Anzeige 
Seite 4 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 124

Thema: Der kleine " RC - UHU "

  1. #46
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    südwestlich von BS
    Beiträge
    2.948
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    95
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis Effekt ist da, aber nicht relevant!

    Zitat Zitat von ConEx Beitrag anzeigen
    Dies ist eine grundsätzliche Eigenschaft bzw. ein grundsätzliches Problem bei V- Leitwerken, verschärft durch die eigenstabile Auslegung und die geringe Grundgeschwindigkeit des Modells.
    Bei Anlenkung des Seitenruders wird ein der gewünschten Richtung entgegengesetztes Rollmoment erzeugt, das hier nicht mit Querruder ausgeglichen werden kann.
    Auch deshalb die träge Reaktion.
    Hattest du den Eindruck dass die Reaktion des Höhenruders genügend bis gut ist? Eine Vergrösserung der Steuerflächen wird auch das Höhenruder wirksamer machen.
    Dies ist am einfachsten mit Dual Rates am Sender zu kompensieren (z.B. Seite 100%, Höhe 60%)

    Ich lese hier übrigens mit weil ich mir das Ding evtl. mit Motor bauen will.
    Also das ist sachlich zwar richtig. Jedoch denke ich überbewertest Du diesen Effekt. (Rollmoment aus Seitenruderausschlag).
    Das Schieberollmoment (Rollmoment aus asymmetrischer Anströmung des Flügels) ist eine (?) ganze Größenordnung größer.
    Der wahre Grund für die Uwilligkeit ist ein anderer:
    Hoher Auftrieb bedeutet gleichzeitig hoher induzierter Widerstand. (=anschaulich: Wirbelzöpfe an der Flügelspitze).
    Langsamflug = viel Widerstand.
    Seitenruderausschlag = Außenflügel soll sich heben
    --> mehr Auftrieb
    --> mehr induzierter Widerstand.

    Blöderweise will also beim Schiebeflug im Langsamflug genau der Flügel auf der Kurvenaußenseite zurück bleiben.
    Das heißt, die Schiebe-Roll-Kopplung geht mit zunehmendem Auftrieb den Bach runter...
    Das selbe in Grün passiert übrigens am Querruderflügel und heißt dann negatives Wenderollmoment.

    Je langsamer der Flieger ist, desto stärker ist dieser Effekt und desto schwächer die Seitenruderwirkung (=Fahrt).
    Desweiteren wird auch gerne mal das Seitenruder abgeschattet von beginnenden Ablösungen im Flügelwurzelbereich.

    Deshalb: Auftrieb reduzieren und rum...
    Many happy Landings (ohne -bums!)
    Dirk

    Merke: "Ein Kavalierstart ist kein Kavaliersdelikt, da droht einem die Todesstrafe!"
    Like it!

  2. #47
    User gesperrt
    Registriert seit
    19.10.2014
    Ort
    Dettingen - Teck
    Beiträge
    415
    Daumen erhalten
    128
    Daumen vergeben
    350
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Zufrieden !

    Moin ,
    ich war Heute Vormittag kurz am Bölle ( Teck ) und bin den UHU geflogen .
    Die Vergrößerung der Ruder war goldrichtig ... jetzt kann man ihn fliegen .
    Werde es genau so lassen ... 20 mm mehr .
    Musste noch 5 g Blei in die Schnauze geben , bisschen nachtrimmen ... und er flog wirklich Klasse .
    Schwerpunkt liegt jetzt bei 40 mm ab Vorderkante Flügel ... also 5 mm vor Graupner Vorgabe .
    Bin mit 2 Kohle-Teilen um die Wette gekurbelt und habe echt gut dabei abgeschitten .
    Ich habe dann noch den Bereich an dem die Gummis an der Fläche aufliegen mit Glasfaser verstärktem Klebeband abgeklebt , da sich hinten ein feiner Riss quer zur Fläche gebildet hat .
    Das Brettchen hinten ist schon sehr dünn ....
    Jetzt noch Fein Finish ... lackieren und fertig .

    Allerdings kann ich mir nicht vorstellen , dass Graupner mal einen Prototyp des RC-Modells geflogen hat , sonst wären die Rudermaße anders gewesen und die Angaben von z.B. Akku Grösse und Servoeinbau so nicht geschrieben worden .
    Ich habe das Mehrgewicht des größeren Akkus jetzt an Blei gespart ... und Flugzeit gewonnen .

    Also ... mein Fazit : grössere Ruder , grösseren Akku , Servos konventionell einbauen , alles Andere passt ... und man hat ein preiswertes , schönes , schnell zu bauendes , klasse fliegendes Modell für Thermik und leichten Hangwind .

    Bin sehr gespannt zu welchem Ergebnis die anderen UHU Bauer kommen ...
    Like it!

  3. #48
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    südwestlich von BS
    Beiträge
    2.948
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    95
    2 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nimm bitte kein Tape, sondern mach nen Doppler aus mindestens 0,8er-Sperrholz drauf. Das Tape trägt nämlich nicht den Druck des Gummibandes.
    Many happy Landings (ohne -bums!)
    Dirk

    Merke: "Ein Kavalierstart ist kein Kavaliersdelikt, da droht einem die Todesstrafe!"
    Like it!

  4. #49
    User
    Registriert seit
    15.06.2016
    Ort
    Mi-Franken
    Beiträge
    44
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    5
    1 Nicht erlaubt!

    Standard vielen Dank für deinen Bericht

    Hallo Jürgen

    Vielen Dank, dass Du auch bei einigen anfänglichen Irritationen am Bericht dran geblieben bist. Zusammen mit den Ergänzungen der anderen Erbauer und Tippgeber ist ein informativer Faden entstanden, der sicherlich auch noch erweitert wird. Er kann zukünftigen "Kleine-UHU-Bauern" sicherlich einiges an eigener Forschungsarbeit und möglichen Fehlern ersparen.

    Martin
    Like it!

  5. #50
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.823
    Daumen erhalten
    267
    Daumen vergeben
    371
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich nehme immer 0,4 mm Sperrholz. Ist zwar sauteuer man kann es aber schön sauber mit der Schere schneiden.

    Heinz
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  6. #51
    User gesperrt
    Registriert seit
    19.10.2014
    Ort
    Dettingen - Teck
    Beiträge
    415
    Daumen erhalten
    128
    Daumen vergeben
    350
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke an Alle .
    Muss ich beim Verkleben der Aufdickung auf den Faserverlauf achten ?
    Like it!

  7. #52
    User
    Registriert seit
    01.04.2015
    Ort
    + Schweiz +
    Beiträge
    1.427
    Daumen erhalten
    157
    Daumen vergeben
    22
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja, Sperrholz 0,4 mm oder 0,6 mm ist ok, Maserung außen in Spannweitenrichtung, Breite ca 15 mm und jeweils 3 cm über die Gummiauflage überstehend wegen der Landungen !!!

    Wiegt fast nix und verhindert, daß die Gummis ins Balsa einschneiden


    mfg
    der Nichtflügler
    Like it!

  8. #53
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.823
    Daumen erhalten
    267
    Daumen vergeben
    371
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich würde auch an der Flügelunterseite etwas aufkleben damit sich die Rumpfseitenwände nicht in die Endfahne eindrücken.

    (Ist bei mir schon vorprogrammiert.)

    Heinz
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  9. #54
    User gesperrt
    Registriert seit
    19.10.2014
    Ort
    Dettingen - Teck
    Beiträge
    415
    Daumen erhalten
    128
    Daumen vergeben
    350
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Danke für die Tipps ... dann muss ich Morgen einkaufen gehen .
    Like it!

  10. #55
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.823
    Daumen erhalten
    267
    Daumen vergeben
    371
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Noch ein Tipp. Die meisten Modellbau Geschäfte haben diese dünnen Stärken nicht. Ich hole mir diese Sachen seit mehreren Jahren in Geschäften für Künstlerbedarf und Architektur Modellbau. In meinem Geschäft bekomme ich auch gutes Balsa sogar in 0,6 und 0,8 mm. Auch Kiefer- und Balsaleisten. Musst mal googlen nennen sich meist Art&Tube oder so. Lohnt sich wirklich. Auch meine Cutterklingen hole ich dort halten 10 mal so lange wie die vom Baumarkt.

    Heinz
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  11. #56
    User
    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Hüttenberg
    Beiträge
    240
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Flügelhinterkante

    Hallo Jürgen,

    super, dass das mit dem vergrößern der Ruderflächen geklappt hat, dass mit den eingerissenen Endfahnen ist ärgerlich. Du hast da ja schon ein paar gute Tips, um dies zu verhindern, bekommen. Das mache ich auch genau so, nehme aber immer 0,8mm Sperrholz. Ich schleife aber immer eine Fase an das Sperrholz. Habe dir mal ein Bild von einem meiner Flügel gemacht, hier kann man dies gut sehen. Wenn du unten auch verstärken willst, musst du aber das Sperrholz bis nach vorne gehen lassen, sonst ändert sich die EWD.
    Ich werde aber nur oben verstärken, da ich damit gute Erfahrungen gemacht habe, unten ist meines Erachtens nicht nötig.

    gruße aus Hüttenberg

    Alexander
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  12. #57
    User gesperrt
    Registriert seit
    19.10.2014
    Ort
    Dettingen - Teck
    Beiträge
    415
    Daumen erhalten
    128
    Daumen vergeben
    350
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo Alexander ,
    vielen Dank für den Tipp und das Foto .
    Es sind nicht die Endfahnen eingerissen , sondern parallel zur Hinterkante ist ein feiner Riss 2 cm von der Kante und ca. 10 cm lang entstanden .
    Ich vermute bei der allerersten etwas harten Landung .
    Ich wollte ein Foto machen , aber der Riss ist darauf kaum zu sehen .
    Die Gummis haben die Kante bisher noch nicht beschädigt , ich werde aber nichts desto trotz die vorgeschlagenen Maßnahmen durchführen .
    Die Graupner-Gummis habe ich sowieso gegen naturfarbene , weichere und etwas breitere getauscht .

    Ich finde es jedenfalls toll aus was für einem unerschöpflichen Fundus aus Wissen und Erfahrungen man hier im Forum schöpfen kann ... Klasse ... Danke dafür an Alle die hier mitmachen !
    Like it!

  13. #58
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    südwestlich von BS
    Beiträge
    2.948
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    95
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Trotzdem ist es sehr wahrscheinlich, dass der Bruch von der Biegung durch das Gummi verursacht wurde.
    Many happy Landings (ohne -bums!)
    Dirk

    Merke: "Ein Kavalierstart ist kein Kavaliersdelikt, da droht einem die Todesstrafe!"
    Like it!

  14. #59
    User
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Im Herzen der Wetterau
    Beiträge
    604
    Daumen erhalten
    141
    Daumen vergeben
    659
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Flieger-Alex Beitrag anzeigen
    Wenn du unten auch verstärken willst, musst du aber das Sperrholz bis nach vorne gehen lassen, sonst ändert sich die EWD.
    Alternativ: den gewünschten Bereich der Flächenunterseite mit dünnflüssigem Sekundenkleber tränken, das härtet auch und ändert die EWD nicht
    Viele Grüße, Mike
    Wenn man nicht praktisch fliegt, dann fliegt man praktisch nicht. -- UweH
    Like it!

  15. #60
    User
    Registriert seit
    20.04.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    771
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    366
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Servo Alternative

    Hallo,

    der kleine Uhu, Graupner 4316 könnte schon Lust zum Basteln machen, aber müssen es denn unbedingt die ganz arg leichten Digital-Servos "DS 101" sein?

    Welche Servo-Alternativen könnte man erfahrungsgemäß, außer den hier erwähnten "robbe FS31 pico", sonst noch verwenden? Also Servos welche passend, günstig und ausreichend gut sein könnten.

    Holm- und Rippenbruch
    Albert
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2016, 22:19
  2. "Der kleine UHU" von Graupner - aktuelles Modell
    Von SirToby im Forum Café Klatsch
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2014, 22:31
  3. Baubericht "Der kleine RC Uhu" von Graupner
    Von Effad im Forum Segelflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2012, 12:52

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •