Anzeige Anzeige
Hobbydirekt
  Engel Modellbau & Technik
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 64

Thema: Goldwing SU 26 m 1730 mm V2 - Bau und Erfahrungsbericht

  1. #1
    User
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    1.034
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Goldwing SU 26 m 1730 mm V2 - Bau und Erfahrungsbericht

    Hallo Leute,

    lange hatte ich mich mit dem Gedanken getragen mir einen Kunstflieger in der o.g. Größe zuzulegen (bei einer größeren Maschine wäre gleich ein anderes Auto fällig gewesen ). Verschiedene Hersteller kamen in betracht und ich entschied mich für eine SU 26 M V2 Design C von Natterer Modellbau (Goldwing). Ob dies die richtige Entscheidung war, wird sich sicherlich im Laufe des Baus und im anschliessenden fliegen zeigen. Nun wird manch einer sagen, dass ist ein ARF Flieger, was gibt es da noch groß zu bauen. Nun ich möchte einiges (optisches) verbessern. Dies wird wohl die meiste Zeit des Baues "fressen", denn die Anlage einbauen ist wohl nicht sehr langwierig. Soviel zu den Gedanken vorweg. So kam die Kiste an, den Umkarton hatte ich schon entfernt und ich muß sagen, der Flieger kam ordentlich verpackt an, seht selbst:

    Name:  IMAG1845.jpg
Hits: 3086
Größe:  160,7 KB

    Leitwerke heraus genommen,

    Name:  IMAG1848.jpg
Hits: 3089
Größe:  156,6 KB

    Tragflächen raus,

    Name:  IMAG1850.jpg
Hits: 3161
Größe:  143,6 KB

    In den weißen Kisten befinden sich die ganzen Zubehörbeutel - sicher verstaut, prima.

    Name:  IMAG1856.jpg
Hits: 3082
Größe:  156,9 KB

    und natürlich die Motorhaube .
    Die Tüten mit dem Zubehör kann sich sicherlich jeder vorstellen, aber ich hab auch Bilder . . .

    Nun habe ich mich daran gemacht alles zu wiegen:

    • Motorhaube 231 gr.
    • Rumpf 905 gr.
    • Alufahrwerk 144 gr.
    • Seitenruderblatt 53 gr.
    • Höhenruder komplett 126 gr.
    • li. Tragfläche 329 gr.
    • re. Tragfläche 348 gr.
    • Steckung 56 gr.
    • Zubehör 247 gr.

    Ergibt ein gesamt Leergewicht von 2439 gr. Hinzu kommen später 575 gr. Elektronik (Servos, Regler Powerschalter etc.) der Motor wiegt 430 gr. Geplant ist ein Torcster Red 5065/6 und der Akku wird wohl bei 800 - 900 gr liegen. Achja eine Luftschraube und eine Spinner brauchen wir ja auch noch . Denke hier komme ich mit 250 gr. hin. Ich kann mich nicht entscheiden zwischen einer 3 Blatt Ramoser oder 2 Blatt Metts, die ja leichter ist. Nur das Original fliegt auch mit ner Dreiblättrigen . . .
    Jetzt bin ich gespannt, was gewichtsmäßig rauskommt:

    4593 gr. rein rechnerisch. Dann kommen noch meine Veränderungen dazu, Kabel muß noch gelegt werden, und und und. Möchte aber die 5000 gr. Grenze nicht wesentlich überschreiten. Die SU wird nicht im 3D betrieben, wofür sie offenbar gemacht ist , (ich will das nicht können) aber vernünftiger Kunstflug sollte mit diesem Gewicht locker drin sein. Wenn ich die riesige Tragflächentiefe sehe, wird die Flächenbelastung nicht ins unendlich steigen.

    Nun habe ich beim Fotografieren die einen oder andern kleinen Unregelmäßigkeit enddeckt. Blasenwurf hält sich wirklich in Grenzen, da gibt es nichts. Die paar lassen sich schnell entfernen. Etwas mehr beschäftigt mich der Verzug der Kabinenhaube einseitig um ca. 1 - 2 mm, was einen unschönen Spalt ergibt:

    Name:  IMAG1857.jpg
Hits: 3048
Größe:  94,3 KB

    Ich habe beschlossen nicht zu reklamieren und das ganze "sportlich" zu nehmen und zu versuchen, die Haube zu richten.

    Danach habe ich mir das Fahrwerk angeschaut, irgendwie hatte ich gedacht, dass das Fahrwerk aus CfK sei. Da habe ich wohl beim Sichten einiger Pages etwas durcheinander gebracht. Besonders viele gute Erfahrungen habe ich mit Alufahrwerken nicht gemacht. Ich werde mir deshalb noch überlegen, eines aus CfK zu besorgen und einzubauen.

    Der nächste Punkt, der mich beschäftigt, sind die Radschuhe. Hier gibt es nur so eine Art "aerodynamische Radanpassung", die ich einfach nur fürchterlich finde, siehe das Bild mit der Motorhaube. Da es das Design dieser SU in etwa auch als Original gibt, war der Grund für die Designwahl. Aber diese "spartanischen Radpuschen" sind weder beim Original noch beim Foto bei Natterer Modellbau zu finden. Hier werde ich welche organisieren und lackieren müssen. Da lackieren ja mein Stärke ist.

    Und jetzt zu dem was ich erwartet hätte: Irgendetwas was nach Bauanleitung riecht. So etwas gibt es nicht. Auch nicht eine Blatt, auf dem die wichtigsten Einstelldaten zu finden sind. Da werde ich mal bei Natterer auf der Hompage rumsurfen und notfalls mit dem Händler in Kontakt treten. Ich habe schon einige Flieger gebaut, aber ich fühle mich immer unwohl, wenn ich Bauteile sehe, bei denen ich mir nicht erklären kann, wo die ihren Platz haben sollen.

    Da der Motor noch nicht lieferbar ist, werde ich mit meinen Veränderungen beginnen. Vielleicht hier und da ein paar Kohlerovings und nachkleben. Bei diesem Punkt denke ich ist mir Sicherheit lieber als 10 gr. weniger Gewicht. Es gibt da eins zwei Stellen, die handanlegen erfordern.

    Wenn euch dieses Thread interessiert, würde ich mich freuen, über viele Mitleser und auch über diesen oder jenen Kommentar, über Lösungen die andere schon gefunden haben. Da dampft mein Kopf nicht so sehr .

    André
    Wenn du einen "Dummen" schickst, kann kein "Schlauer" wiederkommen.
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    79
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,
    ich hatte die gleiche.
    Hab sie 10min später nachdem sie im Shop war gekauft.
    Also von der Qualität fand ich sie in Ordnug.
    Die Folie war nicht sauber aufgebügelt und die Lackierung von der Motorhaube war auch nicht so Toll ,
    aber alle Holzer waren sauber verklebt.
    Ich hatte einen RCGF 26 drin und musste zwecks schwerpunkt alles nach vorne bauen
    Fliegen tut sie wirklich gut.
    Hab leider nur 6 Flüge gemacht ,nachdem ich aus ungeklärten Gründen einen Empfangsausfall hatte
    Falls du fragen zum Bau hast einfach melden
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von BNoXTC1
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    6.807
    Daumen erhalten
    259
    Daumen vergeben
    466
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hmm, was die Radschuhe betrifft, würde ich natterer mal ne Mail schicken, denn am Foto sind ja andere.. (Wie du auch schon gesehen hast)

    Der Spalt bei der Haube.. Naja, ist nun mal ein Holzmodell.. 100% passt da immer was nicht..

    Anleitung, was brauchst genau? Viel ist ja nicht zu tun..
    Mfg Karl
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    1.034
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Leute,

    die Lackierung von der Haube habe ich mir erst vorhin genauer angeschaut. Ja, es ginge besser, aber ich vergesse auch den Preis nicht ganz.
    Ich werde elektrisch fliegen und trotzdem alles nach vorn verlegen. Einzig das Seitenruderservo möchte ich nach hinten versetzen. Mal sehen ob das was wird.

    Falls du fragen zum Bau hast einfach melden
    Vielen Dank für das Angebot, ich werde dich beim Wort nehmen.

    BNoXTC1
    Hmm, was die Radschuhe betrifft, würde ich natterer mal ne Mail schicken, denn am Foto sind ja andere.. (Wie du auch schon gesehen hast)

    Der Spalt bei der Haube.. Naja, ist nun mal ein Holzmodell.. 100% passt da immer was nicht..

    Anleitung, was brauchst genau? Viel ist ja nicht zu tun..
    Die Mail hat Natterer schon Die Antwort wird erst anfang der Woche kommen. Was das mit den Spalt angeht, lässt sich das ganz einfach verdecken: einfach das Tiefziehmaterial 4 - 5 mm überstehen lassen, und schon wird der Spalt verdeckt. Das mache ich bei meinem Eigenbauten so. Hier werde ich etwas aufsetzen müssen, damit man den Spalt nicht mehr sieht.

    Was ich genau brauche: Zumindest die ersten Einstellwerte der Ruderausschläge und den SP. Diesen werde ich zwar nachrechnen, ein Vergleich kann aber nicht schaden.
    Auch hierrüber habe ich Natterer informiert.

    André
    Wenn du einen "Dummen" schickst, kann kein "Schlauer" wiederkommen.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    1.034
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Morg´n allemiteinander,

    ich habe mal das Original herausgesucht, um euch auch eine Frage zu stellen:

    Name:  HA-DRP_klein.jpg
Hits: 2963
Größe:  111,5 KB

    Hier der Ausschnitt:

    Name:  Tankdeckel.jpg
Hits: 2926
Größe:  16,6 KB

    Der Farbton stimmt nicht ganz aber nicht so tragisch. Es gibt noch eine mit einer anderen Kennung, und etwas mehr ins rote gehend.
    Könnt ihr mir sagen, ob das auf dem Bereich vor der Kabinenhaube im weißen Dreieck ein Tankdeckel sein soll? Und auf der Fläche finde ich so einen Verschluß ebenso.
    Ein Hinweis wär toll, möchte dies übernehmen.

    Heute abend melde ich mich noch einmal. Habe angefangen das Staudruckrohr einzubauen. Möchte auch wissen wie schnell meine SU werden kann.
    Sehr passend finde ich, dass das Rohr auf der linken Tragfläche eingebaut wird, da die linke Fläche etwas leichter ist. Mit ein bisschen Glück . . .
    habe ich hinterher gleiche Gewichte.

    André
    Wenn du einen "Dummen" schickst, kann kein "Schlauer" wiederkommen.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    1.034
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo an alle,

    gestern hatte Natterer geantwortet und seit dem habe ich einen Plan. Und Herr Natterer hat mir auch Radschuhe angeboten. Ich werde das Angebot warnehmen.

    Zwischenzeitleich habe ich mir den Flieger genauer angesehen und einiges probiert. Die Blasen lassen sich gar nicht so einfach entfernen, wie gedacht.
    Irgendwie ist die Klebkraft sehr bescheiden und das Schrumpfverhalten auch. Werde es leider nicht schaffen alle zu beseitigen.

    Habe jetzt angefangen, die Seitenfenster, die die Maschine im Original hat, zu bauen. Dazu eine Schablone gefertigt:

    Name:  IMAG1870.jpg
Hits: 2847
Größe:  110,3 KB

    Das ganze auf Sperrholz gebracht, ausgeschnitten und die Innenseiten mattschwarz lackiert. Das sieht dann so aus:

    Name:  IMAG1874.jpg
Hits: 2820
Größe:  118,7 KB

    Nach dem Trocknen, werde ich sie mit Heißsiegelkleber streichen und dann einkleben. Anschliessend die Scheibe einkleben.
    Leider konnte ich durch die Konstruktion die Scheibe nicht ganz in der Höhe machen, wie nötig. Aber so gehts auch.
    Nun muß ich noch schauan, wie ich die unteren Scheiben realisiere.

    Bis morgen - eventuell

    André
    Wenn du einen "Dummen" schickst, kann kein "Schlauer" wiederkommen.
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    05.11.2012
    Ort
    Ebersbach/ Fils
    Beiträge
    1.079
    Daumen erhalten
    55
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andrè,

    versuche die Folie lange kreisförmig zu bügeln. Nicht zu heiß das Eißen, aber oft drüber fahren.
    Ich habe es mit kreisförmigem, häufigem und langem Bügeln bei der Slick gut hin bekommen. Anfangs denkt man es tut sich nichts, aber irgendwann gehen die Blasen dann weg.

    Es ist auf jeden Fall ein anderes Bügeln als sonst gewohnt, aber damit hab ich letztendlich die ganzen Blasen weg bekommen. Hat aber echt relativ lange gedauert, bis ich mit der Folie den Bogen raus hatte...


    Gruß Bernd
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    1.034
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von morrigan Beitrag anzeigen
    Hallo Andrè,

    versuche die Folie lange kreisförmig zu bügeln. Nicht zu heiß das Eißen, aber oft drüber fahren.
    Ich habe es mit kreisförmigem, häufigem und langem Bügeln bei der Slick gut hin bekommen. Anfangs denkt man es tut sich nichts, aber irgendwann gehen die Blasen dann weg.

    Es ist auf jeden Fall ein anderes Bügeln als sonst gewohnt, aber damit hab ich letztendlich die ganzen Blasen weg bekommen. Hat aber echt relativ lange gedauert, bis ich mit der Folie den Bogen raus hatte...


    Gruß Bernd
    Hi Bernd,
    welche Gradzahl oder Einstellung hast du am Bügeleisen vorgenommen? 1 Punkt oder schon 2? Ich hatte es mit dem Heißluftföhn mit 160° versucht, das ist offenbar schon zu viel. Aber vielen Dank, werde es nach deiner Methodik probieren. Viele Blasen sind es ja zum Glück nicht.

    André
    Wenn du einen "Dummen" schickst, kann kein "Schlauer" wiederkommen.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    1.034
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Leute,

    Bernd, jetzt hab ich getestet. Heißluftföhn 160° und es geht. An Stellen wo die Decorfarbe wechselt, ist´s bestimmt kritisch, da lieber ein paar Grad weniger.

    So, habe jetzt meine Rähmchen eingebügelt und die Folie entfernt.

    Name:  IMAG1875.jpg
Hits: 2719
Größe:  91,7 KB

    Jetzt noch Scheiben tönen und dann hinein damit und ordentlich verklebt. Leider fehlt mir Tönungsspray Mein getöntes Vivak ist leider zu dunkel.

    bis morgen André
    Wenn du einen "Dummen" schickst, kann kein "Schlauer" wiederkommen.
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    05.11.2012
    Ort
    Ebersbach/ Fils
    Beiträge
    1.079
    Daumen erhalten
    55
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo André,

    ich hatte auf meinem Bügeleisen etwas über 2 von 3 möglichen Stufen gestellt. Dabei zieht sich die Folie aber relativ langsam zurück.
    Bei höheren Temperaturen ging das schneller, aber das Endergebnis war nicht so gut wie wenn man es langsamer mit mehr reiben gemacht hat.

    Aber nu hats ja bei dir geklappt. Bin gespannt, wie die Maschine nach den ganzen Scale Details aussieht


    Gruß Bernd
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    1.034
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Bernd,

    mit einem hast du totsicher Recht. Es ist ein anderes bügeln. Habe es bis jetzt am Rumpfrücken nach deiner Beschreibung gemacht. Als ich dann den
    Heißluftföhn dazu genommen hatte, gings noch etwas besser.

    Mit den Scale ist das so eine Sache. Ich bin ja Freund von so etwas. Aber ich musste auch sehr mit mir ringen, die Folierung so zu akzeptieren.
    Nicht wegen den Falten, sondern wegen der Verfälschung zum Original. Deswegen, habe ich dann auch beschlossen, es nicht ganz so genau zu nehmen.
    Das Originaldesign bekomme ich sowieso nicht hin.

    Aber ich kann dir ja mal verraten, was ich noch vorhabe: Nieten setzen, Auspuffattrappe (eventell auch Sternmotorattrappe) einbauen, Decal´s kleben und an ein Armaturenbrett denke ich noch. Leider ist das Servobrettchen genau an der Stelle, wo der Pilot seinen Platz bekommen müsste, und da ist mir auch schon durch den Kopf geschossen, das Brett etwas nach hinten zu verlegen. Ich fürchte nur, das ich die Stabilität (Startrekfans würden sagen: strukturelle Integrität ) zu sehr damit schwäche.

    Das wird bei mir eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Planmäßig soll sie im Frühjahr fertig werden. Und nach mein jetzigen Bauerfahren (zur Verfügung stehende Zeit)
    wirds wohl nicht viel früher.

    Ich warte dann noch auf´m Motor, der ist nicht lieferbar. Und so kostet es eben alles Zeit. Aber ich hoffe auf die Geduld aller Mitleser.

    André
    Wenn du einen "Dummen" schickst, kann kein "Schlauer" wiederkommen.
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von BNoXTC1
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    6.807
    Daumen erhalten
    259
    Daumen vergeben
    466
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wäre es nicht besser gewesen eine gfk su zu kaufen?!
    Mfg Karl
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    1.034
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BNoXTC1 Beitrag anzeigen
    Wäre es nicht besser gewesen eine gfk su zu kaufen?!
    Besser wofür?
    Für die Modifizierungen? Kann schon sein, dass du da nicht falsch liegst. Nur habe ich keine in der Größe gefunden, noch habe ich explizit nach einer GfK Variante
    gesucht. Jetzt muß ich mit Holz leben. Das ist aber für mich als "Holzwurm" nicht problematisch. Das Gewicht war für mich eines der Hautsuchparameter, da ich zwar nicht 3D fliegen will (kann ich auch nicht) aber durch meine Mod´s kommt ja noch Gewicht hinzu. Und die Holzflieger sind leicht, denn ich wollte eine SU mit moderatem Gewicht.


    André
    Wenn du einen "Dummen" schickst, kann kein "Schlauer" wiederkommen.
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    1.034
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Speedsensor fertig

    Hi,
    habe den Speedsensor fertig installiert. Den Schlauch habe ich noch mit Kohlehülsen gegen wackeln gesichert. Ich hoffe man sieht es auf dem Foto:

    Name:  IMAG1887.jpg
Hits: 2543
Größe:  78,0 KB

    Den Sensor noch drangestöpselt und fast fertig. Nur noch den elektrischen Anschluß. . . .

    Name:  IMAG1884.jpg
Hits: 2509
Größe:  74,0 KB

    Leider bin ich nicht zu mehr gekommen. Der nächste Schritt: Werde Kabel in der Fläche verlegen. Auch für eine Positionsbeleuchtung.
    Die Originalmaschinen haben so was in der Regel nicht, aber ein kleiner Extrashoweffekt kann nicht schaden.

    André
    Wenn du einen "Dummen" schickst, kann kein "Schlauer" wiederkommen.
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    1.034
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Weiter gehts

    Hi Leute,

    bin wieder etwas voran gekommen. Zunächst habe ich zwei Löcher im Randbogen für die LED gebohrt.

    Name:  IMAG1890.jpg
Hits: 2504
Größe:  88,0 KB

    Dann die LED´s angelötet und die Kabel eingefädelt. Anschliessend mit der Proxon vorsichtig verdrillt. Dann habe ich das Servokabel durchgefummelt. War´n bisschen mühselig, da ich die elektrischen Steckverbinder vor dem Steckungsrohr haben wollte. So musste ich erst ein Stüch in Richtung Tragflächenende um dann 180° zu wenden. Wenn ich dara denke, das Ganze noch mal mit der anderen Seite . . .
    So siehts mit eingezogenen Kabeln aus:

    Name:  IMAG1891.jpg
Hits: 2516
Größe:  91,7 KB

    Hatte mir diesmal für die Steckung von Emcotec (WingConnector) entschieden. Zunächst habe ich mir noch den Rumpfauschnitt auf die Wurzelrippe abgezeichnet. So dachte ich mir, kann man Konflikte bei dem späteren Zusammenstecken vermeiden. Leider bekam ich den Stecker nur so, wie nachher zu sehen, in den Ausschnitt. Natürlich musste ich ja noch an den Speedsensor herankommen. Ein "Zubauen" mit Holz für eine bessere Position schied daher aus.

    Jetzt zum Lötkolben. Alles sauber verlötet, getestet, gesichert und anschliessend mit Plasti - Dip isoliert.

    Name:  IMAG1894.jpg
Hits: 2516
Größe:  128,2 KB

    Vor dem Einbau noch schnell die Belegung aufgeschrieben. Danach wie bekannt, gebohrt, geschraubt, mit Sekundenkleber gehärtet und endgültig festgeschraubt. Jetzt sieht man auch, dass ich den Stecker ein paar Milimeter oberhalb meiner Markierung positioniert habe. Die paar Milimeterchen muß ich dann beim Rumpf wegschleifen:

    Name:  IMAG1896.jpg
Hits: 2480
Größe:  98,3 KB

    Jetzt betrachtete ich mein Servoausschnitt genauer. Dieser gefiel mir nicht. Er ist für mein Servo zu groß. Das Servo kann wackeln und dadurch vielleicht zusätzlich Spiel in die Anlenkung bringen. Hier werde ich etwas einsetzen um das zu verhindern. Anschliessernd schwarze Folie drauf.


    Name:  IMAG1900.jpg
Hits: 2511
Größe:  108,7 KB

    Zwischenzeitlich sind auch meine Servoruderhebel eingetroffen. Habe einen mal auf das Servo geschraubt. Falls sich jemand denkt, der ist doch viel zu klein für das Modell, so kann ich beruhigen. Habe mich hingesetzt und die Längen erstmals so berechnet, dass bei vollem Servoausschlag die Ruderklappen mindestens in dem vom Hersteller angegebenen Ruderausschläge erreicht werden. Sonst hatte ich immer frei Schnauze. . . , und ich war selber verblüfft, dass mit so einem Hebelchen über 20° Ausschlag möglich sind. Als Nachteil muß ich allerding sagen, falls doch mal größere Auschläge gebraucht werden, so brauche ich andere Servoruderhebel - der Himmlische wird sich freuen.

    André
    Wenn du einen "Dummen" schickst, kann kein "Schlauer" wiederkommen.
    Like it!

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FS 5000: Bau- und Erfahrungsbericht
    Von Segelflieger im Forum Segelflug
    Antworten: 270
    Letzter Beitrag: 30.07.2019, 09:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •