Anzeige Anzeige
www.hoelleinshop.com   www.windwings.de
Seite 7 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 106

Thema: Neue Brushlessregler Serie SWORD von Sunrise Model

  1. #91
    User
    Registriert seit
    19.08.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    559
    Daumen erhalten
    95
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard SWORD PROG CARD

    Hallo Para,

    auch wenn ich nicht der Verkäufer war hier die Info, dass der USB Anschluss der SWORD PROG CARD nur für ein ggf. Software-Update der Karte benötigt wird, nicht jedoch für irgendwelche Einstellzwecke der Sword Regler.

    Ich finde es auch ganz angenehm, dass man die Einstellungen der Sword Regler direkt per SWORD PROG CARD machen kann, ohne ein PC-Programm zu benötigen. Das ist nämlich auch nicht jedermanns Ding.

    Der Motor muss immer an den Regler angeschlossen sein, sonst hätte man keinen Signalgeber.
    www.f3x.de · Artur´s Modellbau-Shop
    Like it!

  2. #92
    User
    Registriert seit
    19.11.2003
    Ort
    Worms
    Beiträge
    104
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard update

    So ,habe jetzt einen hobbywing platinum bekommen und an den Joker angeschlossen! Funktioniert auf Anhieb ohne Probleme..
    Kein Quietschen, etc. ....
    Vielleicht kommt der Sword mit den Joker nicht klar?

    Viel Spass......
    Like it!

  3. #93
    User
    Registriert seit
    19.08.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    559
    Daumen erhalten
    95
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Großmodeller Beitrag anzeigen
    ... Vielleicht kommt der Sword mit den Joker nicht klar?....
    Klar, kann passieren.

    Welchen Hobbywing Platinum Regler genau hast Du nun in Verwendung?
    www.f3x.de · Artur´s Modellbau-Shop
    Like it!

  4. #94
    User
    Registriert seit
    19.11.2003
    Ort
    Worms
    Beiträge
    104
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hobbywing

    Platinum 100 A V3
    Like it!

  5. #95
    User
    Registriert seit
    19.08.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    559
    Daumen erhalten
    95
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wir haben die Sword und auch den Platinum 100 A V3 im Programm, erfüllen beide ihren Zweck.

    Motoren mit sehr niedrigem KV wie der JOKER 6350-8 V3 380 KV sind ggf. bei Reglern wie dem Platinum 100 A V3 besser aufgehoben. Die sind aber auch etwas schwerer und dicker, und passen nicht in enge Rümpfe.

    Tendenziell meine ich:

    Motoren mit höherem KV und Innenläufer mit Getriebe funzen gut mit den Sword Reglern. Passend für Modelle der "Besenstielklasse".

    Dicke Außenläufer mit sehr niedrigem KV sind bei Reglern wie dem Platinum oder natürlich YGE und Kontronik mit großen Kühlkörpern und ggf. Lüftern gut bedient. Modelle mit Joker-Motoren dürften auch kein Problem damit haben, wenn die Regler etwas fülliger sind.
    www.f3x.de · Artur´s Modellbau-Shop
    Like it!

  6. #96
    User
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    39
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    ich habe vor kurzem einen Sword 120 für meinen Segler gekauft, da dieser ein sehr starkes BEC hat und vom Preis attraktiv war. Erst danach habe ich von Problemen mit dem Joker und niedrigen KV gehört. Daraufhin habe ich einen Testaufbau gemacht. Mit meinem Joker 5050-7 (560KV) und 6S fing dieser ab 80% an zu wummern und die Drehzahl begann zu schwanken. Nach einem Telefonat mit Arthur (danke für den sehr schnellen Support) habe ich bemerkt, dass der Regler anfing bei 3,5V/Zelle runterzuregeln wie von mir programmiert. Ich hatte einfach zwei Akkus genommen die auf Lagerhaltung (ca. 3,75V) geladen waren. Sobald ich den Regler auf 3,4V Abschaltung gestellt hatte, war das Problem weg. Mit geladenen Akkus funktioniert es natürlich auch einfach besser... :-)
    Der Sword und der Joker 5050-7 funktionieren zusammen super!

    Vg,

    Kai
    Like it!

  7. #97
    User
    Registriert seit
    19.08.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    559
    Daumen erhalten
    95
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Kai,

    schön, dass der Motor nun läuft!

    Ich bitte andere, die einen "Joker" zusammen mit einem Sword einsetzen möchten, den Regler so auszuwählen, dass die 80%-Regel noch eingehalten wird, siehe:

    Auswahl und Verwendung von Brushless-Reglern

    Auszug:

    Regler sollten in Bezug auf die Spannung und den Strom jeweils nur zu ca. 80 % belastet werden.

    Beispiel 100-Ampere-Regler, freigegeben für bis zu 6S-Lipos: Wenn ein 100-A-Regler für 6 Lipozellen freigegeben ist, sollte dieser Regler mit max. 5 Zellen betrieben werden, und zwar mit max. 80 Ampere. Somit ist die 80 %-Regel eingehalten. Sollen aber 6 -S-Lipos verwendet werden, dann gibt man beim Strom entsprechend mehr Puffer: 100 A minus 80% und nochmals minus 80 % ergeben 64 Ampere. Also entweder verwendet man einen 5S-Lipo bei max. 80 A, oder ein 6-S-Lipo bei max. 64 A.
    So wird eine Überlastung des Reglers vermieden, Sicherheit und Wirkungsgrad steigen. Insbesondere bei Lipos mit hoher C-Rate ist ratsam, die 80-%-Regel einzuhalten. weil solche Akkus wegen des niedrigen Innenwiderstands selbst bei hoher Belastung noch eine hohe Spannung liefern können, also kaum "einbrechen".


    Dies gilt insbesondere für Außenläufer mit vielen Polen wie die Joker Brushless Motoren. Ich fand keine Angaben bei Lindinger, welches Timing für die jeweiligen Joker eingestellt werden soll. Wenn der Motor trotz eingehaltener 80 %-Regel und vollem Antriebsakku nicht richtig hochläuft, das Timing höher einstellen und nochmals versuchen.
    www.f3x.de · Artur´s Modellbau-Shop
    Like it!

  8. #98
    User Avatar von Küstenschreck
    Registriert seit
    13.05.2007
    Ort
    hinterm Deich
    Beiträge
    5.979
    Daumen erhalten
    137
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja und die Akkus laden wir nur noch 3/4 voll und ziehen max 50% gaaanz toll .
    Dann geben wir beim Auto auch max halbgas und schalten bei 1500rpm , achso den Tank nur halb leer fahren !!!!!!!!!!!!

    Sorry aber wenn ein Hersteller Leistungsangaben macht dann soll das Zeug die Leistung auch bringen
    Gruß Norbert
    Habe noch Kerne für 2/3 4/5 Gixxer, Brutus, Superfelix und Clubberer/Follow me
    Like it!

  9. #99
    User Avatar von comicflyer
    Registriert seit
    13.07.2005
    Ort
    Hilgenroth
    Beiträge
    984
    Daumen erhalten
    54
    Daumen vergeben
    3
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Artur Blömker Beitrag anzeigen
    Auswahl und Verwendung von Brushless-Reglern

    Auszug:

    Regler sollten in Bezug auf die Spannung und den Strom jeweils nur zu ca. 80 % belastet werden.

    Beispiel 100-Ampere-Regler, freigegeben für bis zu 6S-Lipos: Wenn ein 100-A-Regler für 6 Lipozellen freigegeben ist, sollte dieser Regler mit max. 5 Zellen betrieben werden, und zwar mit max. 80 Ampere. Somit ist die 80 %-Regel eingehalten. Sollen aber 6 -S-Lipos verwendet werden, dann gibt man beim Strom entsprechend mehr Puffer: 100 A minus 80% und nochmals minus 80 % ergeben 64 Ampere. Also entweder verwendet man einen 5S-Lipo bei max. 80 A, oder ein 6-S-Lipo bei max. 64 A.
    So wird eine Überlastung des Reglers vermieden, Sicherheit und Wirkungsgrad steigen. Insbesondere bei Lipos mit hoher C-Rate ist ratsam, die 80-%-Regel einzuhalten. weil solche Akkus wegen des niedrigen Innenwiderstands selbst bei hoher Belastung noch eine hohe Spannung liefern können, also kaum "einbrechen".


    Dies gilt insbesondere für Außenläufer mit vielen Polen wie die Joker Brushless Motoren. Ich fand keine Angaben bei Lindinger, welches Timing für die jeweiligen Joker eingestellt werden soll. Wenn der Motor trotz eingehaltener 80 %-Regel und vollem Antriebsakku nicht richtig hochläuft, das Timing höher einstellen und nochmals versuchen.
    100A minus 80% minus 80% = 4 Ampere!
    Dann würde wohl ein 6A Steller voll reichen...

    CU Eddy
    Diese Signatur ist im RCN leider nicht verfügbar
    Like it!

  10. #100
    User
    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.610
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    140
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Küstenschreck Beitrag anzeigen
    Ja und die Akkus laden wir nur noch 3/4 voll und ziehen max 50% gaaanz toll .
    Dann geben wir beim Auto auch max halbgas und schalten bei 1500rpm , achso den Tank nur halb leer fahren !!!!!!!!!!!!

    Sorry aber wenn ein Hersteller Leistungsangaben macht dann soll das Zeug die Leistung auch bringen
    Dass ich das erlebe, dass ich dir mal zustimmen würde.
    ________________________________________________
    Viele Grüße, Rigobert
    Like it!

  11. #101
    User Avatar von Küstenschreck
    Registriert seit
    13.05.2007
    Ort
    hinterm Deich
    Beiträge
    5.979
    Daumen erhalten
    137
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @MD-Flyer
    ist doch wahr , die Rümpfe werden immer enger und dann die klugen Ratschläge nimm doppelt so groß und zieh die hälfte , das ist ein Hobby und soll Spass machen.
    Wenn ich ein Setup kaufe das für 100A ausgelegt ist dann will ich die auch ( bei guter Kühlung ) wenigstens 10sec am stück haben.
    Mein Future 90 macht klaglos 130A mit hatte auch schon 5S drann da waren es 150A , den hatte ich mal zur Rep. geschickt, nach einen Mechanischen Schaden, mit dem Auftrag: bitte keinen Kostenvoranschlag einfach reparieren, habe die Rechnung im sitzen geöffnet
    Gruß Norbert
    Habe noch Kerne für 2/3 4/5 Gixxer, Brutus, Superfelix und Clubberer/Follow me
    Like it!

  12. #102
    User
    Registriert seit
    19.08.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    559
    Daumen erhalten
    95
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Okay 80 % von 100 Ampere. Wie konnte das nur passieren.

    .................................................................................................... ...........
    Beispiel 100-Ampere-Regler, freigegeben für bis zu 6S-Lipos:

    Wenn ein 100-A-Regler für 6 Lipozellen freigegeben ist, sollte dieser Regler mit max. 5 Zellen betrieben werden, und zwar mit max. 80 Ampere. Somit ist die 80 %-Regel eingehalten. Sollen aber 6 -S-Lipos verwendet werden, dann gibt man beim Strom entsprechend mehr Puffer: 100 A mal 80% und nochmals mal 80 % ergeben 64 Ampere. Also entweder verwendet man einen 5S-Lipo bei max. 80 A, oder ein 6-S-Lipo bei max. 64 A.

    .................................................................................................... ...........

    Es ist ja so: die Servohersteller versprechen auch sagen wir mal 100 Ncm, das ist dann aber das Stellmoment im Augenblick, bei dem das Servo blockiert.

    Die zulässige Dauerbelastung ist dann weniger als die Hälfte dieses Werts.

    Ich bin dafür, Puffer einzuplanen. Daher gebe ich das mit den 80 % so an. Wer die Regler stärker belasten möchte, kann das auf eigenes Risiko doch gern machen.
    Geändert von Artur Blömker (30.12.2019 um 16:24 Uhr) Grund: edit
    www.f3x.de · Artur´s Modellbau-Shop
    Like it!

  13. #103
    User
    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.610
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    140
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Küstenschreck Beitrag anzeigen
    @MD-Flyer
    ist doch wahr , die Rümpfe werden immer enger und dann die klugen Ratschläge nimm doppelt so groß und zieh die hälfte , das ist ein Hobby und soll Spass machen.
    Wenn ich ein Setup kaufe das für 100A ausgelegt ist dann will ich die auch ( bei guter Kühlung ) wenigstens 10sec am stück haben.
    Mein Future 90 macht klaglos 130A mit hatte auch schon 5S drann da waren es 150A , den hatte ich mal zur Rep. geschickt, nach einen Mechanischen Schaden, mit dem Auftrag: bitte keinen Kostenvoranschlag einfach reparieren, habe die Rechnung im sitzen geöffnet
    Ich habe ca. 10 Flüge lang in einem stark getunten MPX Dogfighter mal einen Dymond Smart 100 A Regler genutzt (jeweils nur max. 10 Sekunden Vollgas), bis ich mal auf die Idee kam den Strom zu messen (hatte vorher der Angabe desjenigen, der das Setup "entwickelt" hat, vertraut): 150 A. Hat problemlos funktioniert und das erwarte ich so eigentlich auch.
    ________________________________________________
    Viele Grüße, Rigobert
    Like it!

  14. #104
    User
    Registriert seit
    22.08.2010
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    9
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motor im Post Nr.: 17

    Hallo Gerd,

    ich habe zwar keine Frage zum Regler, aber was ist das für ein Motor in #17?

    Vielen dank und LG,
    Andreas
    Like it!

  15. #105
    Moderator
    Akkus & Ladegeräte
    E-Motoren, Regler & Steller
    Slow- und Parkflyer
    RC-Sims
    Avatar von Gerd Giese
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    RZ
    Beiträge
    16.168
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    336
    Daumen vergeben
    195
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Andreas, da(s) ist er [Leomotion L3025/3650-6,7:1] : https://www.elektromodellflug.de/vikos-e-f3f.html
    Gruß Gerd und alles Watt ihr Volt
    -------------------------------------------------------------
    www.elektromodellflug.de - LiPo-ABC
    Was in einem Internetforum gesagt werden darf
    Tipps zur Beitragsgestaltung
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Valenta Storm vs. X-Model Sword
    Von MPXFlyer im Forum Hangflug
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.12.2008, 19:47

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •