Anzeige Anzeige
Hobbydirekt
  www.multiplex-rc.de
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: NACA 2414 (NACA 241X) Profil-Polare gesucht

  1. #1
    User
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Achim
    Beiträge
    524

    Frage

    Hallo zusammen.

    Ich bin auf der Suche nach Profil-Polaren für das NACA 2414 (NACA 241X [X = 2 bis 6] wäre auch OK.) für einen Re-Zahl-Bereich von 150.000 bis 2.000.000.

    Bei NASG habe ich bereits Polare für Re = 100.000; 200.000 und 300.000 gefunden. Leider sind diese drei aber auch alles was ich gefunden habe. Auch in den NACA-Reports bin ich nicht fündig geworden – vielleicht bin ich ja auch zu blind.

    Wer kann mir die oben genannten Polare zukommen lassen? Oder kann mir Tipps zum Suchen in den NACA-Reports geben oder mir gar einen Report nennen.

    XFoil könnte mir vielleicht auch weiterhelfen, aber da ich keinen Linux-Rechner verwende und bei der Windows-Version offenbar keine Profildaten vorhanden sind komme ich hier auch nicht weiter. Wer kann mir hierbei Schützenhilfe leisten? Bin absoluter XFoil-Neuling.

    In der Fachliteratur habe ich eine Formel gefunden, nach der man Polare einer bestimmten Re-Zahl angeblich in eine andere transformieren kann, solange man sich nicht im Bereich der kritischen Re befindet:

    m02 = m01

    ca2 = ca1

    cw2 = cw1 * Wurzel(Re1/Re2)

    Leider steht nicht dabei wie groß der Unterschied der Re sein darf um brauchbare Ergebnisse zu bekommen. Wer weiß etwas hierüber? Kann man den so gewonnenen Rechenergebnissen trauen? Ich brauche keine Top-Genauigkeit. Ich möchte nur wissen, wo ich bei meiner neuen Konstruktion so in etwa liege.

    Danke im Voraus.

    Liebe Grüße
    Quaxx
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    833

    Beitrag

    Hi..

    Xfoil hat den Koordinaten-generator für die vierstelligen Nac´s fest eingebaut.
    Einfach "naca 2414" im Hauptmenü eingeben und fertig ist das Profil. Dennoch muss man natürlich mit Xfoil erst etwas Erfahrung sammeln, bis die produzierten Polaren auch irgendwie zur Realität passen.

    Ich schau mal, ob ich dir eben mal was rechnen kann.

    Allerdings ist es einigermassen sportlich, Messdaten mit der Rechnung direkt zu vergleichen... genauere Infos erhält man eigentlich nur dann, wenn man die Polaren vergleicht, welche auf dieselbe Art und Weise entstanden sind.

    mfg
    andi
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    833

    Beitrag

    So, ohne Plausibilitätsprüfung einfach nur stur mit Xfoil gerechnet (via Profili Frontend) sieht das dann so aus:



    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Achim
    Beiträge
    524

    Lächeln

    Klasse!!! Danke Andi!!!

    Das ist ja ganz hervorragend! Auch noch schnell geantwortet!

    Sag mal, hast Du XFoil unter WIN XP benutzt oder unter Linux?

    Ich hab mir eine WIN - Version heruntergeladen, bei der keine Profile gespeichert sind. Kannst Du mir nen Link für Deine Version schicken? Oder mir sagen, wie Du die Profile da rein bekommst?

    Liebe Grüße
    Quaxx
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    833

    Beitrag

    Hi..

    ich war faul und hab Die "Profili" Software unter Win2000 benutzt, welche Xfoil ansteuern kann (im gegensatz zu Xfoil leider nicht kostenlos, aber es gibt glaub ich ne Trialversion)

    Aber auch bei der "normalen" Windows-Xfoil-Version kannst du Profile laden und speichern.
    Xfoil sucht dabei zunächst die Profile in dem Pfad, wo auch das Executable liegt.
    Profildaten sind an sich keine dabei, aber die kannst du (als .dat file) z.b. hier downloaden:
    http://www.aae.uiuc.edu/m-selig/ads/coord_database.html
    (keine Garantie dass die Formate immer passen)

    Einlesen per "load profilname.dat"

    Speziell für die Naca-Profile brauchst du aber wirklich nur, wie schon geschrieben, "naca 2414" im hauptmenü in die Kommandozeile von Xfoil schreiben und fertig ist das Naca-Profil (im Speicher). Abspeichern dann mit dem "save" kommando.

    viel Erfolg..
    andi

    [ 25. Mai 2005, 15:50: Beitrag editiert von: FlugFisch ]
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Achim
    Beiträge
    524

    Beitrag

    Danke für alles Andi!

    Ich glaub, ich muß mich in XFoil noch ein bisschen einarbeiten bevor ich da irgendwas hinbekomme. Werde mal nach der Testversion von Profili suchen.

    Liebe Grüße
    Quaxx
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    07.08.2003
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    25

    Beitrag

    Hallo, Flugfisch,

    wo finde ich Informationen darüber, wie diese Diagramme zu deuten sind?

    Also, was ist CI(Cd) und diese ganzen Dinge? Gibts darüber Bücher, oder Webseiten?

    Ich möchte meine theoretischen Kenntnisse gerne erweitern, weil ich es durchaus interessant und spannend finde, Modellflugzeuge selbst zu entwerfen und zu bauen anstatt ARF zu kaufen...

    Gruss

    Schorschie
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Achim
    Beiträge
    524

    Beitrag

    Hallo Schorschie!

    Cl = coefficient lift (engl.) = ca (deutsch)

    ...heißt wörtlich übersetzt Koeffizient Auftrieb. Zu deutsch Auftriebsbeiwert. In Deutschland mit "ca" bezeichnet. Steht für coefficient Auftrieb aus Deutsch und Englisch zusammengesetzt.
    Dimensionslose Größe für den Auftrieb eines Profils oder Tragfläche.

    Cd = drag coefficient (engl.) = cw (deutsch)

    Widerstandsbeiwert. Dimensionslose Größe für den Widerstand eines Profils.

    cm = coefficient moment (engl.) = m0

    ...oder auch Nullmoment (deutsch). "Drehmoment" um die 25 % - Linie. Bei klassischen gewölbten Profilen meist negativ. Symmetrische Profile gleich null und S-Schlag-Profile meist positiv.

    Alpha = Anstellwinkel des Profils in Grad (°).

    Re = Reynoldsche Zahl
    Für das Medium Luft gilt in Bodennähe bei circa 20 ° Celsius:

    Re = v * t * 70

    v = Geschwindigkeit in m/sec
    t = Profiltiefe in mm
    Re [50.000; 100.000] = kritische Re

    Die Diagramme auch Profilpolare genannt setzten all diese Größen in einen sinnvollen Zusammenhang. Dadurch kann man als Konstrukteuer erkennen, ob das Profil für das angestrebte Modell in Frage kommt. Man kann Werte ablesen. Minima, Maxima und Optima erkennen bzw. berechnen. Profile lassen sich so sehr einfach vergleichen.

    Literatur gibt´s jede Menge! Die Zusammenhänge findest Du in JEDEM guten Modellflug-Buch. Aerodynmik Flugmodelle. Oder such einfach mit den bekannten Suchmaschinen im Internet. Dann findest Du meistens auch ganz brauchbare Infos.

    MfG

    [ 28. Mai 2005, 14:19: Beitrag editiert von: Quaxx ]
    Quaxx
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    07.08.2003
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    25

    Beitrag

    Hallo, Quaxx,

    vielen Dank für diese ausführliche Antwort. Du hast mir die Sorge genommen, dass ich es vielleicht nicht kapieren könnte...

    Dann werde ich mich mal auf die Suche nach weiteren Informationen begeben.

    Gruss

    Schorschie
    Like it!

+ Antworten

Lesezeichen

Forenrechte

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein