Anzeige Anzeige
flying-circus.de  
Seite 10 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 152

Thema: BID2NFC als Nachrüstlösung

  1. #136
    User
    Registriert seit
    02.10.2005
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    182
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Onki,

    Super!

    Vielen Dank für Deine Hilfe.

    Jetzt kann ich den Arduino komplett mit dem RFID-Modul verbinden.

    Danach warte ich noch auf mein 5V-Bec und den USB-Konverter,
    dann sollte die Hardware funktionabel sein.

    Gruß
    Tommi
    -----------------------------------------------------------------
    Oft findet sich die Lösung erst im Austausch mit anderen.
    Like it!

  2. #137
    User
    Registriert seit
    02.10.2005
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    182
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Onki, hallo Ralf,

    ich habe heute Nacht den Arduino mit dem RFID-RC522 verlötet.
    Mit dem -Blink- Sketch, der in den Beispielen vorhanden ist funktioniert der Arduino.

    Habt Ihr eine Info für mich, ob ich die RFID-Antenne über einen Sketch am Arduino prüfen kann?
    Evtl. die LED auf dem Arduino ansteuern, wenn ein Tag vor die Antenne gehalten wird?

    Hallo Ralf, oder könnte ich zum Testen den Sketch, den Du in Thread #16 (für den Robbe Twin) bereit gestellt hast, am C8 probieren?

    Gruß
    Tommi

    Hier mal ein paar Bilder des Aufbaus:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20190127_104211.jpg 
Hits:	9 
Größe:	237,8 KB 
ID:	2081105   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20190127_104146.jpg 
Hits:	8 
Größe:	265,8 KB 
ID:	2081106   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20190127_104118.jpg 
Hits:	9 
Größe:	278,1 KB 
ID:	2081107  
    -----------------------------------------------------------------
    Oft findet sich die Lösung erst im Austausch mit anderen.
    Like it!

  3. #138
    User
    Registriert seit
    02.10.2005
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    182
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln

    Ich habe mir die MFID-Library runtergeladen und auf den Arduino hochgeladen.

    Die RFID-RC522-Antenne funktioniert am Arduino!!!!

    Beide, der RFID-Antenne beiliegende Tags (Karte und blauer Anhänger)
    werden durch die schnell blinkende LED auf dem Arduino-Board angezeigt.

    Ich denke, dass auf beiden Tags ein NTAG 213 Chip verbaut ist.
    Denn beide lassen sich auch mit meinem alten -Galaxy S4- lesen.

    Gruß
    Tommi
    -----------------------------------------------------------------
    Oft findet sich die Lösung erst im Austausch mit anderen.
    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    02.10.2005
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    182
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    folgende Arduino/RFID-RC522/Ladegerät-Ausgang habe ich für mein NFC-Projekt verbaut:

    - Arduino Pro Mini 328 ATmega 328 ATmega 328P 5V 16MHz
    - FTDI Adapter FT232RL USB zu TTL Serial 3,3V und 5V für Arduino PRO Mini
    - RC522 MFRC-522 13,56 MHz Kartenleser
    - 3A 5V 12V DC-DC Konverter Step Down Modul (im Ladegerät)

    Am Ladegerät habe ich jetzt einen 5V Versorgungsspannungs-Ausgang-Stecker zum Anschluß des 5V Arduino.

    Muß ich noch auf die BID-Spannung achten, bzw. wie messe ich die und wie bekomme ich die ggf. auf 3,3V?
    Ich vermute, dass durch die Versorgungsspannung von 5 V auch 5 V BID-Spannung anliegt. Also zu hoch!
    Weiß aber noch nicht, wo ich diese Spannung messen/abgreifen kann.
    (Weder am schwarz (GND) zu weiß oder schwarz zu grün des BID-Stecker-Anschlusses
    zeigt mir mein Multimeter einen DC-Wert an).
    Muß ich in den 3-poligen BID-Anschluß (schwarz/grün/weiß)
    noch einen Step-Down Konverter von 5V auf 3,3V einbauen?

    Gruß
    Tommi
    -----------------------------------------------------------------
    Oft findet sich die Lösung erst im Austausch mit anderen.
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    5.870
    Daumen erhalten
    214
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Tommi,

    Ich hab bei meinem Umbau die Versorgungsspannung des BID (orange) einfach ignoriert. 5V hab ich mir am Lader selber besorgt (am Temperatursensor).
    Nicht zuletzt, weil die BID-Stecker schwer im Ladegerät erreichbar waren.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer
    Meine Homepage
    Like it!

  6. #141
    User
    Registriert seit
    02.10.2005
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    182
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Onki,

    ich denke, ich hab's genau so gemacht, wie Du es beschreibst:
    Am BID-Stecker ist nur -schwarz, grün, weiß- am Arduino aufgelötet.
    Orange ist tot.
    Versorgungsspannung vom C8 ist gemessene 5V.

    Gruß
    Tommi
    -----------------------------------------------------------------
    Oft findet sich die Lösung erst im Austausch mit anderen.
    Like it!

  7. #142
    User
    Registriert seit
    02.10.2005
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    182
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ralf, hallo Onki,

    hattet Ihr noch mal versucht, die Arduino-Programmierung auf das Robbe -C8- anzupassen
    oder funktioniert die Ansteuerung des -C8- grundsätzlich nicht,
    so dass ich in der Bucht nach einem Twin-Lader Ausschau halten muss, bei dem die NFC-Akku-Erkennung funktioniert?

    Gruß
    Tommi
    -----------------------------------------------------------------
    Oft findet sich die Lösung erst im Austausch mit anderen.
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    27.09.2015
    Ort
    Holle
    Beiträge
    212
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Tommi,
    ich habe einen C8 und mir sowas ähnliches gebaut; ist aber schon ein Weilchen her.

    Verzweifelt bin ich damals daran, den Arduino das BID (EEPROM) emulieren zu lassen. Das habe ich trotz massivem Einsatz von Oszi und diversen Pegelwandlern und Spannungsversorgungen von hier und da nicht hinbekommen. Da scheint es mit dem C8 wirklich ein Problem zu geben.

    Kleiner OffTopic-Absatz (es geht dann doch, aber anders):
    Mein Ersatzlösung ist ein dem BID baugleicher Chip, dessen vier Anschlußleitungen mittels kleiner Relais wahlweise am ATmega/NFC oder am Ladegerät hängt. Also: Akku mit Tag auflegen, Tag lesen, in das EEPROM speichern, umschalten zum C8 - Laden/Entladen - zurückschalten und den (veränderten) Inhalt wieder aufs Tag zurückschreiben. Das ganze Werk ist verziert mit einem 2x16 LCD Display zur Anzeige und drei Tasten zur Bedienung in einem eigenen Gehäuse und wird mit einem übrig gebliebenen 2S-Lipo betrieben. Funktioniert auch mit einem uralten B7, den ich mir zur Entwicklungsunterstützung mal in der Bucht geschossen habe.

    Gruß Walter
    Like it!

  9. #144
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    5.870
    Daumen erhalten
    214
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Tommi,

    Ralf hat die Software entwickelt, ich hatte lediglich die Idee dazu. Er hat aber AFAIK keinen C8 um das ggf. zu verifizieren.

    Da all die Lader aber schon in die Jahre gekommen sind und BID2NFC nur eine "Übergangslösung" darstellt wird hier wohl nicht mehr viel gehen.
    Ich selber nutze den Twin BID Lader nur noch extrem selten, weil der T8 einfach um Welten besser ist und mit BattGO auch die bessere Lösung hinsichtlich der Akkuparameterhandhabung darstellt. Als BattGO noch nicht bekannt war (und niemand ahnte, dass es mal XT60 Stecker mit Zusatzkontakt gibt) war die NFC-Lösung super. Aber die Zeit bringt auch noch bessere Lösungen.
    Durch die integrierte Messung der Zellenspannungen und der automatischen, parametrierbaren Entladefunktion des Akkus bietet dies Möglichkeiten, die so mit BID2NFC nicht zu machen sind. Hier liegt bisher ein noch nicht genutztes Potential (z.B. auf der Telemterie- oder Reglerseite).
    Um das Laden mit dem Twin aber zu vereinfachen (die Bedienung des Laders ist meiner Ansicht nach eine Zumutung) haben alle meine Akkus zusätzlich zum nachgerüsteten BattGO-Platinchen noch einen BID2NFC Tag.
    Das Nachrüsten der Entwicklerplatinen ist kompliziert (und die Platinchen sind momentan nicht erhältlich), da ist ein NFC-Tag aufkleben schon eine einfachere Geschichte.
    Was mir an den SLS-BattGO-Akkus nicht gefällt ist die fehlende Ladezustandsanzeige (ich brauche hier nur nur grün-orange-rot) ohne zusätzliche Hilfsmittel. Das ist bei den Hacker-Akkus wirklich eine einfache und praktische Sache. Wie gesagt eine einzelne Dual Color LED würde mir hier reichen. Mir reicht die Aussage leer - genutzt - voll zur Beurteilung des Akku-Ladezustandes.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer
    Meine Homepage
    Like it!

  10. #145
    User Avatar von Steffen
    Registriert seit
    28.08.2002
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    5.015
    Daumen erhalten
    87
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von onki Beitrag anzeigen
    und mit BattGO auch die bessere Lösung hinsichtlich der Akkuparameterhandhabung darstellt.
    im Prinzip schon, aber ich sehe durchaus nach wie vor NFC als die bessere Lösung an, weil es für alle akkus geht.
    Wenn ich BattGO mit einfachen Mitteln an jeden Akku anbauen könnte, würde ich es vielleicht auch nehmen, aber ich finde gerade das simple Aufkleben eines NFC-Tags als sensationell gut.
    Daher habe ich ja auch die Lösung für Junsi weiterentwickelt, und bin damit total zufrieden. Demnächst noch mit ESP32, dann habe ich die Ladedaten auch im Netzwerk
    Like it!

  11. #146
    User Avatar von hafromue
    Registriert seit
    29.04.2014
    Ort
    Burgheim
    Beiträge
    35
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Steffen,

    funktioniert das auch mit dem 4010Duo?

    Gruß
    Alex
    Pilatus Turbo Porter 3,74m von TS-Modelltechnik mit Jetcat SPT-5
    Pilatus Turbo Porter 3,52m von Bräuer Modellbau mit 3W80R2
    Jeti DC-16/DC-24 / Weatronic BAT-64 / Futaba FX-20/32 / Graupner MC-24
    Like it!

  12. #147
    User Avatar von Steffen
    Registriert seit
    28.08.2002
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    5.015
    Daumen erhalten
    87
    Daumen vergeben
    3
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hafromue Beitrag anzeigen
    funktioniert das auch mit dem 4010Duo?
    sollte wohl, ist ja gleiche Programmierung per Modbus wie beim 308
    Like it!

  13. #148
    User Avatar von hafromue
    Registriert seit
    29.04.2014
    Ort
    Burgheim
    Beiträge
    35
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Steffen,

    das würde mich sehr interessieren!!
    Würde das ganze gern an meinem 4010Duo ausprobieren.
    Wenn möglich auch mit einem ESP32.
    Pilatus Turbo Porter 3,74m von TS-Modelltechnik mit Jetcat SPT-5
    Pilatus Turbo Porter 3,52m von Bräuer Modellbau mit 3W80R2
    Jeti DC-16/DC-24 / Weatronic BAT-64 / Futaba FX-20/32 / Graupner MC-24
    Like it!

  14. #149
    User Avatar von Steffen
    Registriert seit
    28.08.2002
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    5.015
    Daumen erhalten
    87
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hafromue Beitrag anzeigen
    Wenn möglich auch mit einem ESP32.
    der braucht aber noch eine Weile...
    Like it!

  15. #150
    User Avatar von hafromue
    Registriert seit
    29.04.2014
    Ort
    Burgheim
    Beiträge
    35
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Na vielleicht kannst mir ja schon mal das was Du jetzt hast zukommen lassen?
    Pilatus Turbo Porter 3,74m von TS-Modelltechnik mit Jetcat SPT-5
    Pilatus Turbo Porter 3,52m von Bräuer Modellbau mit 3W80R2
    Jeti DC-16/DC-24 / Weatronic BAT-64 / Futaba FX-20/32 / Graupner MC-24
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. MPX Royal Pro als Lehrer mit 3030 als Schüler
    Von Dietmar-Helmut im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.2012, 20:49
  2. DX6i als Schüler MC22 als Lehrer - Geht das?
    Von JST im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.2009, 23:01
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2002, 16:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •