Anzeige Anzeige
fly-secure.de  
Seite 9 von 9 ErsteErste 123456789
Ergebnis 121 bis 134 von 134

Thema: Baubericht Pitts Prometheus P2 2,2m

  1. #121
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    22
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln El-Fraesidentes-Fahrwerks-Auswahl

    Soderla, da Schnubbi schon etwas ungeduldig mit den Hufen scharrt, kommt von mir der nächste Update meiner letzten Bauphasen.

    Als erstes möchte ich mal die Frage nach dem Fahrwerk, so wie ich es gemacht habe darstellen, kam ja schon mal die Frage, nach dem Fahrwerk, was jeder so verwendet.
    Teile stammen allesamt von Engel-Modelbau, konnten wir auf der Modellbaumesse in Friedrichshafen alles zusammensuchen.

    Das Fahrwerk selbst stammt von einer YAK, passt aber super in die Aufnahme der Pitts:
    Name:  PB-El-Fraes-092.jpg
Hits: 1119
Größe:  54,4 KB

    Räder habe ich diese genommen
    (Link bei Engel-MT https://www.engelmt.de/mtzubehoer/fa...lufelgehttp://):
    Name:  PB-El-Fraes-095.jpg
Hits: 1121
Größe:  110,4 KB


    All together sieht das dann ohne Radschuhe mal so aus, Radschuhe muss ich noch suchen und bestellen:
    Name:  PB-El-Fraes-096.jpg
Hits: 1118
Größe:  173,5 KB

    Eingebaut in die Pitts:
    Name:  PB-El-Fraes-100.jpg
Hits: 1127
Größe:  190,8 KB

    So sieht das dann als Sicht von unten mit Alu-Halterung aus, das Fahrwerk aus GfK selbst wurde nicht durch eine Bohrung geschwächt. Innen in der Pitts wurde noch Verstärkungen und Einschlagmuttern eingebaut. Dadurch kann das Fahrwerk noch richtig federn und sollte auch die Landungen bei uns auf der Graswiese aushalten.
    Name:  PB-El-Fraes-101.jpg
Hits: 1127
Größe:  191,5 KB

    Das war mal mein Beitrag zum Fahrwerks, hinten wurde ein GFK-Fahrwerks-Sporn angebracht, sieht man auf dem Bild vorher, das entsprechende Sporn-Rad habe ich noch nicht eingebaut, da mir die Pitts auf dem Baubrett sonst dauern davon fährt.

    VG
    Christian
    Like it!

  2. #122
    User
    Registriert seit
    28.04.2016
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    26
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kannst Du mal bitte die Räder verlinken, daß wäre nett.
    Like it!

  3. #123
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    22
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch El-Fraesidente-2 _ Umbau Kabinenhaube

    Liebe Bastelgemeinde,

    auch wenn's bei mir etwas langsamer als geplant vorangeht, liegt das daran, dass ich für mich an einigen Details des Modells andere Lösungen sehe.
    Ich möchte ich Euch heute meinen Umbau der Kabinenhaube inkl. Befestigung vorstellen, denke das ist ein vertretbarer Mehraufwand mit einem schönen Ergebnis.
    Die bisherige Befestigung war mir beim ersten Testen aufgrund der geraden, im 90°Winkel vorhandenen Enden, nicht so ganz schlüssig,es war gelinde gesagt, etwas fummelig beim Einsetzen der Haube und der Kabinenbefestigung ebenso eine Arretierung mit 4 Schrauben würde mich am Platz sicherlich nerven.
    Somit ist das also ein Workaround für mich, evtl. findet Daniel noch irgendwann die Muße, so etwas in der Art in den Bausatz mit einzuarbeiten.

    Somit habe ich kurzerhand beschlossen, das hintere Ende in einem leichten Winkel zu bauen, wie das bei anderen Flugzeugen üblich ist, damit ich die Haube einschnappen lassen kann.
    Dazu musste natürlich der Rumpf etwas angepasst werden, sprich der Haubenrahmen etwas verkürzt werden und neue Teile konstruiert und gefräst werden.
    Schwups-di-Wupps habe ich dann 2 neue Spanten für Rumpf und Haube gezeichnet, ebenso die Befestigung vorne mit 6mm Buchenleisten ins Chassis gemacht, hinten gibt es dann nur noch Magneten und 2 Schraubbefestigungen als Sicherung der Haube.
    Somit flutscht das jetzt wie ein Hauben-Scharnier hinein, for Safety-Reasons kommen die 2 Schrauben noch zur Sicherung der Verriegelung hinein, grundsätzlich hält das alles schon super durch die Magneten und man bräuchte das eigentlich nicht mehr, aber besser ist das mal mit Sicherungs-Schrauben..

    Erstes Anzeichnen, der Verkürzung zwischen den beiden letzten Löchern des Rahmens.
    Name:  PB-El-Fraes-102.jpg
Hits: 1101
Größe:  124,8 KB
    Name:  PB-El-Fraes-106.jpg
Hits: 1102
Größe:  138,4 KB
    Name:  PB-El-Fraes-104.jpg
Hits: 1104
Größe:  189,6 KB

    Neuer Spant für den Rumpf inkl. Mini-Halterungen für die Verlängerungs-Leisten
    Name:  PB-El-Fraes-110.jpg
Hits: 1109
Größe:  186,9 KB
    Name:  PB-El-Fraes-112.jpg
Hits: 1104
Größe:  182,6 KB

    Mögl. neues Armaturenbrett mit echten dynamischen Anzeigen, kann sein, dass ich aber nur 3 davon reinmache, das nur als Idee.
    Name:  PB-El-Fraes-103.jpg
Hits: 1109
Größe:  189,8 KB
    Name:  PB-El-Fraes-102.jpg
Hits: 1101
Größe:  124,8 KB

    Ansicht des Schnittes der Kabinenhaube:
    Name:  PB-El-Fraes-113.jpg
Hits: 1105
Größe:  109,4 KB

    Befestigung neuer Spant mit Verlängerung des Rumpfes durch Leisten 6x6mm
    Name:  PB-El-Fraes-114.jpg
Hits: 1109
Größe:  118,6 KB
    Name:  PB-El-Fraes-117.jpg
Hits: 1105
Größe:  204,9 KB

    Neuer Kabinenhaubenrahmen fertig gebaut
    Name:  PB-El-Fraes-122.jpg
Hits: 1100
Größe:  158,1 KB
    Name:  PB-El-Fraes-123.jpg
Hits: 1110
Größe:  146,7 KB

    An den weissen Stellen sieht man, wie sich das jetzt auf die Kabinenhaube auswirkt, ebenso in welchem Winkel das jetzt dann sitzt, die Kabinenhaube muss natürlich noch entsprechend abgeschnibbelt werden.
    Name:  PB-El-Fraes-128.jpg
Hits: 1095
Größe:  120,8 KB
    Name:  PB-El-Fraes-129.jpg
Hits: 1100
Größe:  179,7 KB

    Servobrettchen habe auch noch lackiert und schon eingebaut, unter dem Servobrettchen sind noch Kiefernleisten zur Verstärkung eingebaut worden.
    Name:  PB-El-Fraes-134.jpg
Hits: 1094
Größe:  148,5 KB

    Soderla, das war's mal für heute, hoffe Schnubbi ist damit schon mal zufrieden...., somit sind mal noch die anderen Bauherren gefordert, ihre Bilderchen zu posern.

    Was bei mir noch ansteht ist das Beplannken von Rumpf und Flügeln, ebenso noch eine Verstärkung des Motordomes für meinen Monster-Motor (ist schon in Arbeit, Update kommtbald hier im Forum, ist auch schon fast fertig).

    In diesem Sinne....
    VG
    Christian
    Like it!

  4. #124
    User
    Registriert seit
    18.04.2010
    Ort
    Monheim
    Beiträge
    618
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Christian, das liest sich alles sehr gut, was du da machst ... Danke!
    Bei mir dauert es noch etwas, bis ich mit der Pitts anfangen kann ... aber ich lese super gerne mit was ihr so treibt ...
    Lieben Gruß,
    Tim
    Like it!

  5. #125
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    22
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln Little-Upgrade Flügel-Scharnier-Befestigung

    Hallo zusammen,

    habe meine Fräse wieder knattern lassen und ein für mich kleines Manko bei den Befestigungen der Scharniere innerhalb der Flügel beseitigt.
    Hintergrund ist, dass im Flügel beim Einkleben der Scharniere per-se nur das Pappel-Sperrholz aus dem Rahmen vorhanden ist (4mm), somit könnte es aus meiner Sicht sein, dass das irgendwann oder aufgrund eines seitl. Stoßes (Transport etc.) seitlich ausleiert und das wackeln anfängt.
    Da ich vor dem Bespannen das Ganze noch mit geringstem Aufwand verbessern wollte, habe ich aus den Resten des 4mm Papel-Sperrholzes kleine Holzbefestigungen mit entsprechenden Schlitzen gefräst, die dann einfach noch mit eingeklebt werden. Hält jetzt auch bombig gegen seitl. Kräfte und wiegt fast nichts mehr. Aufwand pro Flügel liegt bei nicht einmal 5 Min. Mehraufwand fürs Einkleben.

    Name:  PB-El-Fraes-135.jpg
Hits: 916
Größe:  105,0 KB

    Vor dem Mini-Upgrade:
    Name:  PB-El-Fraes-136.jpg
Hits: 922
Größe:  176,9 KB

    Beim Einbau noch kurz festklemmen:
    Name:  PB-El-Fraes-144.jpg
Hits: 915
Größe:  183,9 KB

    Mini-Upgrade fertig gestellt:
    Name:  PB-El-Fraes-137.jpg
Hits: 913
Größe:  177,3 KB

    Wer das auch einbauen möchte kann gerne von mir die DXF-Dateien bekommen, um 24 Stück ( 6 pro Flügel) dieser Teile herzustellen.
    Ansonsten kann das auch gerne in den Bausatz mit aufgenommen werden.

    VG
    Christian
    Like it!

  6. #126
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    22
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Upgrade Flächenstreben - new Design

    Wie ich schon bei einem der vorherigen Posts angedeutet hatte, habe ich die Flächenstreben neu gezeichnet und an die Version von Daniel angepasst.
    Hintergrund war mir wieder, dass ich hier in der Version von Daniel zuwenig an "Fleisch" gesehen habe und das noch geringfügig anpassen wollte.
    Hintergrund war auch immer, möglichst viele der vorhandenen Balsa-Teile mit zu verwenden. Betrachtet es etwas als "Spinnerei" von mir, denke aber, dass die Streben nun etwas pfiffiger aussehen.
    Daniel hat mir freundlicherweise seine verbesserte Version der Streben noch zugesandt, da hatte ich das aber schon gezeichnet, trotzdem Daniel nochmals vielen Dank.

    So sieht das dann in geänderter Form aus, Rest der Bilder der fertigen Strebe kommt noch, war nur gestern ein Test, da ich sowieso etwas gefräst habe.

    Strebe alt (links) und neu (rechts)
    Name:  PB-El-Fraes-139.jpg
Hits: 915
Größe:  95,9 KB

    Übereinandergelegt sieht man, dass die neue Strebe etwas mehr an "Fleisch" an den für mich wichtigen Stellen hat. Bitte auch meinen alten Beitrag hierzu ansehen, dann versteht man es besser:
    Name:  PB-El-Fraes-142.jpg
Hits: 913
Größe:  100,4 KB
    Name:  PB-El-Fraes-141.jpg
Hits: 916
Größe:  144,5 KB
    Name:  PB-El-Fraes-140.jpg
Hits: 914
Größe:  159,1 KB

    Balsa-Teile der alten-Version zwecks Test, was davon man noch recyclen kann:
    Name:  PB-El-Fraes-143.jpg
Hits: 912
Größe:  103,5 KB

    Soviel als Zwischeninfo, ich mach das mal fertig und poser das dann nochmal.
    VG
    Christian
    Like it!

  7. #127
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    22
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool DXF-Files-Fluegel-Scharnier-Verstaerkung

    Hallo,

    da gestern einige Anfragen nach den DXF-Files für die Verstaerkungs-Scheiben der Fluegel-Scharniere als PN reinkamen, hänge ich diese noch in 1 Stueck/ 6 Stueck / 24 Stueck-Portionen an.

    Verstaerkung-Fluegel-Single.dxf
    Verstaerkung-Fluegel-6-pieces.dxf
    Verstaerkung-Fluegel-24-pieces.dxf

    Have fun.

    VG
    Christian
    Like it!

  8. #128
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    22
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Pitts-Quo-vadis

    Hallo,

    ich hätte mal eine Anregung an alle, die ihre Pitts schon fertig haben, dass mal jeder der möchte, seine fertige Pitts mit ein/zwei Bildchen hinterlegt, so als kleinen Motivations-Schub an die restl. Bastelgemeinde. Insbesonders die unterschiedl. Designs würden mich mal interessieren.
    Sehr cool wäre es, wenn man mal ein "Pitts-Treffen" gegen Mitte bis Ende des Jahres (Herbst) organisieren könnte, damit mal alle Pittsies auf einem Bild plaziert wären und die Bastelgemeinde sich auch mal etwas kennenlernt.

    Was haltet ihr davon?
    VG
    Christian
    Like it!

  9. #129
    User
    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    LK Vechta
    Beiträge
    108
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Pitts Treffen

    Hallo Christian,

    dann merkt euch einfach das Pitts Treffen am 11.05. - 13.05.2018 beim MC Albatros Vechta e.V. vor!
    Ich würde mich freuen Dich / Euch begrüßen zu Können!!!

    Hier anbei ein Paar Bilder Des Pitts Treffens 2016
    Weitere Bilder unter http://www.mcalbatros.de/fotoalbum/n...n-28-29-052016



    Gruß
    Bernd
    Angehängte Grafiken    
    Like it!

  10. #130
    User
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Graz
    Beiträge
    46
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute,

    Schön zu sehen, dass sich hier wieder etwas tut. Freut mich immer zu sehen wie die Pitts' immer weiter Form annehmen

    Meine Pitts hat mittlerweile einen neuen glücklichen Besitzer gefunden. Somit habe ich wieder Platz und Geld für neue Projekte. Ich habe auch schon ein konkretes Projekt im Auge, es liegt sogar schon das Holz dafür im Keller, bin leider noch nicht dazu gekommen damit anzufangen. Werde dann darüber berichten sobald ich endlich anfangen kann.

    Lese hier immer sehr gerne mit, also immer weiter berichten

    Lg Daniel
    Like it!

  11. #131
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    22
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln Und weiter geht's -- Motorspant + Motorhaube

    Hallo,

    nach einigenen Tagen im Bastelkeller möchte ich noch das ein oder andere vorstellen, was ich in der Zwischenzeit so alles noch an der Pitts gebastelt und umgebaut habe, vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen..

    Motorträger:
    Hier habe ich aus "Angst" vor meinen DA-120 den bestehenden Motordome mit 4 Kohlerohren (Durchm. 16mm) verstärkt. Die Schwierigkeit bestand hierbei, den bestehenden Platz ganz gut auszunutzen und die zu erwartenden "Torsions-Kräfte" des Motörlies neben den Verstärkungen im Motordome auch in diese Rohre mit einzuleiten. Zur Befestigung habe ich noch aus Birkensperrholz "U-Formen" gefräst, damit das Einharzen besser funktioniert, also zuerst wurden jeweils eine Seite der U-Formen angeklebt, dann die Harzarbeiten mit Zugabe von "Micro-Baloons" durchgeführt.
    Das Ergebnis kann sich denke ich sehen lassen. Über all das kommt noch eine Kohlefaser-Vestärkung und nach der Verschleifung dann noch ein Spritzschutzlack.

    Status-Quo:

    Kohleverstärkung linke Seite
    Name:  PB-El-Fraes-155.jpg
Hits: 301
Größe:  208,3 KB

    Kohleverstärkung rechte Seite
    Name:  PB-El-Fraes-154.jpg
Hits: 300
Größe:  195,1 KB

    und von vorne mit 4x4-Verstärkung
    Name:  PB-El-Fraes-159.jpg
Hits: 302
Größe:  128,4 KB

    Erstes Testsitzen des Motörlies:
    Name:  PB-El-Fraes-165.jpg
Hits: 299
Größe:  207,4 KB

    Nachdem das Motörli am Platz hängt wurde dann das Ausschneiden der Motorhaube auch noch eine etwas pfriemelige Arbeit, da ich nicht zuviel wegschnibbel wollte.
    Also habe ich auf die Haube mit Bleistift die entsprechenden Konturen aufgemalt und verschiedene Lochdurchmesser angezeichnet (44mm Durchmesser Kurbelwelle, 65mm Minimaler Ausschnitt usw.)
    Als für meinem Fall als Best-Of-Lösung" hat sich dann ein Kreisdurchmesser von 80mm herauskristallisiert, ebenso wurden die seitl. Lufteinlaßkanäle mit 60-80mm gezeichnet.

    Seitliche Lufeinlässe und Spinner:
    Name:  PB-El-Fraes-161.jpg
Hits: 299
Größe:  50,7 KB

    Name:  PB-El-Fraes-163.jpg
Hits: 301
Größe:  179,8 KB

    Anzeichnen des restl. Ausschnittes:
    Name:  PB-El-Fraes-166.jpg
Hits: 302
Größe:  157,9 KB

    Fertige Motorhaube nach dem Auschneiden mittels Kreisschneiders.:
    Name:  PB-El-Fraes-168.jpg
Hits: 302
Größe:  146,5 KB

    Somit ist fürs Erste dieser Bauabschnitt pro forma abgeschlossen, der Feinschliff und Anpassungen//Kohleverstärkung/Harzen/Einbau Servos etc. kommt noch.

    VG
    Christian
    Like it!

  12. #132
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    22
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Weiter geht's -- ran ans Jeflüchel

    Nach dem Motorspant habe ich mich aktuell über das Geflügel, insbesonders der Beplankung desselbigen hergemacht.
    In mehreren Diskussionen innerhalb unseres Vereins hat mich mein Kollege (bekannt als Little-Iron aus dem JustFriendly-Baubericht) ermutigt, dass ich die Balsa-Beplankung aufbügle und mir den ein oder anderen Tipp dazu gegeben.
    Und was soll ich sagen, das war der beste Vorschlag, ich kann es nur empfehlen, das Auszuprobieren.
    Das geht so super und einfach, man braucht keine Stecknadeln, demzufolge hat man im Balsa auch keine Löcher mehr und muss nur noch ganz wenig nachschleifen.
    Somit sind alle Balsa-Beplankungen, die ihr im Folgenden von mir seht, mit dieser Technik gemacht worden. Zu empfehlen ist, die ersten Versuche mit ein paar Test-leisten und Balsa-Streifen zu machen, bis man die ideale Temperatur und das Gefühl für die Verweildauer am Balsa bekommt. Im Grunde geht es ziemlich schnell, Bügeleisen muss eigentlich nur mäßig langsam bewegt werden.

    Angefangen habe ich mit dem Oberen Flügel-Baldachin, hier wurden von meiner Seite noch Verstärkungsringe aus 3mm Birkensperrholz zur Aufnahme der Holzzapfen der Flügelteile eingebaut, ebenso wurden noch 2 Löcher mit Balsa-Verstärkung zur Durchführung der Servo-Kabel vorgesehen. Nasenleiste wurde im Anschluß noch angebracht und verschliffen.

    Verstärkungen und Servo-Löcher:
    Name:  PB-El-Fraes-170.jpg
Hits: 286
Größe:  155,1 KB

    Name:  PB-El-Fraes-171.jpg
Hits: 289
Größe:  132,5 KB Name:  PB-El-Fraes-172.jpg
Hits: 291
Größe:  137,7 KB

    Dann noch Verschleifen....
    Name:  PB-El-Fraes-174.jpg
Hits: 292
Größe:  177,8 KB

    Blick von unten und oben ==> feddich ist das Teil.
    Name:  PB-El-Fraes-179.jpg
Hits: 292
Größe:  186,2 KBName:  PB-El-Fraes-178.jpg
Hits: 290
Größe:  127,3 KB

    Update mit den restl. Flügel kommt asap, bin ich gerade dranne.

    Soviel für heute, keep the Balsa burning...
    VG
    Christian
    Like it!

  13. #133
    User
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    Salzkotten
    Beiträge
    144
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Aufbügeln

    Das mit dem aufbügeln der Beplankung habe ich auch noch nicht gemacht. Kannst du kurz ein paar Tipps geben wie du das gemacht hast?
    Like it!

  14. #134
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    22
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Balsa-Bügeln -- little Hau-2 und TIPPS

    Hallo,

    da "Master1866" nachgefragt hat, wie das mit dem Balsa-Bügeln funktioniert, habe ich noch ein Bild angehängt, im Grunde ist es nicht viel anders als Folien-Bügeln. Die Methode hat auch den Vorteil, dass man der lieben Ehefrau/Freunding sagen kann, "Schatz, ich geh mal Bügeln" und dafür sicherlich bewundernde Blicke und Lob erntet.

    Als Bügeleisen habe ich ein herkömmliches Haushaltsbgügeleisen genommen; bitte auch nicht das Bügeleisen der Frau nehmen, da reagieren die Damen immer etwas gereitzt.
    Mein Folieneisen war mir dafür zu Schade war, das was ich verwendet habe, ist ein ganz gewöhnliches Einfaches aus einem Baumarkt für 4-8€ , Heizstufe 2-3.
    Als Leim ist es egal, ob man normalen Leim oder Express-Leim benutzt, ich arbeite immer mit Express Leim, da der schneller zu bearbeiten ist und schneller abbindet, aber das muss jeder selbst entscheiden. Es gibt auch etliche Videos zum Balsa-Bügeln, als Vorbereitung sollte aber jeder das Ganze mit ein paar Balsa-Resten und Leisten probieren, auch um die Temperatur am Bügeleisen herauszufinden. Wichtig ist aus meiner Sicht vor allem Pkt.6 (s.unten), die Fläche des Bügeleisens darf nicht verdreckt oder mit Kleberesten aus den Versuchen benutzt werden, sondern muss entsprechend sauber sein. Für alle, die es mal nachmachen wollen, hier eine kleine Heransgehensweise.

    0. Mut antrinken (Korn, Bier etc.)
    1. Beplankung vorbereiten, Balsa zuschneiden, wie es gebraucht wird. Löcher und Aussparungen vorbereiten.
    2. Weißleim auf den Flügel an den Stellen dünn aufbringen, auf denen das Balsa ansonsten per Nadeln gesteckt würde, im Grunde also die Leisten und Rippen mit Leim bestreichen.
    3. Vorbereitetes Balsa-Teil wie zur Endmontage auf den Weißleim kurz andrücken und dann wieder entfernen, so hat man die zu verklebenden Konturen als Weißleim auf das Balsa übertragen.
    4. Weißleimkonturen auf Balsa und Flügel/Rumpf mit Weißleim und Finger nachzeichnen, dort wo es u. Ust. noch Lücken gibt.

    Name:  PB-El-Fraes-180.jpg
Hits: 171
Größe:  171,4 KB

    5. Weißleim ablüften lassen, bis er fast trocken ist, nicht erschrecken, durch den Kleber wird das Balsa leicht gebogen, das macht aber nichts, gibt sich ja wieder beim Bügeln.
    6. Bügeleisenfläche kontrollieren, diese muss immer sauber sein, es sollten keine Klebereste darauf sein, ansonsten reinigen == > danach Bügeleisen anschalten und warten bis die Bügeltemperatur erreicht wurde
    7. Balsa auflegen, überstehenden Kleber mit dem Finger wegwischen und mit leichtem Druck von Innen nach außen zu den Randleisten bügeln, langsame Bewegungen machen. Im Normalfall zischelt es kurz und wird dann fest. Unter Wärme kann man das Balsa immer noch verschieben, falls es mal verrutscht ist. Druck auf das Balsa nicht zu hoch machen, sonst dellt es ein oder Furchen entstehen. Im Normalfall wird der Leim etwas glasig und bindet eigentlich sofort ab, das Zischeln entfernt eigentlich nur das Wasser im Leim.
    8. Sollte der Leim braun werden, ist die Temperatur zu hoch, dann etwas damit nach unten gehen, zischelt es nicht, dann Temp wieder etwas höher machen. Richtig gut ist die Temperatur, wenn die Klebenaht ähnlich einem Heißkleber etwas glasig aussieht.
    9. Verschleifen der Klebestellen, Überhänge können einfach mit Tapeziermesser entfernt werden, kurz nachschleifen.
    10. Wenn Flügel fertig, Bierchen zapfen...

    Hope this helps a little BIT, nur Mut, ist mit ein wenig Übung wirklich einfach und hält bombig.

    VG
    Christian
    Like it!

Seite 9 von 9 ErsteErste 123456789

Ähnliche Themen

  1. Baubericht Pitts Prometheus
    Von Dreamsys im Forum Kunstflug
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 10.02.2011, 12:06

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •