Anzeige 
RC-Network Hangflugführer
Seite 6 von 6 ErsteErste 123456
Ergebnis 76 bis 88 von 88

Thema: Graupner Cugar

  1. #76
    User Avatar von cobe
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Michelstadt
    Beiträge
    612
    Daumen erhalten
    57
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    Ich habe mein Cugar vor 2 Wochen mit einer 10x4 Latte probiert war schon deutlich entspannter... Aber vom Gefühl her könnte doch ein wenig mehr Zug auf den Leinen sein .. Problem es war an dem Tag recht viel Wind ,vielleicht sollte ich es noch mal bei weniger Wind versuchen.
    Bzw. werde ich dann noch mal die 10x5 Latte versuchen.

    Das Gewicht im rechten Flügel ist bei meinem Cugar verbaut.

    Ich "bastel" nicht seit drei Jahren an meinem Cugar rum!
    Dieser ist schon lange fertig. Problem ist wenn man am eignen Platz (Großflugplatz Modellflug nur Mo+Di möglich) nicht fliegen kann und nur einmal im Jahr bei einem andern Verein beim Fliegerlager zum fliegen kommt seit kurzem ist bei uns jetzt auch mehr Platz das ich hier auch den Cugar fliegen kann ,dies geht aber auch nicht dauern weil dann niemand anders mehr fliegen kann... Wohl dem der ein Fesselfluggelände hat.

    Das in dieser Zeit schon was weis ich wer Meister in irgend etwas geworden ist mir ziemlich egal,..

    mfg Cornelius
    Like it!

  2. #77
    User
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    1.494
    Daumen erhalten
    63
    Daumen vergeben
    49
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von cobe Beitrag anzeigen
    Hallo Peter,

    Ich habe mein Cugar vor 2 Wochen mit einer 10x4 Latte probiert war schon deutlich entspannter... Aber vom Gefühl her könnte doch ein wenig mehr Zug auf den Leinen sein .. Problem es war an dem Tag recht viel Wind ,vielleicht sollte ich es noch mal bei weniger Wind versuchen.
    Bzw. werde ich dann noch mal die 10x5 Latte versuchen.

    Das Gewicht im rechten Flügel ist bei meinem Cugar verbaut.

    Ich "bastel" nicht seit drei Jahren an meinem Cugar rum!
    Dieser ist schon lange fertig. Problem ist wenn man am eignen Platz (Großflugplatz Modellflug nur Mo+Di möglich) nicht fliegen kann und nur einmal im Jahr bei einem andern Verein beim Fliegerlager zum fliegen kommt seit kurzem ist bei uns jetzt auch mehr Platz das ich hier auch den Cugar fliegen kann ,dies geht aber auch nicht dauern weil dann niemand anders mehr fliegen kann... Wohl dem der ein Fesselfluggelände hat.

    Das in dieser Zeit schon was weis ich wer Meister in irgend etwas geworden ist mir ziemlich egal,..

    mfg Cornelius
    Hallo Cornelius

    Bei einer Rundenzeit 40/10 sprich 4 Sekunden pro Runde fliegt dein Cugar an der 18m Leine grob überschlagen 100,8Kmh.
    Sollte diese Rundenzeit trotz OPTIMALEN ? Propeller für NICHT AUSREICHEND Leinenzug sorgen, z.b. Wingover ?,
    würde ich die Leine um 0,5m kürzen.
    In welchem Zustand ist der OS MAX ?
    Luftpumpe ohne Kompri ? oder
    noch Plopp beim durchdrehen und noch Power.
    Wie steht die OS MAX Kurbelwelle zur Längsachse des Rumpfes ?,
    gerade paralell ,
    links hin zur Kreismitte ?? oder
    2-3 Grad nach außen ???.

    Wie du liest...sind Ferndiagnosen und deren Abhilfe schwierig.
    Deine Fotos verraten zu wenig.
    Ich habe gehört ,
    in Heidelberg gibt es ein RC/Fesselfluggelände mit zwei Fesselflug.ebammen.

    MfG
    Peter
    GER-1223
    "JE SUIS CHARLIE" PRO PRESSEFREIHEIT / KONTRA ZENSUR,
    Pessimisten sind mir zuwider, Optimisten sind mir lieber.
    Unmögliches wird sofort erledigt,...……..Wunder dauern etwas länger.
    Like it!

  3. #78
    User Avatar von cobe
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Michelstadt
    Beiträge
    612
    Daumen erhalten
    57
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So mal wieder ein Update...
    Also jetzt habe ich die 10x5er Latte probiert so gefällt mir das Setup. Es ist genug Zug auf der Leine aber nicht ganz so krass von der Geschwindigkeit wie mit der 10x6er.
    Mittlerweile habe ich auch einen kleinen Spinner zum Anwerfen mit einem E-Starter montiert, ist doch deutlich entspannter als fast eine halbe stunde zu leiern bis der nicht mehr ganz taufrische O.S. läuft.

    So weit so gut passt alles bis jetzt habe ich mich immer noch nicht getraut eine Looping zu fliegen hab doch ganz schön Respekt vor der Kiste ist doch alles recht flott und ordentlich Zug auf der leine ich war bis zum Cugar nur Cox Fesselflieger gewohnt das ist halt ne andere Sache...

    In welcher Höhe setze ich am besten einen Looping an???

    -Bei zu niedrig könnte ich nicht rum kommen und in den Boden einschlagen..
    -Bei zu hoch könnte es oben Probleme mit dem Zug auf den Leinen geben.. ist das Soweit richtig?

    mfg, Cornelius
    Like it!

  4. #79
    Moderator Fesselflug
    Registriert seit
    23.01.2019
    Ort
    Raum Bamberg
    Beiträge
    62
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Looping

    Hallo Cornelius,

    als Anfänger stand ich auch vor dieser Frage!

    Um die nötige Sicherheit für ein solches Manöver zu bekommen, sollten vorab ein paar Punkte geklärt sein:
    - Die Flieger muß in der Höhe ausreichend Leinenzug erzeugen können. Also probiere mal aus, wie sich das in 60° Höhe anfühlt.
    - Einer der wichtigsten Grundsätze ist: der Arm folgt immer dem Flugzeug! Immer !! Als Vorübung „zeichne“ den Looping mit deinem Arm in die Luft. Das fühlt sich im ersten Moment angewohnt an, du wirst aber schnell erkennen, wie wichtig das ist.
    - Am Anfang fühlt sich so ein Looping fast als ein singuläres Ereignis an. Man hat kaum Zeit ihm richtig zu folgen oder gar zu reagieren. Plane deshalb einen großen Looping! Setze deinen Looping so tief an wie möglich – angestrebt sollten 1,50m über dem Boden (=Schulterhöhe bzw. 0° Höhe) werden. An Anfang startet man höher – du solltest dich in dieser Höhe noch wohl fühlen.
    Leite den Looping mit einer „relativ kleinen“ Handbewegung (abhängig vom Modell) ein. Lass dein Modell dabei auf mindestens 45° Höhe steigen (60° sind auch gut). Damit sollte dein Abfangbogen ohne Probleme funktionieren.

    Lass dir dabei Zeit. Mir hatte die Aufregung ganz schön zugesetzt – das ist normal.
    Je mehr Looping man geflogen hat, desto mehr Gefühl bekommt man dafür. Man erkennt immer mehr Einzelheiten. Und dann erkennt man, dass man sogar die Zeit hat, um die Figur zu korrigieren.
    Das geht aber nicht von heute auf morgen.

    Wenn du zum Lassogeier-Luftzirkus kommst, dann hast du es einfacher. Siehe mal http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post4844498


    Liebe Grüsse
    Martin
    Like it!

  5. #80
    User Avatar von Rennsemmel
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.426
    Daumen erhalten
    131
    Daumen vergeben
    59
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Cornelius!

    Gratulation das er fliegt !
    Von mir auch der Tipp, nicht zu weit oben in den Looping einzufliegen.
    Lieber die von Martin genannten 1,5 m und dann mit wenig ausschlag rein.
    Wichtig ist, dass du beim übergang in die Rückenflugphase des Loopings genug höhe hast, denn die Modelle sacken da gern mal etwas durch.
    Als vorübung zum Loop kannst du auch weiche Wingover fliegen, die du sukzessive verkleinerst, wenn du dir sicher bist, so wird es automatisch irgendwann ein Looping. Den Wingover kannst du wiederum üben, in dem du eine hälfte des Flugkreises höher fliegst, also Stück für Stück die Flugbahn auf einer Seite "hochklappst".

    Hast du evtl am WE um den 19.09. Zeit, zum Lassogeier-Luftzirkus zu kommen ? Da kannst du dir die Tipps live abholen und ein fortgeschrittener Pilot könnte auch prüfen, ob das Modell tauglich getrimmt ist.

    Viele Grüße,
    Sebastian
    Like it!

  6. #81
    User Avatar von cobe
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Michelstadt
    Beiträge
    612
    Daumen erhalten
    57
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Sebastian, hallo Martin

    Vielen Dank euch Beiden für die Tipps und die ausführlichen Erklärungen , SUPER
    Dann werde ich mich erst einmal an die Wingovers vorsichtig herantasten und dann mal weiter sehen

    Hätte ich ein anderes Modell z.B. Sig Akromaster oder so etwas in die Richtung dann
    hätte ich auch die Hosen nicht so voll und das schon längst probiert. Im Cugar steckt halt eine menge Arbeit drin und er ist ein original Modell von früher da ist die hemmschwelle doch größer.

    Leider bin ich schon am Wochenende um den 19. schon verplant.., schade sonst wäre das mal eine gute Möglichkeit gewesen


    beste Grüße, Cornelius
    Like it!

  7. #82
    User Avatar von Rennsemmel
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.426
    Daumen erhalten
    131
    Daumen vergeben
    59
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Cornelius !

    Ja, das Fliegen lernen mit so einem speziellen Modell ist schon etwas Tricky, man zerhaut am Anfang doch so manchen Flieger.
    Dummerweise gibt es die SIG-Baukästen gerade auch etwas schwer, Kavan ist ja leider Pleite gegangen.

    Wenn du nach Plan bauen willst :
    https://outerzone.co.uk/plan_details.asp?ID=8542
    Das ist ein Modell, so ähnlich wie der KUKI von Wolfram. das sollte mit einem OS LA 15 sehr gut fliegen. Oder halt gleich den Kuki.
    Der OS LA ist schön leicht und kräftig. Man bekommt auch noch Ersatzteile dafür. Im Fesselflug geht durch die hohe Geschwindigkeit und die permanente Bodennähe doch schneller mal was am Motor Kaputt.
    Alles in allem ist so ein Brettrumpftrainer aber schnell gebaut, was ein bisschen eingewöhnungszeit braucht ist das Tank Löten. Bau da ruhig einen Uniflow-Tank. Wenn du Fragen hast, nur raus damit

    Viele Grüße,
    Sebastian
    Like it!

  8. #83
    Moderator Fesselflug
    Registriert seit
    23.01.2019
    Ort
    Raum Bamberg
    Beiträge
    62
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wangen/Kisslegg

    Hallo Cornelius,

    eine Woche später gibt es einen FF-Treff in Wangen/Kisslegg !

    Martin
    Like it!

  9. #84
    User
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    1.494
    Daumen erhalten
    63
    Daumen vergeben
    49
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Anfänger Flugplan v. John B.

    Hallo

    Hier hat John B. seinen Anfänger Flugplan aufgezeichnet.
    Nach diesen Übungen klappt der Looping bestimmt.

    https://brodak.com/maneuvers

    https://brodak.com/stunting_tips_1

    https://brodak.com/stunting_tips_2

    Üben , üben.....üben..und nochmals üben,
    es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen,
    dafür tun es die Modelle um so mehr.

    Gruß
    Peter
    "JE SUIS CHARLIE" PRO PRESSEFREIHEIT / KONTRA ZENSUR,
    Pessimisten sind mir zuwider, Optimisten sind mir lieber.
    Unmögliches wird sofort erledigt,...……..Wunder dauern etwas länger.
    Like it!

  10. #85
    User
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    1.494
    Daumen erhalten
    63
    Daumen vergeben
    49
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Zum nachlesen

    bezüglich jeglicher Fragen zum Thema Fesselflug ,
    kann man auch das Fesselflugbuch von Axel Jungherz zu rate ziehen.
    Leider ist dieses Buch NICHT online zu lesen aber im web. zu kaufen.

    http://www.lassogeier.de/service/dat...esselflug2.pdf

    Claus Maikis F2B Urgestein hat ebenso ein Fesselflugbuch verfasst.
    Ich vermute dieses ist in CD Form direkt bei Claus erhältlich.
    Darin sind die über Jahrzehnte gesammelten Erfahrungen ,Probleme, und deren Lösung beschrieben.
    Prädikat: WERTVOLL !.

    Gruß
    Peter
    "JE SUIS CHARLIE" PRO PRESSEFREIHEIT / KONTRA ZENSUR,
    Pessimisten sind mir zuwider, Optimisten sind mir lieber.
    Unmögliches wird sofort erledigt,...……..Wunder dauern etwas länger.
    Like it!

  11. #86
    Moderator
    Fesselflug
    Antikmodelle
    Retro-Flugmodelle
    Verbrennungsmotoren
    Avatar von Bernd Langner
    Registriert seit
    02.01.2005
    Ort
    Emsland/Lohne
    Beiträge
    8.954
    Daumen erhalten
    243
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter

    Ja die CD von Claus gibt es ich besitze davon eine.
    Ist aber kein Buch in dem Sinne sondern eine Sammlung
    von Beiträgen zu bestimmten Themen.
    Vieles davon war auf der Fesselflug.eu nachlesbar.
    Die Seite ist leider offline gegangen und vieles ist verschwunden.

    Gruß Bernd
    Like it!

  12. #87
    User Avatar von cobe
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Michelstadt
    Beiträge
    612
    Daumen erhalten
    57
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Unglücklich

    Es kommt immer anders als man denkt.....
    Da macht man sich Wochen lang übers Looping fliegen Gedanken und will das Modell nicht aufs Spiel setzen und dann geht eine alte Lötstelle auf die das Gestände an der Umlenkwippe festhält.
    Keine Chance ...
    Diese Stelle war auch bei der Restauration nicht einsehbar da hätte ich das Modell damals halb zerlegen müssen um das ansehen zu können... Anderseits hat sie auch noch 7 Flüge gehalten .....das Alter / Ermüdung /Vibrationen ...keine Ahnung ,das war´s dann fürs erste mal mit dem Cugar

    mfg, Cornelius
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20190916_205429.jpg 
Hits:	4 
Größe:	304,5 KB 
ID:	2185181  
    Like it!

  13. #88
    Moderator Fesselflug
    Registriert seit
    23.01.2019
    Ort
    Raum Bamberg
    Beiträge
    62
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Cornelius,

    das ist ja echt schade!
    Aber ich glaube, du hast inzwischen ein weiteres Fesselflugmodell. Pack es ein und komm nach Wangen/Kisslegg!

    Martin
    Like it!

Seite 6 von 6 ErsteErste 123456

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •