Anzeige Anzeige
www.zeller-modellbau.com   www.ejets.at
Seite 2 von 20 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 294

Thema: Projekt 400 km/h

  1. #16
    User
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    Mömlingen
    Beiträge
    287
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also in mir keimt da auch der Verdacht, dass "M" uns da gut gemacht in den April schickt. Wie der Midifan in ein Minifan-Gehäuse montiert werden soll mit einem Motor, der 3,5kW durchsetzt, erschließt sich mir nämlich nicht so ganz. Selbst wenn das mechanisch möglich ist, glaube ich nicht, dass es strömungstechnisch irgendwie sinnvoll ist, den Midifan soweit abzudrehen.

    Gerne streue ich aber Asche auf mein Haupt, wenn uns Meinhard das Gegenteil beweist.

    Gruß Hajo
    Nur fliegen ist schöner ... ;-)
    Like it!

  2. #17
    User Avatar von GePo
    Registriert seit
    05.10.2007
    Ort
    Fernitz/Graz
    Beiträge
    1.159
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Hajo Giegerich Beitrag anzeigen
    Also in mir keimt da auch der Verdacht, dass "M" uns da gut gemacht in den April schickt. Wie der Midifan in ein Minifan-Gehäuse montiert werden soll mit einem Motor, der 3,5kW durchsetzt, erschließt sich mir nämlich nicht so ganz. Selbst wenn das mechanisch möglich ist, glaube ich nicht, dass es strömungstechnisch irgendwie sinnvoll ist, den Midifan soweit abzudrehen.

    Gerne streue ich aber Asche auf mein Haupt, wenn uns Meinhard das Gegenteil beweist.

    Gruß Hajo
    Aktionen von Querdenkern werden von vielen Mitmenschen halt nur mit Kopfschütteln betrachtet ...
    Aber der Vorteil dieser Kombination liegt in den "stärkeren" Motoren, die dadurch einen Rotor mit ca 70mm Durchmesser auf wesentlich höhere Drehzahlen bringen als einen Rotor mit ca 90mm Durchmesser.
    Und weil ein 36mm Motor halt nicht in ein herkömmlichen 70er Gehäuse passt, muss man da das Beste aus zwei Welten vereinen
    Nur so kann man mit heutigen Mitteln weit mehr als "3kg Schub" aus einem "70er Impeller" holen. UND EINES NICHT VERGESSEN: MEHR SCHUB bei gleichem Durchmesser ist immer auch MEHR STRAHLGESCHWINDIGKEIT!!

    Bin gespannt auf weitere Neuigkeiten

    Gruß, Georg
    Like it!

  3. #18
    User Avatar von "M"
    Registriert seit
    16.12.2005
    Ort
    Wegberg
    Beiträge
    1.787
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    Nur so kann man mit heutigen Mitteln weit mehr als "3kg Schub" aus einem "70er Impeller" holen. UND EINES NICHT VERGESSEN: MEHR SCHUB bei gleichem Durchmesser ist immer auch MEHR STRAHLGESCHWINDIGKEIT!!
    So ist es.

    Kein Aprilscherz ! Seht selber...

    Name:  2015-02-2112.54.06.jpg
Hits: 2230
Größe:  89,8 KB


    Grüße
    Meinhard
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    13.03.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    200
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Für die 400 km/h mit Impeller werden, mal ganz vorsichtig geschätzt, um die 8 kW nötig sein. Eher mehr.
    Aber am 1. April geht's auch mal mit weniger ...

    Gute 300 km/h sind bei der bisherigen Antriebsauslegung aber bestimmt drin. Das macht sicher auch Spaß.
    Viele Grüße
    Uli
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von edf-mike
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    36404 Martinroda
    Beiträge
    813
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo finde ich gut das auch andere mal neue Wege gehen und Grenzen neu ausloten. Ein sehr spannendes Projekt bin gespannt wie schnell Du damit wirst . Habe diesen Winter auch was schnelleres mit Mini-EVO gebaut. Ist sehr schnell habe aber noch keine Messwerte der Geschwindigkeit . Antrieb ist ein Mini-EVO mit Het 1w45 an 6s .Geregelt mit einem Graupner T100 mit Kühlkörber und CAPS 5-Modul . Damit habe ich ca 2,5Kw Leistung und 60000u/min bei 3kg Schub .

    Name:  DSCI0492.JPG
Hits: 2176
Größe:  142,0 KB
    Name:  DSCI0493.JPG
Hits: 2181
Größe:  142,5 KB

    Was hast Du für einen Motor verbaut mit welchem Regler und Akku.
    Gruß Mike
    je schneller das Modell um so tiefer muß Man(n) graben
    Like it!

  6. #21
    User Avatar von GePo
    Registriert seit
    05.10.2007
    Ort
    Fernitz/Graz
    Beiträge
    1.159
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    360km/h mit Impeller wurden schon mit ca 4,4kW geschafft
    Kommt halt auf viiiiele Faktoren drauf an ...

    Gruß, Georg
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    615
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Speed-Meinhard

    Hallo Fans,

    heute ist der 2.4., deshalb einige Messdaten:

    DR : 0,069 m
    DDü : 0,056 m
    So : 33 N
    Caus : 104 m/s
    Pel : 3200 W
    Eta : o,54

    @ Meinhard: Nur Mut, Du schaffst das!

    Gruss und tschö wa, Hans.
    Like it!

  8. #23
    User Avatar von edf-mike
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    36404 Martinroda
    Beiträge
    813
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Denke es kommt nicht nur auf die Leistung an sondern die Aerodynamik . Stirnfläche und Flächenbelastung werden eine große Rolle spielen . F5D-Modelle fliegen schon mit 1kw ca 300kmh .
    Gruß Mike
    je schneller das Modell um so tiefer muß Man(n) graben
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    970
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von "M" Beitrag anzeigen
    Hi,



    So ist es.

    Kein Aprilscherz ! Seht selber...

    Name:  2015-02-2112.54.06.jpg
Hits: 2230
Größe:  89,8 KB


    Grüße
    Meinhard
    Aha, ist es auch das Midifan Motorgehäuse mit Stator und vom Minifan nur der Mantel? Mit HET 650 Motor?
    Like it!

  10. #25
    User Avatar von GePo
    Registriert seit
    05.10.2007
    Ort
    Fernitz/Graz
    Beiträge
    1.159
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von edf-mike Beitrag anzeigen
    Denke es kommt nicht nur auf die Leistung an sondern die Aerodynamik . Stirnfläche und Flächenbelastung werden eine große Rolle spielen . F5D-Modelle fliegen schon mit 1kw ca 300kmh .
    Hallo Mike,

    Stirnfläche ist bestimmt ein sehr entscheidender Punkt, aber die Flächenbelastung?? Was soll die für Auswirkung auf TopSpeed haben?
    Da ist wahrscheinlich eher die Gesamtoberfläche des Modells ausschlaggebend. Je mehr Oberfläche - desto grösser der Luftwiderstand. Also im Vergleich zu einem F5D hat zb ein Delta (bei gleicher Spw.) viiiiiel mehr Oberfläche und müsste somit auch wesentlich mehr Luftwiderstand haben...

    Die Flächenbelastung ist meiner Meinung nach ausschlaggebend für die geringstmögliche Fluggeschwindigkeit...

    Gruß, Georg
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    13.03.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    200
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von fireeye Beitrag anzeigen
    Hallo Fans,

    heute ist der 2.4., deshalb einige Messdaten:

    DR : 0,069 m
    DDü : 0,056 m
    So : 33 N
    Caus : 104 m/s
    Pel : 3200 W
    Eta : o,54

    @ Meinhard: Nur Mut, Du schaffst das!

    Gruss und tschö wa, Hans.
    Hallo Hans,

    wie hast du denn die Strahlgeschwindigkeit Caus gemessen? Die mal einfach zu messen, das juckt mich schon ne ganze Weile.
    Viele Grüße
    Uli
    Like it!

  12. #27
    User Avatar von "M"
    Registriert seit
    16.12.2005
    Ort
    Wegberg
    Beiträge
    1.787
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi zusammen,

    wie hast du denn die Strahlgeschwindigkeit Caus gemessen? Die mal einfach zu messen, das juckt mich schon ne ganze Weile.
    die Strahlgeschwindigkeit wurde mit einem Staudruckrohr / Speedsensor von SM Modellbau gemessen.
    http://www.sm-modellbau.de/shop/prod...id=76&cPath=11

    Auf eine Messreihe zur Findung der optimalen Position des Pitotrohres wurde aber verzichtet.
    Hab eine für " mich sinnvolle" Position am Auslass festgelegt. Die Position wurde dann bei allen Messreihen beibehalten.

    War aber selber überrascht wie nahe die Ergebnisse an vorherigen Berechnungen herankamen,
    dank auch an Hans für die Unterstützung!

    Aha, ist es auch das Midifan Motorgehäuse mit Stator und vom Minifan nur der Mantel
    Ja, der komplette MidiFan Evo wurde in das Gehäuse vom Minifan gebaut. Darin läuft nun ein Motor der 90 mm EDF Klasse.

    Die hier angegebene Leistung von ca. 3,5 KW ist aber noch nicht das Ende.
    Meine Vermutung - es könnten tatsächlich bis 4,5 - 5 KW im Peak möglich sein, allerdings muss man dabei auch die Drehzahl im Auge behalten...
    Dazu noch ein Dankeschön an die Fa. Wemotec die die Feinstwuchtung durchgeführt hat.

    ...fangen aber erstmal klein an.

    Grüße
    Meinhard
    Like it!

  13. #28
    User gesperrt
    Registriert seit
    05.12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    505
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GePo Beitrag anzeigen
    ...
    Die Flächenbelastung ist meiner Meinung nach ausschlaggebend für die geringstmögliche Fluggeschwindigkeit...
    Servus Georg,

    je höher das Gewicht desto mehr Auftrieb notwendig um in der Horizontalen zu bleiben (beim Anstechen ist die Flächenbelastung natürlich ein Segen).

    Auftrieb heißt Anstellwinkel, und damit Widerstand.

    Und genau darum kann ein leichterer Flieger auch langsamer fliegen (wie Du sagst) ohne dass die Strömung abreißt, weil der nötige Anstellwinkel geringer ist...

    Gruß
    Clemens
    Like it!

  14. #29
    User Avatar von edf-mike
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    36404 Martinroda
    Beiträge
    813
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja genau so ist es . Je höher die Flächenbelastung ums so mehr Energie wird für den Auftrieb benötigt und diese fehlt dann für den Vortrieb .
    Gruß Mike
    je schneller das Modell um so tiefer muß Man(n) graben
    Like it!

  15. #30
    User Avatar von GePo
    Registriert seit
    05.10.2007
    Ort
    Fernitz/Graz
    Beiträge
    1.159
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von edf-mike Beitrag anzeigen
    Ja genau so ist es . Je höher die Flächenbelastung ums so mehr Energie wird für den Auftrieb benötigt und diese fehlt dann für den Vortrieb .
    Das versteh ich nicht !?!

    Wenn ein Starfighter also eine Grundgeschwindigkeit von ca 280km/h (is nur ne Hausnummer) braucht um fliegen zu können, dann fehlt ihm diese Energie beim Topspeed?? Muss man dann beim Topspeed wieder 280km/h abziehen

    Wieviel Energie nötig ist um fliegen zu können, hängt wohl hauptsächlich an der Aerodynamik. Und wenn der Flieger die Energie gut umsetzten kann, weil er aerodynamisch ist, kann er durchaus auch etwas schwerer sein und wird trotzdem sehr gut und möglicherweise auch sehr schnell fliegen....

    Oder hat ein vollgetankter Jet einen geringeren Topspeed als einer mit halb leerem Tank

    Ich glaube da werden zwei Sachen durcheinander gebracht

    Gruß, Georg
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.05.2014, 10:31

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •