Anzeige Anzeige
Rückert Modell-GFK-Technik   www.multiplex-rc.de
Seite 64 von 65 ErsteErste ... 14545556575859606162636465 LetzteLetzte
Ergebnis 946 bis 960 von 969

Thema: OpenTX - Multiplex MLINK Konverter

  1. #946
    User Avatar von Reinhardt Werbik
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.262
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Noch ein Tip für Wolfgang (Kalle weiß das).

    Wenn man sich die Arduino IDE installiert, kann man darin verschiedene Boards und Programmer auswählen.
    (Man kann auch neue hinzufügen per Board Support Package, aber das sollte in Deinem Fall nicht nötig sein.)
    Dann kann man z.B. das Kompilieren/Hochladen des Blink Sketches oder auch des leeren Programmrahmens starten.
    Das geht auch, wenn gar nichts angeschlossen ist, entweder mit Programmer oder Bootloader.

    Natürlich kommt dann eine Fehlermeldung, und avrdude bricht erfolglos ab.
    Aber: Im Info-Fenster sieht man genau den Aufruf von avrdude mit allen Parametern.
    Das kann man dann einfach rauskopieren, passend abändern (Pfad zum hex File z.B.) und in der Kommandozeile verwenden.
    Das ist sehr praktisch und ein weiterer guter Grund, sich die Arduino IDE zu installieren, auch wenn man damit nicht programmiert.
    Viele Grüße
    Reinhardt
    Like it!

  2. #947
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.139
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Morgen, Reinhardt und Wolfgang.

    Ein paar Bemerkungen zu deinem Vorschlag mit der Befehlszeile der Arduino IDE.

    Zuerst muss die "Ausführliche Ausgabe während des Hochladens (Flashens!)" aktiviert werden, sonst siehst du die Befehls-sequenz nicht.

    Name:  Bildschirmfoto_2019-01-10_08-46-59.png
Hits: 175
Größe:  272,4 KB

    Dann hab ich das mit der Befehls-sequenz schon probiert. Unter Linux hab ich damit kein Problem. Unter WIN 10 gibt es da hier Probleme mit dem Pfad. Der Pfad steht da in Englisch (program) Ich gebe den so in den Terminal ein und dort wird gemeckert ... Kann Pfad ... Programme ... nicht finden. So oder so ähnlich. Hab das nicht weiter verfolgt.

    @Wolfgang.

    Ich hab hier noch die beiden kleinen hex Dateine von gestern, die ich, wie im Bild oben, in den Arduino pro mini geflashed habe. HEX.zip.txt in HEX.zip umbenennen. Das Forum nimmt leider keine zip Pakete, daher hab ich .txt dran gehängt.

    1x schnelles Blinken, 1 x langsames Blinken. Hänge die hier mal an. Wenn der STK500 mit macht, sollte das relativ einfach nach der Anleitung von oben unter WIN 10 zu testen sein.

    Gruß KH
    Angehängte Dateien
    Like it!

  3. #948
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.139
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Noch was Wolfgang hierzu.

    Zitat Zitat von kalle123 Beitrag anzeigen
    1. Hab von "http://download.savannah.gnu.org/rel...rdude/?C=M&O=D" die Datei "avrdude-6.3-mingw32.zip" runter geladen und auf den Windows 10 Desktop gepackt.
    Das ist keine ominöse Quelle zur Datei von avrdude, sondern aus der Wiki Seite Mikrocontroller.net zu avrdude.Falls du da Bedenken haben solltest ...

    https://www.mikrocontroller.net/articles/AVRDUDE
    Like it!

  4. #949
    User
    Registriert seit
    31.12.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Kalle und Reinhardt für die Tips, werde die Adruino IDE installieren, Platz ist genug am Rechner und vielleicht komme ich noch auf die wahnwitzige Idee mit den Arduino´s weiter zu machen.
    Allerdings habe ich meine letzten Programme mit einem Sinclair ZX81 gemacht, da hatte ich noch Haare am Kopf

    Das Programm sollte man direkt von der Adruinoseite downloden? Hier wird die Version 1.8.8angeboten nehme an das passt, oder?
    Ich habe mir noch drei Steckboards + Leitungen mit bestellt, war einfach die passende Gelegenheit dazu und man muss nicht sofort mit Lötkolben und Lochrasterplatine arbeiten.

    Liebe Grüße Wolfgang
    Man lernt nie aus!

    HORUS X10S, X-Lite
    Like it!

  5. #950
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.139
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfgang Wallner Beitrag anzeigen
    Hier wird die Version 1.8.8angeboten nehme an das passt, oder?
    Ist die aktuelle Version. Hab ich jeweils sowohl unter Linux als auch unter WIN 10 installiert.

    cu KH
    Like it!

  6. #951
    User
    Registriert seit
    31.12.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guten Abend

    Habe gerade von der Arduinoseite das Programm geladen. Es gibt jetzt für Windows 10 sogar eine APP:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2019-01-10.jpg 
Hits:	2 
Größe:	220,2 KB 
ID:	2072547

    Nach Start öffnet sich das Fenster
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2019-01-10 (1).jpg 
Hits:	2 
Größe:	118,4 KB 
ID:	2072548

    Habe das Adruino Pro Mini 5V 16 MHz ausgewählt, sollte ja alles passen
    Man lernt nie aus!

    HORUS X10S, X-Lite
    Like it!

  7. #952
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.139
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Wolfgang.

    Hab deine Fragestellung bezüglich Konverter erst so verstanden:

    "Wie flashe ich den hex Code auf den Pro mini?"

    Hab dann versucht, unter WIN 10 eine möglichst einfache Vorgerhensweise aufzulisten.

    Arduino IDE ist da eine ganz andere Geschichte. Du kannst mit der IDE nicht den hex Code auf den Pro mini brennen!

    Max. nutzt du den avrdude, der mit der IDE kommt und musst über die Befehlszeile gehen.

    Und komm mir bitte nicht, wie toll das bei WIN 10 alles ist. Wenn da schon wieder eine der Updateorgien kommt und die Meldung "Warten Sie einen Moment..." weiß man nie ... Soll ich jetzt kurz warten oder ne Stunde mit dem Hund raus?

    Wolfgang, die IDE ist schön, wichtig und nützlich. Nur in diesem Fall hier wohl weniger ....

    Ich nutze die viel und wenn du dir so Sachen wie z.B.

    http://www.rc-network.de/forum/showt...ng-mit-Arduino

    http://www.rc-network.de/forum/showt...ng-mit-Arduino

    https://www.rclineforum.de/forum/boa...8-openxsensor/

    http://www.rc-network.de/forum/showt...ighlight=scale

    anschaust. Alles über die IDE. Nur halt hier nicht

    Ach, noch was. Du hast mal was von einem CP2102 oder so geschrieben. Hast du so einen USB UART?

    Damit kannst du direkt mit der Arduino IDE und nem Pro mini "spielen".

    Hier mal 2 Bilder, wie das bei mir ausschaut. Im Bild 1x ein CP2101 und 1x ein FTDI. Stiftleiste einklemmen und programmieren. Brauchst noch nicht mal zu löten. Geht ganz gut auch so ....

    Gruß KH
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  8. #953
    User Avatar von Reinhardt Werbik
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.262
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mahlzeit.

    Die Arduino IDE hat drei Vorteile, auch wenn man sie nicht zum Programmieren verwendet.

    1. Sie liefert einem den avrdude mit Config File.
    2. Sie liefert einem den Optiboot Bootloader, wenn man denn einen BL verwenden möchte, ist das die erste Wahl.
    3. Sie liefert einem im Statusfenster (wenn die Ausgabe aktiviert ist) den Befehlsaufruf für avrdude frei Haus.

    Kann man alles auch anderswo herkriegen, ist abertrotzdem praktisch.
    Viele Grüße
    Reinhardt
    Like it!

  9. #954
    User
    Registriert seit
    31.12.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Miteinander

    War gestern verhindert, deshalb kann ich erst jetzt mich melden.
    @Kalle das mit dem USB Uart ist so zu verstehen. Ich habe sowohl von Graupner, MPX und SM-Modellbau jeweils einen USB PC-RX Umsetzer. Mit diesen kann man Empfänger, Sender und Sensoren updaten und Programmieren. Alle benötigen den selben Treiber CP210x USB to Uart Bridge von Silicon Laboratories. Die Dinger sehen mehr oder weniger gleich aus und haben einen 3poligen Servoanschluss für Empfänger etc.
    Ich bekomme wahrscheinlich die angeführten Teile von #925 Montag oder Dienstag. Die Arduino IDE habe geladen, da ich es so verstanden habe, dass mit dieser das avrdude Config File erzeugt wird.
    Übrigens ich bin kein Fan von WIN 10, habe den Laptop nur wegen dem Modellbauhobby. Bin sonst unter Apple unterwegs. Vielleicht werde ich mich mit dem Arduino später mehr auseinander setzen und auch einmal selbst etwas machen, schaun wir mal.
    https://www.multiplex-rc.de/produkte...elemetrie-uni#

    @Reinhardt
    soll ich mir das AtmelStudio auch auf den Rechner laden?
    Könnt ihr mir erklären welchen Unterschied es ausmacht mit oder ohne einen Bootloader des HEX -File auf den Pro Mini zu flashen, stehe da etwas daneben
    Habe übrigens auf meinen Rechner gesehen, dass ich ein Windows Treiberpaket -STMicroelectronics (ubser) Ports bereits geladen habe.

    Liebe Grüße
    Wolfgang
    Man lernt nie aus!

    HORUS X10S, X-Lite
    Like it!

  10. #955
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.139
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfgang Wallner Beitrag anzeigen
    Die Arduino IDE habe geladen, da ich es so verstanden habe, dass mit dieser das avrdude Config File erzeugt wird.
    Wolfgang.

    Die Config liegt auch mit avrdude bei der von mir vorgeschlagenen "simplen" Lösung unter WIN 10 auf dem Desktop.



    cu KH
    Like it!

  11. #956
    User
    Registriert seit
    31.12.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei mir gibt es unter C: Programme (x86)/OpenTX/Companion 2.1 die Datei mit einer Größe von 337 kB vom 29.03.2014
    Habe mir in 2017 mal das openTX geladen und ein bisschen damit gespielt ohne noch einen Sender zu haben.
    Arbeite aber aktuell mit Version 2.2 und hier gibt es diese Datei nicht mehr.

    Liebe Grüße
    Wolfgang
    Man lernt nie aus!

    HORUS X10S, X-Lite
    Like it!

  12. #957
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.139
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Soviel dazu ....

    cu KH
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  13. #958
    User
    Registriert seit
    31.12.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ok, verstehe schon warum
    Ich habe ja die Aktualisierung von 2.1 auf 2.2 aus der Anwendung von 2.1 gemacht, deshalb ist auch die avrdude .exe und .conf in diesem Ordner. Im Ordner 2.2 stehen nur zwei kleine Dateien mit .bin
    Man lernt nie aus!

    HORUS X10S, X-Lite
    Like it!

  14. #959
    User Avatar von Reinhardt Werbik
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.262
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfgang Wallner Beitrag anzeigen
    @Reinhardt
    soll ich mir das AtmelStudio auch auf den Rechner laden?
    Könnt ihr mir erklären welchen Unterschied es ausmacht mit oder ohne einen Bootloader des HEX -File auf den Pro Mini zu flashen, stehe da etwas daneben
    Habe übrigens auf meinen Rechner gesehen, dass ich ein Windows Treiberpaket -STMicroelectronics (ubser) Ports bereits geladen habe.
    Hallo Wolfgang,

    das Atmel Studio würde ich mir erst mal nicht antun, es ist ein mächtiges Tool zur professionellen SW Entwicklung.
    Du hast alles, was Du brauchst, um das Arduino Board zu flashen.

    Ein Bootloader wird deshalb verwendet, damit alle Benutzer, die ja normalerweise keinen ISP Programmer haben, SW Updates laden können.
    Du brauchst eigentlich keinen, da Du ja einen ISP Programmer hast.
    Ich habe z.B. auf das Board, das in meiner Taranis X9E werkelt, auch einen Bootloader aufgespielt.
    Das Board ist eingeschrumpft, und zwar so, dass die 6 Header Pins per abgewinkelter Stiftleiset zugänglich sind.
    Und genau dort wird das FTDI USB/Seriell Kabel angeschlossen, mit dem der Bootloader angesprochen wird, so dass ich leicht Updates aufspielen kann.
    Mit dem ISP Programmer muss man an die seitlichen Pins, die nach dem Einschrumpfen nicht mehr zugänglich sind.

    Auf meinem Enwtwicklungs-Board ist auch der Optiboot Bootloader drauf.
    Über das FTDI Kabel wird das Board mit Strom versorgt, und auch die Firmware kann ich da per Mausklick aus dem Atmel Studi heraus flashen.
    Bequemer geht es nicht, wenn man an der SW rumdoktert.
    Viele Grüße
    Reinhardt
    Like it!

  15. #960
    User
    Registriert seit
    31.12.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ok Reinhardt

    Dann melde ich mich bei euch wenn die Teile hier sind, kann ja eigentlich sonst nichts mehr vorbereiten.

    Danke an Euch gute Geister für die bisherige Hilfestellung und auch die noch kommende

    Ein schönes Wochenende
    Wolfgang
    Man lernt nie aus!

    HORUS X10S, X-Lite
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •