Anzeige Anzeige
  www.hoelleinshop.com
Seite 8 von 8 ErsteErste 12345678
Ergebnis 106 bis 110 von 110

Thema: Die neuen Graupner VektorLine (hier die Hexe)

  1. #106
    Vereinsmitglied Avatar von StephanB
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.920
    Daumen erhalten
    49
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie schwer ist das Gesamtwerk?
    Gruß
    Stephan
    Inter-Ex 2019 am 07.-08.09.2019 in Vittersbourg/ FR, nahe bei Saarbrücken.
    Like it!

  2. #107
    User
    Registriert seit
    17.01.2003
    Ort
    Vaihingen/Enz
    Beiträge
    168
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mir stellt sich grad die Frage, ob die Ausschläge überhaupt auf Maximum gestellt sind.
    Beide sind in den Modellspeichern von Haus aus bei der MZ4 begrenzt, auch der Triggertaster. War / ist bei meinen beiden MZ4 so.
    Ich kann mir vostellen, dass deshalb die Leistung nicht ausreicht, den Flieger steigen zu lassen, bez. Höhe zu halten.

    Gruß Jürgen
    Like it!

  3. #108
    User
    Registriert seit
    28.02.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    8
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von StephanB Beitrag anzeigen
    Wie schwer ist das Gesamtwerk?
    Gruß
    Stephan
    Hab ich leider vorher nicht gewogen

    Aber Jungs ich DANKE euch für die Tipps! Zusammen kommt man auf Dinge an die einer Alleine nicht denkt.

    Ich hab mit einem Magneten alle Stahlkugel bis auf die Letzte rausgeholt, meinen Motorhalter abgelastet (zusammen lotschige 8 Gramm) und er kippte auf meinen Tarierhüttchen (Lackierkegel) schwanzlastig ab. Den Motor auf den Klettstreifen soweit vor gesetzt das er gerade noch hielt und raus vor die Tür, Probewurf (so wie der ausgewogen war hätte er wie ein Stein mit dem Heck aufschlagen müssen , aber..) er gleitete! nur mit leichten Ansatz zum pumpen. Mit den fast 45 Grad Anstellwinkel vom Motor erhöhte sich der Gleitwinkel ohne Powertaste um fast das doppelte.

    Am nächsten Tag nach Feierabend bin ich auf die größere Wiese unserer Anlage und nach dem ersten Wurf hab ich mal den Akku ganz vorn auf die Nase gebunden (bei dem Frust hätte ich den Akku auch nicht mehr gebraucht ) und... es passte fast. Mit Zugmotor pumpte er aber heftig.
    Motor auf Schub umgebaut und noch einen kleinen Magneten (damit bleiben die Stahlkugel ach an einem Ort) an die Nase geklebt...
    Oh Wunder, ich konnte es nicht glauben was für ein Unterschied ob Zug oder Schubmotor ausmachen kann!!

    Noch ein bisschen Motor nach hinten versetzt und den Winkel stückweise auf fast parallel zur Tragfläche und er zog weg bis zum Strömungsabriss.
    Irgendwann flog er fast wie erwünscht mit leichter Kurve und gleich nochmal....
    Wie der Teufel es will findet er den einzigen Zaun und ein Winglet bricht (Altes Thema 2 Wochen basteln und 5 Miunten Freude am Erfolg )

    Also mit der MZ-4 zu steuern und starten ist bei dem UHU schon tricki und recht grobmotorisch, daher bin ich ganz froh wenn die Ausschläge nicht so stark sind.

    Inzwischen hab ich mir aus einer alten Kreditkarte einen leichteren Motorhalter (ca. 2 gr. weniger) gebaut und die Winglets repariert. Auf den Motor in die 3mm Nut oben ein kleines Stück von der Karte als Ruder montiert.
    Mal schauen was er jetzt macht.

    Eins Steht fest: Der Mini UHU, vor allem mit der Vector Unit, ist eindeutig nichts für Anfänger. Da vergraulst jedem sein Interesse am Modellbau.

    Den Felix teste ich noch in der Nacht und irgendwie ist der Problemloser. Der braucht den Akku am Schwanz und da muss ich mir noch ein Täschchen dafür nähen. Mit dem Gewicht der Vector Unit und Winglets übertrifft er den Gleitwinkel vom UHU.

    Enkel haben sich für nächste Woche angekündigt. Da muß die Flotte fliegen! Der älteste hat Geburtstag und sollte eigentlich einen min UHU bekommen. "Oma" macht auch noch Druck

    *
    Hat schon jemand an einen Zeppelin mit Vector Unit gedacht? Könnte mir so was gut in einer Halle fliegend vorstellen.
    Ein mit Helium gefüllten zigarrenförmigen Luftballon (Lufballon- Shop), auf einem eher kreuzförmigen (CF-)Gestell (von einem Drachen) als Kanzel mittig den Servo der das große Ruder anlenkt und an den Auslegern die 2 Motoren mit kleinen Luftschrauben, mit einem Gurt oder Netzstumpfhose am Ballon montiert...

    Grüße bodobob
    Like it!

  4. #109
    User
    Registriert seit
    28.02.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    8
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard mini uhu +Felix m. Vector Unit

    Gestern bin ich mit der Flotte/ Hangar auf die Panzerwiese. Wind und leichte Thermik.

    Zuerst war der Felix dran da der zu Letzt austariert wurde. Insgesamt war der für mich an unkomplizierteste, nach dem dritten Versuch zog er schön in eine Thermikblase und zentrierte diese dauerhaft und versetzte sich mit dieser. Beim Gegensteuern drehte er in die andere Richtung wieder ein. Beim Versuch mit der Powertaste gegen den Wind zu mir zurück fliegen zu lassen, fing er zu pumpen (zog stark bis zum Strömungsabriss nach oben und nahm dann die Nase runter bis zum nächsten Scheitelpunkt) Abfangen ließ er sich nur durch Kurvenflug zu seiner bevorzugten Richtung. Flugzeit bis der Empfänger- Akku leer war( ca. 15 Min.), Höhe ca. 50 m, ca. 800 m Luftlinie.

    Der mini UHU zickte mehr beim Einstellen. Er liebte zuerst die andere Drehrichtung und kurz vor der Bundesstr. musste ich ihn eher unsanft runter holen. Beim 2. Start erwischte auch er Thermik in die er eindrehte. Ich versuchte das zu filmen und gab mit der linken Hand nur Gas. Am Schluß musste ich feststellen: ich hab die Tasten durcheinander gebracht Also nix mit Video.
    Beim Rückhol- Versuch pumpte der UHU heftiger als der Felix. Kurz übern Boden löste sich das Höhenleitwerk
    -Glück gehabt!-
    Der Akku war schneller leer (ca. 8 Min, Höhe ca. 35 m, ca. 800 m).
    Bei 600m Entfernung und ca. 50 Meter setzt auch jeweils die Reichweite der MZ-4 aus.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	miniUHUIM_Flug_IMG_20190323_172430Cut.jpg 
Hits:	2 
Größe:	212,7 KB 
ID:	2109257


    Resümee: Wirklich kontrolliert fliegen ist mit der Vector Unit, im Freien, nicht möglich. Sobald mal eine Drehrichtung eingeschlagen wurde, ist nur Drehrichtungswechel möglich. Ich hab es bei beiden nicht geschafft vom Kreisen in einen stabilen Geradeausflug gegen den Wind zu steuern. Es gleicht eher Gewichtsverlagerung.
    Aber: ES MACHTE riesen SPASS!
    Eventuell hilft meine Ruderergänzung

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	VectorUnitErgänzung_IMG_20190325_001134.jpg 
Hits:	1 
Größe:	189,0 KB 
ID:	2109258
    (Zahnstocher, Schrumpfschlauch, Depron, Lange Stecknadel,...wegen Foto auf D2c und Sperrholzhalter))

    Meinen X-Twin von Silverlit hab ich, mit neuem Akku, dabei auch nach 10 Jahren wieder in die Luft gebracht (schob wie eine dicke Hummel in Wurfhöhe dahin bruuummmm)
    Like it!

  5. #110
    User
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Muggensturm
    Beiträge
    530
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    um ohne Gas zu geben eine Kurve fliegen zu können, muss man im Empfänger den Gaskanal zum Seitenruder mischen. Dann läuft beim seitensteuern auch der Motor an und es kann gelenkt werden. Das kann man aber nur mit einer Smart-Box oder einem Graupnersender machen.
    Gruß Bernd
    Like it!

Seite 8 von 8 ErsteErste 12345678

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 12:38
  2. Die kleine Hexe
    Von Otti62 im Forum Slow- und Parkflyer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 18:23
  3. Die kleine Hexe
    Von rata6279 im Forum Elektroflug
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 13:20
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.2002, 14:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •