Anzeige Anzeige
www.graupner.de  
Hobbydirekt
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Futaba T7C und Naza M v2 und Failsafe

  1. #1
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0/0
    Daumen vergeben
    0/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard Futaba T7C und Naza M v2 und Failsafe

    Moin zusammen,

    hab meinen Kopf ganz schräg gehalten, die ganze Matsche auf eine Seite geschüttelt und bin trotzdem zu keinem Ergebnis gekommen.
    Das Problem: Bei Ausfall der Funkverbindung gibt der R617FS wie auch der Orange RX FASST compatible von HK weiterhin ein Signal an die (oder der oder das) Naza weiter. Im "Norm" mode die letzten empfangenen sauberen Signale, im Failsafe-mode das voreingestellte Signal des Gaskanals, Kanal 3. Aber, in jedem Fall ein Signal.
    Damit ist NAZA nicht in der Lage das Versagen der Funkverbindung zu erkennen und geht nicht in den NAZA-eigenen Failsafe. D.h. im günstigsten Fall (Futaba im Failsafemodus und Gas leicht unter der Mittelstellung) bekomme ich eine Landung an der Stelle an der das Signal abgerissen ist. Im Normmodus würde der Kopter mit den letzten empfangenen Signalen weiterfliegen, bis zum Crash oder der Akku leer ist. Ein Return home ist ausgeschlossen.
    In der Modusauswahl kann man zwar die NAZA programmieren und ihr erklären, daß sie bei Umschalten des 3-Wegeschalters von GPSmode über den ATTImode statt in den Manualmode in den Failsafe Mode geht. Das setzt aber eine funktionierende Verbindung Sender - Empfänger voraus.
    Gibts ne Möglichkeit diese konkurrierenden Systeme zu überlisten? Oder nen FASST-Empfänger der bei Verbindungsausfall auch nix mehr weitergibt?
    Bin etwas ratlos

    Danke schon mal, wünsch Euch nen schönen Tag

    Womblinger
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    06.11.2003
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    84
    Daumen erhalten
    3/0
    Daumen vergeben
    0/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    wenn es sich um der FR-Sky TFR8 Clone von Orange handelt, dann lässt sich dort der Failsave im Empfänger programmieren (nicht nur Kanal 3)

    Auszug aus der Anleitung:

    2.3 Einstellung der Failsafe-Funktion im Empfänger:
    Die Empfänger der TF- Serie unterstützen die Failsafe-Funktion für alle Kanäle. Zum Programmieren der Failsafe-Funktion bitte die folgenden Schritte durchführen:
    1) Zuerst den Empfänger binden und dann die FS-Funktion im Sender deaktivieren;
    2) Dann die Failsafe - Position einstellen.
    3) Jetzt drücken Sie bitte kurz die FS-Taste des Empfängers. Dabei blinkt die grüne LED zweimal und zeigt an, dass die FS-Funktion erfolgreich eingerichtet ist.
    4) Wenn Sie die FS-Funktion nicht mehr benötigen, binden Sie den Empfängers bei aktiviertem Standard- / FS-Modus des Senders erneut.

    Probier also mal den 3 Wege Schalter auf Failsave zu stellen und dann diese Postition im Empfänger anlernen.

    Ich habe den Vorteil ich kann bei meiner FX22 auf jedem Kanal eine Failsave Postion im Sender festlegen...
    Gruß Andreas

    ________________________________
    best viewed with open eyes and human brain ver. 1.0 or above
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    06.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    6.063
    Daumen erhalten
    80/56
    Daumen vergeben
    310/59
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    Mit dem steinalten R617 wird das nix, aber die Fasst-Empfänger können schon ein Failsafe, welches für die Naza als Signal ausreicht, das Naza-eigene Failsafe-Programm abzufahren.

    Die Naza drängt ja Fasst-Empfänger förmlich auf, den R617 kannst du da nicht gut nehmen.

    Das Naza Failsafe-Signal liegt zwischen GPS- und Atti-Mode oder zwischen Atti-Mode und Freiem Flugmodus. Du kannst dir eine der beiden Stellungen aussuchen.
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0/0
    Daumen vergeben
    0/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard Kein Failsafe

    Guten Morgen Andreas, guten Morgen Don Rep,

    damit wird mein Traum vom Return to Home beim Verbindungsausfall wohl ein Traum bleiben.
    Habs gerade nochmal versucht. Es ist ein FrSky TFR8 Clone von Orange, liest sich auch ganz gut, jedoch möchte der die Failsafe- Funktion im Sender deaktiviert haben um seine eigene zu initiieren.
    1) Zuerst den Empfänger binden und dann die FS-Funktion im Sender deaktivieren;
    In der T7C kann man leider nur zwischen "Norm", beibehalten der letzten intakten Signale, oder "Failsafe", behalten des voreingestellten Gassignals, wählen. Ganz abschalten is nich! Hab also im Sender Failsafe gewählt, das Gassignal auf Null gesetzt, gespeichert und im Empfänger Failsafe aktiviert. Die Hoffnung daß der Empfänger jetzt den Ausfall der Verbindung erkennt hat sich aber leider nicht bestätigt. Macht er aber auch nicht wenn man die empfängereigene Failsafe Funktion wieder deaktiviert. Abschalten des Senders bringt in der NAZA nicht die gewünschte Reaktion.
    Und, klar kann ich das Signal des 3-Wegeschalters so setzen, daß in der dritten Schalterstellung Failsafe aktiviert wird. Umschalten funktioniert aber nur bei einer bestehenden Verbindung Sender - Empfänger. Egal ob ich mir die Eine oder die Andere Option aussuche.
    Bleibt also nur die Möglichkeit im Failsafe des Senders eine Gasstellung knapp unter der Neutralstellung zu speichern, alle anderen Kanäle würden ihre Nullstellung einnehmen. Der Kopter sollte dann in einen langsamen Sinkflug gehen und am Ort des Verbindungsausfalles landen.
    Hier fallen zur Zeit große nasse Flocken, werd auf wenigstens trockenes Wetter warten und dann probieren.
    Trotzdem ein großes Danke für Eure Ratschläge

    Wünsch Euch einen entspannten Tag

    Womblinger
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    96
    Daumen erhalten
    0/0
    Daumen vergeben
    0/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    die Stellung "Normal" in der FF7 erkennt zumindest der originale FR-Sky Empfänger und nimmt dann seine einene Failsafe-Funktion. Funktioniert bei mir bei einem Elektro-Auto. Dort bebnutze ich nämlich einen anderen Kanal für das Gas als beim Fliegen und damit hätte ich keine Abschaltung der Gasfunktion im Failsafe-Fall. Die FF7 kann ja nur ein Failsafe für die Gasfunktion (Kanal 3) einstellen. Mit FR-Sky und D-Power Empfänger (den ich jetzt benutze) kann ich jeden Kanal für Failsafe benutzen und bei Verbindungsabbruch geht der Motor des Autos aus und das Auto bleibt irgendwann stehen. Das habe ich im Reichweitentest ausprobiert und es hat funktioniert.

    Dazu muss man wissen, das das Hold-Signal vom Empfänger kommt. Ist also kein Failsafe im Sender eingestellt, sendet dieser auch keines (das heißt im Sender: Hold oder hier Norm). Der Empfänger bleibt bei Hold, oder wie bei FR-Sky und auch bei anderen (Simprop oder D-Power) nimmt dieser die eigenen Einstellungen, wenn welche programmiert sind. Alle von mir bisher ausprobierten Fremdempfänger (siehe oben) funktionieren so. In allen Anleitungen wird ebenfalls geschrieben, dass das Falisafe vom Sender bevorzugt wird.

    Also wie beschrieben: Failsafe: Norm = Kein Failsafe Signal vom Sender und dann ist das Failsafe Signal vom Empfänger aktiv.

    Allerdings habe ich es noch nicht geschafft mit voller Sendeleistung aus dem Empfangsbereich zu fahren

    Gruß

    Michael
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    06.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    6.063
    Daumen erhalten
    80/56
    Daumen vergeben
    310/59
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    "Motorflieger" hat recht. Womblingers Komponenten sind durchaus so einstellbar, dass die Naza bei Senderausfall von selber heimfliegt. Alles andere, wie langsames Sinken bei immer noch großer Motordrehzahl wäre auch unverantwortlich.
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0/0
    Daumen vergeben
    0/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard Genau!

    [QUOTE=Mo_torflieger;3950575]Hallo,



    Dazu muss man wissen, das das Hold-Signal vom Empfänger kommt. Ist also kein Failsafe im Sender eingestellt, sendet dieser auch keines (das heißt im Sender: Hold oder hier Norm). Der Empfänger bleibt bei Hold, oder wie bei FR-Sky und auch bei anderen (Simprop oder D-Power) nimmt dieser die eigenen Einstellungen, wenn welche programmiert sind. Alle von mir bisher ausprobierten Fremdempfänger (siehe oben) funktionieren so. In allen Anleitungen wird ebenfalls geschrieben, dass das Falisafe vom Sender bevorzugt wird.

    Moin Michael,

    genau da liegt der Hase im Pfeffer, in beiden Modi, Norm als auch Failsafe, wird das im Empfänger gespeicherte Signal so lange an angeschlossene Servos, Regler oder, wie in meinem Fall, an die FlightControl weitergegeben bis wieder ein gültiges Signal vom Sender kommt oder der Akku leer ist . Also in Sender - Failsafe das im Empfänger eingespeicherte Signal auf Kanal 3, oder in Norm die letzten "intakten" Signale auf allen Kanälen.
    Damit wird die NAZA vom Empfänger mit Signalen versorgt und ist damit nicht in der Lage den Ausfall der Verbindung zwischen Sender und Empfänger zu erkennen.
    Wenn Du in Norm gerade Gas gegeben hast steigt der Kopter bis wieder eine Verbindung besteht oder der Strom zu Ende ist. Und die gerade gesteuerte Fluglage wird auch beibehalten. Im ungünstigen Fall bis zum Einschlag.
    In Failsafe werden Roll, Nick und Gier in Neutralposition gesteuert, der Gaskanal auf den voreingestellten Wert. Du bekommst als wenigstens eine stabile Lageregelung und eine voreingestellte Sinkrate. Allerdings stellt die NAZA dann die Motoren nicht ab. Das würde sie tun wenn sie einen Ausfall der Sender - Empfängerverbindung erkannt hat . . . siehe oben

    Hab ich inzwischen getestet, glücklich bin ich damit auch nicht

    wünsch euch einen schönen Tag

    Womblinger
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    06.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    6.063
    Daumen erhalten
    80/56
    Daumen vergeben
    310/59
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von womblinger Beitrag anzeigen
    In Failsafe werden Roll, Nick und Gier in Neutralposition gesteuert, der Gaskanal auf den voreingestellten Wert.
    Aber das stimmt doch nicht für den von dir erwähnten FASST-Empfänger! Der kann doch auf jedem Kanal ein beliebiges Failsafe-Signal erzeugen. Oder lieg ich jetzt ganz falsch?

    Nur der R617 hat freies Failsafe nur auf Gas.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0/0
    Daumen vergeben
    0/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard Orange oder Futaba 617

    Moin Ron Dep,

    klar kann man im FrSky (Orange) Empfänger ein beliebiges Failsafe-Signal einprogrammieren.

    Aber das stimmt doch nicht für den von dir erwähnten FASST-Empfänger! Der kann doch auf jedem Kanal ein beliebiges Failsafe-Signal erzeugen. Oder lieg ich jetzt ganz falsch?

    Genau das ist das Problem: der Empfänger erzeugt bei Senderausfall ein Signal und gibt das an die Flightcontrol weiter, aber dadurch kann die NAZA keinen Ausfall der Verbindung Sender - Empfänger feststellen, sie bekommt ja auf jeden Fall weiterhin ein vorher eingespeichertes Signal. Oder das letzte intakte Signal vom Sender. Also ist für sie alles in Ordnung. Und deswegen kann sie nicht in ihren eigenen Failsafe-Modus wechseln und den Kopter zum Startpunkt zurück steuern.
    Also bleibt nur die Möglichkeit einen sanften Sinkflug am Ort des Senderausfalls zu programmieren.

    wünsch dir nen entspannten Tag

    Womblinger
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    06.12.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    6.063
    Daumen erhalten
    80/56
    Daumen vergeben
    310/59
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von womblinger Beitrag anzeigen
    sie bekommt ja auf jeden Fall weiterhin ein vorher eingespeichertes Signal.
    Genau dieses definierte Signal kann doch die Naza in den Failsafe-Modus setzen.
    Die Naza kennt die Flugmodi GPS, ATTI, Normal und Return Home ("Failsafe"). Diese werden alle auf dem gleichen Kanal gesendet.

    Du kannst den Empfänger so programmieren, dass jeder beliebige dieser 4 Modi bei Senderausfall geschaltet wird. Sinnvollerweise natürlich Return Home. So mache ich es doch auch immer schon.

    Mit anderen Worten, "Return Home" ist eine bestimmte Position auf einem bestimmten Kanal, so wie es bei einem Flächenflieger beispielsweise "Motor aus" wäre.
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    96
    Daumen erhalten
    0/0
    Daumen vergeben
    0/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    also mit dem originalen Futaba Empfänger geht das nicht. Es muss ein kompatibler Empfänger sein, der ein eigenes Failsave Signal ausgeben kann. Das muß natürlich erst programmiert werden. Wenn Du es schon geschaft hast Deinen Quadkopter im Failsave Fall wieder in den Schwebeflug zu bringen hast Du ja schon ein Failsave programmiert. Andernfalls ist auf allen Kanälen, außer auf Kanal 3 Hold angesagt, das heißt, wenn Du im Zeitpunkt des Senderausfalls gerade kräfik die z.B. Nick-Bewegung ausgeführt hast, üerschlägt sich Dein Modell bis zur Bodenberührung.

    Bei FrSky Empfängern muss man die Steuerknüppel in die gewünschte Position bringen und dann die Taste am Empfänger (die gleiche wie beim Binden) drücken. Genau ist das in der Anleitung beschrieben. Wenn Du also über einen Kanal Deien Kopter in den Rükkehr-Modus steuern kannst so musst Du diesen Kanal also zum Programmieren des Falisave in die Position für den Rükkehr-Modus bringen und dann das Failsave am Empfänger programmieren. Bei mir geht es genau so. Es ist dann egal, ob ich mit dem Reichweitentest mit meinem Auto aus der Reichweite fahre, oder ob ich die Fernsteuerung ausschalte. Das von mir programmierte Failsave =Motor aus und Lenkung gerade, wird eingestellt, egal wieviel Gas ich vorher gegeben habe, oder ob ich rückwerts gefahren bin, oder auch ob ich eine Kurve gefahren bin. Nach einer kurzen Verzögerung geht der Motor aus und das Lenkservo stellt auf gerade. Das geht mit jedem Kanal und mit jeder Einstellung. Damit habe ich nämlich schon viel rumgespielt, um raus zu finden, dass das auch richtig funktioniert.
    Also müsstest Du auch die Rückkehr-Funktion, wen Du sie über den Schalter einstellen kanst, auch über das Failsave-Signal einstellen können. Ist hier alles schon beschrieben.

    Da Failsave-Signal kann das manuelle Umschalten des Schalters ersetzen. Die Steuerung weiß doch nicht, ob Du den Schalter umgelegt hast, oder ob das ein Failsave-Signal vom Empfänger ist, der bei Senderausfall genau dieses Signal rausgibt.

    Wenn das bei Dir garnicht funktioniert, hat Deine FF7 vielleicht einen Schuß? Bei mir funktioniert das mit einer FF7, T8, T14 und mit einer FC18 mit FASST-Modul. Habe alle diese Kombis selbst ausprobiert.

    @ Andreas: Mit dem original R617 geht das auch mit Deiner FX22 nicht, denn das Programmieren aller Kanäle auf Failsave geht nur im Mulit-Mode. Diesen versteht der R617 nicht, jedoch die Klon-Empfänger von FrSky, Simprop und D-Power (andere habe ich noch nicht ausprobiert).

    Gruß

    Michael
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0/0
    Daumen vergeben
    0/0
    0 Nicht erlaubt! Nicht erlaubt!

    Standard Manchmal dauert es eben

    etwas länger bis ein so dickes Brett wie meines durchbohrt ist!

    Guten Morgen Ron Dep, guten Morgen Michael,

    erst mal ein ganz großes DANKE für Eure Beharrlichkeit !!!

    Ja na klar! Man kann im Sender die Endpunkte des 3-Wegeschalters so begrenzen, daß in der Assistenzsoftware des NAZA die Modi auf AttiGPS, Atti oder Manuell gestellt werden. Oder an der dritten Position eben auf Failsafe. Und der FrSky / Orange-Empfänger speichert eben nicht nur die Signale auf Gas, Seite, Höhe und Roll, sondern eben auch die Positionen auf allen anderen (Schalt)Kanälen. Wenn man die Position für Failsafe im Empfänger abgespeichert hat kann man den Weg wieder auf Manuell zurücksetzen, oder wie ich natürlich auch dort lassen. Auf jeden Fall überträgt der Empfänger bei einem Verbindungsausfall dann das einprogrammierte Signal an die NAZA. Habs bis jetzt erst am Rechner und in der Software getestet, hier schneit es gerade wie verrückt, Sender aus schaltet die NAZA in Failsafe!!
    Mit dem 617 FS ist da natürlich nix drin, der kann da nicht helfen.

    Nochmal ein ganz großes Danke für eure Geduld,

    wünsch euch einen entspannten Tag


    Womblinger
    Geändert von womblinger (01.03.2016 um 08:59 Uhr) Grund: Nachschlag
    Like it!

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •