Anzeige Anzeige
www.d-power-modellbau.com   Rückert Modell-GFK-Technik
Seite 23 von 23 ErsteErste ... 1314151617181920212223
Ergebnis 331 bis 333 von 333

Thema: VQ Modell Douglas C-47 / DC-3

  1. #331
    User
    Registriert seit
    27.12.2003
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.536
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hardy1966 Beitrag anzeigen
    Auf dem Film sieht es ja aus als ob ich wie ein Idiot am Höhenruder gezogen hätte, war aber nicht so. Ja, ein bischen mehr, und wahrscheinlich nicht ganz so schnell beim Abheben als bei den Flügen zuvor.
    Starten mit Landeklappen, macht das jemand? Könnte doch eigentlich was bringen, dass sie bei geringer Geschwindigkeit abhebt nicht gleich so wegschmiert.
    Starten mit Landeklappen kostet Motorleistung. Die DC-3 ist langsamer, hebt bei Bodenwellen noch früher ab und bäumt sich auf. Der Effekt ist also noch stärker als im Video. Solche Taildragger startet man nach dem Anrollen mit etwas Tiefenruder! Damit hält man sie zum Beschleunigen am Boden. Durch die heutigen starken Antriebe reissen die meisten ihre Modelle vom Boden und hoffen auf das Beste. Wenn es dann den Einschlag gibt, ist das Modell schuld.
    Im Gegenteil, ich finde die Motorleistung recht üpig im Video. Ohne diese wäre das Modell jetzt Schrott.

    Schau dir mal im Netz an wie die manntragende DC startet. Da kann man vieles abschauen. Die wird auf dem Hauptfahrwerk fahrend mit Heck hoch erst lange beschleunigt, bevor sie rollt - in höhere Anstellung zum Abheben geht.

    Ich hab hier mal bei fiberclassic DC-3, wenn ich mich recht erinnere, ausführlich beschrieben wie die DC gestartet wird. Das ist bei den Modellen gleich. Wichtig auch der Schwerpunkt. Wer den eigenwillig weiter nach hinten legt, setzt sein Modell aufs Spiel. Damit sind die vorgenannten Eigenheiten noch ausgeprägter!

    Grüße, Bernd
    Like it!

  2. #332
    User
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    419
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard LANDE-Klappen zu START?

    Hallo Bernd,
    Bereits 23 Seiten wurden zu der Diva geschrieben, warum wohl? Sie ist zickig!
    Entweder man fliegt sie gefühlt mit Mach 1, also unnatürlich schnell, dann folgt sie dem Piloten, oder man fliegt sie naturgetreu langsam, dann kippt sie (über den Flügel weg)!
    Wie schon früher beschrieben und auch beim Original so (!!!), reisst zuerst beim Aussenflügel die Strömung ab, dann wird sie schlagartig schwanzlastig und perfektioniert die folgende Katastrophe noch!
    Fährt man dagegen schon beim Start die Landeklappen vielleicht auf 15Grad, so erhöht das den Autrieb am Mittel flügel, entlastet die Aussenflügel und ergibt im Endeffekt eine starke Schränkung des gesammten Flügels.
    Jezt die Fuhre rollen lassen auf 2 Rädern und sie hebt sanft mit gefühlt natürlicher Geschwindigkeit und fast wagrecht ab, so wie es sein muss, dabei das Höhenruder nur ganz sanft betätigen, nur kleine Ausschläge zulassen (ist ja keine 3-D-Akromaschine) und mann wird Spass daran haben.
    Natürlich ist sie auch mit voll gefahrenen Landeklappen zu landen, dabei muss via Flugphasenschalter genügend Tiefentrimm einprogrammiert sein, dann wird man glücklich, weil man gar nicht die Zeit hat während des langsamen Landeanfluges die Tiefentrimmung einzustellen!)
    Natürlich ist die Flächenbelastung bei bis 3,9kg schon arg hoch bei der geringen Flügeltiefe und der geringen optischen Fluggeschwindigkeit, mit der sie eigentlich fliegen sollte.
    Und natürlich, so lange diese Schönheit munter weiter verkauft wird, so lange wird auch Pichler&Co nichts an dieser "Erfolgsmaschine" mit "gutmütigen Flugeigenschaften" (???) und der gutgläubigen Käuferschaft nichts ändern wollen und müssen. Jedes verkaufte Exemplar bestätigt den Erfolg dieser Diva (Merke: Diven &Katzen haben Personal, Hunde haben Familie. &#128515
    PS Der Ansatz die Aussenflügel breiter zu bauen ist richtig aber nicht schön, der Ansatz 3-5 Grad Schränkung einzubauen ist noch richtiger.
    LG Werner




    ,
    Like it!

  3. #333
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    292
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So DC-3 und C47 Piloten, ich hab's einfach getan.
    Die Pichler Regler sind rausgeflogen, dafür sind jetzt welche eingebaut die auch 4 S vertragen.
    Die Drehzahl geht bei Vollgas im Stand 1000 U/Min höher, das sollte endlich einen ordentlichen Startlauf auf Gras ermöglichen.
    Das Gewicht ist mit den etwas schwereren Reglern und 4500 m/Ah 4S Akku ist von seither 3386g auf 3521 g gestiegen, aber das
    kriege ich in Griff.
    Ich hab grad ein Youtube Filmchen mit der DC-3"Congo Queen" angesehen, dort sind super Lande und Start Sequenzen zu sehen,
    auch wie flach das Original wegsteigt.
    Interessant ist auch die Lackierung in gelb., hat mich wieder richtig angefixt...........
    Gruß Günther
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Douglas Skylancer
    Von Nigel Roche im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2016, 13:17

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •