Anzeige Anzeige
www.d-power-modellbau.com   HEPF-MODELLBAU
Seite 6 von 14 ErsteErste 1234567891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 204

Thema: Innovation von Höllein / Grüner

  1. #76
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    15.924
    Daumen erhalten
    545
    Daumen vergeben
    1.151
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fügen der beiden Seitenteile.

    Version 1:


    Achtung! - Vor dem Verkleben prüfen
    ob die Außenhüllen der Bowdenzüge durch die Bohrungen gehen !





    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9667.jpg 
Hits:	35 
Größe:	900,0 KB 
ID:	1716345



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9668.jpg 
Hits:	41 
Größe:	933,1 KB 
ID:	1716344



    Der Unterschied zwischen dem parallelen Servobereich (31mm)
    und dem Rumpfende HLW-Auflage (13mm)
    beträgt 18mm.
    Hiervon muß man dann die Hälfte (9mm) am Heck unterlegen
    damit der Rumpf sauber fluchtend verläuft.

    (31mm - 13mm) : 2 = 9mm


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9662.jpg 
Hits:	30 
Größe:	804,0 KB 
ID:	1716341



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9663.jpg 
Hits:	26 
Größe:	1.021,1 KB 
ID:	1716343



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9666.jpg 
Hits:	24 
Größe:	841,6 KB 
ID:	1716340



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9665.jpg 
Hits:	49 
Größe:	818,3 KB 
ID:	1716342




    Version 2:

    gilt hier natürlich auch ...

    Achtung! - Vor dem Verkleben prüfen
    ob die Außenhüllen der Bowdenzüge durch die Bohrungen gehen !





    Bevor man hier beginnt prüft man mittels gutem langem Stahllineal,
    oder einer dünnen Schnur, ob die Mittellinie des Planes gerade ist !


    Dann steckt man Nadeln / dünne Nägel (ohne oder mit abgeflachtem Kopf)
    links und rechts der Rumpfkontur, so dass alle Spannten gut fixiert sind.
    - Wie eine Helling. - habe ich zwar, diese ist hier aber nicht von Nöten.

    Natürlich ist es Sinnvoll
    Vorn noch 2kleine Zwingen während des Verklebens anzubringen !


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9670.jpg 
Hits:	22 
Größe:	937,7 KB 
ID:	1716357




    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9660.jpg 
Hits:	21 
Größe:	849,3 KB 
ID:	1716351




    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9659.jpg 
Hits:	30 
Größe:	873,6 KB 
ID:	1716352




    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9652.jpg 
Hits:	28 
Größe:	823,9 KB 
ID:	1716353



    Achtung Spannt 12 mit den Bohrungen zum Rumpfboden hin ein kleben !
    - hier auf dem Bild war er noch verkehrt herum drin. -

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9656.jpg 
Hits:	35 
Größe:	777,4 KB 
ID:	1716355




    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9658.jpg 
Hits:	34 
Größe:	830,0 KB 
ID:	1716354




    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9655.jpg 
Hits:	44 
Größe:	815,0 KB 
ID:	1716356





    Gruß
    Andreas
    Geändert von Andreas Maier (03.01.2017 um 04:45 Uhr) Grund: 18 in 13 umgewandelt
    Like it!

  2. #77
    User
    Registriert seit
    30.07.2008
    Ort
    Villmergen
    Beiträge
    45
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andreas

    Hübsches Modell und die Fotos sind auch gut,nur der Schärfebereich ist ein wenig "dünn",wie weiter vorne schon mal angesprochen.Nur am Macro Objektiv liegt es ja nicht,abblenden kann man ja immer.Kannst Du mir oder uns mal die Kameraeinstellungen verraten?Ich hoffe es wird nicht falsch verstanden,ich habe hier schon viele Fotos gesehen,gute und andere,normalerweise lese und staune ich

    Freundliche Grüsse Andre
    Like it!

  3. #78
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    15.924
    Daumen erhalten
    545
    Daumen vergeben
    1.151
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ich habe mein 40er Pencake drauf,
    sollte aber eher das 17 - 55 nehmen.
    Aber das ist zu unhandlich beim basteln und knipsen.

    schaumer mal.



    Gruß
    Andreas
    Like it!

  4. #79
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    11.301
    Daumen erhalten
    200
    Daumen vergeben
    447
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    toller Baubericht!

    (31mm - 18mm) : 2 = 9mm

    da sollte 13 stehen
    Like it!

  5. #80
    User
    Registriert seit
    30.07.2008
    Ort
    Villmergen
    Beiträge
    45
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Aha,tönt nach Canon.Ein Zoom hat ja auch sein gutes, ausser veileicht der Lichtstärke,jetzt muss ich aufhöhren sonst wird`s noch ein Foto Forum.Viel Erfolg beim weiter bauen...
    Like it!

  6. #81
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    15.924
    Daumen erhalten
    545
    Daumen vergeben
    1.151
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bleriot0 Beitrag anzeigen
    Aha,tönt nach Canon.Ein Zoom hat ja auch sein gutes, ausser veileicht der Lichtstärke,jetzt muss ich aufhöhren sonst wird`s noch ein Foto Forum.Viel Erfolg beim weiter bauen...

    Japp, aber nichts Außergewöhnliches.
    Danke, fast fertig.
    (Bilderflut sichten und bearbeiten ist schlimmer.)




    Zitat Zitat von Gerhard_Hanssmann Beitrag anzeigen
    toller Baubericht!

    (31mm - 18mm) : 2 = 9mm

    da sollte 13 stehen


    Stimmt, vertippt, ich ändere es.

    Dankeschön.


    Gruß
    Andreas
    Like it!

  7. #82
    User
    Registriert seit
    18.04.2002
    Ort
    Oer-Erkenschwick
    Beiträge
    934
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Andreas Maier Beitrag anzeigen
    ich habe mein 40er Pencake drauf,
    sollte aber eher das 17 - 55 nehmen.
    Aber das ist zu unhandlich beim basteln und knipsen.

    schaumer mal.



    Gruß
    Andreas
    Für mich ist das alles sehr gut.Sehr schöner Baubericht.-)
    Like it!

  8. #83
    User
    Registriert seit
    18.04.2002
    Ort
    Oer-Erkenschwick
    Beiträge
    934
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Gerhard_Hanssmann Beitrag anzeigen
    toller Baubericht!

    (31mm - 18mm) : 2 = 9mm

    da sollte 13 stehen
    Verstehe ich jetzt nicht so ganz,denn Andreas hat doch alles richtig gemacht und erklärt31-13):2 = 9
    Like it!

  9. #84
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    15.924
    Daumen erhalten
    545
    Daumen vergeben
    1.151
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ( 31 - 13 ) ...ich hatte oben ( 31 - 18 )
    Like it!

  10. #85
    Moderator
    Akkus & Ladegeräte
    E-Motoren, Regler & Steller
    Slow- und Parkflyer
    RC-Sims
    Avatar von Gerd Giese
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    RZ
    Beiträge
    16.106
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    322
    Daumen vergeben
    185
    0 Nicht erlaubt!

    Aufpassen!

    Zitat Zitat von Andreas Maier Beitrag anzeigen
    ich habe mein 40er Pencake drauf,
    sollte aber eher das 17 - 55 nehmen.
    ... bitte dann auch bei f8 !!!
    Gruß Gerd und alles Watt ihr Volt
    -------------------------------------------------------------
    www.elektromodellflug.de - LiPo-ABC
    Was in einem Internetforum gesagt werden darf
    Tipps zur Beitragsgestaltung
    Like it!

  11. #86
    User Avatar von Dieter89
    Registriert seit
    02.01.2017
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    1
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen....


    Sorry das ich jetzt recht unqualifiziert in diesem, extrem guten, Baubericht dazwischen quatsche.
    Ich bin seit Jahren Automodellsport wieder zurück im Modellflugbereich. Als ich bei meinem Vater noch zugesehen habe war noch der Ponal die erste Wahl.

    Wenn ihr den Sekundenkleber verwendet, bringt ihr ihn dann auch an den Stirnseiten der Teile an oder träufelt ihr ihn nur von oben drauf. Da ich auch die Innovation anfange zu bauen drängt sich mir diese Frage schon bei den ersten zu verklebenden Teilen auf. Die untere und obere Beplankung vom Flächenmittelteil stellt mich vor diese Frage.....

    Auch würde mich interessieren wo die, in diesem Baubericht verwendeten, Gewichte zum beschweren erhältlich sind!?

    Wie gesagt, entschuldigt bitte meine dummen Fragen aber der Baubericht ist für mich halt perfekt da er genau das gleiche Modell behandelt!!

    Vielen Dank für eure Hilfe!!
    Like it!

  12. #87
    Vereinsmitglied
    Offizieller 1. Avatarbeauftragter
    Avatar von Maistaucher
    Registriert seit
    09.10.2005
    Ort
    MTK
    Beiträge
    7.264
    Blog-Einträge
    27
    Daumen erhalten
    287
    Daumen vergeben
    294
    2 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Dieter89 Beitrag anzeigen
    ...dazwischen quatsche...!
    Das geht ja mal gar nicht!






    Erst einmal herzlich willkommen bei !
    Like it!

  13. #88
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    15.924
    Daumen erhalten
    545
    Daumen vergeben
    1.151
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also vom Holzleim, über Sekunde, bis hin zu Epoxi nehme ich alles.
    Der Einsatzzweck entscheidet.


    Bei kleinen Modellen welche sehr Passgenau sind eignet sich Sekunde recht gut.
    Voraussetzung die Flächen sind sehr sauber, liegen sehr gut aufeinander
    und die Passungen sind saugend.
    Vorteil:
    man kann Leisten ohne Nadeln um einen Radius ziehen
    schnell fest, -> sehr fest, auch bei großen Modellen bei Vliesscharnieren einsetzbar.
    lässt sich gut schleifen. (außer Glasperlen)

    Nun ich klebe hier beim Rumpf nur die Innenkontur,
    da ja zum Abschluss der Boden und die Rumpfoberseite drauf kommen.
    Diese kann man mit Sek. dick sogar noch kurz ausrichten.
    Dann ist alles 100% verklebt. (ähnlich wie hier - unten das aufdoppeln)
    Auf der anderen Seite geht auch Zacki dünn denn der zieht locker bis zu 10mm ein.


    Holzleim:
    - Vorteil viel Zeit beim ausrichten,
    - Wasserverdünnbar
    wenn man Holz biegen und kleben muss ist das optimal. (Siehe hier)
    - kaum toxisch
    - man kann die Teile mit dem Bügeleisen wieder lösen
    - Beplankungen lassen sich aufbügeln
    - bedingt Spalt füllend

    Aber sehr schlecht überschleifbar.



    Die Klötze sind aus ST50 blank gezogenes Material
    nach dem sägen trowalisiert.
    Oder einfacher Passfedern Form A






    Gruß
    Andreas
    Geändert von Andreas Maier (03.01.2017 um 16:17 Uhr)
    Like it!

  14. #89
    User
    Registriert seit
    18.04.2002
    Ort
    Oer-Erkenschwick
    Beiträge
    934
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    14
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Dieter89 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen....


    Sorry das ich jetzt recht unqualifiziert in diesem, extrem guten, Baubericht dazwischen quatsche.
    Ich bin seit Jahren Automodellsport wieder zurück im Modellflugbereich. Als ich bei meinem Vater noch zugesehen habe war noch der Ponal die erste Wahl.

    Wenn ihr den Sekundenkleber verwendet, bringt ihr ihn dann auch an den Stirnseiten der Teile an oder träufelt ihr ihn nur von oben drauf. Da ich auch die Innovation anfange zu bauen drängt sich mir diese Frage schon bei den ersten zu verklebenden Teilen auf. Die untere und obere Beplankung vom Flächenmittelteil stellt mich vor diese Frage.....

    Auch würde mich interessieren wo die, in diesem Baubericht verwendeten, Gewichte zum beschweren erhältlich sind!?

    Wie gesagt, entschuldigt bitte meine dummen Fragen aber der Baubericht ist für mich halt perfekt da er genau das gleiche Modell behandelt!!

    Vielen Dank für eure Hilfe!!
    Hallo Dieter!

    Für solche Verklebungen arbeite ich lieber mit Holzleim(meine Favorit....Bindulin Propellerleim) und Gewichte nehme ich auch nicht.Ich verwende da lieber Malerkrepp,denn auch damit kann man einen sehr schönen Druck aufbauen.Das gleiche gilt auch beim aufkleben der Balsaplatten für den Unter.-und Oberboden beim Rumpf.Geht wunderbar und man muss sich nicht mit Stecknadeln "rumärgern",weill man z.b. nicht die richtigen Nadeln vorrätig hat oder der Untergrund(Baubrett)zu hart ist
    Like it!

  15. #90
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    15.924
    Daumen erhalten
    545
    Daumen vergeben
    1.151
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der Motorspant
    Den Motor mit (Kopier/Drucker) Papier ca 8 - 9x umwickeln,
    dann geht er bei mir saugend in den Balsaklotz.
    Tesa Krepp etc geht auch.

    Hier habe ich den Spanten schon geheftet.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9676.jpg 
Hits:	27 
Größe:	795,3 KB 
ID:	1717443



    Mein Spieltrieb lässt grüßen, denn 8x umwickeln bedeutet dass bei mir 0,8 bis 0,9mm Spalt
    zwischen der Motorglocke und dem Balsaklotz ist.
    - Meine Stoßnadeln haben 0,9mm und gehen hier satt rein. = auch ne Möglichkeit

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9678.jpg 
Hits:	42 
Größe:	832,4 KB 
ID:	1717442




    Wie ja weiter vorn zu lesen ist, mag ich verschiedene Antriebe testen
    und dann mag ich keinen der kleinen Wunderwerke abkochen
    und so entschloss ich mich hier etwas zu verschlimmbessern.

    Denn bei den 2 Roxxy-Motoren ist dies nicht von Nöten.

    Hier: LK Ø 19mm / 8 Bohrungen mit Ø 3mm für etwas Frischluft,
    wenn ich für Abluft sorge. (diese sind dann 0,5 mm im Balsaklotz da er eine Bohrung von Ø20 mm aufweist.)


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9701.jpg 
Hits:	31 
Größe:	1,04 MB 
ID:	1717440



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9705.jpg 
Hits:	40 
Größe:	950,1 KB 
ID:	1717439



    Dran an den Rumpf mit ihm bevor ich noch andere Ideen bekomme.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9697.jpg 
Hits:	28 
Größe:	913,0 KB 
ID:	1717441




    Rechts und natürlich

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9718.jpg 
Hits:	31 
Größe:	821,8 KB 
ID:	1717438



    links, klebe ich einen kleinen Streifen Balsa an die Seitenwand.
    Nun habe ich eine 4mm Breite Nut an den Seitenwänden,
    in welche mein Kabelniederhalter später eingeklipst wird.
    (ich sage nur Kabelbinder unter Spannung)



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9719.jpg 
Hits:	22 
Größe:	873,3 KB 
ID:	1717437



    Die Bodenplatten mal Probe sitzen lassen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9725.jpg 
Hits:	24 
Größe:	944,8 KB 
ID:	1717448





    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9723.jpg 
Hits:	22 
Größe:	638,2 KB 
ID:	1717450





    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9724.jpg 
Hits:	25 
Größe:	872,0 KB 
ID:	1717449



    Schaut klasse aus, kann also verklebt werden.
    Wie so oft, ich klebe diese mit Sekunde dick, weil ich das gut raus habe.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9722.jpg 
Hits:	57 
Größe:	615,0 KB 
ID:	1717451




    Die Bowdenzüge passen.
    - Auf die richtge Lage achten und mit 5min Epoxi / UhuEndfest an die Spannten kleben
    (sparsam mit dem Fügemittel umgehen)


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9730.jpg 
Hits:	33 
Größe:	788,0 KB 
ID:	1717447




    Die Rumpf Oberseite hier an Spannt 11 beginnend ...


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9740.jpg 
Hits:	24 
Größe:	826,5 KB 
ID:	1717453






    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9737.jpg 
Hits:	29 
Größe:	840,6 KB 
ID:	1717446



    .... . .. dann passt es ganz genau bis zum HLW.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_Innovation-9739.jpg 
Hits:	29 
Größe:	869,8 KB 
ID:	1717445












    Gruß
    Andreas
    Geändert von Andreas Maier (04.01.2017 um 23:56 Uhr)
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Sopwith Pup von Höllein/Grüner, Baubericht
    Von Andreas Maier im Forum Elektroflug
    Antworten: 287
    Letzter Beitrag: 18.05.2019, 23:25

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •