Anzeige Anzeige
Vorwerk Twercs   cnc-modellbau.net
Seite 9 von 102 ErsteErste 1234567891011121314151617181959 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 135 von 1529

Thema: Bau der CNC DIY-Fräse KIM

  1. #121
    User
    Registriert seit
    10.10.2014
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    944
    Daumen erhalten
    72
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wo kommt denn jetzt das Titan auf einmal her?
    LOL
    Like it!

  2. #122
    User
    Registriert seit
    24.05.2010
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    320
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    7
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Soll nur heisen, dass es keine Bauvorschrift ist und jeder es auch anders machen darf.
    Like it!

  3. #123
    User
    Registriert seit
    08.07.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    413
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von key2 Beitrag anzeigen
    Wo kommt denn jetzt das Titan auf einmal her?
    Das ist Polemik - genau wie die Behauptung, dass eine Maschine, mit der man Buntmetalle vernünftig bearbeiten kann, 3000€ kosten muss.

    Was ich hier (und nicht nur hier) massiv vermisse, ist eine ergebnisoffene Diskussion, was man aus dem Konzept machen kann.
    Das Ding hat als "freies" Projekt Einiges an Potential, ein Renner im Modellbaubereich zu werden, also auch eine eigene Community mit eigener Dynamik zu begründen, die dann aus sich heraus lebt und nicht darauf beruht, dass eine Einzelperson die ganzen Vorgaben macht und die Anderen ihm folgen.

    Dazu brauchts noch nichtmal sehr viel - nur ein bisserl Gehirnschmalz und Recherche - aber vor allem die Bereitschaft, die scheinbaren Wahrheiten zu hinterfragen. Ich habe das Ding heute mal überschlägig durchgerechnet und auch ein paar Ideen dazu - die Mühe, das aufzuschreiben, kann ich mir aber schenken, wenn das Niemand hören will....
    Like it!

  4. #124
    User
    Registriert seit
    24.05.2010
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    320
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe das Ding heute mal überschlägig durchgerechnet und auch ein paar Ideen dazu - die Mühe, das aufzuschreiben, kann ich mir aber schenken, wenn das Niemand hören will....
    Lass hören Karl.


    @Key2
    Aluminium ist natürlich auch besser als HPL. Das Konzept von Alex ist es aber einige Aluteile durch HPL zu ersetzen, so dass die Maschine billiger wird aber immer noch gut genug ist.
    Wieder eine Alufräse daraus zu machen wäre einfach "off topic".

    Gruß
    Rudi
    Like it!

  5. #125
    User
    Registriert seit
    05.11.2008
    Ort
    Villingen-Schwenningen
    Beiträge
    1.064
    Daumen erhalten
    49
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Karl,

    ich denke es ist an der Zeit einige Dinge klarzustellen. Dieser Thread hat den Namen "Bau der DIY-CNC-Fräse KIM" also meiner Fräse und nicht "Laßt uns gemeinsam eine Open Source Fräse planen". Solche Threads hat es hier auch schon gegeben, hier :http://www.rc-network.de/forum/showt...SOURCE-PROJEKT oder z.B. auch hier:http://www.rc-network.de/forum/showt...-Kampfszenario. Wenn du also etwas in der Richtung verfolgen möchtest, dann wäre es nur folgerichtig einen dieser Threads wiederzubeleben anstatt meinen zu kapern. Alle Ansätze in dieser Richtung sind bisher jedoch kläglich im Sande verlaufen und das wie ich meine aus gutem Grund. Projekte dieser Art sind nicht basisdemokratisch zu verwirklichen. Auch wenn es ätzend oder arrogant klingt, es braucht Einen der eine ganz klare Vorstellung von einem Produkt hat welches eine Nische in einem Markt besetzt und die Verwirklichung dieser Vorstellung in aller Konsequenz durchsetzt. Es ist dabei unbedingt notwendig das man dabei felsenfest von seiner Idee überzeugt ist, denn um diese Idee in der Form wie es jetzt geschehen ist auszurollen reicht es nicht ein paar Zeilen in einem Forum zu posten. Nein, man muß konstruieren, dokumentieren, recherchieren, eine Internetseite bauen, einen oder mehrere Prototypen bauen, Messen besuchen und last but not least gewillt sein das ganze zu finanzieren, denn es kostet neben einem Haufen Zeit auch Kohle und auf einen Return of Invest brauch ich wohl kaum zu hoffen. Wenn es nicht einen Einzelnen gibt der so fest an jedes Detail seiner Vision glaubt, das er bereit ist all das dafür in kauf zu nehmen dann kommt am Ende nichts weiter raus als heiße Luft. Es gibt im übrigen nur einen einzigen Indikator dafür ob dieser Einzelne mit seiner Vision richtig liegt und das ist eben der Markt. Wenn ein anderer sich durch meine Arbeit inspiriert fühlt und eine eigene Vision entwickelt und bereit ist genau diesen Weg zu gehen dann freut es mich und natürlich darf er die Ergebnisse meiner Arbeit hierfür als Basis nehmen. Eins werde ich jedoch auf gar keinen Fall machen, nämlich das Zepter aus der Hand geben und einer demokratischen Entwicklercommunity überlassen, denn dann passiert was bis jetzt immer passiert ist, es kommt am Ende kein greifbares Produkt dabei heraus.
    Linux wäre mit Sicherheit auch nicht das was es jetzt ist wenn Linus Torvalds bis heute nicht streng überwachen würde was in den Kernel kommt und was nicht.

    Gruß

    Alex
    Like it!

  6. #126
    User
    Registriert seit
    08.07.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    413
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von rkie Beitrag anzeigen
    @Key2
    Aluminium ist natürlich auch besser als HPL. Das Konzept von Alex ist es aber einige Aluteile durch HPL zu ersetzen, so dass die Maschine billiger wird aber immer noch gut genug ist.
    Wieder eine Alufräse daraus zu machen wäre einfach "off topic".
    Unter "ergebnisoffener Diskussion" versteh ich eben nicht entweder/oder. Genausowenig glaube ich, dass jeder Einsteiger, der nur mal Balsa oder dünnes Sperrholz bearbeiten will, immer dabei bleibt - das ist einfach Zwangsläufig so, dass mit den Möglichkeiten auch die Bedürfnisse steigen.

    Wenn ich einen breiten Benutzerkreis ansprechen will, kann man das vorher in der Planung berücksichtigen und schlicht viele Möglichkeiten einbauen, die den Einsatzbereich vergrößern, ohne die Grundausstattung (deutlich) teurer zu machen.

    Nur mal als Beispiel: Wenn das Ding in 16mm HPL geplant ist, gibt es keinen Grund, warum der gleiche Plan nicht in 15mm MPX oder Siebdruck, oder gar Alu auch funktionieren sollte/kann. Wenn bspw. Bruchflieger die HPL-PLatten auf einer P3 fertigt, gibt es keinen Grund, warum er nicht auch andere Materialien - meinetwegen auch Alu fertigen mag, wenn ihm das Jemand bezahlt. Es sind ja gar nicht die Materialkosten, sondern die Abnahmemengen (und damit teure EKs) und die Fertigungskosten - da macht Alu einfach mehr Aufwand, das ist unbestrittten. Deshalb würde ich es einfach vorsehen, weil es mit Sicherheit auch Leute gibt, die das haben und bezahlen wollen.

    Im Grunde müsste man die Kiste erstmal auf ihre Schwachstellen abklopfen - die sind bekannt; diese eliminieren und den Rest so flexibel gestalten, dass der "Kunde" die Wahl hat und nicht jede kleine Änderung einen Rattenschwanz an Folgeänderung und -kosten hinter sich herzieht. Halte ich für machbar.

    ..auch das Ding für kleines Geld auf Buntmetalle zu pimpen. Muss keine P2 werden - das ist auch eher unwahrscheinlich, dass das mit vertretbaren Kosten zu machen ist. Beispiele gibt es genug (bspw. Henriette), dass das auch mit China-Komponenten geht - hier muss man einfach mal die Einkaufskosten optimieren - es gibt imho keinen Grund, für ein Maximum an Fräse mit einem Minimum an Kosten unbedingt noch etliche Zwischenhändler zu füttern....
    Like it!

  7. #127
    User
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    724
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von KarlG Beitrag anzeigen
    ...auch das Ding für kleines Geld auf Buntmetalle zu pimpen. Muss keine P2 werden - das ist auch eher unwahrscheinlich, dass das mit vertretbaren Kosten zu machen ist. Beispiele gibt es genug (bspw. Henriette), dass das auch mit China-Komponenten geht - hier muss man einfach mal die Einkaufskosten optimieren - es gibt imho keinen Grund, für ein Maximum an Fräse mit einem Minimum an Kosten unbedingt noch etliche Zwischenhändler zu füttern....
    Hallo Karl.

    Das Heinis Henriette (nur die Mechanik) jetzt viel günstiger war/ist wie die P2 vom Herrman (die ich so habe nur mit einer P3 Z-Achse) wage ich zu bezweifeln. Heini hat vieles selbst gemacht bzw machen lassen. Es war eventuell alles ein wenig mehr gestaffelt als mal eben 3400 EUR auf den Tisch zu legen, aber mit Zeit/Aufwand und Material bewegt er sich locker in dem Bereich, wenn nicht sogar darüber.

    Dazu kann Heini aber vielleicht selbst was sagen.

    Lieben Gruß,
    Udo
    Airfield: http://fmsv-kleinenbroich.de <- Neue Version online -> reinschauen erwünscht!
    RF1000/2000 3D Drucker Community www.rf1000.de
    Like it!

  8. #128
    User
    Registriert seit
    08.07.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    413
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Udo,

    Zitat Zitat von cessnamover Beitrag anzeigen
    Das Heinis Henriette (nur die Mechanik) jetzt viel günstiger war/ist wie die P2 vom Herrman (die ich so habe nur mit einer P3 Z-Achse) wage ich zu bezweifeln.
    darüber rede ich ja. Man muss keine P2 nachbauen mit NEFF-Spindeln und Taiwanführungen. Es reicht (imho) den meisten völlig, bessere Chinaqualitäten zu verbauen - das hat Heini ja gezeigt, dass man mit den günstigen China-KUS auch über Jahre gute Ergebnisse erzielen kann. Solange Jeder vor sich hinwurschtelt, den Kram zu Apothekerpreisen zusammenkauft (und auch jede Menge Fehler macht), werden auch die Endpreise nicht günstiger.

    Das wäre hier eine Chance gewesen, die aber offensichtlich nicht gewollt ist.

    Der finanzielle Aufwand ist nämlich deutlich kleiner, als behauptet. Dazu muss man sich aber mal hinsetzen und das durchkalkulieren.

    Da ich das Ding nunmal schon gerechnet habe, hier die Kurzversion (unterstellt, die 1200€ für die "Kim Pro" sind realistisch).

    Portaldurchlass kleiner machen - das ist statisch ungünstig.
    Längsträger tauschen - 80x40L gegen 80x80 schwer - kostet ~70€ mehr und reduziert die 300N-Druchbiegung von 0,22mm auf 0,078mm auf L=1200

    Die mistigen Supportet Rails raus und richtige Linearführungen (Chinaqualität) verbauen.

    Kostet als Komplettpaket (20er Führungen mit je 4 Wagen auf allen Achsen; Portal mit 3 Wagen) und passenden 3 SFU1605-3 542€ brutto incl. Fracht und Importkosten. Ist also sogar günstiger(!) als der "Istzustand".

    HPL optional gegen 15er feingefräste Alu-Platten - 60€ Materialmehrkosten

    Mutternblöcke günstiger einkaufen: http://de.aliexpress.com/item/Free-s...263215301.html
    Motorkupplungen günstiger einkaufen: http://de.aliexpress.com/item/3pcs-6...74_75,201560_1
    Schrägkugellager günstiger einkaufen: http://www.ebay.de/itm/1-Schragkugel...item5676ed9009

    Da bleiben unterm Strich ca. 70€ Materialmehraufwand übrig, die Kiste deutlich hochwertiger und stabiler zu bauen.
    Was die Fertigung der Teile in Alu statt HPL kosten würde, muss Jemand beziffern, der auch bereit ist, das für den Preis zu machen.

    Aber man MUSS ja zum Anfang gar kein Alu verbauen; was aber nicht von Anfang an eingeplant ist, wird später aufwändig und teuer.

    Klar ist die Umplanung nochmal Aufwand und da sind sicher noch ein paar Gemeinheiten versteckt, die es zu lösen gilt. Ist aber nicht unlösbar - man muss es nur wollen.

    Damit ist von meiner Seite alles gesagt und ich verabschiede mich hier....
    ..jetzt kommen eh die Erbsenzähler und Bergaufbremser.

    Gruss
    Karl




    xxxxxxxx
    Angehängte Grafiken  
    Geändert von Thomas Ebert (10.11.2015 um 14:46 Uhr) Grund: Satz gelöscht auf eigenen Wunsch
    Like it!

  9. #129
    User
    Registriert seit
    26.06.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    694
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    166
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    nur mal so am Rande und Offtopic

    Ich finde es bemerkenswert wie Karl und andere so aufwändig unterstützen und DAS OBWOHL sie eigene Produkte anbieten.

    Meine Hochachtung hierzu!
    Gruß

    Francisco
    Like it!

  10. #130
    User
    Registriert seit
    10.10.2014
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    944
    Daumen erhalten
    72
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von KarlG Beitrag anzeigen
    Warum denn eigentlich? Wenn dem AlexB sein Ego im Weg ist, es besser zu machen, planst Du einfach Deine Maschine auf die Chinaführungen um und verkaufst den Bauplan mit den Bezugsadressen für 50€/Stück. Von Ada lässt dir bei Aliexpress einen Warenkorb mit Rabattcode bauen, den Du mit der Anleitung rausgibst.
    Da kannst alles reinkippen, was eh aus China kommt und jeder Interessent braucht nur den Bestellknopf drücken.

    Für Leute, die es nicht selbst könne/wollen kannst Du oder Bruchflieger dann die Teile fertigen...



    ~110.000 (aus dem Kopf)
    Ich denke mal drüber nach und wühle meine Unterlagen hervor am Wochenende...eigentlich ist es wirklich nur ein wenig Fleißarbeit...
    Like it!

  11. #131
    User
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    724
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also DER E-Modul von Titan Grade 1 liegt bei ~100kn Legierungen bringen es auf über 120kn. Die E-Moduln von reinen Elementen sind nicht das Beste was man aus denen rausholen kann. Dafür gibts aber unseren Berufsstand, der das dann zusammen kocht

    Lieben Gruß,
    Udo
    Airfield: http://fmsv-kleinenbroich.de <- Neue Version online -> reinschauen erwünscht!
    RF1000/2000 3D Drucker Community www.rf1000.de
    Like it!

  12. #132
    User
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    724
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Warum wird denn Stahl so verteufelt? Das E-Modul ist ~3 mal höher als bei 7075. Wenn Ihr also eine steife Fräse bauen wollt nehmt S235 kostet ein Bruchteil von 7075 und kann gelasert (warsch. immernoch günstiger als 7075) aufs 1/100 mm bestellt werden. Ist nur ein Vorschlag.

    Lieben Gruß,
    Udo
    Airfield: http://fmsv-kleinenbroich.de <- Neue Version online -> reinschauen erwünscht!
    RF1000/2000 3D Drucker Community www.rf1000.de
    Like it!

  13. #133
    User
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Höpfingen
    Beiträge
    1.115
    Daumen erhalten
    126
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von cessnamover Beitrag anzeigen
    Warum wird denn Stahl so verteufelt?
    Stahl ist eigentlich super - nur die Halbzeugauswahl ist für Eigenbauten kaum geeignet.

    Die normal erhältlichen Stahlprofile nach Norm sind bauchig und reichlich krumm. Zum schrauben muss eine Menge gebohrt werden und beim schweissen wird alles erst mal noch krummer als es ohnehin schon ist. Krumm + Steif bedeutet, dass die Führungen schnell verschleißen oder schlicht und einfach klemmen wenn nicht alle Führungs- und Auflageflächen zuvor überfräst werden - und am überfräsen scheitert es, da dazu eine große professionelle Maschine benötigt wird die das in einer Aufspannung erledigen kann. Damit bleibt Stahl fast zwangsläufig professionellen Anbietern vorbehalten.
    Aluhalbzeuge sind von Haus aus viel genauer und einfacher zu verbinden.

    Christian
    CAM Software: http://www.estlcam.de
    Depron, EPP und Carbon: http://www.epp-versand.de
    Like it!

  14. #134
    User
    Registriert seit
    27.12.2003
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.494
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Udo,

    such mal hier nach Stahlfräse oder änlichem. Es gibt dazu einen Thread von dem Bau einer Fräse aus Stahl. Da gab es natürlich auch das ganz normale Gemecker das das nicht funktionieren würde. Wenn es dich interessiert sicher gut für einen Überblick und den Aufwand den man da betrieben muß. Ein wirklich guter Schweisser ist aber auch angeraten.


    Was mich wundert ist wie hier die Moderation läuft. Sonst braucht nur eine Bemerkung vorbei am Thema sein und es wird gelöscht oder der Thread wird zugemacht. Hier wird andauernd gemosert warum das nicht so oder so gemacht wird und man könnte ja alles ganz anders und besser machen.
    Ich denke der Titel sagt alles. Warum hier so viel Nebenschauplätze erlaubt werden verstehe ich beim sonstigen Verhalten der Moderatoren im RCN wirklich nicht.

    Wer den Aufbau einer weiteren Alufräse diskutieren will, kann doch einen eigenen Thread aufmachen, wo ist das Problem? Sicher werden sich auch da Leser für die Bezugsquellen von Spindeln und Co. interessieren.

    Und was hat das mit dem Ego von Alex zu tun, wenn er hier den Aufbau seiner KIM dokumentieren will und nicht den X-ten Thread wie man es anders machen kann?

    Grüße, Bernd
    Like it!

  15. #135
    User
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    724
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sorry. So war das nicht gemeint. Ich habe aus dem ganzen Thread heraus gelesen dass HPL was auch immer für ein technisches Holz das ist, nach einer stabileren Variante gefragt wird.

    Dass Stahl von haus aus Krumm ist, halte ich mal für ein Gerücht. Klar hat das auch Spannungen aber das ist irrelevant wenn es um die Genauigkeit geht. Ein Stahlblech welches man abgerichtet und am besten wassergeschnitten kauft ist maßhaltig und spannungsarm. Warum in einer Aufspannung irgendwas überfräsen? Schrauben und fertig. Das ist immernoch stabiler als Holz und Alu zusammen. Linearführungen mit Kugelumlaufwagen können btw. nicht klemmen. Wenn das passiert hast du enorme Fehler im Aufbau/Antrieb gemacht.

    Ich will nichts verbessern sondern wollte nur Stahl mal einwerfen. Hier werden um jedes Kn E-Moduln gefeilscht und ein günstiger und gut zu verarbeitender Werkstoff immer als Problemkind behandelt/abgestempelt. Stahl wird deshalb fast ausschliesslich im professionellen Umfeld eingesetzt weil Alu oder Holz geradezu lächerlich sind was E-Modul & Co angeht. Bearbeiten kann man Stahl mit jeder BF20 und/oder Bohrmaschine. Geschweisst werden muss da auch nix. Bringt nur Spannungen rein und sonst nix. Verstiften und verschrauben hat den gleichen Nutzen bei Verbindungen so wie sie bei der Fräse gebraucht werden. Am Ende steht da aber ein richtig steifer Brocken und man kann damit alles fräsen wonach einem ist und was die Spindel erlaubt.

    Ich will ja hier nicht mehr stören sorry.

    Lieben Gruß,
    Udo
    Airfield: http://fmsv-kleinenbroich.de <- Neue Version online -> reinschauen erwünscht!
    RF1000/2000 3D Drucker Community www.rf1000.de
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 10.04.2015, 07:05
  2. Markieren und Beschriften mit der CNC-Fräse?
    Von matze777 im Forum CAD & CNC
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 18:51
  3. Neue Version der CNC Fräse TRON verfügbar
    Von Jens Niemeyer im Forum Private Seiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 16:47

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •