Anzeige Anzeige
  F5D.org
Seite 10 von 12 ErsteErste 123456789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 172

Thema: F5D Bau-Thread

  1. #136
    User
    Registriert seit
    07.10.2002
    Ort
    Köln
    Beiträge
    859
    Daumen erhalten
    46
    Daumen vergeben
    19
    1 Nicht erlaubt!

    Oops! Fornication: HLW

    Hi,

    An der Fornication ging es die letzten Tage auch weiter… Beim Aussparen des HLW habe ich mit Überraschen und großer Freude feststellen müssen, dass ich die Rovings vor die Steckung gelegt habe… Ein Blick in RCN bestätigte dies Leider mache ich den Steg bzw. die Aussparung immer hinter die Steckung (wie auch diesmal)… Also alles rausgerissen, gewachst, lackiert und nochmal laminiert. Der Aufbau ist gleich, nur das die Rovings diesmal hinter der Steckung liegen.
    Name:  20160314_202522.jpg
Hits: 1360
Größe:  177,5 KB

    Alle Formkanten des Leitwerks wurde mit einem Stechbeitel vom überstehenden Glasgewebe befreit und die Steckung frei gelegt. Dann wird der Stützstoff im Bereich vom Holmsteg und Steckungen wie beim Flügel entfernt.
    Name:  20160316_214240.jpg
Hits: 1353
Größe:  186,3 KB

    Für den Holmsteg nehme ich beidseitig beschichtetes Balsaholz (50g/m² GfK Beschichtung unter 45°). Die Höhe wird wie beim Flügel mit Knete gemessen und der Steg mit ca. 1mm geringerer Höhe ausgeschnitten.

    Nachdem alle Verklebeflächen mit Aceton gereinigt sind, werden diese mit Harz eingepinselt (inkl. die des Steges) und überschüssiges Harz mit einem Tuch weg gewischt. Die Mumpe besteht wieder aus Kohle/ Microballons.

    So sehen dann die Formhälften vor dem zumachen aus.
    Name:  20160316_215642.jpg
Hits: 1359
Größe:  173,9 KB

    Die Steckung besteht ausschließlich aus Mumpe.

    Dann wird die Form mit Schraubzwingen verschlossen und auf die Nasenleiste gestellt.

    Gruß Christoph
    Neues Update (16.05.2018): cfd.koelleteam.de | www.f5d.org
    Like it!

  2. #137
    User
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    Wasserburg
    Beiträge
    81
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Formen ausleihen/günstig erwerben?

    Hallo zusammen,

    ich verfolge mit hohem Interesse diesen Thread, und möchte nach längerer Pause mal wieder so ein Schalen-Tierchen bauen. Habe seiner Zeit (:-)) etliche Tokoloshi´s gebaut und auch geflogen, nur zum Spaß.
    Verleiht von euch jemand Formen, oder hat Formen/ Urmodelle älterer Modelle (sollten aber schon die größere Spannweite haben).
    Evtl. kann mir von Euch ja einer weiterhelfen.

    Gruß
    Raimund
    speed ist nur durch mehr speed zu ersetzen :-)))
    Like it!

  3. #138
    User
    Registriert seit
    25.02.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    932
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Raimund,

    ich hab eine Form für ein aktuelles Wettbewerbsmodell,
    verleihen werde ich aber auf Grund der mit Rolf D. gemachten Erfahrung nichts mehr,
    ich kann dir aber anbieten das wir zusammen für dich ein Modell aus der Form bauen

    mfg Rene
    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    Wasserburg
    Beiträge
    81
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Rene,

    von wo bist Du?
    speed ist nur durch mehr speed zu ersetzen :-)))
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    Wasserburg
    Beiträge
    81
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    kann verstehen warum Du nix mehr verleihst.
    speed ist nur durch mehr speed zu ersetzen :-)))
    Like it!

  6. #141
    User
    Registriert seit
    25.02.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    932
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ich wohne in Bad Aibling

    mfg Rene
    Like it!

  7. #142
    User
    Registriert seit
    07.10.2002
    Ort
    Köln
    Beiträge
    859
    Daumen erhalten
    46
    Daumen vergeben
    19
    1 Nicht erlaubt!

    Cool Fornication Leitwerk fertig

    Name:  20160318_200156~01.jpg
Hits: 1229
Größe:  105,6 KB

    Frisch aus Form...
    Neues Update (16.05.2018): cfd.koelleteam.de | www.f5d.org
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    25.02.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    932
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Raimund leere mal deinen Posteingang, sonst kann ich dir nicht antworten
    Like it!

  9. #144
    User
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    Wasserburg
    Beiträge
    81
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    leer :-)
    speed ist nur durch mehr speed zu ersetzen :-)))
    Like it!

  10. #145
    User
    Registriert seit
    07.10.2002
    Ort
    Köln
    Beiträge
    859
    Daumen erhalten
    46
    Daumen vergeben
    19
    1 Nicht erlaubt!

    Cool Fornication: HLW Anlenkung

    Widmen wir uns der Höhenruder-Anlenkung

    Die Verklebung der Schubstange hatte ich ja schon vor einigen Tagen gezeigt. Die Enden des Kohlerohrs werden noch mit einem dünnen Kohleroving umwickelt und mit Sekundenkleber getränkt. Der Roving soll ein Aufspreizen des Rohres bei Querkräften verhindern – Im Rohr liegen die Fasern rein in Längsrichtung und das Rohr ist gegen die Hebelwirkung der innenliegenden Stahlstücke schlecht geschützt.
    Name:  20160321_213649.jpg
Hits: 1019
Größe:  144,3 KB

    Für das Höhenleitwerks-Servo hat Hannes einen schönen Rahmen konstruiert und aus GfK gefräst. Dieser sitzt formschlüssig im Rumpf und wird nur durch einen Stift gegen verrutschen gesichert.
    Name:  20160321_213626.jpg
Hits: 1018
Größe:  212,8 KB

    Der Rahmen macht den Einbau um einiges schneller und einfacher. Außerdem hat man die Möglichkeit das Servo noch mal heraus zu nehmen – was bisher aber noch nie erforderlich war In den älteren Fornis haben wir das Servo auf einen Holzspatel geklebt und diesen dann seitlich an die Rumpfwand – geht auch, ist aber nicht so schick.

    Rahmen wird in den Rumpf geschoben, dann kommt die Schubstange und das Servohorn wird mit Loctite(!) verschraubt.
    Name:  20160321_213830.jpg
Hits: 1023
Größe:  172,5 KB

    Dann schiebt man den Rahmen nach hinten bis man die Schubstange im Umlenkhebel einhängen kann.
    Name:  20160321_215100.jpg
Hits: 1019
Größe:  201,8 KB

    Leitwerke aufstecken und auf Nullstellung ausrichten.
    Name:  20160321_220200.jpg
Hits: 1012
Größe:  149,4 KB

    Dann werden kleine GfK Plättchen seitlich Zwischen den Haltern des Rahmens und der Rumpfwand geschoben und mit dem Rumpf verklebt.
    Name:  20160321_220132.jpg
Hits: 1021
Größe:  145,0 KB

    Name:  20160321_220143.jpg
Hits: 1008
Größe:  138,2 KB

    Jetzt nur noch mit einem 2mm Bohrer das Loch für den Stift gegen verrutschen der Einheit bohren…
    Name:  20160321_222707.jpg
Hits: 1013
Größe:  147,8 KB

    … und den Stift eindrücken… Testen... Geht... Fertig
    Name:  20160321_223735.jpg
Hits: 1011
Größe:  177,0 KB
    Neues Update (16.05.2018): cfd.koelleteam.de | www.f5d.org
    Like it!

  11. #146
    User
    Registriert seit
    07.10.2002
    Ort
    Köln
    Beiträge
    859
    Daumen erhalten
    46
    Daumen vergeben
    19
    2 Nicht erlaubt!

    Cool Fornication: Motor

    Als Motor verwende ich Serienmäßige Kira 480-34 mit 5,2:1 Getriebe mit dem Koby 90 LV Regler von Kontronik.
    Name:  20160311_205941.jpg
Hits: 1014
Größe:  216,6 KB

    Die Kabel am Motor müssen etwas gekürzt und neu verzinnt werden. ACHTUNG: Hierfür braucht man einen extrem heißen Lötkolben, da das Verzinnen nur einige Sekunden dauern draf, da man sonst zu viel Hitze in den Motor einbringt und die Isolation beschädigt.
    Name:  20160311_210908.jpg
Hits: 1014
Größe:  122,3 KB

    Ich lege das Reglerkabel zum Motor in einem Bogen, um noch etwas Flexibilität zwischen Regler und Motor zu haben. Eine direkte Verlötung der Motorkabel an den Regler geht zwar auch, ist mir aber zu steif. Der Drehzahlsensor von SM wird bei mir immer mit fest verbaut und liegt auf dem mit Kapton umwickelten Regler. Die Zuleitung des Sensors, die Servo-Leitung des Reglers, sowie alle Shunt-Mess-Leitungen ersetze ich durch Flachbandkabel…
    Name:  20160311_213306.jpg
Hits: 1012
Größe:  224,9 KB

    Mit sinkenden Rundenzeiten habe ich das Problem bekommen, dass der Motorspant im Rumpf während des Fluges sich lößt und in der Wende der Spinner sich am Rumpf abschleift. Das Problem hatte ich bei allen (Forni) Modellen und trotz massivem Endfest 300 Einsatz nicht in den Griff bekommen. Abhilfe hat eine kleine Rippe hinten auf dem Motor geschaffen. Diese sitzt formschlüssig im Rumpf und stützt das Biegemoment des Motors in der Wende ab.
    Name:  20160321_221430.jpg
Hits: 1010
Größe:  236,6 KB

    Alles passt.
    Name:  20160321_222015.jpg
Hits: 1010
Größe:  150,8 KB

    Das Flachbandkabel klebe ich gegen die Rumpfseitenwand, so stören keine Kabel beim Akkueinbau.
    Name:  20160321_222305.jpg
Hits: 1014
Größe:  189,5 KB
    Neues Update (16.05.2018): cfd.koelleteam.de | www.f5d.org
    Like it!

  12. #147
    User
    Registriert seit
    26.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    166
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sehr geil Christoph,

    die Lösung mit dem Flachbandkabel habe ich jetzt auch in zwei Modellen, so muss man bei der Flügelmontage nicht immer alle Kabel irgendwo hinfummeln.
    Etwas nervig ist nur der breite Stecker zum Unilog, ich habe mir mal Steckergehäuse und Kontakte zum Crimpen bestellt, eigentlich braucht man aber noch eine Spezialzange dazu.
    Man kann natürlich auch das Originalkabel anlöten, ist aber nicht so schick
    Kleiner Nachteil am Flachkabel ist, dass man keine Komponente ohne Löten tauschen kann.
    Like it!

  13. #148
    User
    Registriert seit
    07.10.2002
    Ort
    Köln
    Beiträge
    859
    Daumen erhalten
    46
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Fornication: Habe fertig

    Moin!

    Gestern habe ich die Forni fertig gestellt. Viel zu tun war nicht mehr - es wurde nur noch der Futaba R-6308 Empfänger verbaut und der Schwerpunkt ausgewogen. Ganze 2.3g mussten noch ins Heck um den Schwerpunkt ein zu stellen. Das Gewicht klebe ich mit Plasto Dip in die Abdeckung hinten.
    Name:  20160329_214230.jpg
Hits: 877
Größe:  148,6 KB

    Sieht eng aus aber 1800er Akkus lassen sich sehr einfach einbauen – mehr passt aber auch nicht rein. Man sieht es auf dem Bild etwas schlecht aber beide Antennen führe ich durch eine Bohrung im Rumpfrücken nach draußen. Eine wird längst an den Rumpf getaped und die andere steht seitlich ab. Die Servokabel für den Flügel lege ich um den Stift des Befestigungsschlitten um eine Zugentlastung zu haben. Der Unilog 1 sitzt rechts unter dem Schlitten, der Empfänger links.
    Name:  20160329_214411.jpg
Hits: 928
Größe:  153,3 KB

    Der Flieger wiegt so ohne Zusatzgewicht 977g. Es werden noch 27g Flachblei innen an die Rumpfseitenwand geklebt um Reglement konform zu sein.
    Name:  20160329_214202.jpg
Hits: 912
Größe:  195,4 KB

    Neues Update (16.05.2018): cfd.koelleteam.de | www.f5d.org
    Like it!

  14. #149
    User
    Registriert seit
    07.10.2002
    Ort
    Köln
    Beiträge
    859
    Daumen erhalten
    46
    Daumen vergeben
    19
    1 Nicht erlaubt!

    Frage

    Was geht bei den Anderen F5D selber-machern?

    Name:  IMG-20151222-WA0013.jpg
Hits: 891
Größe:  209,4 KB

    Zeigt mal was ihr so macht...
    Neues Update (16.05.2018): cfd.koelleteam.de | www.f5d.org
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Grafschaft Bentheim
    Beiträge
    147
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin moin,

    es geht voran, hab die Tage meine erste Fläche entformt, soweit hat alles gut geklappt nur das Gewicht ist doch etwas zum 300gr. leer. Hab schon mit Jochen diesbzgl. geschrieben, die nächste sollte dann am Wochenende fertig gestellt werden und sollte dann auch leichter werden
    Dafür liegen meine beiden Rümpfe im Lot, der aus 163er glas bei 75gr. und der 93er Kohle bei 50gr.

    Kleiner Tipp für alle Erstselbstbauer, mir war zu Beginn nicht klar das ich Signalrot mit Signalweiß hinterlegen muss, damit es auch wie Signalrot aussieht. Im Datenblatt und der Produktbeschreibung war dazu nichts zu finden. Naja man lernt halt durch "Fehler". Hier kann man den Unterschied deutlich erkennen:
    Name:  20160330_105212kl.jpg
Hits: 867
Größe:  52,9 KBName:  20160330_105223.jpg
Hits: 877
Größe:  88,8 KB

    Momentan stehe ich aber noch vor einer anderen Herausforderung, die geeigneten Antriebe zu finden für F5d wohlgemerkt, nicht limited. Die aktuelle Thematik läßt mich beim Kauf doch zögern. Achja sollte ich mich für einen Direktantrieb entscheiden, hat jemand aus der Getriebfraktion zufällig noch den einen oder anderen Graup. Präz. Spinner über???

    Grüße
    Tobi
    Geändert von tobiwankenobi (30.03.2016 um 11:14 Uhr) Grund: Bilder doppelt eingestellt
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.08.2014, 12:21
  2. Excite F5D Thread
    Von RindsMan im Forum F5D Pylonrennen mit Elektromotor
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 17:41
  3. FeiBao F9F Panther Bau Thread vorhanden?
    Von jetfun1 im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 11:09
  4. Fragen zum Bau des Excite F5D
    Von jeburkha im Forum F5D Pylonrennen mit Elektromotor
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.01.2009, 13:48
  5. Bau-Probleme des Excite F5D
    Von MarcR74 im Forum F5D Pylonrennen mit Elektromotor
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 00:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •