Anzeige Anzeige
flight-composites.com  
Seite 10 von 24 ErsteErste 1234567891011121314151617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 346

Thema: AndREaS (Höllein): Baubericht

  1. #136
    User
    Registriert seit
    27.05.2005
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    517
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Uli,

    das Aufdicken mit Sekundenkleber habe ich auch schon so gemacht. Bisher gut, aber noch nicht mit Langzeiterfahrung. Daher wollte ich es nicht direkt nennen.

    Selbst GfK.-Ruderhörner zu sägen halte ich auch für eine gute Lösung. Beim Bauen hatte ich gerade noch ein GfK-Ruderhorn zur Verfügung. Das habe ich für das Höhenruder genommen, da das beiliegende Teil ohnehin zu kurz ist und zu einem unnötigen Bogen des Bowdenzuges (Anlenkungsfadens) führt. Bei der nächsten Bestellung habe ich mir dann aber gleich eine 1,5 mm GfK-Platte mit bestellt, damit mir das nicht wieder passiert, dass ich nichts da habe.

    Darauf, wie Du das mit den Spoilern löst, bin ich denn mal gespannt. Erst mal habe ich andere Prioritäten und es funktioniert ja.

    Wässern des Rumpfes müsste ja eigentlich funktionieren. Wenn dann noch 1 bis 2 mm verbleiben sollten. dann ist natürlich psychologisch bedenklich, für das Fliegen aber vielleicht eher unbedeutend. Der Flieger hat dann eben im Kreisflug eine Schokoladenseite ;-)

    Für den Fall, dass Du doch noch einen neuen Rumpf bauen solltest habe ich hier noch eine kleine 20 g leichte Anregung.

    Name:  Rohr.jpg
Hits: 3498
Größe:  12,0 KB

    Dieses Konische Rohr 12/9 mm habe ich mir vom Sepp kommen lassen für einen Elektrorumpf, den ich noch im Laufe des Winters bauen will.

    Gruß
    Norbert
    Like it!

  2. #137
    User
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.321
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... die Rohre vom Sepp sind super. Ich habe zwei zylindrische davon (10 auf 9 mm) bei meinem Resolution als Holm eingebaut - Gewichtsersparniss immerhin etwa 34 Gramm.

    Ein gutes Heckrohr habe ich noch hier liegen; von einer ausgeschlachteten SAL-Eigenkonstruktion. Das vom Sepp habe ich aber auch schon auf der Bestellliste (bestelle ich mit, wenn der Slide lieferbar ist) - sowas kann man ja immer gebrauchen :-)

    Viele Grüße

    Uli
    Like it!

  3. #138
    User
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.321
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... das Wässern hats gebracht -der Rumpf ist auf den Millimeter gerade geworden - hipp, hipp ...!
    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Wertingen
    Beiträge
    211
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mal eine frage.....Welche servos habt ihr verbaut 2 hs55 für klappen hab ich noch ...Wie sind die graupner...
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.321
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich baue Graupner DES 261 ein, weil ich die noch habe und bis jetzt in mehreren Modellen gute Erfahrungen gemacht habe - bis auf eins, welches im Neuzustand einfach durchdrehte - im wahrsten Sinne des Wortes. Über diesen Fehler bei den DES 261 wurde hier im Forum auch schon an anderer Stelle berichtet. Die DES 261 haben auch, soweit ich weiß, die gleichen Maße wie die empfohlenen C 261 (für diese Servos sind die Aussparungen im Rumpf vorgesehen). Die C 261 waren viele Jahre ein super Servo. Ich hatte und habe eine größere Anzahl davon in Betrieb. In letzter Zeit scheinen sich bei diesem Servo aber die Fehler zu häufen (steht auch hier an verschiedenen Stellen).

    Ein Geheimtip für ein günstiges aber dennoch gutes Servo scheint das Emax ES08 zu sein, das unter anderem der Sepp (Seta-Modelltechnik) vertreibt. Ich habe gerade die digitale Version davon in einen EPP-Shocky auf Quer gebaut und habe bislang einen sehr guten Eindruck von dem Teil.

    Viele Grüße

    Uli
    Like it!

  6. #141
    User Avatar von Klopfer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    550
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wem die Magnete zu schwer sind, der soll es mal hiermit probieren

    https://www.lindinger.at/at/?sViewpo...rticle=9708832

    und an Servos nehme ich diese

    https://www.lindinger.at/at/rcelektr...metallgetriebe

    Gruß Alfred
    Like it!

  7. #142
    User
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Wertingen
    Beiträge
    211
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hab mir jetzt auch einen bestellt und die graupner des 262 servos...Ich freue mich schon zu bauen
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    22.03.2012
    Ort
    Nufringen
    Beiträge
    106
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Viel Spaß und Erfolg beim Bauen, macht wirklich Spaß.

    Könnt ihr bitte mal zum Besten geben, welche Empfängerakkus Ihr verwendet und wie und wo ihr sie im Rumpf platziert. Ich habe das Format 2x2 eneloop AAA (der Länge nach) in anderen Seglern im Einsatz, dieses Format bekomme ich aber nicht praktikabel vorne in den Rumpf.

    Danke und Gruss
    Like it!

  9. #144
    User
    Registriert seit
    31.07.2013
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    71
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Raceboy,

    ich hab den vom Höllein vorgeschlegenen AAA Eneloop als Würfel dafür vorgesehen

    Name:  2015-11-28 16.09.34__.jpg
Hits: 3191
Größe:  53,7 KB

    Gruß

    Ludger
    ¯\_(ツ)_/¯
    Like it!

  10. #145
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.071
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    51
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Raceboy65 Beitrag anzeigen
    Ich habe das Format 2x2 eneloop AAA (der Länge nach) in anderen Seglern im Einsatz, dieses Format bekomme ich aber nicht praktikabel vorne in den Rumpf.
    Bekommt man dieses Format irgendwo fertig konfektioniert, wohlgemerkt AAA?

    Gruß Hans
    Like it!

  11. #146
    User
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.321
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hallo Hans,

    bei Troll-Modellbau:

    http://www.trollmodellbau.de/epages/...gories/120/140

    @ Raceboy: Den 800er AAA-Würfel so weit es geht nach vorne - passt beim AndREaS wunderbar in den Rumpf - bis zur Rumpfspitze durchschieben.

    @ Alfred: Danke für den Link zur Flächenbefestigung.

    Viele Grüße

    Uli
    Like it!

  12. #147
    User
    Registriert seit
    22.03.2012
    Ort
    Nufringen
    Beiträge
    106
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also ich hab dieses Format selbst gelötet, ist aber nicht die ideale Lösung.
    Aber dann steige ich einfach beim AndREaS auf die Blocklösung um, istbesser
    Like it!

  13. #148
    User
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Wertingen
    Beiträge
    211
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ein aaa Würfel mit 800mah reicht die Stärke aus? Wie lange ist die Flugzeit mir dem ca. Klar wenig Verbrauch da man ja nur 4 servos hat und 1 empfänger.Hat jemand evtl ein lipo rein aber ich denke dann fehlt das gewicht...
    Like it!

  14. #149
    User
    Registriert seit
    12.11.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    524
    Daumen erhalten
    124
    Daumen vergeben
    40
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    konnte vor ein paar Wochen mit meinem PURES einen Flug von 2Stunden 47min ausführen.

    Eingebaut war der oben genannte 800mAh Akku. Habe aber nur 3 Servos verbaut. Aber das Klappenservo wird sowieso nicht viel Strom ziehen.

    Ich musste ca. 500mAh nachladen, bis er wieder voll war.

    Viele Grüße
    Dietmar
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.071
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    51
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hab es noch nie geschafft, den 800er leer zu fliegen. Mit Telemetrie hat man heute auch immer gut Kontrolle über den Ladestand.
    Im Betrieb ist ein Eneloop auch das Einfachste und Sicherste. Laden im Modell kein Problem, hab den Akku auch im lagernden Modell immer voll geladen, und
    das ist damit jederzeit startfähig. Im Winter reagiert dieser Akku auch nicht so sensibel auf Kälte. Fliegen bei Minusgraden ist kein Problem, der Akku hält
    sicher länger durch als die kalten Füße.
    Und das Laden: Ich häng den Akku einfach über Nacht an das Steckerladegerät, das Graupner beim Hott-Sender mitgibt und an den ich einen entsprechenden
    Stecker gelötet habe.
    Seit ich RES fliege, habe ich mit den Akkus noch nie ein Problem gehabt.

    Gruß Hans
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. AndREaS elektro (Höllein):Baubericht
    Von Hilmar Schacht im Forum Elektrosegelflug
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.01.2019, 21:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •