Anzeige Anzeige
gromotec.de  
Seite 26 von 38 ErsteErste ... 161718192021222324252627282930313233343536 ... LetzteLetzte
Ergebnis 376 bis 390 von 563

Thema: EASA Prototype Regulations

  1. #376
    User Avatar von lastdownxxl
    Registriert seit
    06.11.2010
    Ort
    Überlingen
    Beiträge
    588
    Daumen erhalten
    67
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Frank,

    meine Bedenken sind bezüglich der Lebensdauer der EASA Regeln für den Modellflug. Wie man bei der AMA sieht, stehen die Regeln für den
    Modellflug (Fly under the Special Rule for Model Aircraft) anscheinend wieder zur Diskussion. Oftmals übernimmt die EASA ja weitgehend die Regeln der FAA.

    Zitat Zitat von DD8ED Beitrag anzeigen
    Hinzu kommt, dass die EASA an eine Entschliessung des EU-Parlaments gebunden ist, den Modellflug weitgehend so weiter bestehen zu lassen wie bisher.
    Gibt es zu der Entschliessung des EU-Parlaments eine Quelle zum nachlesen?

    Gruss
    Micha
    Like it!

  2. #377
    User Avatar von 2small2fail
    Registriert seit
    19.02.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    285
    Daumen erhalten
    89
    Daumen vergeben
    136
    1 Nicht erlaubt!

    Standard EASA Basic Regulation im EU-Parlament

    Die EASA Basic Regulation ist im EU-Parlament gestern durchgewinkt worden:
    http://www.europarl.europa.eu/news/e...ean-parliament
    http://www.europarl.europa.eu/news/e...-across-europe
    http://www.europarl.europa.eu/sides/...EN&language=EN

    Stimmen dazu....

    Zitat Zitat von People's Party (Christian-Democratic Group)
    “For the first time ever, Europe-wide rules for the registration and certification of drones have been agreed. With an exponential year-on-year growth of drone-related incidents, it is quite clear that drones will be a major safety challenge in the years to come. We should never forget that drones can do harm to people, they are a significant security threat and a risk to aircraft. This is why European certification and registration for certain types of drones is the responsible thing to do”, Marinescu stated.
    http://www.eppgroup.eu/press-release...e-21st-century
    Zitat Zitat von S&D Group (Sozialdemokraten)
    Drones will also fly safer from now on. The Parliament has insisted that there is a need for clear rules for the registration of drone operators. In this point, we won over the so-called flexible and industry-friendly approach of the EU Commission and member states.
    “Drones represent excellent opportunities, but also unpredictable risks. We cannot have them flying around without any registration. We ensured that each dangerous drone would be assigned to an operator in the future. By that, we can fully exploit the potential of drones while protecting security, privacy and the environment.”
    http://www.socialistsanddemocrats.eu...abriele-preuss
    Zitat Zitat von dronelife.com
    European Parliament Votes in Favor of EASA Basic Regulation: “It’s a Good Day for the Drone Industry in Europe
    “It’s a good day for the drone industry in Europe,” says Paula Iwaniuk of Drone Manufacturers Alliance Europe (DMAE).
    https://dronelife.com/2018/06/12/eur...try-in-europe/
    Da kommt Freude auf, besonders wohl hier: http://dronealliance.eu/



    Gruss
    Tobias

    PS
    Mit dem exponentiellen Wachstum der Drohnenunfälle muss als Voraussetzung wohl ein exponentielles Wachstum der Anzahl der Drohnen einhergehen müssen...
    Bald wird sich der Himmel vor lauter Drohnen verdunkeln und wir werden über Luft gehen können...
    Like it!

  3. #378
    User
    Registriert seit
    23.04.2010
    Ort
    Isernhagen
    Beiträge
    38
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard EASA Basic Regulation im EU-Parlament

    Zitat Zitat von 2small2fail Beitrag anzeigen
    Die EASA Basic Regulation ist im EU-Parlament gestern durchgewinkt worden:
    http://www.europarl.europa.eu/news/e...ean-parliament
    http://www.europarl.europa.eu/news/e...-across-europe
    http://www.europarl.europa.eu/sides/...EN&language=EN

    Stimmen dazu....

    Zitat Zitat von People's Party (Christian-Democratic Group)
    “For the first time ever, Europe-wide rules for the registration and certification of drones have been agreed. With an exponential year-on-year growth of drone-related incidents, it is quite clear that drones will be a major safety challenge in the years to come. We should never forget that drones can do harm to people, they are a significant security threat and a risk to aircraft. This is why European certification and registration for certain types of drones is the responsible thing to do”, Marinescu stated.
    http://www.eppgroup.eu/press-release...e-21st-century
    Zitat Zitat von S&D Group (Sozialdemokraten)
    “Drones will also fly safer from now on. The Parliament has insisted that there is a need for clear rules for the registration of drone operators. In this point, we won over the so-called flexible and industry-friendly approach of the EU Commission and member states.
    “Drones represent excellent opportunities, but also unpredictable risks. We cannot have them flying around without any registration. We ensured that each dangerous drone would be assigned to an operator in the future. By that, we can fully exploit the potential of drones while protecting security, privacy and the environment.”
    http://www.socialistsanddemocrats.eu...abriele-preuss
    Zitat Zitat von dronelife.com
    European Parliament Votes in Favor of EASA Basic Regulation: “It’s a Good Day for the Drone Industry in Europe”
    “It’s a good day for the drone industry in Europe,” says Paula Iwaniuk of Drone Manufacturers Alliance Europe (DMAE).
    https://dronelife.com/2018/06/12/eur...try-in-europe/


    Da kommt Freude auf, besonders wohl hier: http://dronealliance.eu/



    Gruss
    Tobias

    PS
    Mit dem exponentiellen Wachstum der Drohnenunfälle muss als Voraussetzung wohl ein exponentielles Wachstum der Anzahl der Drohnen einhergehen müssen...
    Bald wird sich der Himmel vor lauter Drohnen verdunkeln und wir werden über Luft gehen können...
    Hm...
    @DD8ED (Frank T.):
    Was ergibt sich daraus für die bestehenden Aufstiegsgenehmigungen für die Vereine ?
    Müssen die nach EASA-Norm umgeschrieben werden oder gilt der Bestandsschutz ?

    Grüße, Stefan
    Geändert von osy_fly (13.06.2018 um 19:52 Uhr) Grund: Kontext
    Like it!

  4. #379
    Vereinsmitglied Avatar von DD8ED
    Registriert seit
    24.07.2002
    Ort
    Voerde
    Beiträge
    2.900
    Daumen erhalten
    469
    Daumen vergeben
    7
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von osy_fly Beitrag anzeigen
    Hm...
    @DD8ED (Frank T.):
    Was ergibt sich daraus für die bestehenden Aufstiegsgenehmigungen für die Vereine ?
    Müssen die nach EASA-Norm umgeschrieben werden oder gilt der Bestandsschutz ?

    Grüße, Stefan
    Hallo,
    das ist z.Z. noch nicht klar, da das von den Operational Authorisations nach §6 der EASA-Rules abhängen wird. Und das ist dann wieder nationaler Kram.
    Wenn es gut läuft, sind keine AE mehr nötig oder werden vom Verband erteilt. Das wird Verhandlungssache mit der Lufthoheit sein.


    Zunächst besteht aber erst mal Bestandsschutz.
    Gruss Frank
    Lieber künstliche Intelligenz als natürliche Dummheit
    Like it!

  5. #380
    User
    Registriert seit
    23.04.2010
    Ort
    Isernhagen
    Beiträge
    38
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard AW: EASA Basic Regulation im EU-Parlament

    Hi Frank,
    danke für die schnelle und hilfreiche Rückmeldung !
    "Es besteht daher aber erst mal Bestandsschutz." Immerhin....
    Grüße,
    Stefan
    Like it!

  6. #381
    Vereinsmitglied Avatar von DD8ED
    Registriert seit
    24.07.2002
    Ort
    Voerde
    Beiträge
    2.900
    Daumen erhalten
    469
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von 2small2fail Beitrag anzeigen
    Die EASA Basic Regulation ist im EU-Parlament gestern durchgewinkt worden:
    http://www.europarl.europa.eu/news/e...ean-parliament
    http://www.europarl.europa.eu/news/e...-across-europe
    http://www.europarl.europa.eu/sides/...EN&language=EN

    Stimmen dazu....







    Da kommt Freude auf, besonders wohl hier: http://dronealliance.eu/



    Gruss
    Tobias

    PS
    Mit dem exponentiellen Wachstum der Drohnenunfälle muss als Voraussetzung wohl ein exponentielles Wachstum der Anzahl der Drohnen einhergehen müssen...
    Bald wird sich der Himmel vor lauter Drohnen verdunkeln und wir werden über Luft gehen können...
    Ändert sich für den Modellflug dadurch irgendetwas ?
    Gruss Frank
    Lieber künstliche Intelligenz als natürliche Dummheit
    Like it!

  7. #382
    User
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    bei Berlin
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Oioioi....... "Ändert sich für den Modellflug dadurch irgendetwas ?" nun Frank, hoffen wir das du Recht hast!!!
    http://www.europarl.europa.eu/sides/...DOC+XML+V0//DE

    Daraus zitiert und hoffend das Absatz 34 auch für "organisierte Wildflieger" so gelten wird:

    (11) Um die Interessen und Standpunkte ihrer Luftfahrtindustrie und ihrer Luftfahrzeug*betreiber zu berücksichtigen, sollte die Mitgliedstaaten die Konstruktions-, Herstellungs-, Instandhaltungs- und Betriebstätigkeiten in Bezug auf bestimmte kleine Luftfahrzeuge außer unbemannten Luftfahrzeugen von dieser Verordnung ausnehmen können, es sei denn, für diese Luftfahrzeuge wurde eine Zulassung/ein Zeugnis gemäß dieser Verordnung oder der Verordnung (EG) Nr. 216/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates (5) erteilt oder eine solche Zulassung/ein solches Zeugnis gilt als erteilt oder es wurde eine Erklärung gemäß dieser Verordnung abgegeben. Solche Ausnahmeregelungen sollten die übrigen Mitgliedstaaten in keiner Weise verpflichten, diese nationalen Regelungen anzu*erkennen. Solche Ausnahmeregelungen sollten jedoch eine Organisation, die ihren Hauptgeschäftssitz im Hoheitsgebiet des Mitgliedstaats hat, der diese Ausnahmeregelung gewährt hat, nicht daran hindern zu beschließen, ihre Konstruktions- und Herstellungstätigkeiten in Bezug auf Luftfahrzeuge, die unter diesen Beschluss fallen, im Einklang mit dieser Verordnung und den auf ihrer Grundlage erlassenen delegierten Rechtsakten und Durchführungsrechtsakten auszuüben.

    (25) Die an der Konstruktion und der Herstellung luftfahrttechnischer Erzeugnisse, Teile und nicht eingebauter Ausrüstung beteiligten Organisationen sollten die Einhaltung der einschlägigen Industriestandards bei der Konstruktion der Erzeugnisse, Teile und nicht eingebauter Ausrüstung in einer Erklärung bestätigen können, wenn davon ausgegangen wird, dass dadurch ein ausreichendes Sicherheitsniveau gewährleistet ist. Diese Möglichkeit sollte auf Erzeugnisse beschränkt sein, die in der Sport- und Freizeitfliegerei unter geeigneten Sicherheitsbeschränkungen und ‑bedingungen verwendet werden.

    (26) Da unbemannte Luftfahrzeuge im selben Luftraum wie bemannte Luftfahrzeuge eingesetzt werden, sollte sich diese Verordnung auch auf unbemannte Luftfahrzeuge, unabhängig von deren Betriebsgewicht, beziehen. Die Technik für unbemannte Luftfahrzeuge ermöglicht mittlerweile ein großes Spektrum an Betriebsmöglichkeiten, für die Vorschriften gelten sollten, die in einem angemessenen Verhältnis zum Risiko des konkreten Betriebs oder der Betriebsart stehen.

    (29) Die grundlegenden Anforderungen für unbemannte Luftfahrzeuge und ihre Motoren, Propeller, Teile und ihre nicht eingebaute Ausrüstung sollten auch Aspekte in Bezug auf die elektromagnetische Verträglichkeit und die Funkfrequenzen umfassen, um sicherzustellen, dass sie keine funktechnischen Störungen bewirken, die Funkfrequenzen effizient nutzen und deren effiziente Nutzung unterstützen. Viele Arten von Luftfahrtausrüstung sind jedoch nicht ausdrücklich für den Einsatz entweder in unbemannten Luftfahrzeugen oder in bemannten Luftfahrzeugen bestimmt, sondern könnten vielmehr in allen Luftfahrzeugen eingesetzt werden. Daher sollten diese Anforderungen in Bezug auf die elektromagnetische Verträglichkeit und die Funkfrequenzen nur gelten, sobald und soweit die Konstruktion des unbemannten Luftfahrzeugs und seiner Motoren, Propeller, Teile und seiner nicht eingebauten Ausrüstung der Zertifizierung gemäß dieser Verordnung unterliegt. Der Grund hierfür ist, sicherzustellen, dass die für diese Luftfahrtausrüstung geltende Regelung an die für andere Luftfahrzeuge und ihre Motoren, Propeller, Teile und ihre nicht eingebaute Ausrüstung – die nach dieser Verordnung auch der Zertifizierung unterliegen – geltende Regelung angeglichen wird. Zur Gewährleistung der Kohärenz sollten diese Anforderungen inhaltlich den Anforderungen der Richtlinie 2014/30/EU des Europäischen Parlaments und des Rates (9) und der Richtlinie 2014/53/EU des Europäischen Parlaments und des Rates (10) entsprechen.

    (30) Die Anwendung der Bestimmungen dieser Verordnung in Bezug auf Registrierung, Zerti*fizierung, Identifizierung, Aufsicht und Durchsetzung sowie auf die Agentur ist für einige Muster unbemannter Luftfahrzeuge zur Erreichung eines angemessenen Sicherheitsniveaus nicht notwendig. Diese Erzeugnisse sollten unter die Harmonisierungs*vorschriften für die Marktüberwachung in der Union fallen.

    (31) Angesichts der Risiken, die unbemannte Luftfahrzeuge für die Sicherheit, die Privatsphäre, den Schutz personenbezogener Daten, die Gefahrenabwehr oder die Umwelt darstellen können, sollten Anforderungen in Bezug auf die Registrierung von unbemannten Luft*fahrzeugen und von Betreibern unbemannter Luftfahrzeuge festgelegt werden. Es ist außerdem erforderlich, digitale, harmonisierte und interoperable nationale Registrierungssysteme einzurichten, in denen Informationen einschließlich der selben grundlegenden Daten über die unbemannten Luftfahrzeuge und die Betreiber unbemannter Luftfahrzeuge gespeichert werden, die gemäß dieser Verordnung und der auf ihrer Grundlage erlassenen Durchführungsrechtsakte registriert werden. Diese nationalen Registrierungssysteme sollten dem geltenden Unionsrecht und dem geltenden nationalen Recht über den Schutz der Privatsphäre und die Verarbeitung personenbezogener Daten entsprechen, und die in diesen Registrierungssystemen gespeicherten Informationen sollten leicht zugänglich sein.

    (34) Modellflugzeuge gelten als unbemannte Luftfahrzeuge im Sinne dieser Verordnung und werden in erster Linie für Freizeitaktivitäten verwendet. In den delegierten Rechtsakten und Durchführungsrechtsakten in Bezug auf unbemannte Luftfahrzeuge, die auf der Grundlage dieser Verordnung erlassen werden, sollte berücksichtigt werden, dass solche Modellflugzeuge bislang eine gute Sicherheitsbilanz aufzuweisen haben, insbesondere wenn sie von Mitgliedern von Modellflugverbänden oder ‑vereinen betrieben werden, die spezifische Verhaltensvorgaben für diese Aktivitäten erarbeitet haben. Darüber hinaus sollte die Kommission beim Erlass dieser delegierten Rechtsakte und Durchführungsrechtsakte der Notwendigkeit eines reibungslosen Übergangs von den verschiedenen nationalen Systemen zu einem neuen Regelungsrahmen der Union Rechnung tragen, sodass Modellflugzeuge weiterhin so betrieben werden können wie heute, und die bestehenden bewährten Verfahrensweisen in den Mitgliedstaaten berücksichtigen.
    ---rc-jochen---
    Like it!

  8. #383
    Vereinsmitglied Avatar von DD8ED
    Registriert seit
    24.07.2002
    Ort
    Voerde
    Beiträge
    2.900
    Daumen erhalten
    469
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    gemeint war, was sich durch den jetzigen Beschluss des EP ändert.
    Das die Novellierung der Basic Regulation (BR) verabschiedet wird, war klar und an den Inhalten hat sich für den Modellflug auch nichts geändert.
    Von daher ist die Situation unverändert.
    Wäre die BR abgelehnt worden, hätten allerdings ne Menge Leute ein blödes Gesicht gemacht.
    Gruss Frank
    Lieber künstliche Intelligenz als natürliche Dummheit
    Like it!

  9. #384
    User Avatar von lastdownxxl
    Registriert seit
    06.11.2010
    Ort
    Überlingen
    Beiträge
    588
    Daumen erhalten
    67
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard EU-Bestimmungen für den Modellflug

    Wenn diese Durchführungsverordnungen in Kraft getreten sind, wird der Modellflug nach einer Übergangsfrist neu organisiert werden. Die Vorarbeiten dazu sind seitens des DAeC bereits in vollem Gange, um eine für den Modellflug möglichst optimale Lösung zu erreichen.
    Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showt...19#post4581419

    Hallo,

    ist diesbezüglich seitens dem DAeC eine enge Zusammenarbeit mit dem DMFV geplant? Das Thema ist für uns Modellflieger ja enorm wichtig!

    Gruss Micha
    Like it!

  10. #385
    User
    Registriert seit
    21.07.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    462
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    der dmfv spielt in der zukünftigen Organisation des modellfluges auf europäischer ebene keine rolle mehr
    warum also zusammenarbeit?
    MfG
    Tobias
    Like it!

  11. #386
    User Avatar von lastdownxxl
    Registriert seit
    06.11.2010
    Ort
    Überlingen
    Beiträge
    588
    Daumen erhalten
    67
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Damit fällt in Zukunft auch der Modellflug in die Zuständigkeit der EASA, wird aber durch den bereits vorliegenden Vorschlag der EASA zu den Regeln und Prozeduren für den Betrieb unbemannter Luftfahrzeuge für den Bereich des verbandsgebundenen Modellflugs wieder in nationale Zuständigkeit zurückverwiesen.
    Es geht auch um die nationale Zuständigkeit!

    Gruss Micha
    Like it!

  12. #387
    Vereinsmitglied Avatar von DD8ED
    Registriert seit
    24.07.2002
    Ort
    Voerde
    Beiträge
    2.900
    Daumen erhalten
    469
    Daumen vergeben
    7
    2 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von lastdownxxl Beitrag anzeigen
    Es geht auch um die nationale Zuständigkeit!

    Gruss Micha
    Die nationale Zuständigkeit basiert im Falle des Modellflugs auf dem §6 der EASA-Rules, dessen Anwendung seitens des DMFV aber strikt abgelehnt wird.
    Sollte sich im Rahmen der Umsetzung dieses §6 zeigen, dass es dabei Probleme gibt (ist ja für alle Beteiligten Neuland), wird der Modellflug an die EASA zur Problemlösung herantreten. Das wird dann sicherlich durch die EMFU als europäische Vertretung des Modellflugs geschehen, an der sich der DMFV nicht beteiligt.
    Es gibt also nicht so viele Berührungspunkte.
    Geändert von DD8ED (19.06.2018 um 18:15 Uhr) Grund: Dreckfuhlerteufel
    Gruss Frank
    Lieber künstliche Intelligenz als natürliche Dummheit
    Like it!

  13. #388
    User
    Registriert seit
    23.04.2010
    Ort
    Isernhagen
    Beiträge
    38
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard EU-Bestimmungen für den Modellflug -> EMFU // DAEC / DMFV: Zuständigkeiten

    Zitat Zitat von DD8ED Beitrag anzeigen
    Die nationale Zuständigkeit basiert im Falle des Modellflugs auf dem §6 der EASA-Rules, dessen Anwendung seitens des DMFV aber strikt abgelehnt wird.
    Sollte sich im Rahmen der Umsetzung dieses §6 zeigen, dass es dabei Probleme gibt (ist ja für alle Beteiligten Neuland), wird der Modellflug an die EASA zur Problemlösung herantreten. Das wird dann sicherlich durch die EMFU als europäische Vertretung des Modellflugs geschehen, an der sich der DMFV nicht beteiligt.
    Es gibt also nicht so viele Berührungspunkte.
    Hallo Frank,
    ist dem wirklich so ? Ich kann das leider nicht beurteilen, deswegen frage ich bei Dir mal nach... Oder auch natürlich bei den anderen, die hier mitlesen...
    Grüße,
    Stefan
    Like it!

  14. #389
    Vereinsmitglied Avatar von DD8ED
    Registriert seit
    24.07.2002
    Ort
    Voerde
    Beiträge
    2.900
    Daumen erhalten
    469
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von osy_fly Beitrag anzeigen
    Hallo Frank,
    ist dem wirklich so ? Ich kann das leider nicht beurteilen, deswegen frage ich bei Dir mal nach... Oder auch natürlich bei den anderen, die hier mitlesen...
    Grüße,
    Stefan
    Ja natürlich ist das so. Sonst würde ich es nicht schreiben.
    Gruss Frank
    Lieber künstliche Intelligenz als natürliche Dummheit
    Like it!

  15. #390
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.275
    Daumen erhalten
    217
    Daumen vergeben
    90
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis

    Zitat Zitat von osy_fly Beitrag anzeigen
    Hallo Frank,
    ist dem wirklich so ? Ich kann das leider nicht beurteilen, deswegen frage ich bei Dir mal nach... Oder auch natürlich bei den anderen, die hier mitlesen...
    Grüße,
    Stefan
    Hallo Stefan,

    als einer der Mitleser melde ich mich hier zu Wort um ein paar Punkte klarzustellen.

    Die Position des DMFV zu der anstehenden EU-Regulierung wird im EASA-Blog der DMFV Website erklärt:

    https://www.dmfv.aero/recht/easa/eu-...hlag-der-easa/.

    Selbstverständlich wird der Verband mit dem BMVI über Betriebsgenehmigungen für seine 90.000 Mitglieder verhandeln, im Rahmen von Artikel 6 des zu erwartenden EU-Gesetzes. Diese Genehmigungen sollen ermöglichen, „...dass Modellflugzeuge weiterhin so betrieben werden können wie heute“. So will es jedenfalls das EU-Parlament mit seinem Beschluss 34 vom 12. Juni 2018 (deutscher Wortlaut).

    Betriebsgenehmigungen „können“ von den nationalen Luftaufsichten erteilt werden - leider nicht „sollen“, wie der DMFV fordert. Und werden hoffentlich Ausnahmen von der strikten Höhenbegrenzung von 120m für Flugmodelle unter 25kg möglich machen. Der EASA-Gesetzentwurf vom 6. Februar 2018 erlaubt das im Rahmen der „Spezifischen Kategorie“. Wer nicht als Verbandsmitglied fliegt, muss die Bedingungen der „Offenen Kategorie“ einhalten. Diese gelten nach aktuellem Stand auch, wenn man zwar Verbandsmitglied ist, aber in einem anderen Land fliegen will und der Verein dort über keine solche Betriebsgenehmigung verfügt. Im Rahmen der „Offenen Kategorie“ muss man eben - wo auch immer - die maximale Flughöhe von 120m einhalten. - Richtig ist, dass der DMFV noch im Dezember 2017 die EASA vergebens zu überzeugen versucht hat, diese 120m wenigstens für Flugmodelle aus dem Gesetzesvorschlag heraus zu nehmen. Die EMFU hatte sich darum leider nicht bemüht.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Zu viele Unklarheiten - DMFV lehnt EASA-Vorschläge als untauglich ab
    Von DMFV-Pressestelle im Forum DAeC, DMFV, EMFU, CONTEST Modellsport & DMC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.09.2016, 16:26
  2. DAeC macht sich für den Modellsport stark - Kommentierung der EASA NPA 2015-10
    Von RCN-Team im Forum DAeC, DMFV, EMFU, CONTEST Modellsport & DMC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2015, 22:00
  3. DMFV sieht EASA-Pläne kritisch
    Von DMFV-Pressestelle im Forum DAeC, DMFV, EMFU, CONTEST Modellsport & DMC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.2015, 15:07
  4. EASA-Proposal zur Integration von Drohnen in den Luftraum
    Von RCN-Team im Forum DAeC, DMFV, EMFU, CONTEST Modellsport & DMC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2015, 11:33
  5. Needle 60 Prototype HLG
    Von DonM im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 04.03.2015, 08:05

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •