Anzeige Anzeige
www.f3x.de  
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Thema: Servo KST, X08 H V3, 8mm HV, Mini Digital-Servo

  1. #1
    User Avatar von Onyx
    Registriert seit
    07.12.2015
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    730
    Daumen erhalten
    173
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Servo KST, X08 H V3, 8mm HV, Mini Digital-Servo

    verwendet jemand schon länger die KST X08 (liegend) und kann Aussagen über Stellgenauigkeit, Getriebespiel etc. geben?

    Gibt es Alternativen im 8 mm Bereich? Wobei der Preis sekundär ist. Es geht wirklich um Qualität im 8 mm Bereich da die Servos in einer geschlossenen Schale verbaut werden sollen.

    Welche LDS bzw. IDS Mögliichkeiten gibt es? Habe bei Servorahmen.de keine IDS für diese Servos gefunden?
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Ganz nah am Hang
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    ich habe die Servos mit LDS in meiner SB14(Chocofly) auf den Querrudern im Einsatz.
    Ein Getriebespiel ist mehr oder weniger nicht vorhanden.
    Die Stellgenauigkeit ist genau so gut wie z.B. bei den MKS HBL6625 die sind in dem Flieger auf den inneren Klappen verbaut.

    Viele Grüße
    Uli
    p.s. Das LDS sollte es bei CNC-Extra geben.

    Name:  K1024_Servo Quer aussen.JPG
Hits: 1909
Größe:  62,9 KB
    Like it!

  3. #3
    User gesperrt
    Registriert seit
    03.09.2008
    Ort
    Möhlin - CH
    Beiträge
    3.614
    Daumen erhalten
    147
    Daumen vergeben
    27
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Ich kenne zwei Piloten welche die Servos in Verwendung haben, 1x in einer Chocofly SB14 auf Quer, 1x auf einer RCRCM DG600, ebenfalls auf Quer.
    Beide hatten Probleme mit Qualitätsschwankungen. Einer hat zwei Servos erhalten die von Anfang an defekt waren, beim anderen blieb ein Servo während dem Flug plötzlich stehen und lief nur noch sporadisch.

    Wenn das Servo läuft ist es top, aber mit vorsicht zu geniessen...
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von pro021
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.438
    Daumen erhalten
    60
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    KST X08 haben bei mir zu ziemlich unguten Aktion geführt. Ein KST hat nach etwa 6 Flugstunden angefangen durchzudrehen und war nicht zu beruhigen. Hab den Flieger dann noch irgendwie landen können.
    Nach Durchsicht und mehrmaligem Aus/Einschalten, wobei soweit alles o.k. aussah, verhielt sich dieses Servo jedoch wieder normal. Bin inzwischen wieder ein paar Stunden mit dem HLG geflogen und hatte seither keine Probleme mehr.
    Dennoch im Hinterstübchen ist dieser Vorfall noch präsent.

    Gruß Heinz

    (Aus Erzählungen) auch bei zwei meiner HLG-Freunde gab es ähnliche Vorfälle.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Ganz nah am Hang
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    hattet ihr die negativen Erfahrungen mit dem V3?

    Viele Grüße
    Uli
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    15.03.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    34
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    ich hatte am WE auch ein ganz eigenartiges Erlebnis. In meinem Fall aber mit dem KST 225 HV. Davon werkeln 4 Stück in den Flächen meines F3F-Seglers.
    Nach einer Landung stand ein Klappenservo auf Vollausschlag. Nachdem ich es mit per Hand zurück drückte, folgte eine ständige Bewegung vom oberen zum unteren Endausschlag.
    dann habe ich die Stromverbindung getrennt und es ging nichts mehr. Gestern wollte ich das Servo ausbauen und sah, das dass Ruderhorn 180° versetzt stand und sogar den Rahmen aus der Verklebung löste. Dann drehte ich das Ruderhorn in die Ursprungsposition und das Servo funktioniert wieder einwandfrei
    Kann ich diesem Servo noch trauen???

    Gruß
    Steffen
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von Onyx
    Registriert seit
    07.12.2015
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    730
    Daumen erhalten
    173
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Interessant wäre zu erfahren wieviele von den KST X08 Servos im Umlauf sind um ein Gefühl für den prozentualen Anteil der Ausfälle zu bekommen.

    Im Moment bin ich mir völlig unsicher welches Servo in die Schale eingebaut werden soll. Die technischen Daten sind schon verlockend...
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Ganz nah am Hang
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Onyx Beitrag anzeigen
    Interessant wäre zu erfahren wieviele von den KST X08 Servos im Umlauf sind um ein Gefühl für den prozentualen Anteil der Ausfälle zu bekommen.
    Hallo,

    noch interessanter wäre zu wissen, ob auch die V3 Servos solche Probleme hatten!
    Es gibt nicht umsonst eine neue Version von dem Servo mit der Bezeichnung V3.

    Viele Grüße
    Uli
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    07.10.2003
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    1.126
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ich habe 8 St. V3 regelmäßig im Gebrauch - ohne Probleme bisher
    Gruß Jochen
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    05.05.2012
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.424
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen313 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich hatte am WE auch ein ganz eigenartiges Erlebnis. In meinem Fall aber mit dem KST 225 HV. Davon werkeln 4 Stück in den Flächen meines F3F-Seglers.
    Nach einer Landung stand ein Klappenservo auf Vollausschlag. Nachdem ich es mit per Hand zurück drückte, folgte eine ständige Bewegung vom oberen zum unteren Endausschlag.
    dann habe ich die Stromverbindung getrennt und es ging nichts mehr. Gestern wollte ich das Servo ausbauen und sah, das dass Ruderhorn 180° versetzt stand und sogar den Rahmen aus der Verklebung löste. Dann drehte ich das Ruderhorn in die Ursprungsposition und das Servo funktioniert wieder einwandfrei
    Kann ich diesem Servo noch trauen???

    Gruß
    Steffen
    Deine Fehlerbeschreibung deutet auf ein defektes oder verschmutztes Poti im Servo hin. Auch wenn das Servo jetzt normal läuft, man weiß nie, wann der Fehler wieder auftritt. Wenn das im Flug passiert, endet das meistens übelst. Tausch das Servo besser aus und sende es dem Importeur zur Begutachtung bzw. Fehleranalyse.
    Nehmt das Alles nicht zu ernst - es ist doch nur Spaß ;-)

    Hobbyaufgabe aus gesundheitlichen Gründen...
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von Onyx
    Registriert seit
    07.12.2015
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    730
    Daumen erhalten
    173
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sieht so aus als werde ich es riskieren ...

    gibt es es für dieses Servo vernünftige Servohebel? Bzw passt da ein Konkurrenzprodukt?

    interessant wäre für mich auch die Dimension des Innengewinde
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    07.10.2003
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    1.126
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Onyx,
    bevor die Plastik-Servohebel kaputt gehen, ist das Getriebe am Arsch.
    Gruß Jochen
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Ganz nah am Hang
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Onyx Beitrag anzeigen
    interessant wäre für mich auch die Dimension des Innengewinde
    Hallo Onyx,

    das ist ein M2 Gewinde.

    Ob der Kunststoff Servohebel wirklich mehr hält als das Getriebe bezweifle ich.
    Bevor ich, für das Servo ein LDS gemacht habe und es in einem 3200 € Flieger eingesetzt habe, habe ich das Servo ausgiebig getestet.
    Die Getriebefestigkeit liegt deutlich über meinen Erwartungen bei so einem kleinen Servo!

    Viele Grüße
    Uli
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.475
    Daumen erhalten
    76
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Onyx Beitrag anzeigen
    Interessant wäre zu erfahren wieviele von den KST X08 Servos im Umlauf sind um ein Gefühl für den prozentualen Anteil der Ausfälle zu bekommen.

    Im Moment bin ich mir völlig unsicher welches Servo in die Schale eingebaut werden soll. Die technischen Daten sind schon verlockend...
    Die einzige Frage, die sich wirklich stellt ist: muss es ein 8mm Servo sein und wenn ja, welche Alternative gibt es?

    Es gibt genug andere 8mm Servos am Markt, für die Hallenfliegerei werden die im Dutzend eingekauft. Aber die sind halt billig aufgebaut und denen mutet man besser nicht zu viel zu.

    In meiner ASW 22 war jedenfalls so wenig Platz im QR Schacht, dass auch das kleine X08 gerade mal so hineingepasst hat, ohne dass man so einen hässlichen Deckel mit Buckel drüber kleben musste. Klein, fein, schnell, stark, genau - was will man mehr? Dass die Mikro-Technik und Elektronik empfindlicher ist, muss man eben in Kauf nehmen - und auch, dass es brummt, sobald eine Fliege am Ruder sitzt.

    Wenn 10mm Servos passen, dann nimm 10mm Servos, die gibt es zuhauf. Ansonst - X08 nehmen.
    Grüße, Peter

    "Fliegen ist die Kunst sich auf den Boden zu werfen, ihn aber zu verfehlen"
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    326
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo!

    Wir setzten die KST X08H viel in letzter Zeit in F5J Modellen ein. Bei leichten Segelmodellen auch auf Wölbklappen. Hier sind Robustheit (harte Landungen) und Zuverlässigkeit gefragt und diese Erwartungen habe die Servos bisher erfüllt. Ein Brummen und Singen der Servos hängt oft auch von der Leichtgängigkeit der Anlenkungen ab. Dieses Verhalten ist bei den KST als normal/durchschnittlich zu bewerten.
    Die MKS 65 hatten wir auch schon, sind aber auf Grund von Zuverlässigkeit nicht mehr Empfehlen.

    Gruß
    Bernhard
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antriebsritzel von KST-Servo = MKS-Servo?
    Von soaring7 im Forum F3B, F3F, F3J-Modelle
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.12.2015, 07:58
  2. Erfahrungen Servo KST X08
    Von akrobatikus im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2015, 16:53
  3. KST X08 Ultra Nano HV-Servo
    Von Zeller Modellbau im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.01.2015, 17:39

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •