Anzeige 
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 98

Thema: Ein neuer EPA Twin

  1. #46
    User
    Registriert seit
    27.12.2003
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.494
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Daniel,

    danke für deine Infos!

    Ich bin schon wieder etwas schlauer. Hab mir die Regeln gezogen. Das keinerlei Finish außer etwas Farbe erlaubt ist, war mir nicht klar.
    Durch die 520 Gramm Grenze scheint ein Modell zum reinen Wegwerfartikel zu werden, zumindest wenn man auch länger irgendwie mitmischen will, da kein Spielraum für Reparaturen bleibt. Da muß ich noch mal überlegen ob das dann das richtige für mich ist.

    Ich werde mal schauen, ob ich für die ersten Flüge irgend was aus EPS, Depron oder so zusammen schuster. Quasi als Verbrauchsmaterial für die ersten Sekunden. Vielleicht bin ich nach dem Combat in Schwarme auch Feuer und Flamme und rüste mit dem Angebot von Thomas auf, mal sehen.

    Vielen Dank an Thomas an dieser Stelle dafür!

    Grüße, Bernd

    PS.
    @Daniel
    Kannst du mal die PN im WBF schauen? Danke!
    Like it!

  2. #47
    User
    Registriert seit
    15.10.2006
    Ort
    Schlangen
    Beiträge
    1.395
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Willkommen

    Hallo Peter,

    ich freue mich über Dein Interesse. Daniel hat ja Dich ja schon mit den ersten Infos versorgt.

    Als super einfache Einstiegs Lösung könnte diese Depron Variante für Dich interessant sein: http://www.rc-network.de/forum/showt...MB-3-in-Depron

    Die EPP Flieger sind allerdings länger haltbar. Ich verwende einige EPP Flieger jetzt im vierten Jahr. Sicher fliegt da jetzt ne Tube Sekundenkleber mit, es passt aber mit dem Gewicht gut.

    Also - alles halb so wild.

    Gruß
    Ewald 1. NC EPA Germany
    Aircombat 2018 - man trifft sich immer wieder ;)
    Like it!

  3. #48
    User
    Registriert seit
    27.12.2003
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.494
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ewald,

    meintest du mich? Dann gerne Bernd!

    Falls es so ist, danke für das Willkommen!

    Ich hab mir die MB 3 mal angesehen. Ist nicht ganz meins da ich Twins bevorzuge. Die Dreifachplatte entspricht auch nicht meiner Ästhetik. Kann sich natürlich noch ändern. Ich schau mal ob ich aus meinen vorhandenen Depronplatten in 3 und 6 mm was zaubern kann, oder noch eine andere Möglichkeit finde. Wird auf jedenfall eine 2Mot. Antriebe habe ich hier zum Glück für EPA schon einige gesehen, da brauch ich dann nicht rätseln.

    Profil ist in EPA Twin scheinbar ein SD 6060 bevorzugt, richtig?

    Wenn ich dann was bau stell ich hier einen Thread ein und muß nicht weiter spamen.

    Grüße, Bernd
    Like it!

  4. #49
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    1.054
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ästhetik und Aircombat

    Ich bin voller Begeisterung vor ein paar Jahren ins Aircombat eingestiegen. Mit ist es wie einem Team in der Formel 1 ergangen: Erst mal ordentlich Prügel bezogen bis ich wusste worauf es ankommt.

    Ästhetik ist gut und schön aber beim Aircombat völlig fehl am Platz. AC Maschinen sind auf Hochleistung getrimmte Zweckmodelle nach Vorbildern mit gewissen erlaubten Abweichungen.

    Die Maschinen müssen schnell, wendig und handzahm zu fliegen sein. Und das alles auf kleinsten Raum, im wüsten Kampfgetümmel mit massenweise Adrenalin im Blut. Außerdem müssen sie schnell und einfach zu bauen sein. Man weiß ja nie, wie lange der Heat für einen persönlich geht, oft genug kommt man an die 7 Minuten gar nicht ran weil die Maschine in Bröseln zu Boden geht. Dann sollte sie leicht zu reparieren sein.

    Das EPP bietet genau diese Vorteile. Depron sieht zwar nett aus, aber bei einem leichten Tick bricht das sofort und verteilt sich in die Umgebung. Berührungen, bei denen EPA Modelle aus EPP einfach weiterfliegen, zerstören ein Depron Modell mit Sicherheit. Optik ist zweitrangig, nach der ersten Reparatur ist das sowieso Geschichte. Und Depron lässt sich extrem schlecht reparieren. Ein Modell aus EPP kann man noch während des laufenden Heats reparieren und wieder in den Kampf starten. Ich rate dir dazu aus RG20 Platten zu bauen wenn du nicht schneiden willst, du wirst sonst nicht lange Spaß an dem Modell haben wenn du es im Wettbewerb einsetzt.

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  5. #50
    User
    Registriert seit
    27.12.2003
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.494
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    vielleicht ist EPA auch nichts wenn man keine Fräse oder CNC Schneide Zuhause hat um sich das EPP passend zurecht zu hobeln.

    Jedenfalls sehe ich hier außer den Gefrästen keine weiteren Eigenbauten in EPP, außer diesem Treppenflieger. Man darf ja nicht mal Styro oder anderen Hartschaum mit Balsa belegen, zwecks Versteifung. Oder Packpapier? Warum auch immer?? Kohle aber als Holme und Versteifung erlaubt?

    Ich frage mich langsam wie das darauf hinausgelaufen ist.

    Selbst mit einfachen Mitteln? Nö!

    Einsteigerklasse? Nö!

    Grüße, Bernd
    Like it!

  6. #51
    User
    Registriert seit
    29.07.2005
    Ort
    Dähre - Altmark
    Beiträge
    589
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Bernd,

    wo ist das Problem?

    Ein paar EPP Platte, Kleber und ein scharfes Messer....mehr braucht man nicht.
    Für den Anfang tut es auch ein Silhouettenrumpf und ein Jedelsky Flügel

    Für einen richtig profilierten Flügel ist natürlich ein heißer Draht von Vorteil, aber eine CNC Maschine muss es nicht sein.
    Ein Kumpel und ein paar Schneiderippen aus Sperrholz. Fertig.

    Wenn man dann schon mal den "Heißen Draht" in Gange hat kann man gleich noch den Rumpf einmal in der Draufsicht und danach von der Seite schneiden, die Ecken mit dem Messer abrunden, verschleifen und gut.

    Einen Hauptholm aus einer dünnen Kohleleiste im Flügel reicht.

    Warum das alles ohne Beplankung usw. ??? Damit das ganze weich und flexibel bleibt.
    Denn was biegt bricht nicht, vor allem aber, man kann es nicht so schnell und exakt fliegen.

    Und so soll es auch sein.


    Gruß
    Enrico
    Like it!

  7. #52
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.323
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Für EPA ist eine CNC ganz nett, aber kein muß, es geht auch ohne. Die Flieger für kleinen Toto aus Polen kommen sogar recht eckig daher, da muß man dann mal mit dem Messer ran und sie verrunden. Die Dinger kosten da was um die 30 Euro und für 50 bekommst sogar die Servos zum gefrästen Modell dazu, mit einfachen Aufklebern und Bauanleitung mit vielen Bildchen auf CD. Selbst gebaut kostet dich eine Henschel z.B. gut 20€, also das reine Modell ohne RC. Harken an der Sache ist nur das du ganze Platten brauchst, sowas kostet dann so um die 45€ + Porto, da bekommst dann, wenn du gut positionierst ca 3 Stück 2-Motts raus, bist verschwenderisch dann halt nur 2 Stück.

    Heute hatten wir einen Wettkampf in Melle, naja..... 3 Flüge, jetzt müssen 2 Modelle in die Werft. Bei der einen hat es mir den Akku raus gehauen und den Flügel Vorn etwas aufgerissen, extrem einfache Reparatur. Bei der anderen hat es einen Motorträger heraus gerissen, beide Queranlenkungen und beide Flügelhälften haben einen Riss bis zum Holm, dazu fehlt noch ein Stückchen vom Seitenruder, aber auch reparabel...ärgert mich aber trotzdem mächtig, denn die waren gerade erst lackiert.... und ich fand die so hübsch...manno...
    Aber das eine war ein fast Frontal Klatsch und bei dem anderen ist mir einer von hinten oben drauf geflogen, wären die Dinger beplankt oder aus Holz hätte es nur noch Teile geregnet. So waren sie aber flexibel und haben es halbwegs überstanden.
    Gruß, Daniel
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  8. #53
    User
    Registriert seit
    27.12.2003
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.494
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute,

    ich bin ja ehrlich am liebsten baue ich selbst. Stäbchen oder Plattenflieger mochte ich als kleines Kind schon nicht und baute da Rümpfe drum.

    Ich hab ein ganz passables Angebot für einen Teilesatz und muß jetzt überlegen ob es das für mich ist.

    Wo gibt es denn auf EPA getrimmte Baupläne die nicht auf Fertigteile angewiesen sind und auch nicht nur Silouettenflieger sind.
    Die Bauthreads hier sind eher Montagethreads, was die schöpferische Leistung der Erbauer nicht schmälern soll. Ganz im Gegenteil. Die meiste Arbeit ist vorher gelaufen! Der Rest ist ARF.
    Zur Not kann ich mir einen Schneidebügel bauen und zumindest die Flächen rausbrutzeln. Ob es dann ein 6060 wird keine Ahnung. Hab mit EPP keine Erfahrung, bei Styrodur oder Maestroterm ist bei mir Schluß. In den Bauthreds die ich bisher so gefunden habe, kommen die Sachen fast alle aus der CNC Fräse/Schneide. Und diese Fun Polenflieger finde ich nicht schön, da kann ich besser so einen Teilesatz ordern.

    Das Ding ist halt wenn man wirklich im Getümmel mitfliegen will braucht man nicht nur einen Flieger, sondern scheinbar ne ganze Flotte. Das summt dann ganz gut zusammen, zumindest am Anfang. Da muß man sich überlegen wie man das fährt.

    Anyway,
    ich wünsch euch noch viel Spaß in Melle!

    Grüße, Bernd

    PS.
    Daniel, kannst du mir sagen wo ihr das EPP bezieht? Ich hab mal die Glotze angeschmissen und kriege unter RG 20 so Weichschaummatratzen.
    Geändert von Bernd E. (08.04.2017 um 22:46 Uhr) Grund: Hab mich oben verschrieben war nicht das was ich ausdrücken wollte, sorry!
    Like it!

  9. #54
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    1.054
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard EPP Quelle

    Hallo Bernd,

    EPP bekommst du hier: http://www.epp-service.de/a_epp.php

    Da bestellen Wilhelm und ich. Das Problem an EPP ist, dass das Rohmaterial vergleichsweise teuer ist. Christian Knüll ist die einzige uns bekannte Quelle, die vernünftige Preise hat und aus Deutschland liefert. Meine Recherchen zu einer Alternativquelle hier in Deutschland führte zu exorbitanten Preisen für das Rohmaterial.

    Wilhelm und ich sind zur Zeit die einzigen im Aircombat Zirkus, die selber mit dem Material arbeiten. Wilhelm nimmt seine Fräse, ich mache das mit meiner Heißdraht CNC Anlage. Natürlich geht das auch von Hand mit Schablonen und ist alles keine Hexerei. Jeder nach seinen Möglichkeiten.

    EPA ist als Einsteigerklasse gedacht. Es gibt eine Menge an Bausätzen die man mit wenig Aufwand zum Fliegen bekommt, die meisten Quellen findet man in Polen und Tschechien. Die Modelle entsprechen in ihren Maßen unserem Regelwerk und sind generell alle einsetzbar. Wilhelm und ich schnippseln selber weil wir unsere eigenen Ideen und Vorlieben an Flugzeugmustern realisieren wollen. Dass die Modelle dabei besser aussehen ist unserem Können und Engagement geschuldet. Die Polenkisten sind aber auch allesamt völlig in Ordnung.

    Grundgedanke an EPA ist, dass jeder mit wenig finanziellen und baulichen Aufwand ein Wettbewerbsmodell erstellen kann, dass konkurrenzfähig ist und schnell repariert ist. Eine meiner HS129 hat heute einen kompletten Streamer gefressen, ein Motor blockierte und die Maschine schmierte in Sekundenbruchteilen ab. Einen Motor hat es raus gerissen, das hätte ich in 2 Minuten mit Sekundenkleber und Aktivator reparieren können. Letzten Endes habe ich meine zweite Maschine eingesetzt.

    Eine Luftflotte braucht es definitiv nicht, zwei Modellen sind hilfreich aber nicht notwendig. Für die Versteifung der Modelle braucht man ein wenig Kohlefaserstäbe, ein bisschen Zeit und ein wenig handwerkliches Geschick.Das sollte selbst in ARF Zeiten jeder hin bekommen. Optimierungen an der Oberfläche der Modelle sind nicht gestattet, um die Chancengleichheit zu bewahren und den Aufwand zu minimieren, deshalb gibt es ein Regelwerk an das wir uns alle halten. Und die Modelle fliegen alle sehr gut so, das ist Luftkampf auf kleinsten Raum, irgend jemand bekommt in einem Heat immer eine Macke ab. Dann wird auf dem Feld mit Sekundenkleber, Aktivator und Klebeband repariert und weiter geht es, das mache wir alle so. Ich persönliche betrachte jede meiner Maschinen als tot sobald der Streamer dran ist und sie die Hand des Starters verlassen hat. Und es ist grade in EPA erstaunlich, wie man Tote mit wenig Aufwand wieder erwecken und zu vollwertigen Kriegern machen kann.

    Wettbewerbsfliegerei bedeutet neben handwerklichen natürlich auch finanzieller Aufwand, das sollte jedem klar sein der so was machen will. Dafür kostet eine einsatzklare und wettbewerbsfähige EPA Maschine noch nicht mal so viel, wie ein qualitativ hochwertiges Servo in anderen Wettbewerbsklassen. Selbst der Bausatz für einen kleinen Uhu ist teurer!

    Dafür haben wir am meisten Spaß!

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  10. #55
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    1.054
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Zurück zum Thema...

    Die HS 129 hat meinen ersten scharfen Wettbewerbseinsatz in Melle hinter sich. Es hat sich gezeigt, dass sie ein hervorragendes Modell ist......

    Die Henschel hat ordentlich Streamer gefressen, mit dem ersten Platz hat sie ihre Qualitäten unter Beweis gestellt. Die Nehmerqualitäten wurden unfreiwilligerweise auch getestet, nach dem Einwickeln eines Streamers stürzte meine Nummer eins in Sekundenbruchteilen über den stehenden Motor ab, die Reparatur wird unglaubliche zwei Minuten dauern.

    Mein Setup passt auch nach der Meinung meiner Mitstreiter perfekt, der Twin kurvt fleißig ohne Geschwindigkeitsverlust in den Kurven mit, das Teil macht richtig Spaß! Für mich persönlich die perfekte EPA Maschine.....

    Im Finale hatte ich Probleme mit der Verschraubung der Höhenruderanlenkung, das Gestänge rutschte durch und trimmte mir die Maschine immer mehr auf Höhe so dass mein Erdkämpfer auf einmal den Höhenjäger spielte. Erst das Trimmen auf volle Tiefe ließ mich aus der Überhöhung halbwegs wieder runter kommen. Die ollen M2 Madenschrauben mit Schlitz in den Klemmen werde ich durch vernünftige Schrauben ersetzen, damit ich das richtig anballern kann.

    Mission gelungen, Maschine fliegt, kämpft und siegt!

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  11. #56
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.323
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    wie Thomas schon sagt, die Henschel 129A kann was, ich konnte mit meiner Platz 3 erstreiten, hatte aber wohl viel Pech was das reißen von Streamern angeht, die Dinger wollten einfach nicht so wie ich es gern gehabt hätte. Das zog sich bei mir aber über den ganzen Tag und alle Klassen. Die Fights in Melle hatten aber auch schon gehobenen Anspruch und es wurde oft härter gekämpft als auf der letzten EM. Wilhelm hat sich mit seiner KI 46 Dinah in der Platzierung dazwischen geschoben. Ich habe jetzt bei meinen Akkus von Tattu 3s1800mAh auf Tattu 3s2300mAh gewechselt und damit kommt sie mit ausreichend Reserve durch den kompletten Fight. Eine hat 1900kv Motoren und 5x4 Breitblatt Props, die andere hat 2100Kv und 5x4 Schmalblatt Props, Speed Unterschied so gut wie keiner, Thomas fliegt ja noch die älteren Motoren mit weniger Kv und größeren Props mit mehr Pitsch und auch die liegt da so gut wie gleich auf. Die verschiedenen Setups wirken sich da meist nur im Beschleunigen, Speed Mitnahme in der Kurve und dem Steigen aus, was da für wen am besten ist kann man als 3. natürlich nicht sagen, das muß sich jeder selber erfliegen.
    Gruß, Daniel
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  12. #57
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.729
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moment.... Ich bin nur eine Runde Dinah geflogen, und in der Runde hatte ich nen Crash. Sich zwischen die beiden Zweimot zu schieben war selbst mit der Einmot He-100 kein Problem. Gewonnen hätte ich auch locker, wenn der Thomas die Zweimotpunkte abgezogen bekommen hätte und die verdienten 3 Hasenfüße tatsächlich vergeben worden wären. Also nichts besonderes diese Henschel.

    Naja, hypen würde ich sie nicht, fliegt aber ganz gut und ist schneller als die Lòs von den Polen. Hat aber weniger Fläche und kurvt entsprechend nicht so eng. Reicht trotzdem. Leider konnte ich nicht so richtig mit meiner gnadenlos überlegenen KI-46 vergleichen, da diese ja nach 2 Kollisionen nicht mehr richtig flog.

    Alles gut, fliegt gut und ist ausreichend schnell. Die Geschwindigkeitsunterschiede sind minimal. Die Optik ist Gewöhnungssache, oder man bildet sich halt ein, dass sie schön ist. Das bleibt jedem selbst überlassen.

    So, reicht mit Stänkern :P

    Bis Schwarme auf einen neuen Vergleich (so heißt das seit neuestem. Kämpfen will ja keiner...)!

    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  13. #58
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    1.054
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Meine Augen tun mir jetzt noch weh....

    .... bei der neonfarbenen Tarnung des härtesten Gegners

    Deine Dinah ist wirklich eine gute und schöne Maschine, aber ich bin nun mal für dich deine ネメシス.....

    Schönheit liegt im Auge des Betrachters und ich muss halt Brille tragen.... Ich finde meinen hässlichen bösen Vogel einfach schön, ein richtiger 死に神 ......

    Ich freue mich auf Vreden und harte Kämpfe auch gleicher Flughöhe.... Ich werde das Gestänge mal richtig sichern, damit sich das nicht selbsttätig auf Höhe trimmt. Eine kleine Frage muss aber erlaubt sein: Wieso bist du nicht raufgekommen????? Reichte deine Steigleistung nicht ganz aus???

    Egal, nach 15 Sekunden verzweifelten Trimmens auf volles Tiefenruder war ich ja wieder unten und konnte dich unablässig weiter angreifen.....

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  14. #59
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.729
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Du musst Adrenalin gehabt haben dass dir die letzten 3min wie 15sek. vorkamen.

    Auf zum nächsten Mal.

    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  15. #60
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    1.054
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Adrenalin massenhaft....

    ...aber sowas von.... War doch totaaaaal aufgeregt.

    Mein Vorsprung war so gering, dass ich die Punkte für die Flugzeit unbedingt brauchte um gewinnen zu können.....

    Spaß beiseite, das Höhenruder hatte sich wirklich verstellt und ich war wirklich nicht lange in den oberen Etagen. Wie schon gesagt werde ich dafür sorgen, dass das nicht mehr passiert. Bedeutet 3 Gramm mehr an Gewicht, och Menno.....

    Bis zum nächsten Mal!

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Ein neuer Twin....
    Von Paratwa im Forum Aircombat
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.01.2018, 13:50
  2. Ich mache mal ein EPA Modell
    Von Paratwa im Forum Aircombat
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 30.08.2016, 18:32
  3. Twin Jet - welcher neuer Motor?
    Von Thomas E im Forum Elektroflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 19:47
  4. Twin rast wie ein Delta
    Von Chris. im Forum Elektroflug
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 15.08.2006, 00:55

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •