Anzeige 
Seite 5 von 14 ErsteErste 1234567891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 200

Thema: MAXI von Graupner !

  1. #61
    User
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    Reinfeld/Holstein
    Beiträge
    583
    Daumen erhalten
    52
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard dies und das...

    Moin Günter,

    ordentliche Arbeit, aber kurz zu deiner Frage: nee - keine Leiste vorne überhaupt nicht. Sieh dir meine Bilder an, Fläche immer ordentlich mit Nadeln fixieren dann gehts. Das Gewicht ist eine Option.
    Habe nach langer Zeit mal wieder mit Pattex geklebt; das geht sehr gut. Aber wenn du etwas falsch geklebt hast (verrutschen) hast du ein Problem.
    Solltest du im Nasenbereich Nadeln zum Fixieren verwenden - erst heraussziehen bevor du den Laden schließt! Sonst lachst du nicht mehr

    Gruß Stefan
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  2. #62
    User Avatar von Guenni52
    Registriert seit
    16.04.2015
    Ort
    OP
    Beiträge
    451
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fahrwerk !

    Zitat Zitat von Stefan Küster Beitrag anzeigen
    Hättest du was gesagt Günter,
    so hätte ich dir einen 100 W Lötkolben leihen können.
    oder du währst zum löten vorbeigekommen
    Danke Stefan,
    wenn ich wieder mehr Lötleistung benötige,
    werde ich auf dein Angebot zurückkommen.


    Zitat Zitat von Fliegerstefan Beitrag anzeigen
    Moin Günter,

    ordentliche Arbeit, aber kurz zu deiner Frage: nee - keine Leiste vorne überhaupt nicht. Sieh dir meine Bilder an, Fläche immer ordentlich mit Nadeln fixieren dann gehts. Das Gewicht ist eine Option.
    Habe nach langer Zeit mal wieder mit Pattex geklebt; das geht sehr gut. Aber wenn du etwas falsch geklebt hast (verrutschen) hast du ein Problem.
    Solltest du im Nasenbereich Nadeln zum Fixieren verwenden - erst heraussziehen bevor du den Laden schließt! Sonst lachst du nicht mehr

    Gruß Stefan
    Stefan, Danke für die Info, dann werd ich es so probieren.
    Bis ich bei den Flächen bin, dauerts noch ein bißchen.


    Grüße
    Günter
    Like it!

  3. #63
    User Avatar von Holger W.
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.324
    Daumen erhalten
    394
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Pattex

    Huhu,
    Ganz wichtig: immer Pattex CLASSIC nehmen.
    Das lösemittelfreie Zeug hat drei Haupteigenschaften:
    - tropft nicht
    - stinkt nicht
    - klebt nicht.
    Man kann sich eine letzte Hintertür offen halten, indem man es "halb-nass-in-nass" verarbeitet, also nicht komplett auslüften lässt. Man kann dann noch korrigieren, wenn man etwas schief angesetzt hat. Aber weil die Fläche ja ordentlich auf dem Baubrett befestigt ist (hoffentlich...), geht das ganz entspannt.
    Schöngeister (oder Spinner wie ich) nehmen Pattex nur an Nasen-und Endleiste; auf die Rippen kommt Weissleim. Das macht man sowieso als letzten Arbeitsgang an dem Tag und lässt die Fläche fixiert und flächig belastet bis morgens so liegen. Dann ist sowohl das Pattex, als auch der Weissleim durch und man kann weitermachen.
    H.
    Like it!

  4. #64
    User Avatar von Guenni52
    Registriert seit
    16.04.2015
    Ort
    OP
    Beiträge
    451
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motorstrom !

    Hallo,
    hab heute zum Ermitteln der Motorstromaufnahme mit verschiedenen LS experimentiert.

    Der empfohlene Strom beträgt 38A.
    Wie der Hersteller auf eine Schubkraft von 3200g kommt ist mir schleierhaft

    LiPo 4S-3200

    LS: 2 Blatt 11x8,5
    Strom: 40A
    Standschub: 1700g
    Leistung: 620W

    LS: 2 Blatt 11x7
    Strom: 33A
    Standschub: 1600g
    Leistung: 512W

    LS: 2 Blatt 12x6
    Strom: 34A
    Standschub: 1800g
    Leistung: 527W

    LiPo 3S-4000

    LS: 3 Blatt 11x8,5
    Strom: 32A
    Standschub: 1600g
    Leistung: 368W

    mal schauen welche LS und LiPo ich verwenden werde.
    Motor und 80A-Regler waren nur leicht erwärmt.

    Grüße
    Günter
    Like it!

  5. #65
    User
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    Reinfeld/Holstein
    Beiträge
    583
    Daumen erhalten
    52
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard der Motor

    Hi Günter,

    du bist ja niedlich - 710 U/min und Volt und 3 Zellen = 7.881 U/min - das ist nix. Lass mich das mit der erf. Leistung mal herleiten. Angenommenes Modellgewicht 2500gr (wenn du dich anstrengst!)
    bei 250 W/Kg - und das ist üppig - ergibt eine erforderliche Leistung von 625W.
    Der Hersteller legt einen Dauerstrom von 39Ampere fest.

    Grundgleichung: Leistung=Spannung x Strom

    daraus folgt bei 3S = 11,1V * 39A =432,9W - blöd reicht nicht! Da du den Strom nicht erhöhen kannst/darfst muss du wohl die Spannung erhöhen. Rechnen wir:
    Spannung=Leistung/Strom = 625W/39A=16V

    1 Zelle= 3,7V also 16/3,7=4,3 Zellen (gibs doch nicht) aber mind 4 Zellen sind damit erforderlich.
    Möchtest du den Strom weiter senken (Flugzeit länger) musst du 5 Zellen nehmen!
    Bei const. Leistung=625W fließen dann nur noch 34A!

    Dann muss die Luftschraube bei der neuen Drehzahl angepasst werden, damit auch tatsächlich eine Leistung von 625W aufgenommen werden.

    Ach ja, du könntest nun einen ca.50Ampere Drehzahlsteller verwenden und Gewicht sparen damit du die 2,5Kg einhälst

    Klugscheissermodus aus...

    Viel Spaß beim Einmessen.

    Gruß Stefan
    Like it!

  6. #66
    Moderator
    Fesselflug
    Antikmodelle
    Retro-Flugmodelle
    Verbrennungsmotoren
    Avatar von Bernd Langner
    Registriert seit
    02.01.2005
    Ort
    Emsland/Lohne
    Beiträge
    8.954
    Daumen erhalten
    243
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Den orginal Graupnerplan gibt es jetzt auch auf Outerzone

    Gruß Bernd
    Like it!

  7. #67
    User Avatar von matt
    Registriert seit
    04.07.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    1.959
    Daumen erhalten
    72
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    eigentlich fängt man beim Berechnen eines Elektroantriebes heutzutage mit der gewünschten Luftschraube an. Danach schätzt man den Leistungsbedarf und legt sich auf eine gewünschte Mindestflugzeit fest. Aus diesen Daten lässt sich dann der Energiebedarf ermitteln, was wiederum die Akkugröße vorgibt. Jetzt entscheidet man sich für die gewünschte Zellenzahl und den passenden Motor. Ich empfehle da unbedingt mit dem Antriebsrechner zu spielen!

    Gruß Andreas
    Like it!

  8. #68
    User gesperrt
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    meran
    Beiträge
    2.118
    Daumen erhalten
    87
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Bernd Langner Beitrag anzeigen
    Hallo

    Den orginal Graupnerplan gibt es jetzt auch auf Outerzone

    Gruß Bernd
    ich weiß:
    http://www.rc-network.de/forum/showt...aupner-!/page3
    hochgerechnet auf 2,20 m (2,4m ist mir denn doch zu viel) bekommt man bei entsprechender Leichtbauweise ein schönes, modernes Modell, genau richtig für einen 15er 4-Takter...

    holm & rippe

    Andy
    Like it!

  9. #69
    User
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    Reinfeld/Holstein
    Beiträge
    583
    Daumen erhalten
    52
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leistungsberechnung

    Zitat Zitat von matt Beitrag anzeigen
    Hi,

    eigentlich fängt man beim Berechnen eines Elektroantriebes heutzutage mit der gewünschten Luftschraube an. Danach schätzt man den Leistungsbedarf und legt sich auf eine gewünschte Mindestflugzeit fest. Aus diesen Daten lässt sich dann der Energiebedarf ermitteln, was wiederum die Akkugröße vorgibt. Jetzt entscheidet man sich für die gewünschte Zellenzahl und den passenden Motor. Ich empfehle da unbedingt mit dem Antriebsrechner zu spielen!

    Gruß Andreas
    Also nee, das ist doch nicht der richtige Weg. Das ist ungefähr so, als wenn du dir Autoreifen kaufst und dich dann fragst wie stark der Motor werden soll . Leite das mal logisch und rechnerisch her!
    Stell dir vor du hast kein Programm, konstruierst ein Flugzeug und fragst nach dem erfoderlichen Leistungsbedarf.

    Physikalisch ist das einfach nur eine Lageveränderung einer Masse in der Höhe - nämlich Sinkgeschwindigkeit (stationärer Horizontalflug) und gewünschtes Steigen in m/s.
    Die betragsmaßige Addition ergibt das delta-h in (m/s)

    Änderung der potentiellen Energie Epot=m*g*delta-h (J/s) = Watt und schon hast du die erforderliche Leistung; nämlich die Leistung die der Luft zugeführt werden muss. Das Ergebnis durch den Gesamtwirkungsgrad geteilt ergibt die zugeführte (hier elektrische Leistung in Watt).

    Nun kannst du die gewünschte Fluggeschwindigkeit rechne und bei z.b. 30% Schlupf die erforderlich Drehzahl und Steigung des Props. Wenn du die N100-Werte bekommst kannst du auch die Propellerberechnung durchführen.

    Ich lege nach dem Leistungsbedarf wie oben beschrieben den Strom fest, die spez. Drehzahl des Motors und suche mir einen passenden Motor.
    Alles weitere ist oben beschrieben.
    Also nicht das Pferd von hinten aufzäumen.

    Gruß Stefan
    Like it!

  10. #70
    User Avatar von Guenni52
    Registriert seit
    16.04.2015
    Ort
    OP
    Beiträge
    451
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leistungsberechnung !

    Hallo alle,

    Danke nochmals für die Infos,

    aber Antriebsberechnungen habe ich bisher nicht gebraucht !

    Ich gehe zum Modellbaufachgeschäft meines Vertrauens, der Inhaber selbst ist professioneller Modellflieger.
    Habe ihm erzählt, daß ich den Maxi bauen möchte und dafür einen E-Motor brauche, vergleichbar mit einem 6,5ccm.

    Diese LS werde ich wohl verwenden:

    mit LiPo 4S
    LS: 2 Blatt 11x8,5
    Strom: 40A
    Standschub: 1700g
    Leistung: 620W

    Während des Fluges sinkt die Stromaufnahme so um die 10%, also alles im grünen Bereich.

    Die anderen LS hatte ich noch für Reserven hier liegen und damit ein bisschen getestet.

    Grüße
    Günter
    Like it!

  11. #71
    User Avatar von Guenni52
    Registriert seit
    16.04.2015
    Ort
    OP
    Beiträge
    451
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leitwerk !

    Hallo,

    heute habe ich nur die Leisten für das Leitwerk verleimt.



    Grüße
    Günter
    Like it!

  12. #72
    User Avatar von matt
    Registriert seit
    04.07.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    1.959
    Daumen erhalten
    72
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Fliegerstefan Beitrag anzeigen
    Also nee, das ist doch nicht der richtige Weg. Das ist ungefähr so, als wenn du dir Autoreifen kaufst und dich dann fragst wie stark der Motor werden soll . Leite das mal logisch und rechnerisch her!
    Stell dir vor du hast kein Programm, konstruierst ein Flugzeug und fragst nach dem erfoderlichen Leistungsbedarf.
    Moin Stefan,

    für den Leistungsbedarf nimmt man die üblichen allgemeinen Annahmen an, also für eine Maschine wie die Maxi etwa 250W/kg. Damit sollte das Ding sehr gut fliegen. Viel entscheidender ist aber die Luftschraube, die muss ja die elektrische Leistung in Vorschub umwandeln und da gibt es massive Wirkungsgradunterschiede vor allem abhängig von der Größe und der Fluggeschwindigkeit. Deshalb orientiere ich mich als erstes an der maximal möglichen Größe der Luftschraube, danach lege ich alles weitere aus. Als wirklich große Hilfe hat sich der Antriebsrechner mit Werten aus der Praxis erwiesen.
    Wie gesagt, so mache ich das, das macht wohl jeder anders....

    Gruß Andreas
    Like it!

  13. #73
    User Avatar von doloebig
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    Freigericht
    Beiträge
    530
    Daumen erhalten
    54
    Daumen vergeben
    184
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    wenn jemand nach dem orginal plan bauen will...
    http://outerzone.co.uk/plan_details.asp?ID=7222

    gruss
    jo
    wenn du nur so komische Sachen machst lernst du auch auch nur Leute kennen die auch nur so komische Sachen machen; Michael Manousakis in Steel Buddies
    Like it!

  14. #74
    User Avatar von Wings Unlimited
    Registriert seit
    12.10.2004
    Ort
    Wehrheim
    Beiträge
    2.408
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    106
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich gehe das Thema auch gerne über den Propeller an.
    Auf dem Maxi hatte ich früher nen Enya 40X. Der wird die 10x7 Luftschraube so 11500x/Minute gedreht haben. Damit war das ganze ordentlich motorisiert und zügig unterwegs. Wenn ich jetzt nen E-Motor finde der den Propeller genauso dreht fliegt es schon mal so wie damals. Wird der Flieger leichter geht's nur besser....
    Na ja, für mich kommt da eh ein 40er Methanoler drauf.
    Like it!

  15. #75
    User Avatar von Guenni52
    Registriert seit
    16.04.2015
    Ort
    OP
    Beiträge
    451
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leitwerk !

    Hallo,
    da liege ich mit meiner Motorauslegung in etwa richtig,
    der Motor dreht 710U/min/V, Spannung an 4S unter Last ca. 15V,
    ergibt eine Drehzahl mit der LS 11x8,5 10650 U/min.

    Baubericht:
    das Leitwerk wurde beidseitig mit 1,5mm Balsa beplankt und die Klappen vorbereitet,



    Grüße
    Günter
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. MAXI von Graupner
    Von Rudi B. im Forum Retro-Flugmodelle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.2015, 17:07
  2. Maxi Pro von Graupner
    Von urbs im Forum Motorflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 18:33

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •