Anzeige Anzeige
 
Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 207

Thema: Aero Commander in Eigenbau (Depron - 1,6 m): Baubericht

  1. #46
    User
    Registriert seit
    21.04.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier noch ein Bild der Drehachse: Diese wird in eine Nut gelegt und von oben mit kleinen Aluplatten festgeklemmt. Somit kann ich das Fahrwerk einfach und schnell von unten entnehmen, falls es kaputt oder verbogen ist.

    Name:  Baustufe51.jpg
Hits: 1554
Größe:  105,3 KB

    Jetzt fehlen noch:
    -die Aussparungen für die Fahrwerksbeine während des Einklappens
    -der Einzieh- und Verriegelungsmechanismus des Hauptfahrwerks
    -sämtliche Rippen im Flügel
    -Servos für die Leitwerke und Querruder+Flaps
    -die Flaps und Querruder selbst, dazu die Seiten- und Höhenruder
    -Einbaurahmen für Regler, Akku und Empfänger sowie fürs zentrale Fahrwerkservo
    -die Flächenbefestigung am Rumpf
    -das Stecksystem fürs Heck
    -die abnehmbare Nase
    -die Luftführung in den Motorgondeln
    -die Flächensteckung (3-teilig)
    -und bestimmt noch einiges mehr
    Like it!

  2. #47
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.828
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    442
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hirsch1991 Beitrag anzeigen
    Die Fläche reicht aus, mir ist klar, dass es im Extremfall abreißt. Der Schaumfuss ist somit eine Sollbruchstelle.
    Ich glaube eher, dass der Schaumfuß einfach einen Teil der Beplankung mit nimmt beim Rausreißen. Vorausgesetzt, die Klebeverbindung ist stärker als Schaum.
    Der Flieger wird 3-4 Kilo schwer, da ist Schaum als Konstruktionsmaterial schon hart an der Grenze.

    Gruß
    Juri
    Alle warten auf das Licht.
    Fürchtet euch, fürchtet euch nicht
    Like it!

  3. #48
    User
    Registriert seit
    21.04.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Glaubst du wirklich, dass das Dingens sooooo schwer wird?
    Das wäre Mist...
    Ob ich das Fahrwerk so baue wie dargestellt, wird sich zeigen. Falls es zu schwer wird, dann kommt ein billiges Drahtfahrwerk rein. Oder gar keins.
    Like it!

  4. #49
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.828
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    442
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also 3 Kilos sind schnell erreicht, bei der Größe.
    Natürlich kann man den Flieger auch leichter bauen. Aber meistens nicht im ersten Anlauf.
    Mit wie viel hast Du gerechnet?

    Gruß
    Juri
    Alle warten auf das Licht.
    Fürchtet euch, fürchtet euch nicht
    Like it!

  5. #50
    User
    Registriert seit
    21.04.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Leider ist das oft so, dass ein Flieger erst beim zweiten Mal wirklich gut gelingt. Ich habe mit ca. 2kg gerechnet. Das Fahrwerk werde ich vorerst weglassen, bis ein flugfähiges Stadium erreicht ist. Dann sieht man ja, ob noch Luft nach oben ist.
    Like it!

  6. #51
    User
    Registriert seit
    21.04.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Seitenruder

    Das Seitenruder wird entstehen. Auch in Halbschalenbauweise, was angesichts der Dicke (28mm) ein recht gewagtes Unterfangen ist. Wenn man Beplankung und das mittige Depronteil von der halben Dicke abzieht, bleiben noch 8mm für die Wurzelrippe übrig. Oben an der Spitze sind es dann 1mm Zum Glück ist die Stabilität dort auch fast schon egal. Jedoch zumindest auf halber Höhe muss das Seitenruder das Höhenleitwerk tragen. Hier soll es schön stabil sein. Weis jemand wie ich in diese Sektion Stabilität reinbringe? Ich stelle mir das ganze bis jetzt so vor: Zwischen die beiden Rippen aus Balsa schiebe ich den Holm des HR und verklebe alles miteinander. Die Servos werden unmittelbar in die Flächen geschraubt. Das ist auch am einfachsten zu warten, denn erst gestern ging mir ein Servo in der Dewoitine flöten. Mitten im Flug blieb daher das Seitenruder bei vollem Ausschlag stehen. Zum Glück konnte ich in einem Maisfeld landen, nur war grad an der Landestelle ein Loch ohne Maispflanzen im Feld! Toll.... der Schaden war gar nicht mal so groß, momentan ist schon wieder alles geflickt.

    Name:  Baustufe52.jpg
Hits: 1317
Größe:  41,2 KB

    Hier sieht man die geplante Konstruktion des SR. Die Ruderfläche kann man ebenso gut erkennen, wie die einzelnen Rippen und Holme. Die Servoposition füge ich im CAD nicht ein, das mache ich vor Ort, wenn ich das Bauteil in Händen halte. Das HR kommt zwischen die beiden Rippen, die so nahe aneinander liegen. Hier muss Stabilität rein, aber wie?
    Like it!

  7. #52
    User Avatar von depronator.
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Worms
    Beiträge
    1.828
    Blog-Einträge
    4
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    442
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hirsch1991 Beitrag anzeigen
    Hier muss Stabilität rein, aber wie?
    Ich würde es so machen:
    Nach dem Beplanken den Bereich zwischen den Rippen ausschneiden (starke Lichtquelle als Orientierungshilfe benutzen) und mit mittel- bis hochfestem Balsa füllen. Plan schleifen. Mit Glas außen beplanken, Führungen des HLW bohren.
    Generell SLW etwas dicker machen. Paar mm sieht keiner, die können aber sehr nützlich sein. Wie groß ist die Spannweite des HLW?

    Gruß
    Juri
    Alle warten auf das Licht.
    Fürchtet euch, fürchtet euch nicht
    Like it!

  8. #53
    User
    Registriert seit
    21.04.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Juri,
    das HLW hat eine Spannweite von ca. 60cm. Das SLW wird 305mm hoch, wovon ca. 261mm aus dem Rumpf schauen. Der Rest verschwindet in der Tasche im Rumpfheck. Dort wird das SLW fest mit dem Rumpf verklebt.

    Deine Idee mit dem Balsafüllen klingt gut. Ich werd mal drüber nachdenken

    Name:  Foto1727.jpg
Hits: 1293
Größe:  43,7 KB

    Name:  Foto1728.jpg
Hits: 1318
Größe:  41,9 KB

    Name:  Foto1729.jpg
Hits: 1337
Größe:  39,8 KB
    Like it!

  9. #54
    User
    Registriert seit
    21.04.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Es geht weiter...

    Hier gehts auch mal wieder ein bisschen weiter. Die zweite Rumpfhälfte ist nun fertig. Wenn man beide Hälften aneinanderlegt, bekommt der Flieger schon mal ein richtig großes Volumen. Mit so viel hatte ich bei 1,6m Spannweite nicht gerechnet, zwar kann man im CAD jegliche Daten extrahieren, doch wenn das Teil fertig vor einem steht, sieht es doch anders aus. Ich freu mich auf jeden fall

    Momentan bin ich dabei das Höhenruder zu bauen. Habe dazu im CAD schonmal alles erzeugt. Morgen gehts ans Herstellen der einzelnen Rippen. Diesmal wird das HR nicht in Halbschalenbauweise erstellt. Das mach ich nie wieder! Wird ein ziemlicher Bauaufwand. Aber gut, dass ich es ausprobiert hab, so weis man schonmal mehr...
    Zuerst werden die Rippen mit den beiden Holmen verklebt. Dann wird die Ober- und Unterbeplankung in der Mitte der Rippen (an der Stelle, an der jede Rippe ihre größte Dicke hat, ca. 2cm Kleberaupe) aufgebracht. Der Rest der Rippen wird erst später, nachdem die Beplankungen schon festgeklebt sind, mit Kleber benetzt. Dann kann man schön beide Beplankungsteile an der Nasen- und Endleiste des HR zusammendrücken. Dadurch spart man sich das einzelne Aufbringen der Beplankung und eine Helling. Außerdem gehts schneller, was ich angesichts einer Bauzeit von 5 Monaten schonmal gut finde. Sonst wird das Teil nie fertig...

    Name:  Foto1730.jpg
Hits: 1233
Größe:  79,5 KB

    Name:  Foto1731.jpg
Hits: 1260
Größe:  68,0 KB

    Name:  Foto1733.jpg
Hits: 1217
Größe:  51,4 KB

    Name:  Foto1734.jpg
Hits: 1192
Größe:  67,5 KB

    Name:  Foto1735.jpg
Hits: 1210
Größe:  64,9 KB

    Die Nase des Flugzeugs mache ich auch bald. Die vorderste Sektion wird aus einem Balsaklotz gemacht. Vielleicht kann man dahinter nochmal mit Balsa arbeiten, was aber wiederum eine Stützkonstruktion mit mehreren Spanten notwendig macht, das sich das Balsa sonst nicht biegt. Die Nase soll ja nicht gerade konisch sein, sonder schön sphärisch.
    Like it!

  10. #55
    User
    Registriert seit
    21.04.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es geht endlich wieder weiter, in letzter Zeit ist hier bei mir ein bisschen Ruhe eingekehrt, da ich für Prüfungen büffeln musste. Leider hab ich gerade keinerlei Bilder zurhand, da ich ohne Mini-USB-Kabel (das woanders liegt...) keine Bilder von meinem Handy hochladen kann. Es sei nur soviel gesagt: Das Heck ist fertig, sprich die abnehmbaren Heckrumpfhälften sind verklebt, das SLW ist auch schon drauf. Innerhalb des SLW befindet sich ein Umlenkhebel, der das HLW anlenkt. Ich hätte die Servos auch direkt in die Dämpfungsflächen setzen können, aber da bin ich ein kleiner Perfektionist, das sieht nicht schön aus. Also müssen die Servos in den Rumpf. Am besten dort hin, wo man sie im Schadensfall auch tauschen kann (kommt öfters vor als man denkt). Die beiden Servos sitzen nun an der Schnittstelle Rumpf zu Heck. Von dort lenken sie über ein Gestänge die Ruderflächen an. Das hat ganz schön lang gedauert, v.a. weil HK meine Pakete nicht schickt! Nun musste ich mir alle Gabelköpfe selbst herstellen, was viel Zeit in Anspruch nahm.
    In nächster Zeit wird wieder einiges am Flieger gemacht, die Rumpfnase werde ich aus ABS tiefziehen, damit ist sie schön dünnwandig, was mir beim Fahrwerkeinbau zugute kommt. Die Tragfläche kommt als letztes dran, die muss ich im CAD erst noch entwerfen.
    Like it!

  11. #56
    User
    Registriert seit
    21.04.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    1
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Ein paar Bilder

    Wie versprochen gibts nun ein paar neue Bilder! Zuerst zeige ich, wie ich das Depron für die Seitenteile des Hecks in Form geföhnt habe. Dazu wurde eine Positiv- wie Negativform aus Pappe erstellt. Mit Heißkleber geht das schnell und einfach. Dann das Depron einfach mit dem Föhn auf der Innenseite erwärmen und mit dem Positivkern in die Formschale drücken.

    Name:  Foto1737.jpg
Hits: 1002
Größe:  54,6 KB
    Name:  Foto1738.jpg
Hits: 1091
Größe:  51,3 KB
    Name:  Foto1739.jpg
Hits: 1002
Größe:  33,6 KB
    Name:  Foto1740.jpg
Hits: 995
Größe:  51,3 KB
    Like it!

  12. #57
    User
    Registriert seit
    21.04.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    1
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dann konnte das Heck zusammengeklebt werden. Für die Anlenkung des HR habe ich extra einen Umlenkhebel gebaut, dieser verschwindet komplett im SLW. Die Ansteuerung des Seitenruders erfolgt ebenso von innen über einen langen Draht. Die Servos sitzen dann an der Trennstelle von Rumpf zu Heck.

    Name:  Foto1741.jpg
Hits: 1004
Größe:  43,1 KB
    Name:  Foto1742.jpg
Hits: 1053
Größe:  39,1 KB
    Name:  Foto1743.jpg
Hits: 976
Größe:  55,6 KB
    Name:  Foto1744.jpg
Hits: 984
Größe:  47,5 KB
    Name:  Foto1745.jpg
Hits: 988
Größe:  48,3 KB
    Like it!

  13. #58
    User
    Registriert seit
    21.04.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Name:  Foto1746.jpg
Hits: 972
Größe:  68,5 KB
    Name:  Foto1747.jpg
Hits: 1005
Größe:  57,7 KB
    Name:  Foto1749.jpg
Hits: 988
Größe:  58,0 KB

    Soweit mein aktueller Stand. Als nächstes wird die Fläche konstruiert, die Fenster im Rumpf ausgesägt und das Rumpfvorderteil mit dem Heck vereint. Dazu kommen ein paar Stifte und Bolzen zum Einsatz.
    Like it!

  14. #59
    User
    Registriert seit
    27.12.2003
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.612
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    du gibst dir wirklich Mühe, alle Achtung!

    Warum du aber den Mittelrumpf herkömmlich mit Balsa hast verstehe ich nicht wirklich. Auch dort hättest du in Sektionen/Streifen unterteilt mit Depron Arbeiten können.

    Das Wetter ist eh zu heiß zum Fliegen, weiter so!

    Grüße, Bernd
    Like it!

  15. #60
    User
    Registriert seit
    21.04.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Bernd,
    erstmal danke für's Kompliment! Ich verkünstel mich da immer ein bisschen, es dauert dann auch sehr lange. Allerdings habe ich ja nur am WE Zeit für den Bastelkeller und das auch nicht immer. Die HR-Anlenkung hat sehr viel Zeit gekostet, da ein Paket mit Anlenkungsteilen von HK viel zu lange auf sich warten ließ. Also hab ich alles selbst gemacht, sieht nicht ganz so doll aus, funzt aber genauso gut Das Heck gefällt mir außerordentlich gut, ich finde da habe ich meine Arbeit ordentlich gemacht. Noch besser gings natürlich, wenn ich den Flieger ein zweites Mal baue, aber das ist immer so.

    Der vordere Rumpf ist zweiachsig gewölbt, das könnte man mit Depron schon auch schaffen, aber dann braucht man auch eine sphärische Negativ- und Positivform, das war mir dann doch zu viel Aufwand. Die hätte aus Holz gebaut werden müssen, Pappe kann man leider nicht zweiachsig biegen. Im Prinzip ist der Rumpf eigentlich schlecht dran, mit der Mischbauweise bei der Beplankung. Denn das Holz muss gefillert werden, was nur mit lösemittelfreien Sachen geht, alles andere greift das Depron an. Beim zweiten Modell werde ich aber eine Form bauen, auch wenn der Aufwand dann schon größer ist. So werde ich das nicht nochmal machen. Oder den Rumpf ganz in Holz, das geht auch.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Depron Aero - Woher?
    Von Hummerfresse im Forum Slow- und Parkflyer
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 25.08.2015, 20:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •