Anzeige 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 25 von 25

Thema: Warbird WW II elektrisch aber mit Soundmodul

  1. #16
    User
    Registriert seit
    01.02.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Alex. Ich habe noch einen freien Anschluss vom BEC. Könnte ich das einfach anschliessen oder brauche ich noch etwas zu dem Link unten? Sind das diese Lautsprecher? Auf Holz montiert klingt so gut wie auf Schaum?
    https://www.banggood.com/de/New-Sens...r_warehouse=CN
    Like it!

  2. #17
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    1.964
    Daumen erhalten
    67
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    ja gutes Angebot, hatte auch so 60€ gezahlt.

    Die Bodyshaker Boxen sitzen auf kleinen Blattfedern, die den Schall über deren Verklebung an den Rumpf weiterleiten, und so ihn als gesamten Klangkörper nutzen.
    So sind sie im Rückenflug genauso laut, wie in Normalfluglage.

    Du brauchst nur die Gassignalleitung mit dem beigelegten Y-Kabel anzuschließen, damit es weiß wie hoch das Soundmodul den Motorsound aufheulen lassen muss.

    Gibt sogar ne Messerschmitt ME-262 Turbinen - Sound-Datei, in der kostenlosen Software.
    Sowie Corsair, Messerschmitt Me - 109, Mustang P 51... usw...

    Und dann ist am Soundmodul noch ein roter BEC Stecker, wo die 12 V angeschlossen werden.
    Dafür ginge ein leichtes 12V /3A BEC.
    Dieses für 6S:
    https://www.xxl-modellbau.de/3A-12V-...y-UBEC-BlueSky

    Oder du nimmst einen kleinen 3S 1000 mah Lipo als Versorgungsakku.

    In der Software kann man sogar die Abschaltspannung von einem 2S oder 3S Lipo einstellen,
    quasi warnt es dann im Flug wenn die Spannung nachlässt.
    Das muss ich aber auch er noch genauer erforschen, ob man das MG als Warnsignal, dafür programmieren könnte...

    Ach,
    und wenn du noch einen Kanal frei hast, steckst du noch die einzelne Signalleitung dazu, und du kannst das Maschinengewehr abfeuern, gibt es in der Software in verschiedenen Kalibern und Feuerraten...
    Gruß Alex
    Like it!

  3. #18
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    1.964
    Daumen erhalten
    67
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von ePitts Beitrag anzeigen
    Danke Alex. Ich habe noch einen freien Anschluss vom BEC. Könnte ich das einfach anschliessen oder brauche ich noch etwas zu dem Link unten? Sind das diese Lautsprecher? Auf Holz montiert klingt so gut wie auf Schaum?
    https://www.banggood.com/de/New-Sens...r_warehouse=CN
    ... Das zweite freie Anschlusskabel von deinem BEC, gehört auch noch mit in den Empfänger gesteckt, damit die beiden kleinen Servostecker nicht überlastet werden und so den Strom durch zwei teilen können...
    Nicht an das Soundmodul anschließen, dürften ja nur ~6V sein...!
    Gruß Alex
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    01.02.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für die Tipps. Ich habe einen UBEC 5V / 15A Stromversorgung, 20-63 Volt / 5-15S. Wäre der zu stark? Heute Nachmittag ist mir ein FrSky X8R Empfänger nach dem Einstecken kaputt gegangen...etwa wegen dem Ubec?- Kenne mich zuwenig damit aus.
    Dank und Gruss
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    1.964
    Daumen erhalten
    67
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... also dein externes BEC dürfte nicht mit 5V deinen Empfänger gegrillt haben, außer du hast ihn auf HV 8,4 Volt gestellt, und es war ein alter Empfänger der nur bis 6V ausgelegt ist.
    Hat das BEC vorne so einen Klang Jumper wo er man die Spannung einstellen kann. (4,8V - 8v4V)?
    Aber mein Frsky TFR6 Fasst Empfänger, hält auch HV 8,4V (max.) aus.
    Vielleicht verpolt?

    10A/20A Peak sagt ja nur aus wieviel Strom es abgeben kann, für größere digitale Servos.

    Aber auch 8,4V wären zu wenig für das Soundmodul, das braucht so um die 12V rum.

    Für HV Antriebsakkus bräuchtes du dann auch so ein kleines BEC für das Soundmodul, nur das es halt 12V am Ausgang abbgibt, und am Eingang 12-14S aushält.
    Oder einfach den kleinen 3S Lipo anschließen.
    Gruß Alex
    Like it!

  6. #21
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    1.964
    Daumen erhalten
    67
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Dann nochmal zu deinem HV BEC's an 12S...

    Du hast bestimmt 2x6S Lipos seriell verschaltet, zu 12S?

    Daran sollte man auch kein 12S HV BEC verbauen, das muss nämlich viel zu viel Spannung abbauen um hinten auf 5V zu kommen. - runtertranferieren...
    Sauberer wäre es du greifst von nur einem 6S die 22,2V Spannung für das HV BEC ab.
    Noch besser wären sogar nur drei Zellen vom Balancerkabel abzugreifen, da so das BEC auch technisch mehr Ampere bereitstellen kann, und nicht soviel in Wärme verheizen muss.

    Und an den andern drei Zellen greift du die 12V von dem kleinen 12V/3A BEC ab, für dein Soundmodul, bzw. ganz ohne zweites BEC, da diese drei Zellen ja schon 12,6V haben.

    Gibt so kleine 3S Balancer-abgreifkabel...

    Ist dadurch alles günstiger, und es verpufft nicht soviel Spannung in Wärme.

    Den kleinen Zelldrift nach dem Flug durch das Bec, balanciert dein Ladegerät dann schnell wieder weg .

    Oder kaufe einfach einen 2-3S 2200mah Lipo, wo du deine Becs dranhängst, und hast dann sogar einen eigenen Stromkreis dafür.

    So fliegt mein 600er Scale Heli schon seit einigen Jahren durch die Gegend. ;)
    Gruß Alex
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    01.02.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Alex. Ich wusste gar nicht, dass man das BEC auch am Balancerkabel anschliessen kann.
    Vermutlich mache ich Sound an einem 6s und RC/bec am anderen 6s an. Braucht Sound mehr Strom als die RC Anlage?
    Was wiegt das Soundmodul etwa?
    Dank und Gruss
    Like it!

  8. #23
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    1.964
    Daumen erhalten
    67
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    manche mögen es halt nicht das der Flugakku durch den 3-Zellen Abgriff am Balancerkabel nach dem Flug etwas debalanciert ist .

    Stromverbrauch welcher von beiden höher ist müsste man messen, alle Servos am Empfänger, oder das Soundmodul auf voller Lautstärke. (hat sogar kleine Laut-u. Leisetasten.

    Oder halt nen kleinen 2-3S Lipo an Soundmodul und BEC anschließen, wenn das Ladegerät nicht die Flugakkuzellen balancieren soll.
    Wird aber vom Gewicht etwas schwerer.
    Soundmodul mit Boxen wog sowas um die 60g.

    Ist der Frsky Empfänger jetzt durchgebrannt, oder bekam er nur keinen Strom?
    Gruß Alex
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    01.02.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der hat verbrannt gerochen und war nur noch rot blinkend. Ev. hatte ich den Telemetriespannungsmesser falsch angeschlossen aber das erstaut doch sehr. War ev. schon neu defekt obwohl der ca. 2 Minuten funktionierte.
    Like it!

  10. #25
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    1.964
    Daumen erhalten
    67
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Könnte es sein, daß du die vollen 12S durch den Empfänger geschickt hast?

    ... 2 Minuten aber dann auch nur ,
    mit der extra - hellen - roten - LED

    Mein Futaba R7008SB Empfänger hat auch dieses Telemetrie Spannungskabel, wo volle 8S Spannung draufliegen,damit er mich bei 28,8V warnt.
    Das sollte man natürlich nicht mit in die Servoports mit anschließen.
    Aber meins hat einen winzigen kleinen Stecker an diesem dünnen HV-Telemetriekabel der auch wirklich nur dort reinpasst,
    das man gar nicht erst in Versuchung kommt...
    Schätze da raucht es sonst schon so ab 9V - 12V ab.

    .. verpolen der BEC - Servostecker funktioniert ja gar nicht so einfach, außer man hat sich die Stecker selbst gemacht.
    Gruß Alex
    Like it!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Spitfire elektrisch mit Soundmodul
    Von mithrandir im Forum Elektroflug
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 09:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •