Anzeige Anzeige
www.hoelleinshop.com   www.graupner.de
Seite 1 von 18 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 262

Thema: Eine Spitfire aus dem 3D-Drucker, bewaffnet mit 6S! Das Projekt hat begonnen......

  1. #1
    User
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    94439
    Beiträge
    81
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Eine Spitfire aus dem 3D-Drucker, bewaffnet mit 6S! Das Projekt hat begonnen......

    Hmmm.
    Mein erster Baubericht.

    Wie die Jungfrau zum Kind....

    Bei einer nächtlichen Recherche, was ich denn als nächstes drucken könnte, bin ich per Zufall auf 3DLabPrint gestoßen. Nuja, einen Flieger zu drucken ist jetzt (mittlerweile) nicht mehr neu aber dennoch in den Kinderschuhen.
    Nach mehrmaligen Durchstöbern der übersichtlichen Homepage, habe ich mich für die Spitfire entschieden. Eher ich zum Kauf schreiten konnte, hatte ich doch noch eine technische Frage hinsichtlich der Druckergröße. Es dauerte nur wenige Stunden und ich bekam eine knappe aber aussagekräftige Antwort. Passt.
    Naja... 20$ ist nun auch kein Vermögen und habe zugeschlagen. Man erhält für das Geld eine ZIP-Datei mit 35 Stück STL-Datein, Voreinstellungen für den Slicer sowie eine Anleitung mit massig Links für youtube. Bisher habe ich mit Makerware "gearbeitet", bin jetzt bei diesem Druckauftrag jedoch auf MatterControl umgestiegen. MatterControl kannte ich bisher nicht (leider). Ich muß sagen, dass es einen sehr guten Eindruck macht. Größten Teils sogar schon auf Deutsch, was sich bei den Fachbegriffen in Sachen 3D-Druck schon vorteilhaft bemerkbar macht. Die in der ZIP enthaltene Einstellung für MatterControl konnte ich zwar importieren, jedoch hängte sich das Programm beim Exportieren der STL zur x3g auf. Ich denke, das liegt wohl an den verschiedenen Versionen. Keine Ahnung. Ich habe die Einstellung mit Hilfe eines Youtube-Links nun manuell eingegeben und alles passt. Zumindest aus jetziger Sicht und auch nur theoretisch.

    So! Nun heißt es erst mal exportieren bis zum Abwinken....

    Die ersten Bilder werden folgen!

    Druckzeit bisher: 0 Stunden 0 Minuten
    Verbrauchtes Filament: 0 Meter / 0 Gramm / 0 Euro

    Gruß
    Stefan
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.506
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Na da sind wir aber gespannt. Wie gross wird die Maschine und wird sie flugfähig sein? Gewicht?
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter
    "Man kann Flugzeuge nicht wie menschliche Wesen behandeln - Flugzeuge brauchen Liebe." (frei nach Walter Röhrl, Ralleyfahrer, über Autos)
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    94439
    Beiträge
    81
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Spannweite beträgt 973mm.
    Das Gewicht wird um die 850gr. betragen.
    Flugfähig sollte sie -eigentlich- schon sein...

    Das erste Teil läuft soeben raus.
    Hab noch Probleme, da der Tisch nicht heizt. Warum auch immer...

    Druckzeit bisher: 0 Stunden 0 Minuten
    Verbrauchtes Filament: 0 Meter / 0 Gramm / 0 Euro

    Gruß

    Stefan
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Franken
    Beiträge
    38
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja halt uns auf dem laufenden, bin auch schon am überlegen ob ich mir einen drucken soll.

    Gruß Peter
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    94439
    Beiträge
    81
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der erste Randbogen ist raus.
    Die Qualität würde ich mal mit 90-95% bewerten. Lass ich so.
    Name:  Randbogen rechts.jpg
Hits: 6983
Größe:  55,4 KB

    Druckzeit bisher: 0 Stunden 43 Minuten
    Verbrauchtes Filament: 1,85 Meter / 5,3 Gramm / 0,11 Euro

    Gruß Stefan
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Franken
    Beiträge
    38
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Stefan,

    welchen Drucker und Filament benutzt Du?

    Gruß Peter
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    94439
    Beiträge
    81
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,
    als Drucker habe ich einen Billigdrucker. CTC3. Bin soweit gut zufrieden damit, lediglich technischer Support bei defekten Teilen kannst Du da total knicken. Das wäre bei namhaften Herstellern bestimmt besser. Aber was möchte man für ein paar hundert Euro auch groß erwarten.
    Die Spitfire wird aus PLA gedruckt. Von ABS bin ich nicht so begeistert.

    Gruß Stefan
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Franken
    Beiträge
    38
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Werde es am Wochenende mit PETG versuchen, Teile habe ich eben bestellt.
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von DirkL
    Registriert seit
    19.06.2002
    Ort
    Oberotterbach
    Beiträge
    2.797
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    462
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    der Beitrag ist bekannt? Aircombat in 3D (Druck) ... müsste das identische Modell sein. Coole Nummer!


    Gruß
    Dirk
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    94439
    Beiträge
    81
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    Beitrag ist bekannt.

    Der zweite Randbogen ist fertig und super geworden.
    Das erste größere Flächenteil läuft nun durch. Bisher keine Probleme erkennbar. Toi Toi Toi.

    Name:  WL 3.jpg
Hits: 6649
Größe:  49,3 KB

    Druckzeit bisher: 1 Stunde 35 Minuten
    Verbrauchtes Filament: 3,7 Meter / 10,66 Gramm / 0,21 Euro

    Gruß
    Stefan
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    05.11.2008
    Ort
    Villingen-Schwenningen
    Beiträge
    1.062
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    die Teile müssen bekanntlich als Single-Layer gedruckt werden um mit dem Gewicht hinzukommen. Lediglich die unteren 2mm müssen mit zwei Layern gedruckt werden um an der Klebekante die nötige Stabilität zu erreichen. Deine Teile sehen so aus als wären sie in einer Stärke durchgedruckt. Damit wären sie entweder doppelt so schwer wie vorgesehen oder an den Klebekanten zu labil. Und wenn du jedes Teil einzeln druckst wirst du uralt. Ich hab die Buildplate vollgequetscht und die Nacht durchdrucken lassen und trotzdem hat es bei der Spitfire 5 Tage gebraucht. Die Thunderbolt dauerte ne Woche.


    Gruß

    Alex
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    94439
    Beiträge
    81
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Alex,

    danke für die Info. Die "Beplankung" wird mittels Singlelayer gedruckt.
    Ich hatte anfangs auch überlegt, ob ich mir mehr auf den Tisch klatsche. Jedoch drucke ich lieber einzeln. Aus zeitlichen Gründen bleibt es sich ja fast egal. Falls sich doch mal die Düse verstopfen soll, das Filament irgendwie hängt, oder sonst was passiert, ist wenigstens nur ein Teil hinüber. Naja, zugegeben kommt das ja echt äußerst selten vor.

    Name:  Layer.jpg
Hits: 6610
Größe:  48,2 KB

    Druckzeit bisher: 1 Stunde 35 Minuten
    Verbrauchtes Filament: 3,7 Meter / 10,66 Gramm / 0,21 Euro

    Gruß

    Stefan
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    05.11.2008
    Ort
    Villingen-Schwenningen
    Beiträge
    1.062
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    7
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Stefan,

    ja, Single Layer für die Beplankung ist schon mal super. Die untersten 2mm müssen jedoch mit 2 Layern nebeneinander gedruckt werden damit die Klebestellen stabil genug werden. Das wird in dem youtube-Video auch sehr gut beschrieben:



    Bei den Rumpfsegmenten sind es dann 5 mm. Ich habe mich zum slicen ziemlich genau an die Einstellungen im Video gehalten. Du benötigst dafür allerdings Simplify3D, was von den Konstrukteuren ja auch dringend empfohlen wird.https://www.simplify3d.com/

    Ich hab mir für die Flieger extra die Software zugelegt, weil ich es auch nicht hinbekommen habe mit den Open-Source Lösungen die Bauteile exakt so hinzukriegen wie vorgegeben.

    Und erstaunlicher Weise dauert das es wenn du zwei teile zugleich druckst erheblich weniger zeit als wenn du die beiden Teile hintereinander druckst. War auch überrascht, man sieht das aber wenn man sich die Zeiten beim Slicen berechnen läßt.

    Gruß

    Alex
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    94439
    Beiträge
    81
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Alex,

    bei mir druckt alles wie es soll. Auch die erste Lage druckt er als Klebehilfe etwas breiter (man kann es am Screenshot erkennen). Die Einstellungen zum Slicen habe ich auch brav übernommen... Nur die Geschwindigkeiten habe ich etwas reduziert.
    Das erste "größere" Flächenteil ist raus. Einwandfreie Qualität.

    Druckzeit bisher: 4 Stunden 59 Minuten
    Verbrauchtes Filament: 11,15 Meter / 32,83 Gramm / 0,66 Euro
    Teile: 3 von 35

    Gruß
    Stefan
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    94439
    Beiträge
    81
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von AlexB Beitrag anzeigen

    Und erstaunlicher Weise dauert das es wenn du zwei teile zugleich druckst erheblich weniger zeit als wenn du die beiden Teile hintereinander druckst. War auch überrascht, man sieht das aber wenn man sich die Zeiten beim Slicen berechnen läßt.

    Gruß

    Alex
    hmmm... ich glaub´s Dir, dass es Dir so angezeigt hat, aber erklären kann ich mir das nicht.

    Habe spaßeshalber ein Teil berechnen lassen, anschließend das Teil kopiert und wieder berechnen lassen.
    Naja, mich hat das Ergebnis nicht gewundert. Doppelter Filamentverbrauch und etwas mehr als die doppelte Zeit. Für mich logisch, da der Extruder auch einige Meter an Strecke zurück legt, bei dem er arbeitslos ist.
    Wieso sollte der Druckauftrag schneller gehen? Ich würde da eher vermuten, dass deine generierten Druckzeiten nicht stimmen.

    Aber unterm Strich auch völlig egal....

    Der Vorteil von mehreren Druckteilen auf dem Tisch wäre für mich, dass weniger händische Arbeit nötig ist. Aber das stört nicht.

    Zurück zum eigentlichen Thema...

    Yeahhh... haut einwandfrei hin

    Name:  WL 3 fertig.jpg
Hits: 6409
Größe:  36,8 KB

    Druckzeit bisher: 4 Stunden 59 Minuten
    Verbrauchtes Filament: 11,15 Meter / 32,83 Gramm / 0,66 Euro
    Teile: 3 von 35

    Gruß
    Stefan
    Like it!

Seite 1 von 18 1234567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Boote aus dem 3-Drucker
    Von wersy im Forum motorgetriebene Schiffsmodelle
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.07.2018, 11:32
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.09.2017, 14:53
  3. Flugzeuge aus dem Drucker
    Von FGTH im Forum GFK, CFK, AFK & sonstige Kunststoffe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 20:37
  4. das Grillen hat begonnen. :D
    Von Andreas Maier im Forum Café Klatsch
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 12:02

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •