Anzeige 
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: MPX Profi-Tx mit Reflex XTR2 verbinden

  1. #1
    User
    Registriert seit
    18.07.2015
    Ort
    Stolberg
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard MPX Profi-Tx mit Reflex XTR2 verbinden

    Bin neu im Forum.

    Habe ein Problem: Versuche die MPX PROFI TX mit dem Sim REFLEX XTR zu verbinden.

    Der Anschluss an den MPX-Multiflight funktioniert über USB-Kabel an die Profi TX und an den PC. Simulation funktioniert gut.

    Dies gelingt mir nicht mit dem USB-Anschluss Profi-TX und dem Simulator REFLEX XTR2. Es ist keine Verbindung über USB möglich.

    Hier verlangt er wohl den REFLEX - Dongle.

    Es gibt aber auch den Multiplex - Stick 85147 zur kabellosen Verbindung. Dann kommt aber die Frage, was mache ich dann mit dem blauen
    dongle.Leider bekomme ich von Simwerk keine Antwort zu diesem Problem.

    Vielleicht kann mir jemand helfen. Im voraus Danke.
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.639
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    68
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Da der Sender kein PPM Signal mehr hat sieht es schlecht aus.

    Ich glaube es gibt nicht mal einen Empfänger mit analogen Summensignal den man nehmen könnte.
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Wächtersbach
    Beiträge
    1.176
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    es gibt mit Sicherheit eine Lösung. Ich rate jetzt mal...

    "Lehrer/Schüler-Stick M-Link 2.4GHz" (Drahtloses LS-System), #45183, "Reflex XTR Anschlußkabel MPX 5pol. DIN " #RFX1402 und ein altes 5Pol Din y-Kabel. Beim y-Kabel die Stecker Seite abknipsen und ein Stecker für die Stromversorgung. Das geht vermutluch nur mit 5 Kanälen.

    Dann gibt es natürlich Summensignalgeneratoren, die man an einen MPX Empfänger hängen könnte. "Single-Line-Converter für das kabellose Fliegen" Ikarus #7011050. Ein "RX-4/16 FLEXX M-LINK ID" # 55838 oder "RX-9-DR SRXL16 M-Link" # 55840 könnte auch eine Möglichkeit sein. Aber mit Protokollen kenn ich mich nicht aus, kann also nicht sagen, ob man irgendwie ein PPM bekommt. Aber alles ohne Gewähr, das es funktioniert.
    Geändert von Keks (19.07.2015 um 17:24 Uhr) Grund: Ein "und" zuviel
    Gruß Michael

    Royal Pro, GreatPlanes ElectroStik, MPX EasyCub, Decker (Robbe) Rasant usw
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    Volketswil Schweiz
    Beiträge
    6.093
    Daumen erhalten
    57
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis

    Der MPX- eigene Simulator arbeitet mit PPM Signal. Selber ausprobiert mit Graupner-Empfänger.
    Also steht dieses auch zur Verfügung mit MPX Sender / Empfänger.
    Ich vermute der erwähnte "Stick" generiert ein Summensignal. Also müsste es in Verbindung mit "Dongle" funktionieren.
    Braucht dann eben 2 USB Stecker. Wie bei IPAC Sims.
    Gruss Jürgen
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.639
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    68
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Den Profi TX steckt man aber mit dem USB Kabel an den PC. So wie z.B. beim Update. Also nichts mit PPM. Wurde schon mal an anderer Stelle diskutiert.

    Und bevor ich mir eine Handvoll Adapter zum probieren kaufen würde wäre mir ein billiger Sender lieber.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    Volketswil Schweiz
    Beiträge
    6.093
    Daumen erhalten
    57
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis

    Der Anschluss an den MPX-Multiflight funktioniert über USB-Kabel an die Profi TX und an den PC. Simulation funktioniert gut.
    Also wird ein eindeutig ein PPM Signal am USB Anschluss generiert.
    Ich sehe das Problem nicht, sorry.
    Gruss Jürgen
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Wächtersbach
    Beiträge
    1.176
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die TX wird USB zu USB an den PC angeschlossen. Also USB an der TX, zu USB am PC.

    Der MPX Sim arbeitet ohne Dongle, mit Tastatur, Joystick oder was auch immer.

    Ergänzung: Der XTR benötigt einen Dongel, vermutlich ist es bei der 2.Serie immer noch so, das nur Signale über Dongel verarbeitet werden. Ist nicht so wie AFPD, wo man den Dongel nur Parallel anschliessen muss und über den 2.Eingang fliegt.
    Geändert von Keks (19.07.2015 um 18:36 Uhr) Grund: Ergänzung
    Gruß Michael

    Royal Pro, GreatPlanes ElectroStik, MPX EasyCub, Decker (Robbe) Rasant usw
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.639
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    68
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja genau. Der Multiflight ist ein Empfänger mit USB Ausgang für den PC. Hat also keinen PPM Ausgang für den Dongle.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    Volketswil Schweiz
    Beiträge
    6.093
    Daumen erhalten
    57
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Idee

    Ist nicht so wie AFPD, wo man den Dongel nur Parallel anschliessen muss
    Wieder etwas gelernt, danke!
    Gruss Jürgen
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Wächtersbach
    Beiträge
    1.176
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BOcnc Beitrag anzeigen
    Ja genau. Der Multiflight ist ein Empfänger mit USB Ausgang für den PC. Hat also keinen PPM Ausgang für den Dongle.
    Dann spiel ich nochmal den Klugscheißer.

    Multiflight = Modellflug-Simulator-Software.

    Beim Kostenlosen Download von der MPX Seite ist nur eine Scenerie und ein paar Modelle freigeschaltet. Gegen "Aufpreis" ist mehr freigeschaltet und auch eine CD enthalten. Basis ist der XTR 1. Man kann die Software mit beliebigen Eingabegerät bespielen, sofern der PC sie als Gamepad&Co erkennt (AFPD Dongel ist zB ok, Phoenix Dongel hab ich Probleme). Soweit mir bekannt ist, funktioniert auch die Multiflight Plus Variante (CD mit Freischaltcode/ mehr MOdelle & Scenerien) ohne den Multiflight-Stick.

    Multiflight-Stick = M-Link Empfänger mit USB Ausgabe.

    Den wiederum kann man vermutlich an jeder Software verwenden, die einen Joystick/ein Gamepad usw erkennt.
    Gruß Michael

    Royal Pro, GreatPlanes ElectroStik, MPX EasyCub, Decker (Robbe) Rasant usw
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    18.07.2015
    Ort
    Stolberg
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Lösung anschluss Multiplex Profi-TX an Reflex XTR

    Die Lösung für das Betreiben des Simulators Reflex XTR mit Hilfe des Fernsteuersenders Multiplex Profi TX ist:

    Am PC wird der ADAPTER RX2SIM (u.a. erhältlich bei Freakware) eigesteckt.

    An diesem Adapter wird ein Multiplex-Empfänger z.B. RX-7-Dr M-Link über die Servokabel, die dem RX2SIM beiliegen, angeschlossen.
    Mit einem Servokabel, welches ebenfalls dem RX2SIM beiliegt, erfolgt die Stromversorgung des Empfängers und die Anbindung Kanal 1 an
    den RX2SIM-Adapter.

    Am PPM OUT des RX2SIM wird das Kabel RFX-1401 Anschlusskabel Graupner 3,5mm Stereo eingesteckt. Am Mikro-Ausgang dieses Kabels wird das Reflex-Dongle eingesteckt. Dieses wiederum wir neben dem PPM-Out in die USB-Buchse gesteckt.

    Fertig ist der Anbschluss. Nun kann der Reflex XTR ohne das lästige Schülerkabel (welches nicht mehr an der Profi TX vorhanden ist) betrieben
    werden.

    Viel Glück
    Like it!

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •