Anzeige 
Seite 6 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 157

Thema: Sopwith Camel

  1. #76
    User Avatar von TheoKamikaze
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Warendorf-Freckenhorst
    Beiträge
    2.539
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Holme

    Hallo Axel,
    die Idee mit den T-Trägern finde ich gut.
    Sollte man ruhig mal ausprobieren.

    Ich war in der Vergangenheit fauler und habe nur die preiswerten GFK oder CFK Rundrohre verwendet.

    Weitermachen!

    Rainer
    Like it!

  2. #77
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    840
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hey zusammen,

    ich habe mal am Leitwerk gezeichnet. Das möchte ich nach Rainers Methode befestigen. Also 2 Stifte (2mm CFK?) im SLW, durch das HLW ins Heck (Bowdenzugröhrchen?) stecken und unten besfestigen.

    @Rainer: Kannst Du dazu mal was sagen? Und wie ist das Seitenruder befestigt?

    Axel

    Name:  leitw.jpg
Hits: 863
Größe:  163,3 KB
    Like it!

  3. #78
    User Avatar von TheoKamikaze
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Warendorf-Freckenhorst
    Beiträge
    2.539
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard CFK

    Hallo Axel,
    es sind 3 mm CFK Rohre, denn dort kann man 2 mm Gewindestücke einkleben.
    An den Schrauben befestige ich sofort auch den Draht-Sporn.

    Im HLW und im Rumpf kann man noch 4mm/3mm Führungsröhrchen einkleben.
    Den beiden Rumpfabschlußplatten würde ich noch Löcher verpassen. (Schwerpunkt)

    Es könnte sein, das du dem Leitwerk noch etwas Anstellung geben könntest.
    Bei meiner Pup ist die Vorderkante HLW einige Millimeter höher als die Hinterkante.

    Raner
    Like it!

  4. #79
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    840
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin zusammen

    Ein paar Kleinigkeiten habe ich wieder machen können.

    Nachdem das Leitwerk so ziemlich geklärt ist, habe ich mal die Flächen angefangen und mich mit der Befestigung der unteren Fläche beschäftigt.
    Da wir nun zwei so schöne Holme in der Fläche haben, brauchen wir den Mittelteil der unteren Flächen ja nicht mehr bauen, dachte ich so bei mir.

    Von unten kommen zwei Ausfräsungen für die Holme in die Seitenteile, in der Mitte etwas Sperrholz als Führung und dann sieht das so aus:
    Name:  camel fl auf.jpg
Hits: 768
Größe:  167,2 KB
    Es sein bemerkt, das ich den 3D Kram nur zur Kontrolle und zur Übung mache, wenn die Bauteile nicht sauber in den x-y-z-Ebenen liegen. So richtig passig ist das auch noch nicht.
    Im Normalfall beschränke ich mich auf die normale 2D Zeichnung, welche derzeit so ausschaut:
    Name:  camel fl auf1.jpg
Hits: 752
Größe:  169,4 KB

    Das Ganze hat leider nur den Haken, dass die Flächen bei Crash nicht nach hinten abhauen kann. Die Frage ist: Soll sie das denn? Offen ist auch noch, ob die untere Fläche zweigeteilt bleibt und wie man sie in der Führung befestigt.

    Aber ich bin mir sicher, dazu kommen bald recht gute Vorschläge.

    Grüsse
    Axel
    Like it!

  5. #80
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.661
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich würde die untere Fläche einteilig machen und mit Gummiringen befestigen. oder M3 mit Dübel vorn. Sehe keinen Vorteil der zweiteiligen Fläche.

    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  6. #81
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.222
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Axel,
    die untere Fläche muss nicht wirklich nach hinten "abhauen" können. Weder bei meiner Nieuport 11 noch bei meiner Fokker D VII sind die unteren Flächen dadurch in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Pfalz D III von Igor hat fest verschraubte untere Flächen und auch da passiert nix. Bei einem Klatsch in der Luft und auch bei einem Landeunfall wird meist der oberer Flügel beschädigt.

    Das gefährdetste Bauteil nach meiner Meinung ist das Seitenruder, denn die Kisten überschlagen sich recht oft und dann bekommen sie einen richtig heftigen Schlag von oben. Sprich den oberen Bogen vom Seitenruder solltest etwas breiter ausführen.

    Deine Holzanbindungen zum Rumpf hin halte ich auch besser als CFK-Stäbe, denn die Biegekräfte die dort auftreten sind nur im Schockbereich hoch. Holz steckt das weg, CFK fängt da schnell das brechen an. Scherkraft dürften zu vernachlässigen sein, denn wenn da was massives im Weg ist, ist der Flügel eh hin.
    Gruß, Daniel

    PS: hattest einen heimlichen Beobachter? https://hobbyking.com/de_de/camel-fi...-kit-only.html
    1.NC WW2 Aircombat
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  7. #82
    User Avatar von TheoKamikaze
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Warendorf-Freckenhorst
    Beiträge
    2.539
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fläche unten

    Hallo Axel,
    ich würde die Fläche unten einteilig bauen.
    1. hat sich bei der Pub bei hunderten Einschlägen bewährt.
    2. der Rumpf ist unten offen, gut für den Tank-oder Akku, oder Reparaturarbeiten.
    3. vorne einen kleinen 5mm Buchen Dübel hinten 2x 3mm Kunststoffschrauben.

    Die KS-Schrauben können bei derben Schlägen abscheren und der Flügel erleidet weniger Schaden.
    Das Flügelmittelteil ist zwar mehr Fräsaufwand, aber ich habe dort bisher nur ein Mittelteil neu machen müssen.


    Rainer
    Like it!

  8. #83
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    840
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin

    Hatte wieder einmal etwas Zeit und Muße.

    Ich habe mich entschieden, die untere Fläche zwar einteilig zu bauen, sie aber über die Holme zu verbinden.
    Das würde dann etwa so aussehen:
    Name:  camel holm.jpg
Hits: 482
Größe:  115,8 KB
    Name:  camel holm rippe.jpg
Hits: 482
Größe:  99,6 KB
    Die untere Fläche wird dann mit den Holmen von unten auf den Rumpf gesteckt. Von unten muß ich den Rumpf nur noch schließen und mir das Akkubrett sowie den Motorträger ausdenken. Kleinkram halt.
    Name:  camel 1.jpg
Hits: 491
Größe:  144,0 KB
    Die Verkleidungsteile (Rechts, Links und Deckel) würde ich wie die Motorhaube in GFK Machen und an den Rumpf schrauben. Der Rumpf die Rippen, die Rangbögen, etc sind aus 3mm Pappel vorgesehen, das Leitwerk wird ein gefrästes Balsa Puzzle und auf das Heck gesteckt. Die Aufnahmen für den Baldachin und die Streben werden aud 4mm Flz.sperrholz gefräst.

    Grüsse
    Axel
    Like it!

  9. #84
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    840
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin zusammen

    Ich habe gestern mit ein paar Combat Kollegen über das Thema Akkueinbau gesprochen und versprochen, mal ein paar Bilder zur Akkuposition zu zeigen.
    Gestern war ich noch der Meinung, dass es für den 6S1800 Akku senkrecht hinter dem Motor etwas eng wird, schein aber doch zu passen.

    Hier mal die Bilder für 3S4000
    Name:  cam ak 3s.jpg
Hits: 443
Größe:  195,4 KB

    und für 6S1800
    Name:  cam ak 6s.jpg
Hits: 444
Größe:  192,0 KB

    Der 3S Akku bräuchte in der Cowling eine kleine Klappe, der 6S Akku sollte mit etwas Anpassung von unten ohne Weiteres hinter den Motorträger zu schieben sein.

    Grüsse
    Axel
    Like it!

  10. #85
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Akkuposition

    Moin Axel!!

    Eine kleine Anmerkung von mir: Ich würde den 3S Akku da so nicht platzieren. Bei einem ordentlich Nasenstubser der den Motor nach hinten bewegt wird auch der Akku beaufschlagt.....
    Und die Dinger können brennen wenn sie ordentlich zerquetscht werden....


    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  11. #86
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    840
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin zusammen

    Ein Ziel war ja, den Akku unten den Motor zu bringen.
    Das macht aber so kein Sinn, sich darauf festzulegen, denn dazu ist es einfach zu Eng und hat die von Thomas beschriebenen Nachteile.
    Bei der Siemens DIII hat der Rumpf 150mm Durchmesser und ist unten nicht abgeflacht. Da hat der Akku dort sein Platz. Hier sind es etwa 130mm mit flachem Rumpfboden. Heißt: Es ist genug Platz da, nur nicht unter dem Motor.

    Über dem Motor ginge es auch, muß man dann wieder einen Deckel spendieren.
    Name:  akku alter.jpg
Hits: 389
Größe:  187,9 KB

    Grüsse
    Axel
    Like it!

  12. #87
    User Avatar von TheoKamikaze
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Warendorf-Freckenhorst
    Beiträge
    2.539
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Akku im Höcker

    Hallo Axel,
    mir gefällt die Lösung für E-Motorisierung mit dem AKKU oben recht gut.
    Da dein Höcker wohl ein Tiefzieh- oder PET Teil wird, kann man es auch als "Klappe/ Ladeluke missbrauchen.
    Der Akku kann dann auch seine Befestigungsplatte bis in die Motorhaube hinein haben.
    Den E-Motorhalter würde ich als verschiebbares U ausbilden. Langloch in die Seitenteile?

    Denn die E-Motoren sind so vielfältig in den Ausmaßen, und so behält man die Möglichkeit des schnellen Wechsels.

    Weitermachen.

    Und die bösen Stinkeflieger könnten sogar ihren FS30 einbauen.

    Rainer
    Like it!

  13. #88
    User Avatar von TheoKamikaze
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Warendorf-Freckenhorst
    Beiträge
    2.539
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Servoeinbau

    Hallo Axel,
    bei meinen Kisten habe ich die Servo so weit wie möglich vorne eingebaut.
    Passen die noch neben den/die Akku an dem Akkubefestigungsbrett?
    Rainer
    Like it!

  14. #89
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    840
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Von der Breite passen sie hinein.
    Das lichte Maß zwischen den Seitenteilen ist 82,7mm und der Haubendurchmesser 130,8. Leider sind im Tankbereich die Schrägen Aufnahmeplatten für den Baldachin. Sollte das aber kein Problem geben.

    Beim E-Antrieb könnte man die Sevos und den Regler mit unter die Motorhaube setzen.

    Der Motorträger ist mehr oder weniger ein U. Eigendlich ist er eine Kiste mit fehlendem Seitenteil und wird mit Nylonschrauben zwischen die beiden Zungen geschraubt. Aber keine Langlöcher, dann hält er nämlich auch mit losen Schrauben .... :-|

    Axel
    Like it!

  15. #90
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    840
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nabend

    Man könnte sich auf Schwarme vorbereiten und die WW2 Flächen reparieren. Alternatv fräst man mal den Rumpf und das Leitwrk der Camel und schaut sich das mal an.
    Name:  a.jpg
Hits: 243
Größe:  107,6 KB
    Name:  b.jpg
Hits: 248
Größe:  129,1 KB
    Name:  c.jpg
Hits: 250
Größe:  132,6 KB

    Also es passt alles soweit ganz gut, macht aber eine recht fragilen Eindruck.
    Ich werde es mal komplett zusammen kleben, die Schrägen einsetzen und dann mal schauen ob es ok ist.

    Axel
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Sopwith Camel H9
    Von quax1 im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 11:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •