Anzeige Anzeige
www.kuestenflieger.de   Rückert Modell-GFK-Technik
Seite 12 von 21 ErsteErste ... 23456789101112131415161718192021 LetzteLetzte
Ergebnis 166 bis 180 von 309

Thema: Baubericht: Slite - die " leichte Schwester" vom Pures

  1. #166
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.060
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    50
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Die Sache mit dem Schwerpunkt

    Hallo,

    ich bin ja nicht gerade mit Seglern aufgewachsen, arbeite mich jetzt seit ca. 4 Jahren intensiv in die Thermikfliegerei ein.
    Bislang versuchte ich durch möglichst weit rückliegenden Schwerpunkt die Gleitleistung zu verbessern. Die Wirkung bei Gleitwürfen war stets
    eindeutig positiv.
    Die Schwerpunktangabe für den Slite bei 70 mm erschien mir bei der Flächentiefe sehr weit vorne zu liegen und ich stellte ihn auf 75 mm ein.
    So flog ich auch vor 2 Tagen auf dem Vereinsplatz. Irgendwann kam unser Seglerguru dazu und beobachtete die Flüge. Er sagte mir dann: "Du
    fliegst in viel zu schwanzlastig. das ist gut für Streckenfliegen, aber schlecht für Thermikkreisen. Pack dem Modell mal 10g Blei auf die Nase. Wenn
    das Modell bei Fahrtverlust über die Fläche abkippt, ist der Schwerpunkt zu weit hinten"
    Das tat ich dann (Schwerpunkt dann bei 70mm). Die Wirkung überzeugte, meine Flugzeiten wurden deutlich länger.

    Gruß
    Hans
    Like it!

  2. #167
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.060
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leitwerksturbulatoren

    Hallo,

    musste ich mal ausprobieren: Turbulatoren an Höhen- und Seitenleitwerk. hab jeweils auf beiden Seiten einen Streifenturbulator 0,3mm aufgeklebt.
    Wirkung= Null und deshalb wieder entfernt. Die Ruderwirkung lässt bei mir auch keine Wünsche offen.
    Übrigens, keine Angst vor Gewicht. Ich fliege den Slite nach den Umbauten jetzt mit 490g und er fühlt sich so besser an als mit weniger Gewicht, auch bei
    Windstille.

    Gruß Hans
    Like it!

  3. #168
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Maintal Bischofsheim
    Beiträge
    1.950
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Von mir und meinem Slite auch noch mal ein update:

    In Post#154 hatte ich ja kurz beschrieben das ich mit der Steuerbarkeit noch nicht so zufrieden war.

    Sepp empfahl etwas Zusatzgewicht.

    Somit habe ich mir Ballast gegossen und angefertigt.
    Wird im Hauptholm eingeschoben.
    Ich kann nun in ca 30 Gramm Schritten von 30 g bis 160g aufballastieren.

    Vor zwei Wochen konnte ich das bei kraeftigem Wind mit etwas Thermik testen.

    Getreu dem Satz, viel hilft viel, habe ich gleich komplett aufmunitioniert und muss sagen der Slite fliegt wie ausgewechselt.
    Am Seil konnte die komplette Hoehe umgesetzt werden. Durch das hoehere Gewicht noch Vorwaertsfahrt bei starken Gegenwind ohne zuviel Hoehenverlust.

    Agil an den Rudern, letztlich das Nase hoch nehmen beim Bremsklappe fahren ist nicht rausgegangen. Da werde ich noch was mischen.
    (Ich merke das an, weil es beim Pures genau anders herum ist. Wenn ich dort die Bremsklappe fahre nimmt er die Nase runter.)

    Eventuell kommt er doch in Dachau zum Einsatz, muss mal schauen.

    Bis denne
    Liebe Gruesse

    Thomas

    One mile highway will take you only a mile.
    One mile runway takes you anywhere you want (unknown)
    Like it!

  4. #169
    User
    Registriert seit
    13.11.2005
    Ort
    dasing
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard slite

    Hallo,
    ich habe soeben meinen Slite fertiggestellt.
    Das Gewicht beträgt 423g.
    Vielen Dank Sepp für den genialen Bausatz!

    Kann mir jemand die EWD mitteilen?

    MFG
    Stefan
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  5. #170
    User
    Registriert seit
    27.05.2005
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    504
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard EWD

    Hallo Stefan,

    ich habe gerade mal im Plan an meinem Modell nachgemessen und bin beide jeweils auf eine EWD von 1,1 Grad gekommen.
    Anders ausgedrückt: bei waagerechtem HLW liegt die Tragflächenvorderkante 4 mm höher als die Hinterkante (am Rumpf gemessen).

    Das V-Leitwerk gerade auszurichten ist aber gar nicht so einfach. Je nachdem, ob Du am Heck unterstützt oder dieses frei hängen lässt ist da auch schon wieder eine kleine Differenz drin.

    Aber eigentlich würde ich das so gar nicht ausmessen. Sepp hat mit den beiliegenden Schablonen das Einkleben des Heckrohrs und damit die Erzielung der korrekten EWD perfekt vorbereitet. Wenn Du die Schablonen benutzt hast, passt das auch.

    Nebenbei: Als ich das Heckrohr einkleben wollte, passte das so gar nicht zu den Bohrungen in den Spanten im Rumpf. Des Rätsels Lösung war, dass sich mein eines Baubrett etwas verzogen hatte. Auf einem geraden Baubrett war die Passung dann perfekt ohne jede Nacharbeit.
    Gruß
    Norbert
    Like it!

  6. #171
    User
    Registriert seit
    13.11.2005
    Ort
    dasing
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard EWD

    Hallo Norbert,
    vielen Dank für die Info.
    Mein Slite hat eine ewd von 0,9 Grad, bin somit im Bereich den du beschreibst.
    Hatte heute Erstflug und bin auf Anhieb 20 min hängen geblieben.
    Kurzum ein super Flieger.

    Mfg
    Stefan
    Like it!

  7. #172
    User
    Registriert seit
    19.07.2016
    Ort
    Damme
    Beiträge
    1
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rohbau

    Auch ich habe meinen so gut wie Rohbaufertig.
    Gewicht bislang ungeschliffen und untere Beplankung vom Rumpf fehlt noch.:247 Gramm
    Like it!

  8. #173
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.060
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Höhenruderanlenkung

    Hallo

    Empfehlung von mir: Doppelte Feder ins Höhenruder einbauen! Also je eine links und rechts vom Ruderhorn.
    Ich hatte bei einem Wettbewerb mit heftigem Wind das Vergnügen, dass beim Hochstart das Anlenkungsseil aushakte.
    Gestern beim Abturnen aus großer Hohe hab ich ein bisschen wilde Sau gespielt und musste erschreckt feststellen, dass im schnellen Stechflug die
    Höhenruderwirkung nicht voll da war. Der Slite kann schneller, als man denkt, der Druck auf die Ruderklappe ist dann schon heftig.
    Wer nur bei lauen Lüften moderat fliegt, kann den Tip ignorieren.

    Gruß Hans
    Like it!

  9. #174
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.060
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nachtrag: sah gerade bei rc-groups,dass bei neueren Slites wohl schon die Doppelfeder
    vorgesehen ist.

    Gruß Hans
    Like it!

  10. #175
    User
    Registriert seit
    13.11.2005
    Ort
    dasing
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Höhenruder

    Aber selbst mit den zwei Federn im Höhenruder sollte mit Speeflügen vorsichtig umgegangen werden. Ein Fliegerkollege hatte es auch übertrieben und steckte wegen ausbleibender Ruderwirkung im Boden, was aber zu keinen großen Beschädigungen führte.

    LG
    Stefan
    Like it!

  11. #176
    User
    Registriert seit
    13.11.2005
    Ort
    dasing
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier noch ein Bild von meinem Slite.
    Derzeit mein absoluter Lieblingsflieger?

    LG
    Stefan
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  12. #177
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.060
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Logdatei

    Name:  slite2.jpg
Hits: 2430
Größe:  37,4 KB
    So gleitet ein Slite mit 490g Kampfgewicht heute morgen um 7.30Uhr. Nach 2min40 etwas mit der Trimmung gespielt. Leider nicht das Vario genullt und deshalb Ende
    mit -5m. Höhe gesamt also 86 m in 258 s, ergibt 0,333 Sinken.

    Gruß Hans
    Like it!

  13. #178
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.060
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zum Vergleich:
    Mit meinem 450g schweren Picares-Verschnitt erziehlte ich unter den gleichen Bedingungen ein Sinken von 0,363 m/s

    Gruß Hans
    Geändert von Hans Hoffmann (11.09.2016 um 10:59 Uhr) Grund: Komma falsch gesetzt
    Like it!

  14. #179
    User
    Registriert seit
    01.04.2015
    Ort
    + Schweiz +
    Beiträge
    1.427
    Daumen erhalten
    157
    Daumen vergeben
    22
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Oh Hans, mir graust vor dir!!

    mfg
    Carstern
    Like it!

  15. #180
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.060
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Tja Carsten, jetzt müsste nur noch der Pilot so gut wie das Modell sein !!
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Kleiner Baubericht vom "Salaz EPP"
    Von Georg Schamberger im Forum Nurflügel
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 18.12.2018, 22:26
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 15:22
  3. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 20.02.2012, 18:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •