Anzeige Anzeige
www.kuestenflieger.de  
Seite 1 von 9 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 127

Thema: 5 m Thermik-/Hangbrett

  1. #1
    User
    Registriert seit
    26.02.2005
    Ort
    Hesselberg
    Beiträge
    165
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard 5 m Thermik-/Hangbrett

    Hallo Nur-Flügler,

    suche Plan/Angaben für ein richtig großes Brett!

    Bin derzeit bevorzugt Brettflieger und möchte meine schnellen Kleinen um ein langsames Großes für den Schlepp und am Hang erweitern.

    Wer hat dazu Ideen und/oder Pläne?

    Gruß

    Joachim
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Beiträge
    6.341
    Daumen erhalten
    407
    Daumen vergeben
    128
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Joachim,

    Scale- oder Zweckmodell?

    In Scale fallen mir spontan die Pioneer III von AR-Flugmodelle ein: https://www.ar-flugmodelle.at/pioneer-iii/

    oder die AV36 von Schneider: http://www.schneider-modell.com/flie.../fauvel361.htm

    Als Zweckmodell kenne ich kein so großes Brett, Petoma Extend ist ja noch deutlich kleiner als das was Du haben möchtest. Für den Selbstbau könnte eine 3 m Flügelauslegung von mir mit den relativ hoch gewölbten PW-RES Profilen mit geringem Aufwand vergrößert und modifiziert werden:

    Name:  20160116 PW-RES Maxi-1.jpg
Hits: 4320
Größe:  95,0 KB

    Wenn es nicht eilt kann ich die Modifikationen machen (mehr Profildicke an der Wurzel für die Statik + Re-Zahl-Anpassung aller Profile, mehr Klappen für gut wirksame Landehilfe und Seitenruderunterstützung) und die Daten öffentlich zur Verfügung stellen.

    Gruß,

    Uwe.
    Heute stehen wir Hangsegelflieger noch frei vorm Abgrund an der Kante, morgen sind wir dank Dobrindt schon einen Schritt weiter.
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    13.06.2006
    Ort
    Ternitz
    Beiträge
    550
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Uwe!

    also ich wäre da sofort dabei....bei einem 5m Brett!
    Styrocnc wäre bereit ;-)

    das wär mal ein Ding!


    Gruß Heinz
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    26.02.2005
    Ort
    Hesselberg
    Beiträge
    165
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard 5 m Brett

    Hallo Uwe,

    Zweckmodell wäre sicherlich interessant!
    Modell sollte für den Hang und zum Schleppen geeignet sein.
    Alles andere ist Beiwerk...

    Heinz schreibt, er ist auch dabei!

    Hmmm, würdest Du die Auslegung dieses Flügels übernehmen?
    Ich weiß, dass bei Dir Viele Baustellen offen sind...


    Gruß

    Joachim
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Beiträge
    6.341
    Daumen erhalten
    407
    Daumen vergeben
    128
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Joa Beitrag anzeigen
    Heinz schreibt, er ist auch dabei!

    Hmmm, würdest Du die Auslegung dieses Flügels übernehmen?
    Ich weiß, dass bei Dir Viele Baustellen offen sind...
    Hallo Joachim, ich hab noch die Auslegungen für Dirk und Ingo fertig zu machen, dann unseren RES-Wettbewerb am 12. Juni.
    Wenn das Brett noch bis danach Zeit hat kann ich die Auslegung machen.
    Peter Wick hat freundlicherweise die PW-RES Profile entwickelt und veröffentlicht, die mit ihrer Wölbung und Profilmoment seht gut für die Anforderungen hier passen, eventuell an der Wurzel ergänzt durch eines der neueren HS-Profile für große Bretter, damit ist bei den Profilen nach dem raus suchen nicht allzu viel Anpassungsarbeit notwendig.
    Der Entwurf oben braucht bei 5 m Spannweite noch mindestens ein zusätzliches Klappenpaar und dadurch noch etwas Feinarbeit beim Flügelgrundriß, aber ist das rein optisch sonst OK mit der geraden t/4-Linie und der Streckung?
    Ich könnte mir auch vorstellen noch ein paar kleine Tunigmaßnahmen einzubauen, aber dazu später mehr falls es gewünscht wird.

    Gruß,

    Uwe.
    Heute stehen wir Hangsegelflieger noch frei vorm Abgrund an der Kante, morgen sind wir dank Dobrindt schon einen Schritt weiter.
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    26.02.2005
    Ort
    Hesselberg
    Beiträge
    165
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ..na klar!

    Hallo Uwe,

    das klingt perfekt.
    Das Projekt hat (noch) Zeit...

    Das ist nichts eiliges.

    Mit den Klappen und dem Flügelgrundriss und dem Seitenleitwerk müssen wir nochmal diskutieren.

    Ich bevorzuge folgende Vorgaben:

    - 3 teiliger Flügel (Mittelteil mit 2 Ansteckflächen)
    - gerader T/4 Linie
    - mind. 6 Klappenflügel (Butterfly der inneren Klappen möglich)
    - wie bei Fauvel 2 Seitenleitwerke? (kleinere Leitwerke = weniger Beschädigungen)

    Wie schwer wird der Flügel sein? Denke so 8-12 kg....
    Es gibt in der RES Klasse einige schöne Konstruktionen. Kann davon etwas mit verwendet werden?

    Gruß

    Joachim
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Beiträge
    6.341
    Daumen erhalten
    407
    Daumen vergeben
    128
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Joa Beitrag anzeigen
    Es gibt in der RES Klasse einige schöne Konstruktionen. Kann davon etwas mit verwendet werden?
    Hallo Joachim, welche Konstruktion meinst Du da?


    Das Fluggewicht wird ca. 6 - 10 kg sein, je nachdem wie leicht und fest man bauen kann oder will, schwerer als 10 kg sollte der Flieger nicht werden.

    Ich werde von 6 Klappen ausgehen, wenn jemand wegen der Klappenlänge noch mal teilen will ist das kein Problem, aber weniger Klappen macht keinen Sinn. Ob 1- , 2-, 3- oder 4-teiliger Flügel kann auch jeder beim Bau selbst entscheiden, die Auslegung wird alle Varianten zulassen

    Ob 1 oder 2 Seitenleitwerke lasse ich offen, das kann jeder selbst entscheiden, zumal bei gleichem SLW-Stabilitätsfaktor beides etwa gleich gut funktioniert. Bei der notwendigen Größe eines einzelnen Seitenleitwerks bieten sich 2 Leitwerke an, damit wird auch die Auswahl fertiger Rümpfe größer. Flächenmontierte Seitenleitwerke sind im positiv-Selbstbau einfacher herzustellen als eine so große Rumpfanformung.

    Wingleteignung werde ich nicht vorsehen.

    OK soweit?

    Gruß,

    Uwe.
    Heute stehen wir Hangsegelflieger noch frei vorm Abgrund an der Kante, morgen sind wir dank Dobrindt schon einen Schritt weiter.
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    26.02.2005
    Ort
    Hesselberg
    Beiträge
    165
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard passd scho!

    ..das klingt verlockend!

    Flächen....hmmm ob das noch vernünftig in Rippe geht?
    Da sollte Heinz mit seiner Styro cnc Maschine den Prototyp fertigen. Egal was der wiegt.

    Werde dann mal Thomas Laqua fragen, ob der mir den Kern entsprechend beplankt.

    Winglet beim Brett = Nein!

    Habe einen NoZores. Der hat eine schöne Flügelform und fliegt eigentlich recht gut.
    Sieht optisch gut aus. Aufbau würde ich selbst aber anders wählen.
    Möchte eher eine C-Box. Halt eher konservativ konstruiert mit Holm und profiltreuer Nase....

    Rumpf wird erstmal auf das notwendige reduziert. Der braucht nur Akku und Blei.
    Somit am einfachsten nen Kastenrumpf aus Sperrholz.

    Jetzt werde ich mal an den Hang gehen, und darüber nachdenken.
    Mein gelber ETTO hat mir eben signalisiert, dass der Akku voll ist....
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Beiträge
    6.341
    Daumen erhalten
    407
    Daumen vergeben
    128
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Joa Beitrag anzeigen
    Habe einen NoZores. Der hat eine schöne Flügelform und fliegt eigentlich recht gut.
    Sieht optisch gut aus.
    Hallo Joachim, ich werde mich sicher nicht am NoZores orientieren, denn ich habe genug eigene Entwürfe mit verschiedenen Flügelgrundrissen von denen ich die Profilauslegung kenne und von denen ich weiß wie sie fliegen weil ich sie selbst geflogen habe.
    Der NoZores sieht nett aus, ist aber als 2 m Rippenbrett entworfen, ein 5 m Flieger sieht allein schon wegen der notwendigen Aerodynamik für die Größe und das Gewicht anders aus.
    Ich möchte mich beim aerodynamischen Entwurf an Norca und Strong-Run-Speed orientieren, die beide den selben Flügelgrundriß, aber unterschiedliche Spannweite und Profilierung haben. Ich hoffe diese Optik gefällt auch?
    Hier noch ein Video von meinem Strong Run Speed, habe ich zwar schon mehrfach gepostet, aber hier ist es wegen der Flügelform und der Flugeigenschaften mit 6 Klappen sicher noch mal interessant, Spannweite ist 2,4 m:

    https://vimeo.com/133604126



    Gruß,

    Uwe.
    Heute stehen wir Hangsegelflieger noch frei vorm Abgrund an der Kante, morgen sind wir dank Dobrindt schon einen Schritt weiter.
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  10. #10
    Vereinsmitglied Avatar von Peter K
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Kirchheim/Teck
    Beiträge
    1.326
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ein sehr schönes Projekt.

    Bei einem beplankten Styroflügel könnte man Gewicht sparen, indem man hinter dem Holm Ausschnitte in den Flügel macht ähnlich wie bei den Gewalt-Klassikmodellen.

    Für so ein Riesenbrett bieten sich zwei Seitenruder an, da dieses mehrere Probleme zu lösen hilft:
    - die Seitenruderwirkung kann durch einen differenzierten Ausschlag der beiden Seitenruder erhöht werden, wobei das innere Ruder viel stärker ausschlägt als das äußere.
    - beide Seitenruder gegensätzlich um 90° ausschlagen lassen als Bremsklappe
    - sollte das neg. Wendemoment zu groß werden, kann das innere Seitenruder als Bremsklappe zugemischt werden um den Flügel in den Kreis zu ziehen.
    - Die Ruder können einfach zwischen den Innen- und Außenflügel gesteckt werden und sind so beim Transport nicht mehr im Weg ... im Idealfall wäre dann kein Teil länger als ca. 1,65m (3 x Flügel + 1x Rumpf und 2 Seitenruder).
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    26.02.2005
    Ort
    Hesselberg
    Beiträge
    165
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ..

    ...überlege mir, den Teil vor dem Holm mit einer Styro Abachi Box und dann in Rippe dahinter bis zur Endleiste!
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    21.02.2004
    Ort
    Pfalzfeld / Hunsrück
    Beiträge
    490
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Interessant

    Falls Herr Dobrint keinen Strich durch die Rechnung macht...

    Gibts ansatzweise eine Chance sowas mit MTOW 5kg umzusetzen?

    Ihr wißt, die überzeugten Wildflieger und 5 kg....

    Vielleicht in Positivbauweise, Laminat auf Mylar?

    CNC Styrodur schneiden ist kein Thema. Preisgünstige Kohle 100gr/m² Biax direkt auf den Schaum, auch abgestuft mehrlagig, integrierter Holm mit Gurten aus pultrudierten CfK Profilen, gescheit dimensionierter Steg mit Glas diagonal, oder so....

    Alles überschaubar....

    Na ja nur ein Gedankenspiel

    Was meint ihr?

    Gruß
    Mike
    Man soll sich nicht darüber wundern daß die Katze da die Löcher im Fell hat wo die Augen sind.
    (Prof. H.Lesch)
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Beiträge
    6.341
    Daumen erhalten
    407
    Daumen vergeben
    128
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von speedy573 Beitrag anzeigen
    Gibts ansatzweise eine Chance sowas mit MTOW 5kg umzusetzen?

    Ihr wißt, die überzeugten Wildflieger und 5 kg....
    Hallo Mike, klar geht das, das Brett Strong Run Speed oben im dem Video hat trotz dünner Profilen keinen Holm und fliegt im DS ca. 200 km/h ohne zu platzen.
    Aufbau ist dichter Partikelschaum (XPS-Perimeterdämmung), dünnes Spread-Tow vollflächig, Abachi, 50er Glas in Klarlack, Flächenbelastung ca. 40 g/dm²

    Für den Vorentwurf des 5 m Bretts ganz oben mit seinen 1,5 m² Fläche wären 5 kg 32 g/dm² Flächenbelastung, 6 kg wären 40 g/dm² Flächenbelastung und 10 kg wären 65 g/dm².
    Wenn Du mit dem 5 m-Teil nicht DS fliegen willst sind 32 g/dm² erreichbar.
    Ein Brett braucht nicht viel Holm, also Kerne aus Styropor mit Balsabeplankung, Stege aus Depron mit Glassschlauch, wenig gestaffelte Gurte aus Kohleband, 60er Biax Kohle als Zwischenlage mit örtlichen Verstärkungen an Steckung und Verschraubung.
    .....oder halt CFK unter Mylar auf Styrodur.

    Ich mach bei dem 5 m-Teil innen für die Statik etwas dickere Profile, da sollte 5 kg ohne "Schwingenflug" auch ohne Massivholm möglich sein.

    Nachteil der Leichtbauweise: das wird in der Größe und Flächenbelastung mit 5 kg ein echter Thermikschleicher, denn für die Profile werde ich mit 50 g/dm² für Allroundeinsatz rechnen.

    Gruß, Uwe.
    Heute stehen wir Hangsegelflieger noch frei vorm Abgrund an der Kante, morgen sind wir dank Dobrindt schon einen Schritt weiter.
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    21.02.2004
    Ort
    Pfalzfeld / Hunsrück
    Beiträge
    490
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Uwe,

    klingt schon mal gut wenn man zumindestens außen auf einen "richtigen" Holm verzichten könnte.

    Und wie wäre es das Brett konsequent auf max. 5kg Abfluggewicht auszulegen, d.h. Flächenbelastung 50-60 gr/dm²?

    Falls sich die anderen Mitstreiter damit anfreunden könnten? Wäre meine Zielrichtung, hätte auch eine gewissen Mehrwert.
    Über 5 kg ist für mich indiskutabel, die tollen Hänge in meiner Umgebung sind sonst tabu.

    Nur so eine Idee, würde den strukturellen Aufbau sicherlich vereinfachen.

    Ok, wie wäre es mit einem Lastenheft?

    Gruß
    Mike
    Man soll sich nicht darüber wundern daß die Katze da die Löcher im Fell hat wo die Augen sind.
    (Prof. H.Lesch)
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Beiträge
    6.341
    Daumen erhalten
    407
    Daumen vergeben
    128
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von speedy573 Beitrag anzeigen
    Und wie wäre es das Brett konsequent auf max. 5kg Abfluggewicht auszulegen, d.h. Flächenbelastung 50-60 gr/dm²?
    Hi Mike, 5 kg bei 5 m wären 32 g/dm², nicht 50-60...würde also bedeuten die Profile für diese Flächenbelastung zu rechen?

    Sorry, aber ich glaube kaum dass das realistisch wäre. Die wenigsten Piloten fliegen mit so einem Brett am Hang auch Hangflug.
    Das erste was gemacht wird ist ein Motor in die Nase und wenn dann der Akku für 5 kg dazu kommt ist es vorbei mit den 5 kg
    Außerdem muss man echt wissen was man tut um so ein Monster unter 40 g/dm² zu bekommen, das gelingt den wenigsten und ist alles andere als eine Vereinfachung des strukturellen Aufbaus.
    Ich rechne dann mal lieber für die Mehrheit, aber Bretter sind generell auftriebsschwach, das ist auch der Grund warum man nicht viel Holm braucht.
    Damit ist Thermikschleicher bei diesem Brett relativ zur 7 - 10 kg-Version. Relativ zu Leitwerkern wird das mit 5 kg trotzdem eher ein Speedmodell

    Gruß,

    Uwe.
    Heute stehen wir Hangsegelflieger noch frei vorm Abgrund an der Kante, morgen sind wir dank Dobrindt schon einen Schritt weiter.
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

Seite 1 von 9 123456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kleines Hangbrett "Mini-Snert"
    Von Ted im Forum Nurflügel
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 01.06.2008, 16:51
  2. Hangbrett mit HQ/S - Vorstellung Eigenbau
    Von Lopi im Forum Nurflügel
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 18:42

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •