Anzeige 
Seite 3 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 124

Thema: Der kleine " RC - UHU "

  1. #31
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.823
    Daumen erhalten
    267
    Daumen vergeben
    371
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich werde jetzt mal nach dünnen Plastikstreifen suchen und die Ruder um's Doppelte vergrössern .
    Klebe doch einfach noch einen Streifen Balsa stumpf an die Hinterkante.

    Heinz
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    01.04.2015
    Ort
    + Schweiz +
    Beiträge
    1.427
    Daumen erhalten
    157
    Daumen vergeben
    22
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie dick ist das Balsa vom Leitwerk?

    Bei 3 mm kann man ganz einfach einen Streifen Depron hinten dran kleben mit Sekundenkleber (Elapor) oder UHU Por oder Tesafilm oben und unten. Lieber etwas zu groß machen, kann man vor Ort mit einer Schere oder scharfem Messer passend machen.
    Depron wiegt ungefähr soviel wie leichtes 1 mm Balsa, also ein Streifen 30 cm lang und 1 cm breit wiegt ca. 0,3 gr und würde sich so vorne mit ca. 1 gr Nasenblei ausgleichen lassen.

    Oder bisherige Ruderklappe bei 1 cm Tiefe ( hinter dem Scharnier) ganz wegschneiden und einen 4 cm breiten Depronstreifen ansetzen. Habe ich bei meiner Höllein-Libelle schon seit 15 Jahren dran, hat sich bestens bewährt. Ich liebe Depron Ruderklappen für kleine Modelle. Sie sind leicht, extrem robust, verziehen sich nicht und sind in Sekunden gebaut.

    mfg
    der Nichtflügler
    Like it!

  3. #33
    User
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    Allmersbach i.T.
    Beiträge
    16.994
    Blog-Einträge
    245
    Daumen erhalten
    652
    Daumen vergeben
    2.255
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der Ruder sollten gross genug sein, ich denke der Flügel müsste mehr V-Form bekommen. Evtl. noch ein, zwei Gramm Blei vorne rein ? Für den Schalter ist doch Platz ohne Ende???: beim Akku, bei den Servos, bei dem Empfänger, im Deckel ...
    Frohe Ostern, Gruss Hans ... Dekorbögen Carrera ASW 17 klein, gross, ASW 19, Lift, Loft, Favorit, Trico, Passat, Optimus ... BLOG Luftraum
    Like it!

  4. #34
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.823
    Daumen erhalten
    267
    Daumen vergeben
    371
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hänschen Beitrag anzeigen
    Der Ruder sollten gross genug sein, ich denke der Flügel müsste mehr V-Form bekommen. Evtl. noch ein, zwei Gramm Blei vorne rein ? Für den Schalter ist doch Platz ohne Ende???: beim Akku, bei den Servos, bei dem Empfänger, im Deckel ...
    Wieder mal so im vorbei gehen etwas abgesondert, ist ja gut für den Beitragszähler.

    Soll er die Tragflächen etwa in der Mitte durchbrechen oder auseinander sägen? Oder wie? Der Schalter ist doch schon längst bestens untergebracht #30.

    Heinz
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  5. #35
    User gesperrt
    Registriert seit
    19.10.2014
    Ort
    Dettingen - Teck
    Beiträge
    415
    Daumen erhalten
    128
    Daumen vergeben
    350
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hastf1b Beitrag anzeigen
    Klebe doch einfach noch einen Streifen Balsa stumpf an die Hinterkante.

    Heinz
    Moin Heinz ,
    auf das Einfachste kommt man nicht ... so werd' ich's machen ... Danke .

    @ Nurflügler : auch Dir Danke ... habe nur leider kein Depron am Lager .
    Aber man könnte sich ja einen kleinen Vorrat anlegen .

    @ Hänschen : Ja , tolle Idee , ... Danke .
    Zur Rudergröße ... der Flieger fliegt sehr langsam ( Freifliegermäßig halt ) und da denke ich schon , dass eine größere Ruderfläche was bringt .

    Werde jetzt zuerst mal die Rudervergrößerung in Angriff nehmen ... den Flügel zerstören kann ich dann immer noch .
    Like it!

  6. #36
    User
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    Allmersbach i.T.
    Beiträge
    16.994
    Blog-Einträge
    245
    Daumen erhalten
    652
    Daumen vergeben
    2.255
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hastf1b Beitrag anzeigen
    ...Soll er die Tragflächen etwa in der Mitte ... auseinander sägen? Heinz
    ja, ist das ein Problem ??? das der Schalter eingebaut iat, habe ich natürlich gesehen, ich wunderte mich lediglich über das Problem.
    Was macht eigentlich deine Freiflug Version?

    und : warum, lieber Heinz musst du ständig aggressiv reagieren, ich hatte lediglich meinen Senf dazugegeben, genauso wie du auch. Wenn ich damit falsch liege, kann man das ganz normal schreiben.

    zum Thema Scharnier: ich mache das wie früher, aus aufgeklebten Seide, oder Perlonstreifen.
    Frohe Ostern, Gruss Hans ... Dekorbögen Carrera ASW 17 klein, gross, ASW 19, Lift, Loft, Favorit, Trico, Passat, Optimus ... BLOG Luftraum
    Like it!

  7. #37
    User
    Registriert seit
    01.04.2015
    Ort
    + Schweiz +
    Beiträge
    1.427
    Daumen erhalten
    157
    Daumen vergeben
    22
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Eine mögliche Ursache für die mangelhafte Ruderwirkung könnten auch die Scharniere für die Ruderklappen sein.

    Durch den entstandenen Ruderspalt geht Ruderwirkung verloren, seit 30 Jahren hat sich die spaltfreie Anbringung der Ruder gerade bei langsam fliegenden Modellen fast zu 100% durchgesetzt.
    Also einfach mal einen Streifen Tesa zusätzlich auf die Unterseite kleben, müßte bei dem vorhandenen Drehpunkt der montierten Scharniere gehen.

    Was sagt denn die Bauanleitung zu den Ruderscharnieren?

    Ein weiterer Punkt um die Ruderwirkung zu verbessern ist die Form der Profilnase am Leitwerk. In der RES-Wettbewerbsklasse wird von einigen Piloten die Nase am Leitwerk einfach eckig gelassen, gerade um die Ruderwirkung im Langsamflug zu verbessern.

    Letztendlich muß man aber wohl immer bedenken - das ist ja ein ganz einfaches Anfängermodell! Da sind rasante Ruderreaktionen eher unerwünscht.

    mfg
    der Nichtflügler
    Like it!

  8. #38
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    südwestlich von BS
    Beiträge
    2.948
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    95
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Bob:
    Weißt Du, dass solche Kisten immer träge werden bei hohen Anstellwinkeln?
    Daa heißt: wenns eng rum gehen soll, dann kurz Höhenruder nachlassen oder gar nachdrücken und dann rum ums Eck.
    Das funktioniert sogar bei einem Easyglider und der ist im Mittelflügel so gerade wie das durchgehende Holmrohr.

    Die Öhrchen außen müssten eigentlich als V-Form reichen. Vielleicht bingt es aber was, dort mit Kreppband ein paar Turbulatoren aufzupappen. Kost ja nix außer Zeit.
    Many happy Landings (ohne -bums!)
    Dirk

    Merke: "Ein Kavalierstart ist kein Kavaliersdelikt, da droht einem die Todesstrafe!"
    Like it!

  9. #39
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.823
    Daumen erhalten
    267
    Daumen vergeben
    371
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hänschen Beitrag anzeigen
    ja, ist das ein Problem ???
    Bei fest eingeharztem Kohleverbinder schon.

    Heinz
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  10. #40
    User
    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Hüttenberg
    Beiträge
    240
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard abendliche Bastelaktion

    bei uns ging es weiter

    Start 19 Uhr gestern Abend, Ende so gegen 22:30


    gleich gehts weiter

    gruß

    Alexander
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  11. #41
    User
    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Hüttenberg
    Beiträge
    240
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    0
    3 Nicht erlaubt!

    Standard mehr Bilder

    Hallo
    erstmal die versprochene Beschreibung der "Vliesscharniersetzhilfe" Sie besteht im wesendlichen aus 2 passenden Sperrholzstreifen. Zwischen die Steifen habe ich außen links und rechts 2 dickere Vliesscharnierstücke geklebt, diese Abstandshalter sollten in etwa so dick sein wie die Messerklinge, enger ist eher besser. Danach werden die 4 Zentrierhilfen außen angeklebt. Wichtig ist, dass die Dicke der Lehre genau der Brettchenstärke des Leitwerkes entspricht.
    Aber seht selbst, Bilder sagen mehr als Worte. Mittlerweile habe ich mir schon mehrere dieser Hilfsmittel für verschiedene Leitwerksstärken angefertigt, funzt super.
    @ Jürgen Glückwunsch zum Maiden, und danke für den Tipp die Ruder zu vergrössern, ist bei uns noch gut zu machen, schneiden uns einfach größere Ruder nach.
    Angehängte Grafiken       
    Like it!

  12. #42
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.823
    Daumen erhalten
    267
    Daumen vergeben
    371
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Flieger-Alex Beitrag anzeigen
    Hallo
    erstmal die versprochene Beschreibung der "Vliesscharniersetzhilfe"
    Wenn schon ein geübter Modellbauer dieses Hilfsmittel anwenden muss, wie soll dann ein Anfänger/Einsteiger diese Schlitze freihändig in ein 2mm Balsabrettchen bekommen? Zudem soll das Brettchen vorher noch angeschrägt werden. Einziger Kommentar von Graupner dazu siehe Bild.
    Wieder ein Bauabschnitt mit dem ein Anfänger überfordert ist.

    Heinz
    Angehängte Grafiken  
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  13. #43
    User Avatar von ConEx
    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    139
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    5
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bob Valdez Beitrag anzeigen
    Nur ... die Ruder haben fast keine Wirkung , allenfalls bei Windstille oder seeeehr schwachem Wind .
    ...
    Ich werde jetzt mal nach dünnen Plastikstreifen suchen und die Ruder um's Doppelte vergrössern .

    Mein Tipp für die jetzt noch Bauenden ... Ruder vergrössern .
    Dies ist eine grundsätzliche Eigenschaft bzw. ein grundsätzliches Problem bei V- Leitwerken, verschärft durch die eigenstabile Auslegung und die geringe Grundgeschwindigkeit des Modells.
    Bei Anlenkung des Seitenruders wird ein der gewünschten Richtung entgegengesetztes Rollmoment erzeugt, das hier nicht mit Querruder ausgeglichen werden kann.
    Auch deshalb die träge Reaktion.
    Hattest du den Eindruck dass die Reaktion des Höhenruders genügend bis gut ist? Eine Vergrösserung der Steuerflächen wird auch das Höhenruder wirksamer machen.
    Dies ist am einfachsten mit Dual Rates am Sender zu kompensieren (z.B. Seite 100%, Höhe 60%)

    Ich lese hier übrigens mit weil ich mir das Ding evtl. mit Motor bauen will.
    Like it!

  14. #44
    User
    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Hüttenberg
    Beiträge
    240
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard weitere Bilder

    Hallo,

    mit der eingeschränkten Anfängertauglichkeit muss ich Heinz recht geben, es ist ohne Hilfsmittel kaum zu schaffen, die Scharniere zu setzen.Dies hat mich bei den UHUs der älteren Bauart auch schon immer ein wenig geärgert. Bei allen Jugendlichen die wir in den letzten Jahren beim UHU bauen betreut haben, wurde diese Arbeit immer von einem Betreuer gemacht. Die Gefahr, dass sich von den Jungs einer in die Finger schneidet, ist einfach zu groß. Gerade ein Anfänger hat sich dabei schnell geschnitten.
    Auch hätte ich erwartet das die Leitwerke gerade im unteren Bereich verzahnt gewesen wären, das Leitwerk liese sich dadurch schön zusammenstecken, anhand der Schablone ausrichten und dann mit Sekundenkleber verkleben.
    Wenn man die schrägen Winkel am Leitwerk anhand der beiden Schablonen schleift, wird dies unweigerlich schief.Die beschriebene Methode ist viel zu wackelig. Besser ist es, die Leitwerke flach auf dem Baubrett zu fixieren und dann den Winkel anzuschleifen.
    Die Profilbretter in Form zu bringen, war pro Seite in 10 min erledigt, haben da aber lieber einen Permgrit Schleifklotz genommen, der beiligende ist viel zu grob, da ist schnell zu viel abgetragen.
    Da die Luft eh schon staubig war, haben wir die Rümpfe dann auch noch gleich abgeschliffen, auch dies war kein Problem, aber auch hier, sind viele Jugendliche überfordert dies einigermaßen hinzubekommen, sieht zwar schön aus, aber ein Anfänger hat da schnell ein paar Dellen reingeschliffen.
    Sodele, nun noch ein paar Bilder , weiter gehts dann erst nächste Woche

    gruß und schönes WE

    Alexander
    Angehängte Grafiken     
    Like it!

  15. #45
    User gesperrt
    Registriert seit
    19.10.2014
    Ort
    Dettingen - Teck
    Beiträge
    415
    Daumen erhalten
    128
    Daumen vergeben
    350
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallöle ,
    die Ruder habe ich jetzt großzügig vergrößert .... nach dem Motto , " kleinermachen geht immer " .
    Falls es Jemand genau wissen will ... um 2 cm ....

    Nochmal Danke Heinz , für den Tipp , ging prima !

    Wenns windmäßig klappt werde ich's Morgen testen .

    Anbei noch ein Bild von antik getönten Rumpf und den modifizierten Rudern .
    Name:  005.jpg
Hits: 1032
Größe:  60,0 KB
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2016, 22:19
  2. "Der kleine UHU" von Graupner - aktuelles Modell
    Von SirToby im Forum Café Klatsch
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2014, 22:31
  3. Baubericht "Der kleine RC Uhu" von Graupner
    Von Effad im Forum Segelflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2012, 12:52

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •