Anzeige Anzeige
www.zeller-modellbau.com   www.schuebeler-jets.de
Seite 8 von 15 ErsteErste 123456789101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 106 bis 120 von 218

Thema: Konstruktion einer Pilatus PC24 für 2 x 70mm-Impeller

  1. #106
    User
    Registriert seit
    22.09.2005
    Beiträge
    615
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard PC 24

    Hi Kudi, hast Du Pause ? Bin neugierig wie es Flugtechnisch aussieht.Halte jetzt schon mal die Daumen für den ersten Start !!!
    MFG hiamp,Peter
    Like it!

  2. #107
    Moderator
    E-Impeller
    RC-Drachen
    Avatar von Christian Abeln
    Registriert seit
    04.04.2002
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    4.286
    Daumen erhalten
    131
    Daumen vergeben
    11
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gemach gemach... Nur net hudele
    may the thrust be with you,
    Chris
    Jet-Connection | E-Mail me
    Like it!

  3. #108
    User
    Registriert seit
    10.11.2005
    Ort
    Rothrist, Schweiz
    Beiträge
    336
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    29
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Melde mich zurück

    Genau Christian, net hudele, oder wie wir Schweizer sagen: nor ned gsprängt

    Nun ist aber der Sommer definitiv zu Ende, die Tage werden kürzer, die Gartenarbeiten weniger, und die Motivation zum Fliegen ist beim aktuellen Wetter (Nebel, kühl) gering. Da bleibt Zeit zum Weiterbauen an meiner PC 24.

    Nachdem die Gondeln beplankt sind (hat alleine mehr als 10 Abende gebraucht), habe ich nun mit den Detailarbeiten am Heck begonnen. Von dort arbeite mich dann sukzessive nach vorne vor.

    Hier mal 2 Bilder vom aktuellen Stand beim Heck:
    Name:  Gesamt_13.jpg
Hits: 2510
Größe:  55,5 KB

    Name:  Gesamt_14.jpg
Hits: 2498
Größe:  62,6 KB

    Und hier noch eins vom Beplanken der Gondel:
    Name:  Gondel_3.jpg
Hits: 2512
Größe:  82,0 KB

    wünsche allen eine gute Bausaison
    Kudi
    www.keiro.ch
    Like it!

  4. #109
    User
    Registriert seit
    22.09.2005
    Beiträge
    615
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard PC 24

    Hi Kudi,gefällt mir,schöne saubere Arbeit.
    Mit freundlichen Grüßen hiamp,Peter
    Like it!

  5. #110
    User
    Registriert seit
    10.11.2005
    Ort
    Rothrist, Schweiz
    Beiträge
    336
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    29
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Detailarbeiten

    Bei den Flügeln habe ich die Landeklappen und Querruder ausgetrennt. Ich war gespannt, ob die bereits beim Bau eingeklebten Landeklappenscharniere funktionieren… Es tut

    Name:  Fluegel_11.jpg
Hits: 2122
Größe:  41,0 KB

    Name:  Fluegel_12.jpg
Hits: 2140
Größe:  53,4 KB

    Name:  Fluegel_13.jpg
Hits: 2152
Größe:  77,5 KB

    Nach erfolgloser Suche nach käuflichen Fahrwerkbeinen für das Hauptfahrwerk, habe ich mich entschlossen, selber etwas passendes zu konstruieren. Auf die charakteristische Doppelbereifung wollte ich nicht verzichten, und die grosse Nachlauflänge des Originals sollte schon wegen des Platzes im Rumpf übernommen werden. Die Beine sind extrem kurz, daher wählte ich 2 parallele, kurze Federn pro Bein.

    Das sieht im CAD so aus:

    Name:  3DCAD18.jpg
Hits: 2137
Größe:  165,5 KB

    Die Einzelteile für das Bein und die Schwinge sind aus 2mm-GFK-Platten ausgefräst und dann verklebt (9-lagig beim Bein und 3-lagig bei der Schwinge). Dies erlaubte mir, alle Teile selber aus Restmaterial auf meiner einfachen 2.5D-Fräse herzustellen.
    Die elektrische Einziehmechanik ist übrigens die ER-30eVo von Electron.

    Name:  EZFW_1.jpg
Hits: 2124
Größe:  100,1 KB

    Kudi
    www.keiro.ch
    Like it!

  6. #111
    User
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Oberkirch
    Beiträge
    1.542
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Kudi, geniale Selfmade Konstruktion.

    Das Hebelarmverhältnis zwischen Radachse und Federpunkt scheint mir ziemlich extrem (ca. 3:1?). Du nimmt zwar 2 Federn pro Seite, aber reicht das so?

    Was mir da gefällt... du kannst ja die Schwingengeometrie jederzeit neu anpassen an die Verhältnisse, also Nullstellung entlastet, max. Eintauchtiefe und Feder-Hebelarm und damit Federkraft.

    Wie machst du jetzt in diesem Vierkant Loch den Beinstift fest? Stift auf Vierkant runterfräsen?

    Gruß
    Claus
    Like it!

  7. #112
    User
    Registriert seit
    10.11.2005
    Ort
    Rothrist, Schweiz
    Beiträge
    336
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    29
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Danke für's Mitdenken

    Das ist es, was ich an diesem Forum schätze. Als "Einzelkämpfer" bin ich dankbar über eure Feedbacks. Auch Kritik ist willkommen.

    Christian, ich habe versucht das Federbein theoretisch zu dimensionieren.
    Du hast das Hebelverhältnis perfekt geschätzt. Es ist genau 1:3.
    Meine Annahme war, dass bei einem Startgewicht von 6kg, ca. 2.5kg auf jedem Hauptfahrwerk lasten (1kg auf dem Bugfahrwerk).
    Die beiden Federn sind soweit vorgespannt, dass das Federbein unter dem Eigengewicht ca. 4mm einfedert.
    Am mechanischen Endanschlag wirken dann ca. 105N Federkraft pro Bein, oder 35N am Rad (das ist gerade noch im "gesunden" Bereich der Zugfeder).
    Ich bin mir bewusst, dass bei den meisten Landungen das Federbein "durchschlagen" wird, aber der mechanische Anschlag sollte genügend robust sein.

    Ich weiss, alles nur Theorie, aber von irgendwas muss man ausgehen. Ich versuch's mal.

    Name:  3DCAD19.jpg
Hits: 1980
Größe:  23,6 KB Name:  3DCAD20.jpg
Hits: 1966
Größe:  24,2 KB Name:  3DCAD21.jpg
Hits: 1977
Größe:  27,8 KB

    Kudi
    www.keiro.ch
    Like it!

  8. #113
    User
    Registriert seit
    10.11.2005
    Ort
    Rothrist, Schweiz
    Beiträge
    336
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    29
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kein Vierkantstift

    Claus, du hast meine Konstruktion aber wirklich genau studiert, dass du bemerkt hast, dass das Loch für den Beinstift ein Vierkant ist?

    Den Beinstift (Ø6mm) werde ich mit üppig Harz in meine GFK-Konstruktion einkleben. Gegen Verdrehen, werde ich den Stift mit dem Dremel etwas misshandeln.

    Kudi
    www.keiro.ch
    Like it!

  9. #114
    User Avatar von Klopfer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    545
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Kudi, ich habe mal die Federkraft der Fahrwerke zur Diskussion gestellt, siehe
    http://www.rc-network.de/forum/showt...ght=federkraft
    aber keine vernünftige Antwort erhalten. Bei meiner PC21 und Tucano habe ich die Federkraft so eingestellt, daß ein Federbein beim Modellgewicht gerade so einfedert, d.h. bei 8Kg Modellgewicht auch 8Kg Federkraft, das hat sich auf unserem Hoppelrasen als optimal erwiesen. Das Bugfahrwerk federt bei etwa halben Modellgewicht ein, ich verwende aber nur Schleppfahrwerke. Bei meiner Bonanza werde ich die Teleskopbeine auch noch gegen Schleppbeine austauschen.
    Like it!

  10. #115
    User
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    Rohrbach/Pfalz
    Beiträge
    1.747
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Kudi,

    ich befinde mich gerade sozusagen zwischen zwei Modellen und lese mit großer Begeisterung deinen Bericht! Der Aufbau des Modells ist durchdacht und die Ausführung wahrhaft meisterlich, macht echt Spaß dir zuzuschauen

    Einen ähnlichen Aufbau beim Fahrwerk mit CFK Plattenmaterial hatte ich bei meiner DMAX L-39 realisiert und schwöre seither darauf. Allerdings hatte ich die eigentlichen Teleskopbeine mit Federung aus GFK/CFK-Rohren laminiert, was recht aufwändig war. Beim nächsten Modell habe ich vor, ein Nachläuferfahrwerk nur aus Plattenmaterial zu konstruieren. Lustig dass wir beide unabhängig voneinander die gleiche Idee hatten

    Ich verfolge deinen Bericht weiter aufmerksam und sobald ich Zeit dafür habe, würde ich mich für einen Frästeilsatz interessieren!

    Gruß, Tim
    Like it!

  11. #116
    User
    Registriert seit
    12.06.2006
    Ort
    BRD
    Beiträge
    219
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Idee

    Zitat Zitat von Klopfer Beitrag anzeigen
    Hallo Kudi, ich habe mal die Federkraft der Fahrwerke zur Diskussion gestellt, siehe
    http://www.rc-network.de/forum/showt...ght=federkraft
    aber keine vernünftige Antwort erhalten. Bei meiner PC21 und Tucano habe ich die Federkraft so eingestellt, daß ein Federbein beim Modellgewicht gerade so einfedert, d.h. bei 8Kg Modellgewicht auch 8Kg Federkraft, das hat sich auf unserem Hoppelrasen als optimal erwiesen. Das Bugfahrwerk federt bei etwa halben Modellgewicht ein, ich verwende aber nur Schleppfahrwerke. Bei meiner Bonanza werde ich die Teleskopbeine auch noch gegen Schleppbeine austauschen.
    Ein gutes Fahrwerkt dämpft, es federt nicht.
    Like it!

  12. #117
    User
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Oberkirch
    Beiträge
    1.542
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hammerfall Beitrag anzeigen
    Ein gutes Fahrwerkt dämpft, es federt nicht.
    Ein richtig gutes Fahrwerk macht beides.
    Like it!

  13. #118
    User Avatar von Klopfer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    545
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Man muss aber auch das Gewicht und den Preis und den Platz dafür bereit haben. Für Modelle unter 8Kg und unter 100mm länge sind Fahrwerke mit mit Dämpfer nicht zu realisieren und zu bekommen.
    Like it!

  14. #119
    User Avatar von modellbaufalcon
    Registriert seit
    04.02.2009
    Ort
    Lohnstorf CH
    Beiträge
    158
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Kudi

    Zitat Zitat von KUDI Beitrag anzeigen
    Ich bin mir bewusst, dass bei den meisten Landungen das Federbein "durchschlagen" wird, aber der mechanische Anschlag sollte genügend robust sein.
    Bei meiner PC-9 federt das Hauptfahrwerk ca. 1/2 des Federweges ein. Das Fahrwerk schlägt nur bei harten Landungen durch.

    Gruss
    Martin
    Like it!

  15. #120
    User Avatar von Klopfer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    545
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo KUDI, ich bin mit meiner VFW 614 auch so weit und will die Landeklappen ausschneiden. Welch Erfahrung hast du mit Spaltklappen, ich habe bisher nur einfache Landeklappen gebaut. Mir kommt es nicht auf die Bremswirkung an, ich möchte nur mehr Auftrieb, um langsamer landen zu können!
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Grumania SU-27 für 2 x 70mm Impeller
    Von BZFrank im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 17:45

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •