Anzeige Anzeige
www.fantastic-jets.com   www.schuebeler-jets.de
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 47

Thema: SCHREINER L39 mit richtig Dampf! Schwerpunktfrage

  1. #1
    User
    Registriert seit
    28.02.2010
    Beiträge
    193
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool SCHREINER L39 mit richtig Dampf! Schwerpunktfrage

    Hallo zusammen,

    ich habe eine gebrauchte SCHREINER L39 (mit Fahrwerk) gekauft. Diese habe ich dann etwas stärker motorisiert (10s 4000mAh, 90er SCHÜBELER HDS, Hacker 1300KV = etwas über 4000W)
    Heute hatte ich den Erstflug mit dem Jet. Beim gemütlichen fliegen auf halb Gas (700W) fliegt sie einwandfrei, sobald ich aber Gas gebe steigt sie aber sehr steil auf.

    Woran liegt dies? Nach der Landung habe ich gesehen, dass Höhe leicht negativ getrimmt ist? Muss nun der Schwerpunkt nach vorne oder hinten?

    Viele Grüße
    Pascal

    PS: An der EWD liegt es denk ich nicht, da es sich um ein sehr hochwertiges Modell handelt.
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    12.02.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    332
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard L39

    Hallo,

    wieso sollte die EWD stimmen ??!.... Leider kann man heutzutage auch bei hochwertigen Modellen nicht mehr davon ausgehen, daß die EWD passt. - Auf jeden Fall nachprüfen !!!
    Das von dir beschriebene Flugverhalten deutet meiner Meinung nach, auf eine nicht korrekte Schubachse hin.

    Gruß KH
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    28.02.2010
    Beiträge
    193
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo KH,

    das mit der Schubachse ist natürlich auch eine sehr gute Idee. Da hatte ich noch gar nicht dran gedacht!

    Im meinem Fall würde dies heißen, dass das Schubrohr am Auslass weiter runter muss oder?

    Viele Grüße
    Like it!

  4. #4
    Moderator
    E-Impeller
    RC-Drachen
    Avatar von Christian Abeln
    Registriert seit
    04.04.2002
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    3.983
    Daumen erhalten
    102
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Korrekt.
    may the thrust be with you,
    Chris
    Jet-Connection | E-Mail me
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    498
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard L-39

    Da es sich um einen Bausatz handelt kann der "Endmonteur" alles falsch machen. Es sind wohl Markierungen am Rumpf, aber wehe dem der einfach einen Bohrer nimmt und die Höhe so einklebt ohne die EWD zu überprüfen!!!
    Also sicherheitshalber die EWD nachmessen!
    Das aufbäumen bei Volllast lässt aber schon auf eine falsche Schubachse schliessen.

    Gruss aus Bern Alain
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    Weißenburg
    Beiträge
    217
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Pascal

    Schwerpunkt: 85 mm Flügelvorderkante am Rumpf.
    Schubachse: Impellergehäuse 1 cm unter der Rumpfoberkante / Rohrende ganz nach unten.
    EWD : wie auf Anhang.

    Wenn du mit diesen Werten fliegst, fliegt die L39 wie auf Schienen egal welcher Antrieb.

    Meine Schreiner Albatros fliege ich mit Schübeler HST mit 12 Zellen.

    Gruß Günther

    Name:  HPIM0413.JPG
Hits: 1351
Größe:  76,4 KB
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    498
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard EWD

    Salü Günter,

    gute Idee mit dem Massstab..... aber Vorsicht, die Frage ist wie die Öffnungen für die Steckung der Leitwerke gemacht wurde.

    Gruss Alain
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    Weißenburg
    Beiträge
    217
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Steckungsposition ist in der Schreinerform markiert, kann man "eigentlich" nicht falsch machen.

    Gruß Günther
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    28.02.2010
    Beiträge
    193
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schonmal vielen Dank für die vielen Antworten und Ratschläge! Damit hatte ich in der kürze der Zeit nicht gerechnet :-)

    Morgen werden ich irgendwas über das Schubrohr "klemmen", so das der Düsenauslass etwas weiter nach unten zum Rumpfboden kommt.
    Selbstverständlich berichte ich dann ob sich etwas geändert hat.

    Viele Grüße
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    28.02.2010
    Beiträge
    193
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Zusammen,

    habe soeben 3 Testflüge absolviert.

    1 Flug: Schubrohr ganz runter. (Pappe drüber befestigt) Gefühlt ist sie im Flug noch mehr gestiegen.
    2 Flug: Schubrohr wieder "normal". Gefühlt etwas besser aber immernoch ein deutlicher Anstieg.
    3 Flug: Schubrohr nach oben. (Holz unter geklemmt). Gefühlt ist sie weniger angestiegen.

    Jetzt hat sich die L39 umgekehrt verhalten wie gedacht. Die leichte negativ Trimmung am Höhenruder habe nahezu nicht verändert.

    Was sind nun heute Tipps? Schubrohr noch weiter nach oben?

    Viele Grüße
    Angehängte Grafiken     
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    03.10.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.922
    Daumen erhalten
    50
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    ich hatte damals eine der ersten L-39 die ausgeliefert wurden, noch ohne Fahrwerk und mit 22 Sub C Zellen, insgesamt hatte ich drei Stück, die letzte dann mit EZFW und Lipos und mit einem heißen Antriebssetup von Schübeler, ein tolles Modell und lange her

    Aber, schon damals war die EWD falsch, bzw. viel zu sehr auf Segelfliegen ausgelegt Auch meine ist bei etwas über Halbgas deutlich nach oben weggestiegen. Ich habe dann folgendes geändert, bzw. gemacht, den Flieger fertig zusammengebaut auf einer ebenen Unterlage so aufgebockt, dass der Flügel auf 0 Grad eingestellt ist, dann das Höhenruder vermessen. Hier ergab sich damals eine negative Anstellung von 2, eher schon 2,5 Grad, also Nasenleiste am Höhenleitwerk deutlich zu weit unten. Das hat sich aber so ergeben, weil die Anformung am Rumpf für das Höhenleitwerk die Position so vorgab.
    Ausgeglichen habe ich das damals mit einem Mischer in der Software der Fernsteuerung. Ab der nächsten L-39 habe ich dann die Einstellung so geändert, dass die Nasenleiste,oder besser gesagt die Profilsehne nur 0,5 Grad negativ war, das ergab eine deutliche Abweichung zur Profilanformung am Rumpf, die ich mit Laminierharz, Microballon und zum Schluss mit etwas Spachtelkit angepasst habe. Die Albatros flog nun so wie ein Jet fliegen muss, ohne jeglichen Lastwechsel, egal wo der Gasknüppel sich bewegte.
    Zusammengefasst heißt das, wenn am Urmodell über die Jahre keine Änderung erfolgt ist und keine neuen Produktionsformen hergestellt wurden, dann ist das noch heute so, es hat also nichts mit der Schubachse zu tun

    Gruß Jürgen
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    Weißenburg
    Beiträge
    217
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Pascal,

    das Problem liegt am Auslass, der Strahl wird bei deiner L39 wie von einer Rampe nach oben gedrückt.
    Schleife den unteren Rand gerade nach außen, dann dürfte das Problem behoben sein.
    Gruß Günther
    Name:  DSC01135.jpg
Hits: 1131
Größe:  207,0 KB
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.445
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es gibt eine ganz einfache Methode festzustellen ob die EWD /Schwerpunkt falsch ist:

    auf Höhe bringen, anstechen und Antrieb aus.
    Höhenruder auf neutral!
    Antrieb aus!!!

    - Bleibt sie auf einer Geraden dann stimmt alles und dann liegts an der Schubachse, dazu weiter unten eine Überlegung
    Tut sie das nicht wird es kompliziert da EWD und Schwerpunkt zusammenspielen.
    Machen wir es uns erst mal wieder leichter und nehen die von Kollegen angegebene Schwerpunktlage.
    Hast Du die so eingestellt dann:
    - geht sie nach oben (bei neutralem Höhenruder!!!) dann ist die EWD zu groß
    - geht sie auf den Kopf (unterschneiden bei neutralem Höhenruder!!!) ist die EWD zu klein.

    Wenn Du- für den neutralen Bahnneigungsflug Tiefe beimischen mußt kannst Du den Schwerpunkt weiter zurücknehmen, aber sehr vorsichtig denn es kann der Punkt erreicht werden wo der Flieger zunehmend kritisch reagiert.
    Meist ist es dann ein Zusammenspiel von Schwerpunkt etwas zu weit vorne und EWD zu groß.

    Normal ist es, wenn sich der Flieger gaaanz langsam aus dem Bahnneigungsflug aufrichtet, nicht normal ist es wenn er weiter auf die Nase geht.
    Dann ist der SP auf jeden Fall zu weit hinten und die EWD zu klein.
    Ich denke aber dieses Problem hast Du eher nicht.

    Wenn das jetzt alles stimmt und sie richtet sich immer noch auf bei Vollgas, dann gibt es ein Problem mit dem Strahl.
    Schau ich mir Deine Bilder so an dann meine ich zu erkennen daß der eigentliche Kanal VOR dem Rumpfende endet.
    Da der Rumpf der Albatros oben einiges länger ist als unten "klebt" die Auspuffströmung am oberen längeren Teil was den Schubwinkel nach oben lenkt- Du mußt Tiefe beimischen.

    Du schreibst "wenn ich Gas gebe geht sie steil nach oben"
    was passiert denn bei Maximalgeschwindigkeit?
    Also anstechen mit Vollgas.....
    Da spielt die Schubachse nicht mehr soooo die Rolle.....wenn sie dann steil! weggsteigt ist auf jeden Fall die EWD zu groß....

    Es hängt halt alles miteinander zusammen, zur Ursachenforschung mußt Du die Punkte abarbeiten;-)

    Übrigens....was ist denn mit dem Forum los, kein Smiley geht, nix fett nix einfügen....gar nix geht!

    Oliver
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    23.06.2006
    Ort
    Dänemark
    Beiträge
    1.456
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Fehler
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Putzbrunn
    Beiträge
    263
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schreiner L39

    Hallo Pascal deine Probleme mit der L39 sind mir total Fremd,ich habe 3 Stück Schreiner L39 und 2 von Savex gebaut und bei keiner so ein Problem. Meine Schreiner habe ich alle ohne Farbe gekauft und somit muß man das Alu Rohr für die Höhenruder Steckung selber einbauen und einmessen,wie es bei der mit fertiger Lackierung aussieht weis ich nicht. Bei der Savex ist die Steckung für das Höhenruder schon eingebaut,aber die EWD passt auch nicht,ist ja auch keine Große Sache sie Passend zu machen.Ich würde mich nicht Blind auf den Namen des Herstellers verlassen,bei allen meiner L39 habe ich 0 Grad eingestellt,das mit deinem Schubrohr ist auch Eigenartig.Es sollte schon bis zum Rumpf Ende gehen und nicht vorher enden.Wenn dein Antrieb ca.10-15mm Abstand zum Rumpf hat muss es Passen,die Schubrohr Einstellung am Rumpf Ende ist sowieso nicht Groß zu verändern,da ja die Steckung vom Höhenruder den Weg schon Vorgibt,bei 78- 80mm Düsenaustritt,je nach Antrieb.Meine L39 Flotte sind alle keine Leichtgewichte,betreibe sie alle mit 2 x 6S 4000er mit Richtig Dampf. Gruß Herbert
    Like it!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Richtig Dampf im Kessel
    Von carbony im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 18:30

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •