Anzeige 
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 23456789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 165 von 180

Thema: Sopwith Camel

  1. #151
    User
    Registriert seit
    15.10.2006
    Ort
    Schlangen
    Beiträge
    1.394
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Chic

    Hallo Axel,

    sehr gut geworden. Viel Erfolg beim Erstflug.

    Gruß
    Ewald
    Aircombat 2018 - man trifft sich immer wieder ;)
    Like it!

  2. #152
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    19.03.2006
    Ort
    Erftstadt bei Köln
    Beiträge
    2.191
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    153
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sieht toll aus! Viel Glück beim Maiden!
    lg HaJue
    "Niemand hasst von Geburt an jemanden aufgrund dessen Hautfarbe, dessen Herkunft oder dessen Religion." - Nelson Mandela
    Like it!

  3. #153
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    874
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin zusammen
    Ich habe am Montag die ersten zwei Flüge mit der Camel gemacht. Da der Schwerpunkt recht weit hinten lag (das Stab.maß hatte ich als min. 10% gesetzt, ausgewogen sind es nur 7%), hatte ich mit reichlich Hektik gerechnet. Es war sehr …sagen wir mal agil, aber nicht instabil. Also recht wendig und sehr spassig. So Rainer- und Jürgen-mässig.

    Etwas ungewohnt war das recht starke negative Wendemoment, was durch den hinten liegenden Schwerpunkt nicht unbedingt ausgelöst, wohl aber verstärkt wurde. Ich musste also den Flieger wirklich mit QR und SR den Flieger um die Kurve steuern. Das Kurven ging dann aber auf der Untertasse. Beim zweiten Flug habe dem QR ordentlich SR beigemischt und das war dann prima. Da die HR Wirkung nicht instabil ist, würde ich den Schwerpunkt nicht zwingend nach vorne legen. Allenfalls, wenn der Akku grösser werden muss. Darum werde ich dem QR eine Differenzierung geben und mal schauen.

    Einzig um die Hochachse, also um das SR herum, war der Flieger wackelig und die SR Wirkung war trotz des kleinen Ruders sehr gut. Ich vermute, der wackelige Eindruck entstand durch das ausgeprägte negative Wendemoment. Da das SR noch Scale ist, kann es etwas vergrößert werden. Das sollte hier, zusammen mit der Differenzierung, etwas Ruhe bringen. Die Vergrößerung werde ich aber nach hinten stellen. Da dass aktuelle SR etwas schief geworden ist, blöderweise entgegen der Seitenzugrichtung, muss es eh neu gemacht werden.

    Dann: Der Rumpfdeckel. Sauber eingepasst ist er ja. Nur nicht fixiert. Das habe ich aber erst am Ende des zweiten Fluges gemerkt, als der Flieger um die Hochachse instabil wurde, dann ein Teil verlor und anschließen wieder vernünftig flog. Ich kann also nicht ausschließen, dass der Deckel schon beim ersten Flug Unruhe gestiftet hat.

    Der Antrieb dreht die 10x4 APC im Stand ziemlich genau mit 12k rpm, wobei sich die Drehzahl innerhalb der ersten 20 sec um etwa 100 rpm reduziert. Das passt also auch. Bei der Akkugröße muss erst noch schauen, ob es reicht.

    In der Summe bin ich sehr zufrieden. Das liegt nun bei 1430g. Das machte mir erst etwas Sorgen, da aber die Flächenbelastung der Camel damit irgendwo bei 36g/dm liegt und meine Siemens DIII satt über 40g/dm liegt, ist alles gut. In der Summe wirkt die Camel recht leichtfüßig und wendig. Etwas Fine Tuning und wir haben ein klasse Flieger.

    Grüsse,
    Axel
    Like it!

  4. #154
    User Avatar von TheoKamikaze
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Warendorf-Freckenhorst
    Beiträge
    2.596
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Bravo

    Hallo Axel,
    das hört sich doch gut an.
    Meine Querruder laufen nach oben auch mehr als nach unten. Ist mechanisch eingestellt.

    Rainer
    Like it!

  5. #155
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    874
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin zusammen

    Heute habe ich die Camel nochmal getestet. Im Vorfeld hatte ich den Deckel fixiert, das SR begradigt und die QR mechanisch etwa zu 60/40 - 70/30 differenziert. Der SP ist wie oben beschrieben geblieben.

    Mit SR will sie immer noch gesteuert werden, was nicht ungewöhnlich ist.
    Die Camel ist, so wie sie jetzt eingestellt ist, nicht gerade ein Trainer. Sie reagiert auf allen Rudern ordentlich, will aber auch aktiv gesteuert werden, wenn man sauber fliegen will. Nur wenn es um Eck geht, dann schon recht eng und knackig.

    Der Antrieb ist soweit gut. Ich habe bei vier 7min Runden im Mittel 1,2- 1,3 Ah nachgeladen, allerdings ohne Streamer. Und den Motor lässt es kalt. Hab dabei aber ordentlich Gas gegeben und so ziemlich alles probiert, was mir gerade einfiel. Da sind dann beim Strombedarf für den Sreamer noch 10% Luft, um auf 80% Enladetiefe zu kommen. Könnte also hinkommen.

    Den Motorträger würde ich nochmal aus GFK machen und beim Fahrwerk die Achse etwas nach vorn schieben. Aber das hat Zeit. Das wärs dann bis auf CAD File und CNC Daten aufräumen, Plan PDFen. Obwohl, einen Plan braucht eher nicht. Man muß nur wissen, wo die Teile hinkommen.

    Gruß Axel

    Name:  20180422_105420A.jpg
Hits: 710
Größe:  267,1 KB
    Like it!

  6. #156
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.541
    Daumen erhalten
    72
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wieviel Grad V-Form hat der untere Flügel? Eventuell würde ein kleines bisschen mehr für einfacheres Kurven helfen.
    Like it!

  7. #157
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    874
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin

    @ Timo: Der untere Flügel hat 5° je Seite. Ist Scale und würde ich auch so lassen. Um die Längsachse ist die Stabilität OK. Heißt, es ist nicht zu stabil und das SR funktioniert hervorragend. Wenn ich im nächsten Wurf das SR etwas grösser mache, wird sich auch das negative Wendemoment etwas weniger bemerkbar machen. Ich denke eher, das der Flieger idealerweise keine V-Form hätte.

    Möglicherweise habe ich mich zu (selbst)kritisch geäussert. Die Camel fliegt gut, ist sehr wendig und macht Spass. Ist halt kein Easy Glider und das ist auch gut so. Ich werde sie in Schwarme mal im Wettkampf testen.

    Grüsse
    Axel
    Like it!

  8. #158
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    874
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin zusammen

    Der Eingangsidee dieses Threads folgend habe ich die Daten für die Camel nun etwas aufgeräumt und die zu Fräsen und zum Bau notwendigen Daten als Version A zusammengestellt.

    Wer von den Aircombat-Tanten das Ding bauen möchte, möge sich melden. Ich würde dann einen Link auf meine DropBox freischalten.

    Die kompletten CAD Daten behalte ich bei mir und behalte mir die Verteilung vor. Wenn jemand gar nicht an sich halten kann und an der Mühle konstruktiv etwas ändern möchte, würde ich mich zur Freigabe der Konstruktion überreden lassen, wenn mir und damit uns die Konstruktionsdaten Ergebnisse zur freien Verwendung zugänglich gemacht werden. Themen wären zum Beispiel die Flächenbefestigung, eine Verbrenner-Version und ein Styro-Rumpf. Ich würde die Pflege und die Verteilung der Versionen übernehmen.

    Die Daten sind auf Fusion 360 erstellt. Der Datenimport und -export ist im Gegensatz zum ACAD in allen gängigen Formaten als 2D und 3D möglich.

    Ich werde jetzt noch eine bauen und ggf. noch Macken in den Fräsdaten korrigieren.

    Grüsse
    Axel
    Like it!

  9. #159
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    874
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    14
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin zusammen

    Nachdem der erste Versuch, die Camel im Wettbewerb zu fliegen, an Motorproblemen scheiterte, da die Welle nicht gescheit fixiert war, hatte ich am letzten WE endlich die Möglichkeit dazu.

    Ich habe die Camel in Stade das erste Mal in einem Wettbewerb geflogen und kann dank Norbert, alias Foobar, endlich ein paar Flugblilder zeigen.

    Name:  A_DSC06125.jpg
Hits: 391
Größe:  127,5 KB
    Name:  A_DSC05884.jpg
Hits: 384
Größe:  76,9 KB
    Name:  A_DSC05857.jpg
Hits: 384
Größe:  102,0 KB
    Name:  B_DSC06059.jpg
Hits: 384
Größe:  63,1 KB

    Im Ergebnis ist der Flieger in Sachen Geschwindigkeit und Wendigkeit in jedem Fall wettbewerbstauglich. Wie auf den Bildern zu sehen, macht sie in der Luft einen recht hübschen Eindruck.
    Was das Crashverhalten angeht, kann ich natürlich noch nichts dazu sagen. Aber ich bin recht frohen Mutes, dass sie nicht bei jedem Schubser gleich auseinander fällt, da sie doch recht ähnlich aufgebaut ist, wie die Pup vom Rainer. Der wesentliche Unterschied ist die Befestigung der unteren Fläche. Bei der Camel ist die Fläche fest und die Aufnahme sowie die Holme sind recht stabil. Bei Rainers Pup kann die Fläche sich lösen. Ob und wie sich das bewährt, wird sich zeigen.

    Grüsse
    Axel
    Like it!

  10. #160
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.323
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Halo Axel,
    habe die Tage mit Pavel etwas getextet und er fragt sich welchen Motor du da verbaut hast, könntest du uns da etwas erhellen?

    Gruß, Daniel
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  11. #161
    User Avatar von TheoKamikaze
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Warendorf-Freckenhorst
    Beiträge
    2.596
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motor

    Hallo Daniel,
    der Axel hat keinen vernünftigen Motor verbaut, nur igendeinen Stromvernichter!

    Rainer

    duck und wech
    Like it!

  12. #162
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    874
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Daniel
    Ich dachte mir schon, dass er fragt. Er war in Stade doch recht überrascht, dass er mit seiner Kiste nicht hinterher kam. Pavel und ich hatten kurz darüber gesprochen, aber das Gespräch verlief sich dann.

    Also:
    Verbaut ist ein RC-Timer 5010 – 620. Der Regler ist ein YEP 40A und als Akku ist ein 6S1800 Zippy an Bord. Als Prop. verwende, genau wie die 4-Takter, einen APC Sport 10x4. Diese Kombination dreht bei vollem Akku im Stand ca. 12100 – 12000 rpm (0 sec bis 20)sec.

    Ich hatte in einem vorherigen Post mal etwas dazu geschrieben:“… Ich habe bei vier 7min Runden im Mittel 1,2- 1,3 Ah nachgeladen, allerdings ohne Streamer. Und den Motor lässt es kalt. Hab dabei aber ordentlich Gas gegeben und so ziemlich alles probiert, was mir gerade einfiel. Da sind dann beim Strombedarf für den Streamer noch 10% Luft, um auf 80% Enladetiefe zu kommen…“.
    Also kleiner sollte der Akku auch nicht sein.

    Damit ist die PSS zu Beginn bei 48400 – 48000, also weit innerhalb der Grenze für E-Antriebe und bewusst auf diesen Punkt ausgelegt. Das ist zum einen eine Art Selbstbeschränkung, den Verbrennerprop. nicht mit einer PSS von 50000 zu betreiben, nur weil der Antrieb elektrisch ist, denn wir wollten ja mit den Verbrennern nur gleichziehen. Zum anderen orientiert sich das Setup der Leistung eines Saitos, wie der Jürgen ihn fliegt. Ich denke Jürgen und ich sind da recht gleich auf. Hinterherfliegen will man ja auch nicht.

    Im Grunde richtet sich das Setup an dass, was ich im Rahmen der Antriebsdiskussion erklärt habe.
    Wenn der Pavel dazu Fragen hat, auch um den Hintergrund unserer Regeländerung zu verstehen, kann er sich gerne jederzeit an ich wenden. Er wird das ja sicher mit seinen seine Kollegen bereden wollen.

    Bis dann
    Axel

    Name:  20181019_171432.jpg
Hits: 306
Größe:  157,9 KBName:  20181019_171447.jpg
Hits: 307
Größe:  167,4 KB
    Like it!

  13. #163
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.323
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Axel,
    danke für deine ausführliche Antwort, hatte ihm auch schon den Link nach hier hin gegeben. Er fragte mich erst mal ob ich mir denn sicher wäre das dein Antrieb den Regeln entspricht und hatte schon den Motor den du genannt hast im Verdacht und mir einen Link dazu gegeben. Das Teil ist ja erfreulich günstig, was mich nur etwas stört ist seine dünne Welle, hast schon mal eine wechseln müssen? Bei meinen älteren Motoren die ja auch irre gut passten, war immer das Problem das sie nach meist nur einmaligem Bodenkontakt hinüber waren und die Wellen sich nicht tauschen ließen ohne die Lager zu beschädigen. Motoren dieser Bauweise mit stärkeren Wellen sind meist elend teuer, was dann wohl eher den hochwertigeren Lagern zu schulden ist. Der von Tarot kostet knapp das dreifache, ist von der Leistung oder dem Wirkungsgrad her aber auch nicht besser. Bin ja auch immer auf der Suche nach einem gescheiten Motor, hab jetzt gut 30 Stück im Fundus, von der Leistung her sind die meist alle nicht weit auseinander, wohl aber was die Qualität angeht, was sich nicht immer am Preis erkennen lässt. Bester Motor für mich ist noch immer der Squid Hunter 3510 den Wilhelm mal für uns besorgt hat, nur gibt es die so nicht mehr zu kaufen und auch der ist schnell mal beschädigt, meist habe ich mir die Wicklungen beschädigt. Dualsky hat auch ein paar gute, wie auch Tarot, aber die spielen in einer Preisklasse die ich mir für den Aircombat nicht leisten möchte. Multistar ist meist auch nur Keks, schlechte ETA und fürchterlich teuer dafür. Hobbyking liefert ab Weihnachten ein paar Modelle mit neuen Motoren, die ich schon mal befingern durfte, ich hoffe sie verfolgen diese Motorenserie weiter und schmeißen davon ein paar auf den Markt.
    Gruß, Daniel
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  14. #164
    User Avatar von axgi
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    874
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin

    Eine Welle musste ich bisher nicht wechseln. Bin ja noch nicht soooo oft damit geflogen. Sie lösen sich nur recht leicht. Also im Vorfeld die Madenschraube prüfen, besser eine längere nehmen da sie nur auf den letzten Windungen sitzt.

    Gruss
    Axel
    Like it!

  15. #165
    User
    Registriert seit
    28.06.2016
    Ort
    Feucht
    Beiträge
    83
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flächenschränkung DD

    Hallo,
    Ich hänge mich mal an das Thema der Camel da es aktuell ist und ich auf den Bildern von Axel auch nicht das gefunden (oder erkannt) habe was ich suchte.

    Mir ist schon länger aufgefallen das einige Piloten ihre Doppeldecker als "kippelig" bezeichnen und in engen Kurven einen Abriss fürchten. In Rommelshausen habe ich mich nur kurz und auch wärend des Fluges mit Micheal darüber unterhalten. Deswegen will ich das hier mal ausführlicher erklären.

    Die Schränkung sinnvoll gleich in den Flügel einzubauen ist mir zu aufwendig. Deswegen baue ich beide Flächen gerade. In der Mitte sind sie mit Rumpf und Baldachin ja ausgerichtet und fixiert.
    In den Streben außen erzeuge ich dann die Schränkung:

    Das Schwarze soll die Flächen darstellen. Die beiden blauen Streben halten das Gebilde parallel (Anstellung der obern Fläche zur untern mal ausgenommen).
    Die rote Strebe hat eine theoretische Länge von X mm um die Verschiebung zu unterbinden. Wenn man diese nun ein paar mm länger macht wird die obere Fläche hinten hoch gedrückt und die untere vorne nach unten gedrückt. Das Parallelogram wird nach unten verspannt und die Flächen erhalten ihre Schränkung.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Flächenschränkung DD.jpg 
Hits:	5 
Größe:	42,9 KB 
ID:	2033472

    Bei meiner D7 zeigt sich ein abreisen in der Kurve durch ausrichten in Normalfluglage und Nase nach oben. Eine Eigenschaft die Tina bei den ersten Starts sehr viel Arbeit abnahm.

    Vielleicht hilft das Jemanden. Es wäre schön wenn sich damit kritische Flugeigenschaften aus der Welt schaffen lassen und dadurch mehr Kurvenkämpfe enstehen.

    Grüße, Frank
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Sopwith Camel H9
    Von quax1 im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 11:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •