Anzeige Anzeige
gruppstore.de   pp-rc Modellbau
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Flite Test Seaduck neuaufbau in holz möglich

  1. #1
    User
    Registriert seit
    21.11.2015
    Ort
    Grinzens
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flite Test Seaduck neuaufbau in holz möglich

    Hallo leute seit kurzem habe ich die Flite Test seaduck fertig aufgebaut schaut gut aus aber was mich stört ein schönes oberflächen finisch ist nicht zu erreichen .

    Mich würde mal interesieren ob es wohl möglich ist anhand der baustufen der FT Seaduck sie einfach aus Holz ( Balsa und Sperrholz ) quasi nachzubauen evtl auch um den faktor 1,43 vergrößert ? rein von der arbeit her traue ich mich da drüber das einzige wo jetzt schon mir jetzt schon der kopf rauch ist wie bekommt man eine schöne stabile unterboden sektion hin eher schiffsähnlich als nur ein plattes teil . auch muss ich sagen ich habe keine ahnung über flächenbau würde mich daran aber gerne versuchen . hat jemand sowas in der art schon gemacht ?

    mfg markus
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von uija
    Registriert seit
    01.02.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    990
    Daumen erhalten
    137
    Daumen vergeben
    46
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich würde da klassisch rangehen. Spanten schneiden, die die Form des Rumpfes wiederspiegelt. Leisten rein, damit Spanten verbinden. Am Ende mit Balsa beplanken, wenn du mehr Stabilität willst, ggf. Glas drauf oder dünnes Sperrholz zum beplanken. Heckausleger würde ich genauso bauen. Tragfläche ganz normal Rippenbauweise.
    Wenn du die Rumpfspitze nicht hinbekommst mit Spanten und Leisten, kannst du die Nase auch auch aus Balsa bauen. Die schichten zuschneiden, innen Loch und dann schleifen.
    LG, Jens

    Fliegt Modelle mit Drehen vorne, Drehen oben oder gar kein Drehen!
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von uija
    Registriert seit
    01.02.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    990
    Daumen erhalten
    137
    Daumen vergeben
    46
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hab mir das noch mal angeguckt. Ich glaube, ich würde nicht die FliteTest Version nachbauen, sondern basierend auf den Zeichnungen, die sich im Netz befinden:

    Vergleicht man die beiden Bilder, fällt auf, dass die FliteTest version schon deutlich reduzierter ist in der Form und irgendwie stumpfer aussieht:



    Ich muss gestehen, dass mir die Version in der 3-Seiten-Ansicht deutlich besser gefällt. Wenn ich die bauen würde, würde ich den Rumpf anhand der 3-Seiten-Ansicht konstruieren. Das sollte mit Spanten, Leisten und Beplankung kein Problem sein. Ggf. den Vorderen Teil nicht mit Leisten, sondern gesägten Teilen machen, wie im Bootsbau (mit Längsrippe und so).
    Bei der Fläche würde ich mich dann ein wenig an FliteTest orientieren. Deren Fläche ist ein wenig größer und der Form wegen deutlich einfacher zu bauen. Zudem haben sie die Flächengröße getestet und ihr angenehme Flugcharakteristik attestiert.
    LG, Jens

    Fliegt Modelle mit Drehen vorne, Drehen oben oder gar kein Drehen!
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Flite Test Modelle von Graupner
    Von frankymaxde im Forum Elektroflug
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 04.11.2019, 07:20
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2016, 07:18
  3. Looping mit Holz-Hauptrotorblätter möglich ???
    Von Keller-Power im Forum Elektrohelis
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.08.2013, 17:45
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 10:11

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •