkanäle etc. Hier jetzt jeder Eventualität gerecht werden zu wollen und am Ende noch zig Version die sich nur in verschiedenen Bohrlöchern voneinander unterscheiden anzubieten ist Quatsch. Meine 12mm Löcher für die Näherungschalter hab ich in 10 Sekunden ohne Anzeichnen nach Augenmaß gesetzt. Dazu sollte sich jeder in der Lage fühlen der diese Maschine baut.

    @Daniel. Sei froh das ich es so simpel halte, so kannst du auch mal auf Vorrat fertigen oder wirst einen Satz problemlos wieder los wenn jemand abspringt ohne das du Rücksicht auf 10 unterschiedliche Varianten nehmen mußt.

    @Julian. Die 5V brauchst du zum Betreiben des Breakout-Boards und die 36V für die Schrittmotoren. Die 5V kann man sich per USB vom Rechner klauen.

    Die Lethmate-Steuerung ist auch nicht schlecht. Hab ich schon mal in schwächerer Form bei einer Styro-Schneide verbaut. Ich fand den Gedanken aber sexy die Endstufen einzeln zu haben so das man im Falle eines Defekts nicht gleich das ganze Board wegschmeissen muß zumal es preislich keinen Unterschied macht, aber wie gesagt, jeder so wie er mag. Ich möchte darauf hinweisen das ich Erfahrung mit diesen Komponenten habe und daher weiß wie man sie in Betrieb nehmen muß. Für jemanden der gar keine Erfahrung hat lohnt es manchmal etwas mehr Geld auszugeben und bei z.B Sorotec eine garantiert funktionierende Elektronik inc. Beratung und Support zu kaufen.

    Gruß

    Alex
    Like it!

  14. #164
    User
    Registriert seit
    12.10.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    3
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hätte da noch ein paar Fragen zu den Aluminiumprofilen, bzw. zu den Lieferanten:

    1. Wie maßhaltig/rechtwinklig sind den die Profile bei den diversen Anbietern?
    Wenn ich 1202 mm länge bestelle, kommt das Zeug dann mit 89° Winkel und 1204 mm lang?

    2. Z.B. die 80x40 mm Profile gibts bei item24.de in verschiedenen "Gewichtsklassen" (Eco, Light, Standard, Schwer), wobei die schweren auch steifer sein sollen.
    Spricht irgend was dagegen die Profile mit der höheren Gewichtsklasse zu verwenden? Außer der Preis vielleicht :-)

    3. Was ist davon zu halten, die Profile mit Sand zu füllen? Das soll wohl helfen Schwingungen zu reduzieren?
    Bin ich in irgend einem anderen Thread drüber gestolpert, finds grad aber nicht.

    Gruß
    Jochen
    Like it!

  15. #165
    User
    Registriert seit
    13.09.2015
    Ort
    raabau140
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Alu profile

    ich habe meine bei Motedis gekauft
    laut liste
    alles ok
    der hat alles was man braucht
    helmut
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 10.04.2015, 07:05
  2. Markieren und Beschriften mit der CNC-Fräse?
    Von matze777 im Forum CAD & CNC
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 18:51
  3. Neue Version der CNC Fräse TRON verfügbar
    Von Jens Niemeyer im Forum Private Seiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 16:47

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •