Anzeige 
Seite 5 von 13 ErsteErste 12345678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 191

Thema: Einfache Jeti EX Telemetrie-Library für Arduino Mini Pro 328

  1. #61
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.308
    Daumen erhalten
    255
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    kennt noch jemand von euch einen kleinen Arduino-kompatiblen µC mit etwas besser auflösenden A/D Wandlern?
    Etwa in der Dimension eines Nano oder miniPro.
    Dann wäre der Weg frei für einen gunstigen Stromsensor. Der Teensy ist zwar super aber auch nicht gerade ein Schnapp.
    Und die Rechenpower benötige ich eigentlich nicht, nur einen 12 Bit A/D. 10 Bit sind in der Kneipe OK, als Wandler aber nicht so berauschend.

    Gruß
    Onki

    P.S. Hat von euch schon mal jemand einen AD 5325 (4 fach 12 Bit DAC mit I2C) unter Arduino bearbeitet? Ich werd aus dem Datenblatt nicht schlau wegen der Ansteuerung (Adress- bzw. Datenformat).
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  2. #62
    User
    Registriert seit
    16.07.2006
    Ort
    St. Gallen, Schweiz
    Beiträge
    47
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Onki,
    Zitat Zitat von onki Beitrag anzeigen
    kennt noch jemand von euch einen kleinen Arduino-kompatiblen µC mit etwas besser auflösenden A/D Wandlern?
    Etwa in der Dimension eines Nano oder miniPro.
    Dann wäre der Weg frei für einen gunstigen Stromsensor. Der Teensy ist zwar super aber auch nicht gerade ein Schnapp.
    Und die Rechenpower benötige ich eigentlich nicht, nur einen 12 Bit A/D. 10 Bit sind in der Kneipe OK, als Wandler aber nicht so berauschend.
    P.S. Hat von euch schon mal jemand einen AD 5325 (4 fach 12 Bit DAC mit I2C) unter Arduino bearbeitet? Ich werd aus dem Datenblatt nicht schlau wegen der Ansteuerung (Adress- bzw. Datenformat).
    Mit welcher Messmethode willst Du denn den Strom messen (Hall-Sensor oder Spannungsabfall an einem Widerstand) ?

    Eine Liste von Arduino Boards gibt's hier:
    https://en.wikipedia.org/wiki/List_o...-Auto7L-86-199


    Gruss, Wolfgang
    Wolfgang Korosec
    Like it!

  3. #63
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Blaustein
    Beiträge
    302
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    34
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Onki,
    der Teensy LC kostet nicht mal 12$.
    Gruß Heinz
    Like it!

  4. #64
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.308
    Daumen erhalten
    255
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Heinz,

    danke für den Tip. den LC kannte ich noch nicht.

    @Wolfgang.: Die Strommessung über Shunt hab ich derzeit am Start. Das finmde ich die einfachste und kompakteste Methode bei Stromen um 50A.
    Dazu hab ich ja den weiter oben erwähnten Sensor am Start.
    Wenn ich das richtig sehe, belaufen sich die 12 Bit Auflösung bei allen Teensys auf 3V3. Dann wird mir auch klar warum ich mit den Faktoren so Probleme hatte. Ich hatte die auf 5V bezogen.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  5. #65
    User Avatar von Eckehard
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Ottobrunn
    Beiträge
    1.074
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Wolfgang,

    in Post 55 hast Du einen Hinweis gegeben, wie man 2 Werte mit Bordmitteln in ein Telemetrie Fenster bekommen kann.

    Ich habs jedoch nicht hinbekommen.

    Ist es möglich hier einen kurzen Auszug aus Deinem Code zu posten, damit auch ich es kapiere?

    Danke vorab für Deine / Eure Mühen!

    Eckehard
    Mir fällt gerade keine ein...
    Like it!

  6. #66
    User
    Registriert seit
    30.10.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    98
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    18
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ekkehard,

    ich antworte mal für Wolfgang, da ich denke, dass ich verstanden habe, was er macht:

    Der Messwert wird als "Festkommawert" mit zwei Nachkommastellen angezeigt. Vor das Komma hat er die Anzahl der Zellen geschrieben, nach dem Komma erscheinen die Zellen, die als "OK" erkannt sind.

    Die Zahl vor dem Komma multiplizierst Du mit 100 und dann addierst die Zahl nach dem Komma:

    "10.05" ist der Wert 1005. Den Precision-Wert des Sensors setzt Du auf 2, damit Du 2 Nachkomastellen bekommst. Der danach angezeigte Begriff "C.ID" ist einfach der statische Text der "Einheit". Er ist leider nicht im laufenden Betrieb änderbar.

    Viele Grüße
    Bernd
    Like it!

  7. #67
    User Avatar von Eckehard
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Ottobrunn
    Beiträge
    1.074
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo und Guten Abend,

    endlich Wochenende und ein wenig Zeit.....


    Ahhhh, jetzt ist es (auch mir) klar, also so:

    void GetSensorValues()
    {
    myVoltage = (lowestVoltage / 10); //
    myVoltage2 = (highestVoltage / 10); //
    myLowCellCounter = lowCellCounter; //
    myNumberOfCells = anzahlZellen; //
    myNumberOfLowOfAll = (lowCellCounter*100) + anzahlZellen;
    myTemp = (10 * rtc.getTemperature()); // 31.5 Grad Celsius
    }
    ergibt dann:

    Name:  Screen000.png
Hits: 684
Größe:  1,6 KB und Name:  Screen001.png
Hits: 655
Größe:  1,6 KB

    mit folgender Ausgabe im Serial Monitor:

    Name:  Unbenannt.png
Hits: 665
Größe:  36,7 KB

    Ein Gimmick wäre noch wenn man die Zeichenkette "GGL_________" (siehe ScreenShot Serial Monitor) übertragen könnte.
    Diese Zeichenkette stellt "grafisch"dar, welche Zelle(n) der Reihenschaltung (1-12) über (G) bzw unter (L) der Schwelle liegen...

    Als nächstes muß ich mir die 12 verschiedenen Spannungsteiler zusammenbauen, die sicherstellen, daß die "single ended" ADC Eingänge nur jeweils den zulässigen Spannungswert bekommen (3.3V Referenz).
    Für die Zellen [Z1, Z2, Z3, ...Z12] gibt es die Teilerverhältnisse [1:2, 1:4;1:6, ..,1:24].

    Die tatsächlichen Zellenspannungen Uzn mit n[1..12] muß ich mir dann aus den gemessenen Spannungen am Eingang ADCm mit m[0..11] zusammenrechnen...

    Uz1 = 2 * Uadc0
    Uz2 = 4 * Uadc1 - Uz1
    Uz3 = 6 * Uadc2 - Uz1 -Uz2
    ...
    Uz12= 24 *Uadc11 - Uz1 -Uz2 -Uz3 - Uz4 - Uz5 - Uz6 - Uz7 -Uz8 - Uz9 - Uz10 - Uz11

    Soweit der Plan....
    Bin gespannt wie es klappt.....

    Grüße und nochmals herzlichen und vielen Dank!

    Eckehard
    Mir fällt gerade keine ein...
    Like it!

  8. #68
    User Avatar von Eckehard
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Ottobrunn
    Beiträge
    1.074
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Gimmick, Bar Anzeige, welche Zelle hat Spannung < Schwellspannung

    Hallo nochmal,

    also das Gimmick geht auch mit Boardmitteln....

    In der LowBar Anzeige bedeutet
    - "1", Zelle ist > Schwellspannung
    - "8", Zelle ist < Schwellspannung ---> Alarm!

    Name:  Screen002.png
Hits: 658
Größe:  1,6 KB Name:  Screen003.png
Hits: 654
Größe:  1,7 KB

    Die "8" bedeutet also das die Zelle 1 des Akku eine Spannung < Schwellspannung hat. Die 3,37V ist hier die Spannung der Zelle 1, da es insgesamt nur eine "Low" Zelle gibt, deren Spannung < der Schwellspannung ist
    Die "1" bedeutet also das die Zelle 2 und 3 des Akku eine Spannung > Schwellspannung hat.

    Ob sich das auch im Feldvesuch bewährt wid sich zeigen....

    Grüße
    Eckehard
    Mir fällt gerade keine ein...
    Like it!

  9. #69
    User Avatar von Eckehard
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Ottobrunn
    Beiträge
    1.074
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Frage: Ändern von Sensor Einstellungen über JetiBox Emulation DC16?

    Hallo Interessierte,
    Hallo Bernd,

    ist es eigentlich möglich, mit Hilfe der jetiBox Emulation der DC 16 und entsprechender Programmieung im Sketch unter Verwendung der Library Einstellungen an den Eigenbau Sensor zu senden?
    Wenn ja, gibt es dazu vielleicht ein Code Beispiel?

    Eckehard
    Mir fällt gerade keine ein...
    Like it!

  10. #70
    User
    Registriert seit
    30.10.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    98
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    18
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Eckkehard,

    ich habe das in meinem Turbinen-ECU-Sensor gemacht.

    https://sourceforge.net/projects/orb...urce=directory

    Du findest den Code in der Funktion HandleJetiboxDisplay().

    Du musst RX und TX-Pin verbinden (ich habe einen Widerstand von 100 Ohm dazwischen).

    Wenn Du den Teensy hernimmst, musst Du die Serial-Library gemäß TeensyReadme.txt (liegt bei der Jeti-EX-Library) ändern.

    Ab und zu werden Tasten der Jetibox verschluckt, aber sonst geht's.

    Grüße
    Bernd
    Like it!

  11. #71
    User
    Registriert seit
    16.07.2006
    Ort
    St. Gallen, Schweiz
    Beiträge
    47
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    hab' meine Fortschritte mit der Library im Nachbarforum gepostet ...

    http://www.jetiforum.de/index.php/23...etrie?start=66

    Herzliche Grüsse,
    Wolfgang
    Wolfgang Korosec
    Like it!

  12. #72
    User Avatar von Eckehard
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Ottobrunn
    Beiträge
    1.074
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo Bernd,

    vielen Dank für den Link zu OrbitECUSensor... Ich habe das Archiv mir mal angeschaut, und letztendlich nach dem String "HandleJetiboxDisplay" durchsuchen lassen, leider erfolglos.
    Hast Du noch einen weiteren Tip?

    Mein Projekt ist jetzt mit den passenden Spannungsteilern ausgestattet, und zeigt nun die wirkliche Zellenspannung an. Ich bin ganz zufrieden, obwohl mein Code schwer wartbar ist, da einfach nur runterprogrammiert, ich glaube da muß ich noch etwas lernen....


    Jetzt schwebt mir noch die Expander Funktion vor. Ich wüde gerne den EXT Port an weitere Sensoren weiterleiten, um dann die Daten von meinem DIY Sensor und die Daten des zusätzlichen Sensors an den RX geben zu können....


    Dazu würde ich gerne in einem ersten Schritt den Datenstrom der zum EXT des RX geht "abhören", um zu kapieren wie es genau funktioniert....

    Hast Du einen Tip, wie ich das einfach realisieren könnte? Ich vermute, daß Du auch schon einmal so etwas bei der Entwicklung der Library implementiert hattes, für Debug Zwecke....

    Danke fürs Mitgrübeln....

    Eckehard
    Mir fällt gerade keine ein...
    Like it!

  13. #73
    User
    Registriert seit
    30.10.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    98
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Eckehard,

    sorry, da habe ich wohl was verpennt. Die neueste Version (V0.96) hatte ich noch gar nicht hochgeladen:

    https://sourceforge.net/projects/orb...6.zip/download

    Beim Expander und dem Abhören des Sensor-Signals kann ich Dir im Moment leider nicht weiterhelfen. Ich habe bisher keine Sensoren "abgehört". Das kriegt man sicher hin, eine Decoder-Library ist aber ungefähr so aufwändig wie die Encoder-Library (also die hier besprochene Jeti EX Lib).

    Ich wünsche Dir aber viel Erfolg, wenn Du das angehen möchtest.

    Viele Grüße
    Bernd
    Like it!

  14. #74
    User Avatar von Eckehard
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Ottobrunn
    Beiträge
    1.074
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo Bernd,

    1000 Dank für den Link, jetzt habe ich eine Vorstellung, wie ich den Spannungswert mithilfe der jetiBoxEmulation der DC16 setzen könnte, der die Schwelle zwischen Normal- und Unterspannung darstellt.
    Dezeit ist der Wert im Sketch hardcodiert.

    Beim Thema Expander und abhöen geht es mir "nur" um das erkennen des Starts und Endes eines an den RX EXT Port gesendeten Paketes. Die Dekodierung ist vermutlich sehr interessant, aber imho nicht notwendig.
    Werde mal weitersuchen....

    Grüße

    Eckehard
    Mir fällt gerade keine ein...
    Like it!

  15. #75
    User
    Registriert seit
    16.07.2006
    Ort
    St. Gallen, Schweiz
    Beiträge
    47
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Idee NFC Zeugs

    Liebe Jeti-Eigenbau-Sensor Freunde,
    es gibt wieder ein paar Fortschritte zu berichten:

    1. Die NFC-Tags für Metalloberflächen http://rapidnfc.com/item/405/on_meta...e_logo_ntag213 funktionieren auch auf LiPo Akkus zuverlässig, "normale" tun gar nichts, wenn man sie auf Lipos klebt.

    2. Der Teensy überträgt nun brav die Werte der IR Sensoren, des Temp-Sensors und die Daten, die auf den NFC Tags gespeichert sind.

    3. Nachdem ich entdeckt habe, dass eines der alten Handys meines Juniors NFC kann, habe ich das auch noch getestet.
    Ergebnis: MiFare Classic Tags, die man mit der Adafruit Lib im NDEF Format beschreibt, lassen sich mit dem Handy lesen. Leider sind nicht alle NDEF Funktionen für die 213er Tags implementiert - also lasse ich die Finger davon. Ausserdem bin ich iPhone User - dort sind sowieso die NFC Funktionen kastriert

    4. Meine grösste Sorge war unbeabsichtigtes Hinaufzählen des Entlade-Counters durch Fehlbedienung oder andere unglückliche Umstände z.B. Reboot nach Spannungsschwankung. Ich habe deswegen die Real-Time Clock des Teensys in Betrieb genommen (wirklich cool - mit Quartz und Knopfzelle), um auch einen Timestamp auf den NFC Tag schreiben zu können. Damit kann man verhindern, dass in unplausiblen d.h. zu kurzen Intervallen, der Cycle-Counter hinaufzählt wird.

    Was machen Eure Sensoren ?

    Herzliche Grüsse,
    Wolfgang
    Wolfgang Korosec
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. PWM-Library für Arduino-Basis für Beleuchtung und Servoansteuerung (Open Source)
    Von Sepp62 im Forum Mikrocontroller - Programmierung und Eigenentwicklungen
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 10.03.2019, 15:36
  2. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 20.07.2018, 14:36
  3. GPS mit Arduino Pro Mini?
    Von Rollfeldraser im Forum Multicopter
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 16:57

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •