Anzeige 
Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 121

Thema: DLG Shark - Diskussion

  1. #61
    User
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    15
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    EWD bin ich bei +/- 0 genau muss ich erst nochmals messen!

    Fortschritt:
    Neue M4 Einschlagmuttern eingeklebt, jetzt warte ich nur auf den IC-Sockel/IC-Stecker für die QR Servos und dann geht's wieder ans fliegen!

    Name:  IMAG0641.jpg
Hits: 1904
Größe:  66,1 KB

    Muttern etwas verkleinern und erleichtern

    Name:  IMAG0633.jpg
Hits: 1896
Größe:  67,8 KB

    Name:  IMAG0634.jpg
Hits: 1879
Größe:  65,0 KB

    Gewichtszusatz durch M4 anstatt M3 derzeit 2g, Kleber und neue Schrauben noch nicht eingerechnet!

    Vom Endergebnis derzeit keine Fotos, wird nachgeholt!
    Like it!

  2. #62
    User
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So Stecker und Buchsen sind da,
    sind ja putzig die kleinen Dinger,
    bin gespannt ob dich da auch einen Draht drangelötet bekomme!

    Name:  IMAG0658.jpg
Hits: 1820
Größe:  54,4 KB
    Like it!

  3. #63
    User
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, der ganze Spaß ist fertig verlötet!

    Nur mehr ein Loch in den Rumpf für den Stecker, zusammenschrauben und fliegen gehen!

    Wind spielt heute nicht mit aber vielleicht morgen!

    Fotos vom Stecker!

    Nicht schön, aber hält!

    Name:  IMAG0660.jpg
Hits: 1797
Größe:  89,9 KB

    Name:  IMAG0661.jpg
Hits: 1801
Größe:  58,6 KB

    Name:  IMAG0662.jpg
Hits: 1799
Größe:  68,2 KB



    Wieviel Gewicht ich eingespart habe weiß ich leider noch nicht, muss ich mal sehen ob ich das noch raus finden kann!
    Aber 1-2 Gramm werden es schon sein!
    Like it!

  4. #64
    User
    Registriert seit
    14.07.2014
    Ort
    Oberpullendorf
    Beiträge
    1.561
    Daumen erhalten
    130
    Daumen vergeben
    122
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    öööhhhh .. du hast da aber nur lauter Buchsen verarbeitet ?
    Like it!

  5. #65
    User
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    gekauft habe ich Buchsen und Stecker!
    Passt aber zusammen, deshalb auch wurscht!

    Name:  ic.JPG
Hits: 1763
Größe:  13,2 KB
    Like it!

  6. #66
    User
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kann jemand mal seine Wurfhöhen bekanntgeben?


    Entweder es liegt an meiner (eher bescheidenen) Wurftechnik oder ich komm nicht höher als max. 37m!

    Bitte postet eure Höhen!

    Vielen Dank
    Michl
    Like it!

  7. #67
    User
    Registriert seit
    12.04.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    807
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    wie und wonach habt ihr eure Shark zusammengebaut?
    z. B. den Winkel der V-Form der Fläche, die Ansteuerung der Leitwerke z. B. mit einem 0,5mm Stahldraht in einem Powdenzuginnenröhrchen oder auf Zug mit einer Federdrahtrückstellung?


    Danke schon einmal für die Antworten.
    Gruß mit Holm und Strippenbruch Günther Hg / BI

    http://www.aero-hg.de
    Like it!

  8. #68
    User
    Registriert seit
    14.07.2014
    Ort
    Oberpullendorf
    Beiträge
    1.561
    Daumen erhalten
    130
    Daumen vergeben
    122
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    entsprechend der Bauanleitung ;-)

    http://www.rc.hys.cz/f3k/

    lg
    Rudi
    Like it!

  9. #69
    User
    Registriert seit
    12.04.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    807
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Rudi!
    Gruß mit Holm und Strippenbruch Günther Hg / BI

    http://www.aero-hg.de
    Like it!

  10. #70
    User
    Registriert seit
    12.04.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    807
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    habe ebenfalls mir zwei SHARK erworben und habe einiges dokumentiert.
    Schaut mal auf diese Seite: http://www.aero-hg.de/SHARK.html

    Habe leider aus weniger guten Gründen im Moment wenig Zeit, sonst wäre ich schon etwas weiter. Nach einer etwaigen Monatspause gehts weiter.
    Gruß mit Holm und Strippenbruch Günther Hg / BI

    http://www.aero-hg.de
    Like it!

  11. #71
    User
    Registriert seit
    17.09.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    34
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln neuer Shark

    Hallo zusammen,

    ich klinke mich hier mal in die Diskussion ein, bzw. gebe ein wenig frischen Input. Ich habe mich auch dazu entschieden in die DLG-Welt einzutauchen und habe mir einen F3K Shark von Vladimír bestellt. Am Freitag sollte es kommen, aber dann die E-Mail der Post, das das Paket in der Filiale gelandet ist. Also nach der Arbeit nichts wie hin, habe es sogar kurz vor Torschluss noch geschafft, aber natürlich war das Paket noch nicht in der Filiale. Ich solle doch am besten am Montag nochmal vorbeikommen. Stimmung auf dem Tiefpunkt. Dann zu Hause die Überraschung, das Paket war doch bei einer Nachbarin gelandet und ich konnte das gute Stück in Empfang nehmen.

    Nun wollte ich mal meine ersten Eindrücke teilen. Also als absoluten DLG Neuling (fliege sonst nur Heli), muss ich schon sagen, dass mich das geringe Gewincht schon beeindruckt, aber auch sorgt. Es ist schon alles sehr filigran und empfindlich. Der Flieger macht einen richtig guten Eindruck und war sehr gut verpackt. Die rot eingfärbte Spitze des Rumpfs sieht auch gut aus und hilft bestimmt bei der Orientierung.

    Hier ein paar erste Fotos:
    Name:  IMG_20190906_204419_c.jpg
Hits: 427
Größe:  51,1 KB
    Name:  IMG_20190906_204440_c.jpg
Hits: 428
Größe:  56,7 KB
    Name:  IMG_20190906_204500_c.jpg
Hits: 430
Größe:  89,1 KB
    Name:  Shark 4.jpg
Hits: 423
Größe:  55,3 KB
    Name:  Shark 5.jpg
Hits: 425
Größe:  56,2 KB
    Name:  Shark 6.jpg
Hits: 426
Größe:  55,1 KB
    Name:  Shark 7.jpg
Hits: 422
Größe:  58,0 KB

    Ich war schon im Baumarkt und habe Balsaholz für das Servorbrett gekauft und es ist ein DES 427 Servo auf dem Weg, zusammen mit einem 1S 600mah Lipo. Ansonsten habe ich noch Dymond D47 Servos für Höhe und Seite.

    Am Wochenende habe ich bautechnisch noch nicht viel geschafft. Ich habe lediglich die einzelnen Teile ausgiebig bestaunt und habe mal grob eine Schablone für das Servobrett geschnitten. Dann habe ich noch das gesamte Haus auf der Suche nach meinen D47 Servos durchpflügt. Am Sonntag Nachmittag dann endlich die Erlösung: unser Töchterchen (2 Jahre) hatte die irgendwie in die Finger bekommen und geschickt unten im Puppenwagen versteckt!

    Naja, die Freude war auf jeden Fall groß, als die mehrstündige Suchaktion von Erfolg gekrönt war. Das kommt davon, wenn man im Wohnzimmer basteln muss. Da fällt mir ein, die größe vom Shark habe ich auch irgendwie unterschätzt. Mal gucken wo ich den später unterbringe (sicherlich nicht in Bodennähe).

    Viele Grüße
    Tobias
    Like it!

  12. #72
    User
    Registriert seit
    17.09.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    34
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wo ich schon dabei bin, direkt mal die ersten Fragen:

    - Die Querruderservos wollte ich wie in der Anleitung vorgesehen mit Klebeband umwickeln und dann in die Fläche kleben. Was für ein Klebeband nimmt man da so? Einfach Malerkrepp? Sollte ja stabil sein, aber auch gut mit dem Kleber haften. Und Kleber dann einfach Epoxy? In Schrumpfschlauch habe ich auch schon gelesen, aber kann man den ordentlich einkleben?

    - Zum Thema kleben, die Flächen sollen ja mit 15 Minuten Epoxy eingeklebt werden. Ich habe 30 Minuten Epoxy, oder JB Weld 5 Minuten Epoxy. Welchen würdet Ihr empfehlen? Oder sollte ich extra noch einen 15 Minuten Epoxy kaufen?

    - Die Anlenkung der Querruder, wie habt ihr das gelöst? Einfach Federstahldraht in z gebogen. Oder gibt es da eine empfehlenswerte Anlenkung zu kaufen? Ich konnte nur Metall Anlenkgestänge finden, die sehr schwer und überdimensioniert aussehen.

    Besten Dank,
    Tobias
    Like it!

  13. #73
    User
    Registriert seit
    04.06.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    70
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    2 Nicht erlaubt!

    Standard

    Auch wenn ich keinen Shark habe, kann ich dir evtl. weiterhelfen:

    1. Klebeband höre ich zum ersten Mal, meiner Erfahrung nach trennt sich Epoxidharz recht leicht vom Klebeband, deshalb würde ich davon abraten. Ich würde Schrumpfschlauch verwenden und diesen auf der Verklebeseite anschleifen (180er Papier).

    2. Ich bin kein Freund von einer Verklebung mit reinem Harz, meiner Meinung nach ist es besser den Schaum ein Stück weit auf jeder Seite auszunehmen (2-4mm tief) und die Hälften mit Mumpe (Harz + Kurzfasern) zu verkleben. Als Fasern kann man Glasfaserschnipsel, Baumwollflocken oder Kohlemehl verwenden. Ich habe gehört dass es auch mit Watte gehen soll, ist ja eigentlich auch nur Baumwolle.

    3. Anlenkungen biege ich aus 1,2mm Federstahl, das ist ein guter Kompromiss aus Festigkeit und "lässt sich noch biegen". Die Löcher in den Ruderhörnern bohre ich mit einem Stück 1,2mm Federstahl auf, dazu einfach ein Stück abschneiden, in den Dremel/ Akkuschrauber spannen und durchbohren. Anschließend passt der Federstahl saugend in das Loch.
    Like it!

  14. #74
    User
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    137
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Tobias,

    ich habe bereits ca. ein knappes Dutzend Sharks gebaut, und die Erfahrung hat gezeigt, das man als F3K-Bau-Neuling in jedem Fall grundsätzlich nach der Anleitung von Vladimir vorgehen soll. Das Aushöhlen der Wurzel um 2-4 mm mit anschließenden auffüllen mit Harz oder Mumpe ist totaler Quatsch, bringt keinerlei zusätzlichen Halt, da die Klebefläche weiterhin auf dem Styrodur liegt und es ist egal ob die Klebung 0,5 mm oder 8 mm stark ist, es hält nur soviel wie das zu verklebende Styrodur. Und der Gewichtszuwachs dadurch beträgt locker 5% des Modellgewichtes. Die Festigkeit der Flächenverbindung wird durch das Gewebe erreicht und nicht durch viel Harz im Inneren des Kernes um die Schalen zu verbinden.

    Wie man die Flächen eines F3K-Seglers korrekt zusammen klebt kann man hier in der PDF-Anleitung für den Whirli 6 sehen, es kann beim Shark exakt genauso gemacht werden:

    http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post4302486

    Hier ist auch der Einbau der Querrudersevos beschrieben, sie werden passend ausgefräst und mit UHU-POR eingeklebt, sitzt bestens und kann mit ein paar Tropfen Waschbenzin oder Bremsenreiniger wieder entfernt werden.

    Möchte man eine Überkreuzanlenkung realisieren, dann ist die Anleitung von Olgol für den Flitz 1 super geeignet, es ist mit vielen Bildern beschrieben:

    http://olgol.com/Flitz/build.html

    Das Umkleben des Servos mit Krepp-Klebeband funktioniert, ich würde aber Schrumpfschlauch vorziehen, da nach längerer Zeit der Kleber im Reparaturfall immer so schmierig wird und blöd zu entfernen ist. Halten tut es in jedem Fall.

    Und bei Fragen fragen!

    LG
    Ralf
    Like it!

  15. #75
    User
    Registriert seit
    17.09.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    34
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schon einmal vielen Dank Euch beiden! Ich werde die Servos dann in Schrumpfschlauch packen und mit Uhu Por verkleben. Und die Anlenkung mit 1,2mm Federstahl ist auch gesetzt.

    Die verlinkte Bilderdoku ist wirklich super. Sehr, sehr detailliert und interessant ... und führt direkt zu meiner nächsten Frage: Hardpoints, habe ich schon oft gelesen, und ist detailliert in der verlinkten Doku beschrieben (vorher hatte ich keine Ahnung was das ist). In der Anleitung von Vladimír finde ich da aber nichts von. Sind die für den Shark nicht nötig?

    Als Servobrett werden von Vladimír zwei Balsaplatten empfohlen (oben und unten an den Servos), die gängigere Variante scheint mir aber eine einzelne Platte aus Pappelsperrholzplatte zu sein. Gibt es da Erfahrungen?

    Gruß
    Tobias
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •