Anzeige Anzeige
Rückert Modell-GFK-Technik   flight-composites.com
Seite 5 von 13 ErsteErste 12345678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 192

Thema: X-Bhyon (X-Models): Baubericht

  1. #61
    User
    Registriert seit
    17.09.2013
    Ort
    Oberstes Ennstal
    Beiträge
    227
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Zapfen am Servorahmen

    Vorhin vergessen:

    zur seitlichen Sicherung vom Servorahmen würde ich am Rahmen einen kurzen Zapfen in der Breite des Zw.raumes der Seitenteile stehen lassen.
    Auf diese Weise wird deine Konstruktion nicht breiter.
    www.alpinflieger.at
    FES-evolution 3.0
    Like it!

  2. #62
    User Avatar von akis66
    Registriert seit
    13.05.2010
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    152
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Christian Volkmar Beitrag anzeigen
    Hallo Andreas,
    schön das Du Anlenkung nachbaust. Mach den Schlitz in der Kulisse etwas länger und klebe links und rechts noch Deckel drauf, damit das Servo nicht ins Ruder abwandert.
    Über den Ruderausschlag mußt Du dir keine Gedanken machen.
    Servus Christian,

    danke noch mal für den Link!

    Deckel brauche ich eigentlich nicht, die Schraublaschen des Servos liegen direkt an den Seitenteilen an, somit kann eigentlich nichts verrutschen - aber Sicher ist sicher, werde außen pro Seite einfach zwei CFK-Streifen aufkleben. Danke für den Hinweis! Alternativ natürlich auch den Hinweis von Thomas, einfach einen Zapfen stehen lassen.

    Ruderausschlag, wie geschrieben, werd´ich noch mal testen, musste vom Seitenteil schon ein Stück rausnehmen, das wenigsten ein 10mm Ruderhorn realisierbar ist ...

    Ich berichte weiter, wenn es interressiert!

    Gruß

    Andreas
    Like it!

  3. #63
    User Avatar von akis66
    Registriert seit
    13.05.2010
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    152
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von dahausa Beitrag anzeigen
    Servus Andreas,

    ich lese deinen Bericht aufmerksam mit! Bin gespannt wie's dir beim FES-Einbau geht.

    Der Seitenruderspant schaut interessant aus. Hast du den unteren elliptischen Bereich zwecks Einbaumöglichkeit weggelassen? Kann mir vorstellen, dass dieser breite Bereich in Verbindung mit der Servohalterung nicht mehr in den Rumpf eingefädelt werden kann.
    Der Servorahmen braucht hinten noch eine seitliche Führung. Wie erreichst du diese?

    Noch viel Spaß beim Aufbau!

    LG
    Thomas
    Servus Thomas,

    der elliptische Bereich war der Denkfehler - genau wie Du geschrieben hast, passt natürlich nicht mehr mit montiertem Servorahmen. Ich denke den Bereich kann ich auch weglassen, evtl. mache aber ich auch eine Teilung des Spants mit Verzahnung und stumpfen verkleben, mal schauen - das Tüfteln macht halt einfach Spaß! Und meine neue Fräse bekommt mehr Arbeit!

    Das Thema mit der Führung des Rahmens hat Christian ja auch schon angesprochen, siehe Post vorher.

    FES kommt dann nach den Flächen, die werd´ich mit den Servos inkl. Verkablung und Sicherung fertig bestücken, dann SR-Spant final einbauen, Motor mit FES und natürlich Spant einbauen, danach fröhliches Verrücken aller Komponenten im Rumpf - nicht das ich am Ende noch Blei gießen muss ...

    Gruß

    Andreas
    Like it!

  4. #64
    User Avatar von akis66
    Registriert seit
    13.05.2010
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    152
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Weiter gehts!

    Geneigte Leserschaft,

    es ging wieder ein Stück weiter. Nach einigen Anpassungen habe ich heute den SR-Abschlussspant gefräst, in Carbon, Stärke 3mm, mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1538.JPG 
Hits:	32 
Größe:	1,18 MB 
ID:	1726341
    Teile sind noch unverputzt ...

    Und ich hätte dann noch Kohlenstaub in handelsüblichen Mengen abzugeben

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1537.JPG 
Hits:	36 
Größe:	1,40 MB 
ID:	1726342

    Jetzt die Teile verputzen und dann kommt der Funktionstest.

    Ich werde wieder berichten!

    Andreas
    Like it!

  5. #65
    User Avatar von akis66
    Registriert seit
    13.05.2010
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    152
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard nächste Schritte

    Hallo zusammen,

    ich hatte angedroht weiter zu berichten ....

    Der SR-Spant ist mittlerweile eingebaut, natürlich hab ich vor lauter Enthusiasmus morgens um zwei keine Fotos gemacht ... reiche ich nach!

    Zwischenzeitlich ist auch der Motorspant fürs FES gefräst und montiert, die Servos in einer Fläche "eingemumpt", natürlich auch keine Fotos, hole ich auch nach!

    Als nächstes dann die zweite Fläche, ich überlege noch einen Stützspant in die Rumpfkeule zu setzen, mal schauen.

    Ich berichte weiter!

    Gruß

    Andreas
    Like it!

  6. #66
    User
    Registriert seit
    28.04.2015
    Ort
    Bexbach
    Beiträge
    100
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln iLift 100 Einfahrimpeller für den Bhyon

    So erstmal ein hallo in die Runde,

    soweit ich das mitbekommen habe scheint es hier im forum noch niemanden zu geben der den Bhyon mit einem impeller ausgerüstet hat, also machen wir den anfang. Mein Bhyon in SHS liegt auch schon einige wochen in der werkstatt und wurde bisher noch nicht angerührt das ist auch nicht weiter schlimm da meine beiden kumpels die auch einen bauen noch ein zwei wochen auf ihre modelle warten müssen. Als wir das modell gemeinsam planten dachten wir es müsste möglich sein statt der in modellen dieser Größe üblichen 80-90 mm einziehimpeller auch mal was mit einem 100er impeller zu machen. Nach einiger überlegung haben wir uns dann entschlossen etwas "Eigenes" zu machen...nach ca 6 monatiger arbeit ist das hier entstanden:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5806.JPG 
Hits:	48 
Größe:	656,2 KB 
ID:	1735391Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5811.JPG 
Hits:	26 
Größe:	661,5 KB 
ID:	1735385Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5814.JPG 
Hits:	23 
Größe:	664,6 KB 
ID:	1735400Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5812.JPG 
Hits:	25 
Größe:	659,6 KB 
ID:	1735389

    Wir nennen das Ding iLift 100. Wenn alles klappt wie geplant bekommen wir ca 7.8 KG Schub bei etwa 9.8 KG Gewicht
    Das ausfahren dauert ca 4 sek und kann über einen 2 positions-schalter gemacht werden die spannung zum ein und aus fahren nimmt man sich über einen freien kanal am empfänger...

    gibt es villeicht doch jemanden der einen bhyon mit impeller hat? würde mich über einen erfahrungsaustausch freuen!

    LG Max
    Wings for Life
    Like it!

  7. #67
    User
    Registriert seit
    02.10.2011
    Ort
    Berchtesgaden
    Beiträge
    86
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard X-Bhyon mit Impeller

    hast ne PN.

    Gruß Eric
    Like it!

  8. #68
    User Avatar von P51er
    Registriert seit
    05.05.2016
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    209
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Max

    Ich würde bei deinen Gewichtsangaben von 9,8kg nervös werden. Hast dich ja für die SHS Variante entschieden.. .aber warum baust du dann einen Impeller ein...das Treibt dann dein Gewicht nur nach oben...im negativen Sinn. Die SHS Variante ist für gnadenloses rumbolzen gebaut worden...aber ob du es noch mit einen aufgeschnittenen Rumpf noch tun kannst ist sehr fraglich. Und die 16er Stahlstange...bei 10kg Abfluggewicht...ich weiß nicht. Baue den Flieger so leicht und und Stabil wie möglich...zumindestens den Rumpf. Ich baue gerade die X-Swift mit einem E-Impeller. Damit der Rumpf sich bei höhere Geschwindigkeiten und härtere Manöver sich nicht verdreht oder oder gar platzt, wurde der stabile Rumpf doch noch etwas verstärkt. Aber vielleicht hast du dich beim Gewicht nur etwas vermessen oder nur vertippt?!
    LG Rolf
    Like it!

  9. #69
    User
    Registriert seit
    15.10.2007
    Ort
    Dornhan-Weiden
    Beiträge
    514
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mach Dir mal keine Sorgen um das Gewicht ... 10 kg bei 3 m, das passt ... soll ja kein Thermikschleicher werden . Für Durchzug und Geschwindigkeit brauchst gnadenlos Gewicht, und für den möglichen Absaufer hast ja deinen Motor. Nur so bekommst maximalen Spass .

    Das ist wie eine Lo 100 ( 3,33m ) mit 10 kg zu fliegen ... das ist ein Thermikschleicher. Die Lo 100 mit 13-14 Kg geht rund durch die Figuren. Aber eine Lo 100 mit 16 -18 kg , die zieht einfach durch , da ist dann auch zweitrangig was Du für ein Profil drauf hast. Auch da brauchst gnadenlos Blei. Und wer Thermikfliegen will , soll eine ASW, DG oder ASH bauen.

    Also Andreas lass Dich nicht beirren von den Meinungen hier. Zieh dein Projekt durch und in meinen Augen sind die 10 kg in Ordnung... Bin überzeugt der Byhon wird Jetlike fliegen ...

    Gruß Jürgen
    Like it!

  10. #70
    User Avatar von akis66
    Registriert seit
    13.05.2010
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    152
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gewicht und Bilder

    Zitat Zitat von Fox12 Beitrag anzeigen
    Mach Dir mal keine Sorgen um das Gewicht ...

    ... Also Andreas lass Dich nicht beirren von den Meinungen hier. Zieh dein Projekt durch und in meinen Augen sind die 10 kg in Ordnung... Bin überzeugt der Byhon wird Jetlike fliegen ...

    Gruß Jürgen
    Servus Jürgen,

    ich mach mir eher Sorgen um mein Gewicht

    ICH versuche relativ leicht zu bauen, ist ja Max der den Impeller entworfen hat - nette Variante!

    Kann noch nicht sagen wo ich final landen werde, verbaue ja einen 6S-Antrieb mit FES.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1520.jpg 
Hits:	29 
Größe:	274,1 KB 
ID:	1737468

    Hier noch die versprochenen Bilder zum SR-Spant und Motoreinbau.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1540 1.jpg 
Hits:	29 
Größe:	238,6 KB 
ID:	1737469

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1542.jpg 
Hits:	30 
Größe:	295,4 KB 
ID:	1737470

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1544.jpg 
Hits:	40 
Größe:	270,9 KB 
ID:	1737471

    Gruß

    Andreas
    Like it!

  11. #71
    User
    Registriert seit
    04.07.2002
    Ort
    Lahnau
    Beiträge
    964
    Daumen erhalten
    44
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard SR Anlenkung

    Hallo Andreas,

    ist die Seitenruderanlenkung nur einseitig?
    Funktioniert nur beidseitig oder Du mußt den Schlitten arretieren.
    Gruß CV

    max. Abfluggewicht: 4999g meistens
    Like it!

  12. #72
    User Avatar von akis66
    Registriert seit
    13.05.2010
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    152
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Christian Volkmar Beitrag anzeigen
    Hallo Andreas,

    ist die Seitenruderanlenkung nur einseitig?
    Funktioniert nur beidseitig oder Du mußt den Schlitten arretieren.
    Hallo Christian,

    Ja, die Anlenkung ist nur einseitig, für beidseitig ist es bissl eng ...

    Das Servo geh aber "saugend" zwischen die Seitenteile, so dass ein kippen nicht zu befürchten ist. Einzig eine kleine Schraube, die ein herauswanden nach hinten verhindert werde ich noch anbringen; sollte m.E. ausreichend sein. Aber dank für Deinen Rat!

    Gruß

    Andreas
    Like it!

  13. #73
    User
    Registriert seit
    02.10.2011
    Ort
    Berchtesgaden
    Beiträge
    86
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Anlenkung Seitenruder

    Hallo,

    Ich würde die Anlenkung des Seitenruders auf jeden Fall beidseitig machen, weil sonst wahrscheinlich die Lagerung des Seitenruders zu viel Spiel haben wird, ein Flattern bei hoher Geschwindigkeit ist dann sehr leicht möglich. Außerdem benötigt mein Bhyon trotz Nasenantrieb und 6s Akku in der Nase noch relativ viel Blei vorne und daher ist das Servo hinten keine gute Lösung.

    Gruß Eric
    Like it!

  14. #74
    User
    Registriert seit
    28.04.2015
    Ort
    Bexbach
    Beiträge
    100
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Steckung und Gewicht...

    Hallo an alle,

    zum Thema Steckung haben wir uns bereits im Vorfeld Gedanken gemacht und den original Stahl und einen von uns streng wissentschaftlich getestet! Bei dem originalen der leider auch noch 5 Centimeter zu kurz geliefert wurde (ist in der hss Version länger als in der hs) handelt es sich um ganz normalen und ungehärteten Rundstahl. Bei uns kommt ein Oberflächengehärteter Stahl zum Einsatz der biegt sich natürlich auch durch aber er verbiegt sich nicht wie der original... (zumindest bei der von uns getesteten Last)Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5879.JPG 
Hits:	41 
Größe:	1,05 MB 
ID:	1737867Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5880.JPG 
Hits:	33 
Größe:	586,0 KB 
ID:	1737859
    Oben der original unten der von uns... generell mache ich mir bei der Festigkeit der Steckung keine Gedanken bei Paritechs DG 303 mit 5 Metern wird eine 18mm Steckung verwendet die wiegen so 15 Kilo mit Impeller und jeder der das Modell schon mal z.b in Schwabmünchen fliegen gesehen hat weiß das diese Streckungen steif genug sind...

    Beim Thema Gewicht denke ich wie Jürgen... wir wollen ja ein Modell zum heizen und da ist Gewicht und Power einfach wichtig darum ja auch der 100mm Impeller... Auch die Flächenbelastung von 130 Gramm bei 10 Kilo liegt völlig im grünen Bereich ( im voll Gfk Großseglerbereich oft noch höher). Wenn wir Thermik fliegen wollen nehmen wir unsere DGsKlicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5878.JPG 
Hits:	40 
Größe:	639,0 KB 
ID:	1737866

    Lg Max
    Wings for Life
    Like it!

  15. #75
    User Avatar von P51er
    Registriert seit
    05.05.2016
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    209
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dann wisst ihr wenigstens was ihr da tut....
    LG Rolf
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 05.03.2019, 10:32
  2. BHYON
    Von fildefer im Forum Segelflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.01.2016, 09:00
  3. SUltimate V2 von Donuts-Models Baubericht
    Von Christian Oppliger im Forum Slow- und Parkflyer
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 30.12.2011, 13:51
  4. JR models Superstar 2,22m Baubericht
    Von Randyrox im Forum Kunstflug
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.07.2009, 23:27
  5. Sopwith Pub 1/8 DB Models Baubericht
    Von Klaus Petersen im Forum Aircombat
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.08.2007, 20:47

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •