Anzeige 
Seite 3 von 12 ErsteErste 123456789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 180

Thema: Sopwith Camel

  1. #31
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.323
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Axel,
    na ein Fan vom SD 6060 bin ich auch nicht, das bremst einfach zu herbe wenn der Radius mal enger wird. Hab mir auch gerade wieder reichlich Profile angeschaut und mein Liebling ist nach wie vor das RG15 in modifizierter Form, nur da ist es Essig mit Schwerpunkt um 40%, das maximale ist so 38%, dann muß man aber schon mit dem Höhenruder tricksen. Ich dicke das immer ganz gern etwas auf, so 12% würden mir schon gefallen, dazu dann die untere hintere Wölbung nach innen, einfach Tangential gerade gezeichnet und es lässt sich auch gut bespannen. Das Profil hat dann stark Ähnlichkeiten wie das SB95 11.5/2, kannst dir ja mal die Werte von dem Ding anschauen.
    Gruß, Daniel
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  2. #32
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.323
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    noch mal ich mit etwas Senf dazu....

    Motorhaube aus GFK oder CFK nur bis knapp hinter die Rundung der Motorhaube und den Rest als simples Tiefziehteil in 3 Stücken, bestehen aus linker und rechter Rumpfverkleidung und dem Rumpfrücken mit der MG-Höckeranformung incl. Cockpiteinstieg. Somit ist der eigentliche Rumpf der zu konstruieren ist nur noch ein Kastenrumpf, an den wir dann auch schön unsere unteren Flächen anstecken können. Die Seitenbäckchen und der Rücken bekommen extra Formspanten zum nachträglichen ankleben, damit kann dann fast jeder auch einen geraden Rumpf bauen. Bespannen und damit rumhantieren ist auch einfacher.
    Gruß, Daniel

    @Axel, das Ding ist eigentlich total perfekt zum nachbauen, man muß sich nur mal mit beschäftigen.
    Hier gibt es was zum downloaden: http://www.rottweil.fwrw.de/adagdesi...withCamel.html
    ist zwar etwas klein, aber nett gemacht, gerade Baldachin und Stiele finde ich klasse gemacht.
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  3. #33
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    874
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin

    Das mit dem Rumpf und den GFK Teilen hört sich soweit gut an.

    @Daniel: Zu den Profilen:
    Ich habe mal das
    ClarkY 11%
    RG15 11% mod. nach Lux
    RG15 11% original
    angeschaut.

    Nach meiner laienhaften Meinung (50% Bauchgefühl) sieht das so aus:
    1. Clarky11%: Ist beim langsam Fliegen und engem Kurven das Beste, ist narrensicher und geht immer.
    2. RG15 11% mod. nach Lux: Gegenüber 1. Vorteil beim Schnellflug. Beim langsam Fliegen und engem Kurven ist es schlechter, da der max. Auftrieb etwa 25% geringer ist.
    3. RG15 11% original: Ist der beste Kompromiss zwischen 1. und 2. Wenn schnell dann vergleichbar mit 2. Wenn langsam und eng dann nur gering schlechter als 1. Ist allerdings schlecht zu bespannen.

    Meine Wahl wären 1. oder 3., je nach Tagesform.

    Schau mal in den Ordner: https://www.dropbox.com/sh/rbqwxunuk...jW15wQLra?dl=0
    Da liegen 3 DXF in 3D mit den Outlines, den Profilen und dem Profilvergleich für dich.

    @Alle: Ich bräucht mal 'ne grundsätzliche Meinung zu den Motorbefestigungen bevor ich weitermache. Sonst mach ich einfach .....

    Axel
    Like it!

  4. #34
    User Avatar von TheoKamikaze
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Warendorf-Freckenhorst
    Beiträge
    2.596
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motorbefestigung

    Hallo Axel,
    am einfachsten ist eine gerade Platte, die den Rumpf vorne abschließt.
    Daran kann dann jeder sein Vortriebsmittel mit einem individuellen Vorbau befestigen.
    Ich mag es für die Viertakter am liebsten mit Birkenplatte und Pappelseitenteilen, andere lieben die Plasteträger.
    Für alle Befestigungen der Viertakter gilt:
    Wir brauchen mit dem Vergaser ca. 67 mm bis zur Vorderkante Motorhaube. Dann steht der Propeller immer noch etwas vor, aber das fällt nicht auf.
    Eine gerade Platte ( Motorsturz mind. 1grad wäre ideal.)die sich in der Rumpfseite befestigen lässt, wäre gut.

    Ich habe gerade eine Zeichung des Kangaroo Verlages ausgemessen. ( Maßstab 1:24)
    Da ist die Motorhaube 15-16 mm lang, je nachdem ob man den Strich hinzunimmt. Das Metermaß ist 42 mm lang, als Rechnung 1000mm = 42mm auf der Zeichnung.
    Die Motorhaube ist in 1:8 dann 47,6 mm lang, gerundet 48 mm + 20 mm Toreranz = 68 mm und der Viertakter braucht keine Sondervergaserversteckaktion.
    ( Man bin ich wieder pingelig.)
    Hat man zwischen den Seitenplatten mind. 60 mm bekommt man auch den OS dazwischen, meine Pup hat zwischen den Motorträger-Seitenteilen 62 mm Platz.

    Die E- Motoren sind auch alle unterschiedlich lang und die Befestigungen sind auch verschieden, da sage ich nichts zu, denn da kennst du dich besser aus.

    Rainer

    P.S. Bei den Profilen sehe ich keinen wirklichen Vorteil der anderen Profile zum verrufenen Clark Y. Dazu hat so ein Doppeldecker zuviele andere Aerodynamische Macken. Da wirken sich Übergewicht und andere Faktoren mehr aus.
    Ich habe selbst mit Profili rumgespielt, aber auch noch keine wirklich bessere Alternative gefunden, auch ein MH32 dicker gemacht, oder ein AG35, alles mehr im Theretischen Bereich, dann haben wir noch einfallende Bespannung..
    Mir ist ein im Langsamflug gutmütiges Profil sehr wichtig, Speed bekommt man durch kleine leichte Modelle mit fettem Antrieb.
    Like it!

  5. #35
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    874
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Rainer

    Ich habe doch geschrieben, dass die Haube 68mm lang ist.
    347mm habe ich gemessen, macht 347mm/8+20mm +ein bischen fürn Geschmack. Wo ist dann das Problem ?

    Zitat Zitat von axgi Beitrag anzeigen
    ....
    @Rainer: Du hattes was von 60mm geschrieben und hast vom Zylinder geredet. Nu reichen 68mm nicht und wird es immer mehr. Ich ging davon aus, dass der Vergaser ausgenommen ist. Aber OK. Und natürlich hängt der Motor nach unten.

    Die Motorhaube machen wir nicht ganz lang. Da gebe ich dem Daniel recht. Vor allem weil es unmöglich aussieht.
    Ach ja, die Haube hat 68mm (48mm ist 1/8 + 20mm, weil die E-Antriebe zu klein und zu leicht sind)
    .....

    Axel



    Axel
    Like it!

  6. #36
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    874
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier war sie auch schon 68mm, halt nur nicht bemaßt und der Motor war etwas schief.
    Und das war Dir (e-Mail) nicht genug.

    Zitat Zitat von axgi Beitrag anzeigen
    ...
    Ich denke, der Motor sollte passen:
    Anhang 1485727
    Und eine passende Haube mit halbweg originalem Aussehen sollte auch möglich sein.
    ...
    Axel

    Also:
    Kopfspant zu, evtl Loch fürn Akku,
    Wangen bleiben, wer sie nicht braucht, schneidet sie ab
    FERTIG.


    Axel
    Like it!

  7. #37
    User Avatar von TheoKamikaze
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Warendorf-Freckenhorst
    Beiträge
    2.596
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Länge

    Hallo Axel,
    das du die Haube verlängert hattest habe ich gesehen, aber die genaue Länge übersehen.
    Alles kein Problem.
    Aber die Haube muß ja auch befestigt werden, deshalb die größere GFK-Haubenlänge als die 68 mm vor dem Motorspant.
    Meine Pup Hauben sind auch länger, die werden dann bei der Montage passend abgelängt.

    Wie man zu der tolerierten Maximallänge kommt, habe ich für den Rest der erhabenen Leserschaft etwas ausführlicher geschrieben.

    Mach mal weiter, alles gut.

    Rainer
    P.S Die Zeichnung in der Mail war nicht maßstabsgetreu.
    Like it!

  8. #38
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.728
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich kann nichts mit den Daten anfangen. Ist das eine AutoCAD 3D DXF?

    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  9. #39
    User
    Registriert seit
    15.10.2006
    Ort
    Schlangen
    Beiträge
    1.394
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sollte sich mit dem Autodesk Viewer DWG TrueView anschauen lassen
    http://www.autodesk.de/products/dwg/viewers

    Gruß
    Ewald
    Aircombat 2018 - man trifft sich immer wieder ;)
    Like it!

  10. #40
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    874
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja, ist 'ne AutoCAD DXF Datei, als 2007er gespeichert. Wenn es garnicht geht, baue ich sie auf 2D um. Wird aber vor nächster Woche nichts.

    Axel
    Like it!

  11. #41
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.323
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Axel,
    ich kann die Datei öffnen, wird aber dann in 2D umgewandelt, mit ganz viel Phantasie kann ich mir aber was vorstellen. Such dir aus was du willst, ist ja eh kein Ding wenn ich den Flügel später dann doch auf ein anderes Profil umzeichne, wenn ich einmal die Bauweise festgelegt habe. Werde eh 2D zeichnen, kann ich halt besser und schneller als in 3D. Beziehungsweise das 2D Programm kenne ich, beim 3D bin ich noch ziemlich am hampeln wo die einzelnen Funktionen zu finden sind und bei den Ebenen komme ich auch immer ins schleudern. Auch wie du jetzt genau den Motor unter brings ist mir Latte, mach wie denkst du. Wir müssen erst mal eh ein Zeichnungsformat finden mit denen alle arbeiten können, altes 2D DXF sollten wohl alle können.

    Deine Kurven zu den Profilen habe ich gesehen, meine Erfahrung sagt mir was anderes. Die Fokker hatte oben ein 13% (innen) auf 11% (Außen) RG15 modifiziert drauf, unten war ein 10,5% drauf und die konnte irre langsam ohne Abriss durch enge Kurven.

    Gruß, Daniel
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  12. #42
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    874
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Mädels

    Ich habe mal ein bischen weiter gemacht und als 2D DXF einfach etwas vorgelegt. Zu mehr hat die Zeit bis jetzt nicht gereicht.

    Das ist noch ein bischen grob und nicht komplett, aber als Ausgangspunkt sollte es OK sein.
    Die Aussenmaße sollten stimmig sein, der Baldachin und das Fahrwerk ist nur skizziert.
    Für die Haube und die Abdeckung sind die Risse vorhanden.
    Der Rumpf ist mal so aus dem Bauch entstanden und hat sicher noch vieles, was man weglassen kann.

    Das Ganze liegt, wie bisher unter: https://www.dropbox.com/sh/rbqwxunuk...jW15wQLra?dl=0

    @Rainer, Wilhelm, Daniel: Schaut bitte mal, ob das lesbar ist und ob Ihr grosse Schnitzer findet.


    Grüsse
    Axel
    Like it!

  13. #43
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.323
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Axel,
    habe es mit 3 Programmen versucht, sehe aber immer nur so eine Art Teilebaum, ein paar Striche die an ein K erinnern, das Wort Abwicklung und Unmengen an über einander liegenden Teilenummern. Jetzt haben wir echt ein Problem. Dein 3D ist für mich lesbar aber nur als 2D, dein 2D ist für mich nicht korrekt lesbar. Auch mit den sogenannten Viewern sehe ich nix bis gar nix. Stell doch einfach ein paar Bilder hier ein, damit kann eh keiner Schindluder betreiben und selbst wenn einer da was kommerzielles draus macht, wir sind günstiger, denn wir machen das aus Spaß.
    Gruß, Daniel

    PS: eventuell sollten wir uns auf ein kostenloses Programm einigen...........
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  14. #44
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    874
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Versuch es bitte nochmal. Das Layout war nicht belegt, nun schon.
    Der Screen sieht so aus:
    Name:  screen.jpg
Hits: 584
Größe:  160,0 KB
    Und an besagter Stelle liegt ein PDF vom Layout.
    Als kostenlosen Programm nutze ich DraftSight. Das funktioniert für mich ganz gut.
    Sende mir mal ein DXF. Das versuche ich mal zu lesen.

    Axel
    Like it!

  15. #45
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.323
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Axel,
    mein Creo läßt nach dem Versuch deine Datei zu öffnen gar keinen import von dxf Dateien mehr zu, na Glückwunsch. Somit könnte es was dauern bis ich ein DXF senden kann, will ja wenigstens wissen was ich da versende. Wie du somit erraten kannst, konnte ich die Datei zwas öffnen es war aber im groben das gleiche Resultat wie vorher. Die PDF konnte ich einsehen, an den Farben solltest aber arbeiten, die Profile werden wohl Weiß auf weißem Hintergrund dargestellt, somit etwas ungeschickt. Für mich ist eh nur der Flügel interessant, von daher schick mir mal die Draufsicht im Umriss mit Kreuzchen an den Punkten für die Stiele und den Baldachin, dazu dann X/Y Referenzlinien mit 100mm Länge. Dein verwendetes Clark Y mit korrekter Dicke wäre auch nicht schlecht. Oberen Flügel im Stück oder geteilt? Unterer Flügel soll ja an den Rumpf angesteckt werden, ich würde aus Kostengründen ein 10x10 Kieferholmstück begrüßen, was du dann als Aussparrung im Rumpf unterbringen müßtest.
    Wenn ich die Datei mit meinem ME10 öffnen können soll, dann mach mal einen kürzeren Dateinamen, max. 6 Zeichen (Buchstaben oder/und Zahlen ohne Leerzeichen)

    Rumpfkonstruktion finde ich fast gut, hinten scheint er mir nur noch etwas schwer und instabil. Senkrechte T-Konstruktin im Bereich der Spanten können wir uns sparen, somit mach da in den Seitenteilen die Senkrechten weg und die Spanten um das Maß breiter. Diagonale fine ich immer gut, die beugen Bauverzug vor und stabilisieren den Rumpf bei harten Landungen, kann man aus Balsastäbchen machen und mit den Seitenteilen verzapfen. Aus was willst den Rumpf machen? Also Materialstärke?

    Ach ja, wenn du fertige Teile zu fräsen hast, kannst mir auch als PLT schicken, das kann ich immer auf die Fräse bringen, maximale Ausdehnung immer waagerecht. X ist dann max. 1100mm, Y dann max. 350mm und bitte keine Rahmen drum malen, die werden sonst auch gefräst Text löscht das Programm automatisch und wird nicht gefräst. Wäre nett wenn im Text die Teilebezeichnung und die Brettchengröße + umlaufend gut 10mm Material zum aufspannen dran wäre.

    Gib mir per PN mal eine Adresse wo ich mein DXF hin schicken kann.
    Gruß, Daniel
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Sopwith Camel H9
    Von quax1 im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 11:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •