Anzeige Anzeige
www.graupner.de   gromotec.de
Seite 1 von 24 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 348

Thema: Kennzeichnung von Modellen über 5 kg gem. LuftVZO

  1. #1
    User
    Registriert seit
    29.05.2013
    Ort
    RLP
    Beiträge
    374
    Daumen erhalten
    44
    Daumen vergeben
    0
    3 Nicht erlaubt!

    Standard Kennzeichnung von Modellen über 5 kg gem. LuftVZO

    Seit vielen Jahren (Jahrzehnten?) gibt es in der LuftVZO (Anl. 1, IV Nr. 3) die Vorschrift, Flugmodelle über 5kg müssen „an sichtbarer Stelle den Namen und die Anschrift des Eigentümers in dauerhafter und feuerfester Beschriftung führen.“ Hat bisher nur kaum jemand beachtet, bis vor einem Jahr ein penibler Sachbearbeiter in einem Regierungspräsidium auf die Idee kam, das vor Ort mal zu kontrollieren. Großer Aufschrei der Community und hektisches Erstaunen in den Fachverbänden, und, welche ein Zufall, nur wenige Tage später hatte sich ein Hersteller von Schildern dem DMFV angedient mit einem Angebot, das es sogar auf die Frontseite der DMFV-Homepage brachte. Inzwischen ist es als Dauerangebot bei der DMFV GmbH verankert.
    Allerdings: Diese Schilder sind leider ziemlich groß und durchaus nicht preiswert. Wenn ich schon so ein Schild anbringen muss, frage ich mich: Will ich damit nur formal einer Vorschrift genügen, will ich es besonders schön haben oder rechne ich damit, dass mein Modell außer Sichtweite einigermaßen heil landet und von einem Finder möglichst schnell zu mir zurück gebracht wird?
    Seien wir ehrlich, letzteres kann man höchstens für Segler annehmen, und da würde ein dezenter Aufkleber genügen.
    Daher könnte ich mich auf darauf beschränken, wirklich nur das drauf zu schreiben, was vorgeschrieben ist und z.B. auf die TelNr zu verzichten, auch ist weder eine Schriftgröße vorgeschrieben noch die Größe des Schildes an sich, auch benötige ich keinen schönen Rand drumherum, der zusätzlich Platz beansprucht.
    Wenn ich also so ein Schild anbringe, weil ich nicht unvorschriftsmäßig fliegen möchte (schließlich sind wir ja Deutsche!) oder weil ich im Verein Vorbild sein will/muss, dann doch so klein und so dezent und so preiswert wie möglich. Nach ein wenig Suche im Netz bin ich fündig geworden und möchte Euch das Ergebnis nicht vorenthalten: frankschax@gmx.de oder www.zipperman.de
    Er macht auf Wunsch die Sondergröße 40 x 20 mm, 3-zeilig für Name, Straße mit Hausnummer, Ort mit PLZ, Material Alu 0,6mm schwarz, Beschriftung gefräst. Kostenpunkt: € 1,70 / Stück plus Porto (€ 1,50 Porto bei 10 Stück).

    Nebenbei: Ich bin mit dem Hersteller weder verwandt noch verschwägert, noch kenne ich ihn persönlich oder erhalte irgendwelche Zuwendungen von ihm. Mich hat nur das vom DMFV unterstützte teure und nicht so ganz zweckmäßige Angebot veranlasst, nach Alternativen zu suchen.

    Un so sieht's aus für € 1,70:
    Name:  Schild_1.jpg
Hits: 2322
Größe:  110,4 KB
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Ralph Tacke
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    1.319
    Daumen erhalten
    149
    Daumen vergeben
    169
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo und danke für Deine Info! Leider funktioniert der Link nicht.

    Gruß Ralph
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von heikop
    Registriert seit
    25.09.2010
    Ort
    Lüdenscheid
    Beiträge
    1.346
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    48
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das ist ein Ebay Shop, www.zippoman.de ist die richtige Adresse.

    Größeres Schild hier:http://www.ebay.de/itm/TURSCHILD-POK...item826515619e
    Grüße,
    Heiko
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    Brandstifterhausen
    Beiträge
    378
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Adressen Aufkleber

    Hallo,

    Zitat Zitat von Malmedy Beitrag anzeigen
    ...
    Er macht auf Wunsch die Sondergröße 40 x 20 mm, 3-zeilig für Name, Straße mit Hausnummer, Ort mit PLZ, Material Alu 0,6mm schwarz, Beschriftung gefräst. Kostenpunkt: € 1,70 / Stück plus Porto (€ 1,50 Porto bei 10 Stück).

    Nebenbei: Ich bin mit dem Hersteller weder verwandt noch verschwägert, noch kenne ich ihn persönlich oder erhalte irgendwelche Zuwendungen von ihm. Mich hat nur das vom DMFV unterstützte teure und nicht so ganz zweckmäßige Angebot veranlasst, nach Alternativen zu suchen.

    Un so sieht's aus für € 1,70:
    Die Fa. Hegi Modellbau hatte Adressen Aufkleber schon vor Jahrzehnten gemacht, und solche in den Baukästen mit beigelegt. Kostenpunkt würd ich mal schätzen 0,xx cent.

    Hier ein paar Anhänge wie deren Aufkleber aussah. Grösse des rechteckigen Teils ~ 25mm x 65mm; Höhe des ovalen Teils ~ 45mm.

    Natürlich wenn sowas in Alu gefräst ist, ist das weitaus dauerhafter und bestimmt den Preis wert.

    Gruss
    Eppo
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.331
    Daumen erhalten
    219
    Daumen vergeben
    416
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Garagedweller Beitrag anzeigen
    Natürlich wenn sowas in Alu gefräst ist, ist das weitaus dauerhafter und bestimmt den Preis wert.
    Gesetzlich gefordert ist feuerfest. Das erfüllen Deine 0.0xct leider nicht.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    20.11.2009
    Ort
    coburg
    Beiträge
    3.442
    Daumen erhalten
    173
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    alu ist im brandfalle eher suboptimal. edelstahlblech geprägt oder graviert ist das mittel der wahl.
    -ich erhebe nicht den anspruch einverständnis des geneigten lesers mit meinem oben geschriebenen erzeugen zu wollen;-)
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    13.02.2012
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.701
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    In der LuftVZO (Anl. 1, IV Nr. 3) wird verlangt, dass die Luftfahrtgeräte mit einer "dauerhaften und feuerfesten Beschriftung" gekennzeichnet werden. Ein feuerfestes Schild wird hier überhaupt nicht vorgeschrieben.

    Im Gegensatz dazu wird in LuftVZO (Anl. 1, IV Nr. 2) für Manntragende ein Schild zwingend vorgeschrieben.
    Hier lautet der Wortlaut: " Das Schild und seine Beschriftung müssen dauerhaft und feuerfest sein."

    In LuftVZO (Anl. 1, IV Nr. 3) lautet der Text: " .... müssen an sichtbarer Stelle den Namen und die Anschrift des Eigentümers in dauerhafter und feuerfester Beschriftung führen." Man darf sogar der Ansicht sein, dass ein Schild hier nicht gestattet ist, weil das Objekt selbst der Kennzeichnung bedarf. Schilder die abfallen können und sind auf keinen Fall dauerhaft. (vor allem wenn geklebt) ... oder auf Balsa genietet.

    https://www.gesetze-im-internet.de/l.../anlage_1.html

    Sigi
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    29.05.2013
    Ort
    RLP
    Beiträge
    374
    Daumen erhalten
    44
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sorry für den falschen Link, zippo ... ist natürlich richtig!
    Der Preis: Wenn man bedenkt, was man so im Laufe seines Lebens für Klamotten ausgibt, ist es natürlich lächerlich, darüber zu diskutieren, ob man für ein Polohemd von Lacoste wirklich 80,- bezahlen sollte, obwohl man ja weiß, dass es in Malaysia für ca. 5,- hergestellt wird ...
    Aber es soll Leute geben, die aus Prinzip etwas dagegen haben, sich von anderen über den Tisch ziehen zu lassen, unabhängig davon, ob man das im Einzelfall finanziell aushalten kann oder nicht.

    Gruß, Michael
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    20.11.2009
    Ort
    coburg
    Beiträge
    3.442
    Daumen erhalten
    173
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    also auch auf die gefahr hin, daß es lächerlich/ironisch zu werden scheint, auch im rahmen der obigen spitzfindigkeiten:
    man nenne mir beispiele einer feuerfesten beschriftung im genauen wortsinn! ist diese nach abbrennen des fluggerätes geeignet, den eigentümer/besitzer zu identifizieren? insbesondere, wenn das material, auf dem diese beschriftung feuerfester art aufgebracht wurde, verbrannt/verascht/geschmolzen ist? oder auch im nicht-brandfall zerbröselt oder zersplittert ist?

    oder ist mit beschriftung im übertragenen sinne ein gegenstand mit aufschrift/gravur/prägung gemeint, der auch nach abbrand des fluggerätes noch insoweit intakt ist, daß der eigentümer identifizierbar ist, auch wenn dieser gegenstand in/an oder nahebei zerbröselter/geschmolzener/veraschter oder verbrannter fluggerätesubstanz aufzufinden ist?

    dieser gegenstand (idealerweise eben ein blechschild mit gravur oder prägung, welches einen schmelzpunkt von so um 1400grad celsius oder darüber aufweist) sollte meines wissens entweder am rumpf genietet oder verschaubt sein, daß er einfach auffindbar und gut sichtbar, aber eben auch im normalbetrieb sicher sich nicht lösend angebracht zur eigentümer-/besitzeridentifikation tauglich ist.

    ironie aus!

    so werde ich selbst es tun: habe mir einen kleinen stempel fertigen lassen, mache mir einen wachsabguß, lasse diesen mir von meinem zahntechniker in einen prägestempel aus crocomo-legierung umsetzen und präge mir aus edelstahlblechstreifen meine schilder. bis ich da irgedwas mit ner schilder- oder gravurbude über für mich passende schildchen verhandelt habe, hab ich ausreichend selbst hergestellt so wie ich sie brauche.
    und dann werden diese schilder mit 4 oder 6 kleinen stahlschräubchen an sichtbarer stelle an den rumpf geschraubt.
    -ich erhebe nicht den anspruch einverständnis des geneigten lesers mit meinem oben geschriebenen erzeugen zu wollen;-)
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    22.03.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    55
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Steinig,
    das hört sich interessant an, stelle doch mal ein Foto rein

    Gruß Mario
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    20.11.2009
    Ort
    coburg
    Beiträge
    3.442
    Daumen erhalten
    173
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    kommt noch, hab den stempel erst diese woche bekommen, muß ihn erstmal abformen und den wachsrohling für die prägeplatte herstellen.
    -ich erhebe nicht den anspruch einverständnis des geneigten lesers mit meinem oben geschriebenen erzeugen zu wollen;-)
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    13.02.2012
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.701
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von steinix Beitrag anzeigen
    also auch auf die gefahr hin, daß es lächerlich/ironisch zu werden scheint, auch im rahmen der obigen spitzfindigkeiten:
    man nenne mir beispiele einer feuerfesten beschriftung im genauen wortsinn! ist diese nach abbrennen des fluggerätes geeignet, den eigentümer/besitzer zu identifizieren? insbesondere, wenn das material, auf dem diese beschriftung feuerfester art aufgebracht wurde, verbrannt/verascht/geschmolzen ist? oder auch im nicht-brandfall zerbröselt oder zersplittert ist?

    oder ist mit beschriftung im übertragenen sinne ein gegenstand mit aufschrift/gravur/prägung gemeint, der auch nach abbrand des fluggerätes noch insoweit intakt ist, daß der eigentümer identifizierbar ist, auch wenn dieser gegenstand in/an oder nahebei zerbröselter/geschmolzener/veraschter oder verbrannter fluggerätesubstanz aufzufinden ist?

    dieser gegenstand (idealerweise eben ein blechschild mit gravur oder prägung, welches einen schmelzpunkt von so um 1400grad celsius oder darüber aufweist) sollte meines wissens entweder am rumpf genietet oder verschaubt sein, daß er einfach auffindbar und gut sichtbar, aber eben auch im normalbetrieb sicher sich nicht lösend angebracht zur eigentümer-/besitzeridentifikation tauglich ist.

    ironie aus!

    .
    Ganz ohne Spitzfindigkeit.

    Versuch doch mal eine Erklärung warum in der gleichen LuftVZO § 14 Abs. 1 und § 19 Abs. 1
    Anl. 1, IV Nr. 2 einmal ausdrücklich ein Schild verlangt wird und in Nr. 3 ebend nicht, sicher von gleichen Autor, und warum du für Modell nach Nr. unbedingt eine Plakette machen willst?

    Zumal dies auch in Aufstiegsgenehmigungen des RP anders zum Ausdruck kommt. Wir haben das seit über dreisig Jahren und bis heute in der aktuellen Aufstiegsgenehmigung stehen: "Die Modelle sind mit Namen und Adresse dauerhaft zu kennzeichnen". ohne den Zusatz "feuerfest".
    Damit bekommt das ganze dann einen Sinn.

    Warum redet "man" oder "ihr" ein Schild oder eine Plakette herbei, die für Modelle mit keinem Wort in der LuftVZO erwähnt wird.

    Schau doch einfach mal in eure Aufstiegsgenehmigung.

    Sigi

    Nachtrag:

    Den begriff "Feuerfeste Beschriftung" gibt es z.B. auch in Brandschutzverordnungen, für z.B. Flughäfen, Tiefgaragen oder Fluchtwegen. Hier darf keine brennbare Farbe (wie zum Beispiel Nitrolacke) verwendet werden.
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    13.02.2012
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.701
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von steinix Beitrag anzeigen
    sigi, genau lesen bitte: ich bat um ein beispiel für eine feuerfeste beschriftung, nicht um ein beispiel, was als beschriftungsmaterial nicht feuerfest ist. nu bring mal butter bei die fische bitte.
    NA ja, eine feuerfeste Beschriftung geht mit Spezialfarben. Ich habe beruflich jahrelang Schreibstifte mit diesen Farben auf Stahl verwendet, die nach einer Ofenreise bei ca. 1000 °C noch gut lesbar waren, auf der total verzunderten Oberfläche.
    Aber brennt dir die Kiste weg, bleiben auch hier nur Krümel von der Farbe die keiner Lesen kann, klaro.

    Ansonsten gilt für mich "dauerhaft beschriftet" und feuerfest entfällt nach unserer Aufstiegsgenehmigung.
    Aber wer auf meiner Tiger Moth oder dem Stieglitz in aufgenietetes Schild sehen will, muss mir halt Flugverbot erteilen.
    Dann läuft der Flugtag halt ohne mich.

    Sigi
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    13.02.2012
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.701
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von steinix Beitrag anzeigen
    . mir macht es spaß zu experimentieren, ansonsten könnte ich es auch gravieren lassen. anbringen wollte ich die schildchen eh schon länger.
    in diesem sinne, suum cuique.

    gruß thomas.
    Hallo Thomas

    Habe ich jetzt erst gelesen, mit dem Spaß am experimentieren.

    Da kann ich dir aus meinem alten Berufsfundus noch einen Tipp geben.

    Suche nach Blechle aus dem Werkstoff 1.4841, der ist nicht nur Hitzebeständig und Feuerfest, sondern auch Zunderbeständig bis über 1150° C - nicht nur stundenlang, sondern über viele Monate.

    Sigi

    Den 1.4128 findet man leichter, der geht aber nur bis max. 1000 °C
    Like it!

  15. #15
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    15.318
    Daumen erhalten
    407
    Daumen vergeben
    766
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bbbbrrrrrrrr Stopp ,



    mit dem hin und her und welches Schild wie aus welchem Material,
    erlaubt, zulässig, Pflicht am oder im Modell sein muss!




    Hier gibt der DMFV doch genau vor was, wie, wo sein soll.
    https://www.dmfv.aero/allgemein/alu-...r-5-kilogramm/
    http://www.shop.deutscher-modellflie...=5&c=197&p=197


    Somit kann man natürlich das vom TO aufgezeigte Alu-Typenschild benutzen
    bzw. auch ein Edelstahlblech mit Schlagbuchstaben und -zahlen beschriften.



    Gruß
    Andreas
    Geändert von Andreas Maier (04.06.2016 um 07:21 Uhr)
    Like it!

Seite 1 von 24 1234567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abnahme von Modellen über 25kg
    Von Ernst im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.09.2011, 11:25
  2. Orten von Modellen über das Vario
    Von PeBe im Forum Segelflug
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.12.2002, 09:28

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •