Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 35

Thema: Impeller Einlaufrohre glatt mehr Schub?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    Schönau a. Königssee
    Beiträge
    52
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Impeller Einlaufrohre glatt mehr Schub?

    Hallo Impellerflieger,
    ich habe eine Viper Jet MK II von Black Hourse, bei dem der Einlauf zum Impeller innen rauh ist.
    Bringt es eine spürbare Leistungsverbesserungen, wenn man die Einläufe innen glatt macht ?
    Welche Möglichkeiten gibt es, die Einläufe innen glatt zu machen ? Neue Einläufe bauen?
    Würde mich über machbare Vorschläge freuen.

    Gruß
    Günter
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Hopfaland
    Beiträge
    545
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Günter,

    theoretisch bringt es was. Mehr wahrscheinlich aber auch nicht. Was ist denn bei dir rau?

    Ich hatte mal eine interessante Gelegenheit, mit dem Thema einen Profi einer TU zu fragen. Es ging damals auch um die Einläufe bei Jets. Meist ist es so, das alles was bei einem Modell "verbessert" wird, mit der Erhöhung des Gewichts einhergeht. Die Ausbeute ist meist vielleicht nur 1% mehr Schub von rau auf glatt. Aber das Gewicht steigt um ein Vielfaches. In der Auftriebsformel gegengerechnet verschlechtert sich die gesamte Einheit aber. Was öfters etwas bringt, ist die Geometrie zu verändern, wenn die Kanäle verkorkst sind.

    Aber mach mal ein Bild. Ich kenne den Kanal dieses Jets nicht. Bei richtig schlechten Kanälen kann man tatsächlich noch richtig Leistung rausholen. Auf Anhieb zum Vergleich fàllt mir aber grad keiner ein. Aber einfach nur glatt und rau ist Wurst.

    Gruß
    Robert
    Fly low, hit hard!
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    Schönau a. Königssee
    Beiträge
    52
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Impeller

    Hallo Robert,
    ich habe versucht Bilder vom Einlauf zu machen.
    Die Außenseite ist glatt, die Innenseite rauh. Der Einlauf ist falsch laminiert.
    Wenn man ihn neu macht, wie auch immer, fällt nicht viel Gewicht mehr an.
    Der Einlauf geht direkt in den Impeller über, ohne Luft dazwischen.

    Gruß
    Günter
    Name:  image.jpg
Hits: 1665
Größe:  49,7 KBName:  image.jpeg
Hits: 1677
Größe:  83,8 KBName:  image.jpg
Hits: 1643
Größe:  41,4 KBName:  image.jpg
Hits: 1665
Größe:  49,7 KB
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    22.09.2005
    Beiträge
    615
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ansaugrohr rau

    Hi Günter, streich Dein Ansaugrohr einfach mit hochglänzendem Überzugslack,der beseitigt die kleinen Unebenheiten .Sollte Dein Ansaugrohr so rauh wie 300er Schmirgel sein dann mach ein neues. Eine so große Rauhigkeit verringert den wirksamen Querschnitt
    des Ansaugrohres .Der Schub ist von solchen Dingen schon abhängig ,aber wichtig ist auch die Einlaufrundung die sollte Popoglatt sein ,ohne jede Kante.Schubwerte abzuschätzen ist sehr schwierig. Glatt und Kantenfrei ist aber auf jeden Fall hilfreich.
    MfG Peter. hiamp
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    122
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo Günter

    Da ich selber auch eine Viper von Black Horse seit 2 jahren fliege,gestartet von einer etwas unebenen Rasenpiste ist der Schub vorallendingen beim Start unendlich wichtig.Man kann natürlich bei zellenzahl und Stromaufnahme aufrüsten aber das geht natürlich zu lasten des Gewichts und der fliegbarkeit dieses klasse Modells.Dennoch kann man gerade beim Einlass ne menge machen.Gerade der Einlaß sollte so glatt und Kantenlos sein wie es irgend geht.Auch habe ich die raue Oberfläche der Saugrohre durch feines Schleifpapier mit Autopolitur geglättet.Kostet ein wenig zeit,sorgt aber dafür das ich bei meinem Impeller (Wemotec 650 68 1600 an 8 S ) immerhin auf 3480 g Standschub komme.Bei 4,2 kg Abfluggewicht alles im grünen bereich.

    Gruss Jens
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    24.09.2003
    Ort
    Alzenau - OT Hoerstein
    Beiträge
    57
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Einläufe glätten - Frage an flug-ente

    Hallo Jens,
    ich bin gerade in den letzten Zügen meine Viper fertig zu stellen, und habe auch viel Zeit investiert die Einläufe zu glätten und durch Einschneiden der Ecken etc. zu vergrößern,
    sowie die Übergänge mit Leichtspachtel zu glätten.
    Zu dem erzeilbaren Effekt bin ich gespannt.
    Habe ebenfalls wemotec midifan mit 650 68 1600 an 8S 4000 mAh X-Tron, mit Regler master 120 mezon lite.
    Welchen Strom hast du bei 3.480 g Standschub?
    Hast Du im Regler eine Strombegrenzung eingestellt ?
    Die 4,2 kg Abfluggewicht sind mit 8S-4000mAh ?
    (Ich war entsetzt das Gewicht der so schönen Kabinenhaube nebst Pilotenfigur zu wiegen, zumal man sowieso Schwierigkeiten hat, den Schwerpunkt ohne Zusatzballast weit genug nach hinten zu bekommen)
    Gruß
    Michael
    michael wuttke
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von dc3c47
    Registriert seit
    22.04.2008
    Ort
    Lemgo
    Beiträge
    174
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von michael wuttke Beitrag anzeigen
    ... zumal man sowieso Schwierigkeiten hat, den Schwerpunkt ohne Zusatzballast weit genug nach hinten zu bekommen)
    Gruß
    Michael
    Genau deshalb habe ich bei meiner BH Viper Jet das Hosenrohr vollständig entfernt- spart eine Menge Gewicht und
    die Akkus können so bis an den Holm nach hinten verlagert werden, was bei 2 x SLS Magnum 4S 5000mAh (ca. 1,3 Kg)
    durchaus signifikant ist => weniger Blei im Heck (48g bei mir).
    Ein weiterer Vorteil: der lange Antrieb mit Schubrohr kann sauber vormontiert werden und dann komplett durch das
    Cockpit ein- und ausgebaut werden und, Akkus und Regler werden bestens gekühlt.
    Seit ich erlebt habe wie genial die Viper so unterwegs ist, interessiert mich die ganze Theorie bzgl. Open- oder Closed oder
    was auch immer für ein Duct überhaupt nicht mehr.
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.641
    Daumen erhalten
    341
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von focke100wulf Beitrag anzeigen
    Die Ausbeute ist meist vielleicht nur 1% mehr Schub von rau auf glatt.
    Sorry, halte ich für eine Milchmädchenrechnung und nur bei Labormessungen mit völlig geraden Ducts. Sobald der signifikante Krümmungsradien aufweisst ist man mit einer rauen Oberfläche besser bedient, bei zu glatt kommt es sonst zu Ablösungen und Blasenbildung und das reduziert den effektiven Querschnitt noch viel mehr.

    Viel wichtiger ist aber meiner Ansicht nach ob die Strömung beim Einlauf abreisst oder nicht. Deshalb dort ne dicke Lippe riskieren.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Hopfaland
    Beiträge
    545
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Frank,

    ich hab es vielleicht nicht so deutlich ausgedrückt, aber bin ja im Grunde genau deiner Meinung und du hast recht. Aber ob nun glatt oder rau ist im Fall von diesem Jet egal. Und das beziehe ich nur auf die Oberfläche. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass nicht jede vermeintliche Verbesserung auch wirklich was bringt.

    Wie ich gesehen hab, fehlt es bei der Viper eh weiter. Die Übergänge und die Einlauflippe sollen schon ordentlich sein. Kanten und so Zeugs müssen natürlich vernünftig gemacht sein.
    Und um mich selber zu zitieren. Leistung kann man rausholen, wenn man den Kanal selbst optimiert. Auf glatt oder rau kann man da erst mal verzichten und es so belassen wie es ist. Die Oberflächen sind Nuancen auf die man achten kann, wenn man eh eine Rundumerneuerung macht. Aber einzig allein deswegen, sollte man nicht das reißen anfangen.

    Gruß
    Robert
    Fly low, hit hard!
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    122
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hallo Michael

    Das Abfluggewicht von 4,2 kg hängt an Sls xtron 30 c 2x 4S 5000 mah.Der Strom am Regler ist nicht begrenzt.5 min hab ich bisher aber immer hinbekommen,vorrausgesetzt man nutzt jede Möglichkeit Strom zu sparen.Bei der Schubmessung habe ich die aufgenommenen Ampere nicht gemessen,verlass mich da auf die Angaben von Olli von Wemotec (94 A),der mir den Regler von jeti eingestellt hat.
    Zum Schluss .Ich bin nachwievor der Meinung das das glätten der Saug und Schubrohre etwas bringt,auch den Ausslaß auf 75 mm optimieren.Schaut mal bei edf-jet den Testbericht der Viper an,da wurden unbehandelt bei einem midi-fan 650 68 1500 2,7 kg Schub erreicht und das auch bei glaub ich 86 A Stromaufnahme.Als dazwichen liegen welten.

    Gruss Jens
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Hopfaland
    Beiträge
    545
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Jens,

    Es bringt was, wenn kein Gewicht drauf kommt. Aber ansonsten ist der Gewichtsnachteil meist größer als der Vorteil eines glatten Kanals. Siehe Franks Post.

    An der Kanalwand fließt die Strömung eh fast nicht. Also mach dir da mal nicht zu viele Sorgen. Und so glatt kriegt man den fertigen Kanal eh nicht hin. Mach eher erst die Übergänge gescheit.

    Also Welten sind was anderes. 86 A aus dem Testbericht und 94A bei Wemotec liegen doch gut beieinander. Du musst da schon auch mal deine eigenen Werte messen. Mit jeder Einbausituation und jedem Akku ändert sich das ganze. Und fang das Messen an, bevor du Änderungen vornimmst. Damit du auch sehen kannst, ob sich was verändert hat.

    Gruß
    Robert
    Fly low, hit hard!
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    6
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    Ich kenne das Model nicht wirklich. Habe aber immer die besten Werte erreicht, wenn ich die kompletten Kanäle entfernt habe und dann am Impeller direkt einen Einlauflippe montiert habe. Weitere Leistungssteigerung brachten noch zusätzliche Öffnungen, dass der Impeller genügend Luft bekommt. Bei den meisten Modellen sind die Einlassöffnungen zu klein. Fläche der Einlässe muss mindestens so groß sein wir die Fläche des Impellers.

    Grüße Heiko
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    122
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo, da möchte ich mich mal einklinken:
    weiter oben steht wieder etwas über die gut gerundeten Einlaufkanten.
    Ist das auch bei Open-Duct von belang?
    Bei meinem Modell ist es nur die GFK-Materialstärke am angeformten Einlauf,
    dann offen im Rumpf und dann mit Einlauflippe in den Impeller.
    Sollte ich da nacharbeiten?

    Gruß, Stefan
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    22.09.2005
    Beiträge
    615
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Einlauf

    Hi Stefan,gerundete Kante weniger Verlust beim einströmen. Weniger Verlust im Ansaugbereich ,Imp hat weniger Arbeit kann dann effektiver arbeiten, Ev geringerer Strom oder etwas mehr Schub. Aber Stefan wenns zum fliegen gut reicht nix machen.
    es gibt doch den schönen Satz " no work on a running system "
    MfG Peter, hiamp
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    122
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hallo Robert

    Mit dem unterschied der Welten ist natürlich die Schubkraft gemeint und zw. 2.7 kp bei edf jet an einem 650 68 1500 (85 A)an 8 S und ca.3,5 kg bei mir an einem 650 68 1600 an 8 S bei 95 A Stromaufnahme sind es schon gewaltige Unterschiede,die einen Start gelingen kann oder nicht.Ich hab jetzt mal in meinen Unterlagen nachgeschaut weil ich vieles Aufschreibe.Standschub ohne Oberflächenbehandlung Schub und Saugrohr,schleifen und glätten der Übergange am Einlaß,optimierung des Auslaß auf 75 mm,Einlauflippe von Het ergab ca .3,1 kg Schub,deswegen hat sich die Arbeit schon gelohnt.

    Gruß Jens
    Like it!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.03.2016, 08:48
  2. 20% Mehr Schub für 15€ :-D
    Von Joachim Resing im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.09.2014, 22:27
  3. Mehr Schub für EDGE 540 180cm
    Von Depron-Richy im Forum Elektroflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2013, 02:02
  4. mehr Schub mit MVVS 26 ?
    Von frankymaxde im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 13:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •