Anzeige 
Seite 5 von 12 ErsteErste 123456789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 169

Thema: Glhznder 10ccm fr normales Benzin von OS .... geht das

  1. #61
    User
    Registriert seit
    16.05.2008
    Ort
    -
    Beitrge
    107
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    10
    2 Nicht erlaubt!

    Standard OS GGT10 im RC1-Marabu

    habe meinen neuen Marabu mit dem OS GGT10 ausgerstet. Habe mich - obwohl ich hauptschlich Modelle mit E-Antrieb fliege- fr diesen Antrieb entschieden weil ich vor 40 Jahren bereits den Marabu mit 10ccm Webra Black Head geflogen habe und der OS perfekt in ein RC1-Modell passt.
    Der OS GGT10 wird mit einem Benzin/l-Gemisch im Verhltnis 30:1 betrieben. Erfreulich sind geringste Verbrennungsrckstnde, der relativ niedrige Geruschpegel sowie der unglaublich geringe Kraftstoffverbrauch. Mit einem 250ccm-Tank ist eine Flugzeit von bis zu 20Min. mglich
    Drehzahl mit einer 13/8 LS am Boden ca. 8750 1/min - in der Luft ber 9300 1/min. Messung mittels Telemetrie. Modell (3,3kg) geht senkrecht fr die RC1-typischen Flugfiguren.
    Im Gegensatz zu Methanol-Motoren wird die Vollgasnadel in Richtung 'mageres' Gemisch gedreht und wenn die Drehzahl beginnt abzufallen wieder um ca. 15Grad geffnet. Jetzt erhht sich die Drehzahl leicht. Von diesem Punkt wird die Nadel nochmals ca. 90Grad in Richtung 'fett' eingestellt.
    Nach dem Einlaufprozess (ca. 10 Tankfllungen) mu ggf. die Gemisch-Einstellschraube noch feinjustiert werden.
    Ich werde meine im Bau befindliche Kwik Fly MK3 ebenfalls mit dem OS GGT10 ausrsten.
    Angehngte Grafiken     
    Like it!

  2. #62
    User Avatar von Roter Baron II
    Registriert seit
    13.06.2003
    Ort
    Rotthalmnster
    Beitrge
    1.148
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    2 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    leider wird hier nun doch wieder die leidige ldiskussion losgetreten.

    Also Nochmal, und das gilt nur fr mich selbst. Wer es dennoch versucht und scheitert, bitte nicht mir die Schuld geben.

    Ich verwende seit vielen Jahren ausschlielich Rizinusl!!! Habe viele Synthetikle probiert und bin damit nicht klar gekommen.
    Alle Modellmotore die bei mir ins Haus kommen, ob neu oder gebraucht, werden folgendem Procedere unterzogen.
    Treibstoff 20% Rizinusol.
    Motor mit voll gffneter Drossel, Hauptdsennadel so fett gedreht, da der Motor ohne Hilfsglhung gerade noch luft.
    So mu jeder Motor 5 Tanks leermachen.
    Beim fnften Tank Abgasl auf den Finger blasen lassen und begutachten. Hat der Motor schon einige Laufstunden, wird man keinen Abrieb mehr sehen, es glimmert nicht mehr.
    Bei einem neuen Motor wird sich noch Glimmer zeigen. Also weiter mit 20% l. So lange bis kein Glimmer mehr erscheint.
    Dann wird pro Tankfllung die Dsennadel eine Umdrehung zu gemacht, bis der Motor Vollgas luft.

    Damit ist der Prf/Einlauf-Vorgang abgeschlossen.

    Das gilt fr Zweitakt sowie fr Viertaktmotore.

    Ab jetzt bekommen die Motore die Standardmischung mit 6% bei Flchenmodellen und 8% fr Hubschrauber.

    Vollgas wird ganz normal eingestell und dann wieder ein bisschen auf fett gedreht. der Motor soll niemals ganz spitz laufen! Braucht er auch nicht, hat er doch wegen dem geringen lanteil mehr Leistung.
    Dann wie gewohnt den Leerlauf einstellen, Vollgas eventuell nachstellen.
    Lsst man sich Zeit, den Motor gut einzustellen dann wird er fast immer von Hand anspringen und die Dsennadel braucht nur ganz selten nachreguliert werden.

    Man beachte, es gibt keine Zeitvorgabe ,oder die Aussage zwei Tankfllungen .

    Nur der Motor bestimmt, wann er eingelaufen ist.
    Leider schmieren die Synthetikle so gut, da sie gar kein Einlaufen mehr zulassen. Also wird der Motor in bestimmten Betriebszustnden immer leicht klemmen und Probleme machen.

    Auerdem habe ich die Erfahrung gemacht, da auch die Chinamotore, die manchmal ein bisschen abwertend besprochen werden, nach einem ordentlichen Einlaufvorgang, hervorragende Gebrauchsmotore abgeben.

    Alle diese Erfahrung habe ich whrend den langen Jahren in meiner Flugschule gesammelt, wo die Motore bis zu 15 Betriebsstunden an einem Langen Wochenende abspulten.
    Ich habe heute noch Motore im gebrauch, die whrend der Flugschule scho 300 Stunden abgerissen haben.

    So, jetzt drfen die Knppel herausgeholt werden.


    Gru Christian
    Christian Streichsbier/ " Der Weg ist das Ziel"/
    www.rtm-roterbaron.de
    Verein www.MSG-Rotthalmuenster.de
    Like it!

  3. #63
    User Avatar von Martin Greiner
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    zwischen S und Ul
    Beitrge
    3.229
    Daumen erhalten
    184
    Daumen vergeben
    223
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, jetzt drfen die Knppel herausgeholt werden.
    N, warum? War doch gut erklrt.
    Von Rizinus hab ich nicht mehr so den Plan da ich recht frh auf Carbulin umgestiegen bin.
    Dass da so geringe Anteile machbar sind war fr mich neu, daher Danke fr die Erklrung.

    Meine Fragen sind damit beantwortet.
    Like it!

  4. #64
    User
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Basel
    Beitrge
    417
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Gut gemacht!

    Hallo Christian,
    gestehe kleinlaut , ich war es, der die Diskussion losgetreten hatte, aber eigentlich besttigst Du nur, was ich schon immer vermutete:

    Zum Einlaufen Ricinus, weil es etwas weniger gut schmiert als Synthetikoil, (nachher ist wohl auch Synthetikoil zu gebrauchen)
    und vermutlich ist es auch thermisch stabiler, (aber es verharzt gerne, besonders aussen auf den Motoren, besonders bei bis 20% Oilanteil)
    Einlaufen heisst auch auf den kleinsten und letzten Gleitlagerresten eine perfekte hydrodynamische Lagerung zu garantieren und damit berhitzungsnester zu vermeiden.

    Spannend wird werden, wie Deine Motoren auf die Benzinglhzndung reagieren werden, ich glaube nmlich, dass da eine kleine stille Revolution im Anmarsch ist und besonders unsere Geldbeutel werden dies merken...

    Mit bestem Dank fr Deine Erluterungen
    LG Werner
    Like it!

  5. #65
    User
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Augsburg
    Beitrge
    493
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Cleopatra024 Beitrag anzeigen
    ...und besonders unsere Geldbeutel werden dies merken...
    Ich habe mich schon lange vom Sparen am Sprit verabschiedet.

    Fliege einfach Simprop GX10 (manchmal auch Supaglo 10) und kaufe das Zeug beim Hndler.
    Wenn der Flugtag schn verlaufen ist, war es die Kohle wert. Putzen und ein bisschen Patina am Modell stren mich auch nicht.
    So lange man nicht die groen und durstigen Methanoler fliegt, ist das kein Problem.
    Like it!

  6. #66
    User
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Basel
    Beitrge
    417
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern Methanolkosten

    Hallo Stoneweapon,
    ich bin in der Regel auch nicht so knausrig, aber mein Rossi 30ccm schluckt in 20Min bei Vollgas 1 Liter Sprit ca. SFR 12.-, da beginnst auch Du vielleicht anders zu denken, aber das ist ja nicht das Hauptproblem, denn in dieser Zeit hat er auch ca. 1,5dl Oil rumgespeit und das strt mich erheblich, das berall-Gesabber!
    Aber lass gut sein, den Einen strt's den Andern nicht und das ist gut so

    Zurck zum Thema: Mich fasziniert der Benziner, der ohne elektrische Zndung auskommt und damit spart man erstens die Batterie, die gepflegt werden will, denzweitens Raum dafr im Rumpf und drittens noch gut 200g Gewicht:
    Zum Beispiel mein Tiefdecker-Charter (Umbau aus Robbebausatz) fliegt mit OS-LA46 ganz toll mit ca 2,7kg Fluggewicht, hier sind 200g Zndungsgedns schon mal 7% vom Fluggewicht, nur wohin damit, Rumpf ist fast voll.

    Mein WIK-Charlie (Baujahr 1984!) fliegt mit Saito90 Viertakter schon sehr schn, aber der Rumpf ist voll.

    An meiner Dragonlady mit AbachiStyroflgel werkelt ein ZG26 mit Magnetznder und Resorohr, geht gut, aber der Motor bringt rund 1450g und damit ist die alte Dame schon ziemlich windundempfindlich, um es mal positiv auszudrcken,
    mein Neuerwerb einer Dragonlady-60 mit Holzfolienflgel will ich so leicht wie mglich ausrsten und darum bin ich auf der Suche nach einem Einfachtriebwerk: Kleiner Benzintank, Benzinmotor mit Glhzndung, Pittsstyledmpfer und gut is, mglichst mit Viertakter oder sonst halt ein Evo 20ccm.

    Der rote Baron wird ja wohl bald ber seine Erfahrungen berichten .
    Gute Nacht allerseits
    Werner
    Like it!

  7. #67
    User Avatar von Roter Baron II
    Registriert seit
    13.06.2003
    Ort
    Rotthalmnster
    Beitrge
    1.148
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    leider werdet ihr noch ein bisschen Warten mssen. Heute Morgen linke Hand Fden gezogen, jetzt noch ein paar Tage Pause, dann komt die rechte dran.
    Dafr werde ich bis dahin auch noch Ethanol besorgen und das im vergleich zu Methanol auch noch testen.

    Gru Christian
    Christian Streichsbier/ " Der Weg ist das Ziel"/
    www.rtm-roterbaron.de
    Verein www.MSG-Rotthalmuenster.de
    Like it!

  8. #68
    User
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Basel
    Beitrge
    417
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln thanol,Mathanol,Benzin und was sonst noch? Nitromethanol!

    Hallo Christian,
    Natrlich haben wir Geduld, bis Deine Hndchen wieder in Ordnung sind, aber dran denken, nach 2 Wochen kommen zwar die Fden raus, aber die Heilung dauert mindestens 2 Monate, auch hier gilt, warten bis kein Glimmer mehr im Oil ist

    Ich glaube mich erinnern zu knnen, dass es hier (?) mal eine grosse Diskussion gab ber die verschiedenen Treibstoffe und deren Eignung im Motorenbetrieb!

    Schnes Weekend
    LG Werner
    Like it!

  9. #69
    User
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Basel
    Beitrge
    417
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Oxydationsfreunde: GLhkerze

    Hallo Oxydationsfreunde,
    Der Virus der Nicht-Funkenzndung beginnt langsam zu greifen:
    Im neuesten FMT 8/2016 ist ein grsserer Artikel zum OS 10ccm mit besagter Glhzndung und einem geschichtlichen Abriss zu finden. Fr mich lesenswert. Ich verrate nur soviel: OS hat gut abgeschnitten

    Aber:
    Noch immer ist mir nicht klar, warum Ken Enya ein Additiv-Oil braucht, um den Prozess in Gang zu setzen und warum OS das nicht braucht?

    Warum es nicht reicht, dass die Verbrennungswrme und die Kompressionswrme die Glhwendel am Glhen hlt wie bei den alten Glhkopfmotoren?

    Wrde eine extrem heisse Kerze nicht auch den gleichen Effekt haben knnen?

    (Warum die Methanolerfraktion lieber 18% Oilzusatz braucht und nicht endlich extrem gute Gleitlager baut (Enya) oder Rollenlager im Pleuel (OS,MVVS, Evolution)? ( Benziner laufen wesentlich heisser, umgestrickte Methanoler und auch viele Kleinbenziner haben einen Khlrippenmantel, der zu einem khleren Methanoler passt!)

    LG Werner
    Like it!

  10. #70
    User
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Basel
    Beitrge
    417
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Plastikteil

    Hallo Sunbird,
    Was ist an Deinem Marabu das rote Plastikteil vorne am Zylinderkopf zwischen Zylinder und Kopf?
    LG Werner
    Like it!

  11. #71
    User Avatar von Martin Greiner
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    zwischen S und Ul
    Beitrge
    3.229
    Daumen erhalten
    184
    Daumen vergeben
    223
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Cleopatra024 Beitrag anzeigen
    Hallo Sunbird,
    Was ist an Deinem Marabu das rote Plastikteil vorne am Zylinderkopf zwischen Zylinder und Kopf?
    LG Werner
    Mit kurzem Nachdenken kommt man da selbst drauf - ist ein Temperaturfhler...
    Like it!

  12. #72
    User
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Basel
    Beitrge
    417
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Temperaturfhler

    Hallo Sunbird,
    Wre ich nicht so ohne weiteres drauf gekommen!
    Was fr ein System?
    Kannst Du etwas ber die Temperaturen an Deinem Benziner erzhlen?
    Ist der Benziner wesentlich heisser als ein Methanoler?
    LG Werner
    Like it!

  13. #73
    User
    Registriert seit
    16.05.2008
    Ort
    -
    Beitrge
    107
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard OS GGT10 im RC1-Marabu

    Guten Tag Werner,
    das Modell ist ausgerstet mit einem Drehzahlsensor und einem Temparatursensor der am Zylinderkopf - wie dargestellt- montiert ist. Verwendete RC-Anlage Spektrum mit einem Telemetriemodul TM1000. Die damit zu ermittelnden Werte interessieren mich einfach - zumal ich mit dem kleinen Benziner auch 'Neuland' betreten habe. Auerdem sind die Temperaturen bei einem Benziner generell hher einzustufen als bei einem 'Methanoler' bei dem allein schon der hohe lanteil zur Khlung beitrgt.
    Mein Motor ist noch nicht ganz 'eingelaufen. Dreht eine 13/8 LS Graupner G-Sonic mit 8930 1/min am Boden. Zylinderkopf-Temparatur nach ca. 5 Minuten Teillast am Boden 102 Grad Celcius. Bei Vollast in der Luft ca. 78 Grad. Das ist weit weniger als ich erwartet habe.
    Hinsichtlich Lrmpegel werde ich nach Abschlu des Einlaufprozesses eine abschlieende Messung mit Lrmpass vornehmen.
    Kann aber jetzt schon konstatieren (subjektiv) dass der Lrmpegel bei dieser Betriebsdrehzahl und den moderaten Steuerzeiten viel angenehmer ausfllt im Vergleich zu den 'Methanoler'.
    Gru aus Oberbayern
    Holger
    Like it!

  14. #74
    User
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Basel
    Beitrge
    417
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Betriebstemperaturen & Drehzahl

    Hallo Sunbird,
    Besten Dank, da habe ich aber auch hhere Temperaturen erwartet! Bin echt berrascht!
    Meine Erfahrung ist auch, dass der Lrmpegel ganz wesentlich mit den Drehzahlen ansteigt: nach Mglichkeit vermeide ich Drehzahlen ber 10'ooo/min., dafr lieber den Motor eine Nummer grsser. Meine Lieblingsmethanoler sind darum OS-LA-xxx, langlebig, leicht, leise, stemmen grosse Propeller und billig. Wenn nur nicht die Oilpanscherei wre und darum liebugle ich mit den Kleinbenzinern...
    LG Werner
    Like it!

  15. #75
    User
    Registriert seit
    03.08.2006
    Ort
    Ortenau
    Beitrge
    800
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich fliege nun seit mehr als 5 l meinen in der Meridian eingebauten Evo GX 10 mit der OS G 5 Kerze.
    Gerinfgig geringere Drehzahl als mit der Zndung, was jedoch durch den Gewichtsvorteil wieder wett gemacht wird.

    Gru Hilmar
    Zwischen Schwarzwald und Vogesen

    Traumflugrevier
    Like it!

hnliche Themen

  1. 20ccm Glhznder geht stetig aus
    Von cheche im Forum Motorflug
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 20:44
  2. Flug-Lipo fr RC-Car, geht das?
    Von egonw im Forum RC-Cars & Funktionsmodelle
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 12:27
  3. Smoker fr 91er 4Takt geht das?
    Von ProfMattes im Forum Motorflug
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 09:52
  4. Flchen von Hotliner teilen geht das?
    Von funduz im Forum Elektroflug
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 14:35
  5. Landekufen fr Pylon 400 / geht das?
    Von Tombson im Forum Elektroflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.01.2008, 15:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •