Name:  Tableau_offizieller_Thread_2016.jpg
Hits: 1443
Größe:  98,3 KB

So, liebe Retroianer,
Hier entsteht also wieder die bewährte offizielle Seite zu unserer sehnlichst erwarteten Veranstaltung.
Alles Organisatorische wird hier in übersichtlicher Form zusammengefasst zu finden sein.

Bitte bleibt fair und haltet diese Seite sauber, dann wird sie ihren Zweck besser erfüllen.
Für Klönschnack und Ausschweifungen gibt es ja bereits den "Planungs & Laber-Thread" .


Kurz zur Erinnerung:
Die Idee zur "Retro Nord" entstand in fröhlicher Runde im Sommer 2013 auf der Burg Teck,
wohin faukon und jannicam aus Schleswig-Holstein und Hamburg angereist waren, um dort
auf hänschen, Patrick Kuban und guckux und ein paar weitere Modellbaukollegen zu stoßen.
Es sollte die letzte noch zustande kommende Folge der 2009 gestarteten "Operation Retro" sein.
Damit diese 5 Jahre lang schwungvoll gelaufene, nostalgische Spaß-Veranstaltung erhalten bleibt,
wurde sie nach Norddeutschland gerettet, um sie dort in bewährter Form fortleben zu lassen.

Organisatorisches:

An den bisherigen "Spielregeln" soll sich nichts Wesentliches ändern.
Die teilnehmenden Modelle sollten Serienmodelle sein, egal ob nach Plan oder aus der
Schachtel gebaut. Sie sollten "Retro"-Modelle sein, Youngtimer ab ca.1960, jedoch
mindestens 20, besser ab 25 Jahre alt. Die "Lieblinge aus den alten Katalogen" sind gefragt.
Vernünftige Modifikationen / Modernisierungen sind erlaubt. Änderungen, die die
Alltagstauglichkeit und/oder Sicherheit des Modells erhöhen, sind möglich bzw. erwünscht.
Also z.B. Elektro statt Sprit, nachträglicher Querruder oder Klappen-Einbau,
geändertes Fahrwerk, vergrößertes Seitenruder, und natürlich eine modernere RC-Anlage.
Insgesamt sollte jedoch Geometrie und Charakter des Modells nicht wesentlich verändert
worden sein. Für alle, die es noch genauer wissen wollen, erlaube ich mir auf einen früheren
RC-Network-Beitrag zu verweisen, in dem das von den Urhebern der "Operation Retro"
erdachte Regelement nachzulesen ist:
http://www.rc-network.de/forum/showt...ug-Youngtimern
Hierbei ist bitte nichts verbissen zu sehen oder allzu genau zu nehmen,- es geht nur ums Vergnügen.
Auch wenn evtl. ein kleiner Wettbewerb abgehalten wird, oder das ein- oder andere Modell
prämiert wird, sollte doch in jedem Fall nicht Punktegewinn und Konkurrenz, sondern
Freude an den Modellen und Spass im Umgang mit gleichgesinnten im Vordergrund stehen.

Das Wo und Wie...
Haupt-Austragungsort wird das Gelände des MFC Lohe-Föhrden in der Nähe von Rendsburg
in Schleswig-Holstein sein. Eine Anfahrtbeschreibung folgt noch ausführlich,
bzw. ist bereits zu finden auf der Homepage des Vereins: www.mfc-lohe-foehrden.de .
Es können bis zu ca. 30 Retro-Teilnehmer (Zelte, Wohnmobile, Wohnanhänger…) auf dem
Vereinsgelände ihr Lager aufschlagen. Wer das tun möchte sollte sich rechtzeitig anmelden.
Toilette/Pissoir & 12 Volt-Anschlüsse sind vorhanden, 230 Volt-Aggregat sowie ein größerer
Wassertank nach Möglichkeit ebenfalls. Es könnte sein, dass pro Teilnehmer ein (wirklich geringer)
Unkostenbeitrag fällig wird, das ist aber bisher noch nicht einkalkuliert. Vorausgesetzt, das Wetter
spielt immer brav mit, soll dann am Sa. den 30.7. eine kleine Abschlussveranstaltung/-Wettbewerb
unser Treffen krönen, bis dann am So. Vormittag allgemeines Aufräumen und Abreise angesagt ist.

Hier eine Wegbeschreibung zum Ausdrucken:

Name:  Wie komm ich hin.jpg
Hits: 1349
Größe:  303,6 KB

Soweit erst mal,
Gruß Jan